+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 174
  1. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    6.381

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die, die sich selber Taschengeld auszahlen. Darf ich fragen, wie hoch das ist und was davon bezahlt werden muss?
    Gleiche Frage
    neu.gierig.toll.kühn

  2. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.360

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Hier momentan sehr ähnliches Gehalt, wird aber bald nicht mehr so sein und war auch eine Zeitlang nicht so. Gemeinsames Konto, auf das wir beide anteilig für die Fixkosten und normalen Haushalt einzahlen. Wenn unser Gehalt wieder unterschiedlicher wird, dann zahlt halt einer mehr der andere weniger. Falls wir für gemeinsame Ausgaben wie Urlaub oder Autoreparatur mehr brauchen, zahlen wir einmalig nochmal etwas auf das gemeinsame Konto ein.

  3. Fresher Avatar von Riddra
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    290

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Jeder hat sein eigenes Konto und zusätzlich haben wir ein Gemeinschaftskonto. Darauf zahlt jeder einen Betrag X ein. Mein Anteil ist höher, weil ich mehr verdiene. Zudem geht ein Teil meiner Weihnachts- und Urlaubsgeldes auf das Gemeinschaftskonto.
    Vom Gemeinschaftskonto werden alle Fixkosten, die uns beide betreffen bezahlt. Bei Urlauben und größeren Ausgaben sprechen wir vorher darüber, wie wir das regeln.

  4. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.238

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Unser Gehalt geht auf unser jeweils eigenes Konto und von dort überweisen wir einen Anteil auf ein gemeinsames Konto. Jeder von uns behält dieselbe Summe Taschengeld.
    Ergänzend dazu noch, dass wir alles, was über das monatliche Taschengeld geht - also auch Sonderzahlungen, Boni etc, auf das gemeinsame Konto geben und dann weiter auf ein „Rücklagenkonto“. Davon zahlen wir Urlaub, Anschaffungen, alles außer Plan.

    Eigenes Vergnügen zahlen wir vom Taschengeld. Also Sport, Konzerte, Ausgehen, Essen gehen mit Freunden, Klamotten, besondere Kosmtik.

  5. Newbie Avatar von lalamae
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    111

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Unser Gehalt geht auf unser jeweils eigenes Konto und von dort überweisen wir einen Anteil auf ein gemeinsames Konto. Jeder von uns behält dieselbe Summe Taschengeld.
    So. Wir hatten beide Konstellationen schon, früher habe ich deutlich mehr verdient und jetzt aktuell er, insofern gleicht sich das kosmisch betrachtet alles aus. Ich fände es blöd, wenn dann einer mehr übrig hätte als der andere.
    (verheiratet, keine Kinder)

  6. Addict Avatar von Leni4561
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    2.539

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Wir haben jede unsere eigenen Konten auf die das Gehalt/ Elterngeld geht. Davon zahlt dann jeder prozentual was auf gemeinsame Konto. Von dem gehen alle gemeinsamen Ausgaben ab. Mein Mann hat teure hobbies und ich gehe gern shoppen
    Momentan verdiene ich nix, weil daheim und elternzeit und mein Mann überweist mir Geld.
    Anfangs konnte ich es mir gar nicht vorstellen, das so zu machen da ich von meinem Eltern nur das gemeinsame Konto kenne. Mittlerweile ist mir unsere Lösung deutlich lieber.

  7. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.238

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die, die sich selber Taschengeld auszahlen. Darf ich fragen, wie hoch das ist und was davon bezahlt werden muss?
    Ich zahle mir kein Taschengeld aus, sondern behalte einen Teil meines Geldes.
    Es sind aktuell 800€
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  8. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    585

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ich kann mir das mit Taschengeld oder gemeinsamen Konto auf das alles Geld geht gar nicht vorstellen, soviel bin ich einfach nicht bereit abzugeben. Aber vielleicht ist das auch nur eine Sache der Benennung, ich sehe das, was überbleibt nachdem ich meinen Anteil an den gemeinsamen Lebenshaltungskosten gezahlt habe, einfach als das was eben übrig bleibt wenn die Rechnungen gezahlt sind, nicht mein Taschengeld.

  9. Fresher Avatar von Kokosring
    Registriert seit
    21.11.2018
    Beiträge
    204

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von Hippiekind Beitrag anzeigen
    An die mit den gemeinsamen Konten, ab wann habt ihr das gemacht? Gleich zum gemeinsamen Haushalt/Wohnung, vorher schon, erst später, erst, als Kinder da waren, nach x Jahren Beziehung? Habt ihr das noch irgendwie geregelt für den Fall einer Trennung? (Das bezieht sich jetzt auf Unverheiratete.)
    Wir haben mit Zusammenziehen ein gemeinsames Konto gemacht, von dem Miete, Strom, Internet etc abging. Dafür haben wir die notwendige Summe gebildet, und das zu 45 und 55% überwiesen (also etwas angepasst ans Gehalt). Zusätzlich überweist jeder ca 100€, die wir für Urlaube und gemeinsame größere Anschaffungen nutzen. Das Einkaufen von Lebensmitteln und andere kleinere Ausgaben haben wir mal so mal so bezahlt, das hat sich gefühlt immer gut ausgeglichen.
    Wenn wir jetzt ein Kind kriegen, müssen wir das evtl noch etwas anpassen. Da wir aber beide gleich viel Elternzeit machen, könnte sich das über das Jahr hinweg aber vermutlich auch ausgleichen.
    Für den Fall einer Trennung haben wir ehrlicherweise nichts ausgemacht.

  10. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.348

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Wir haben auch getrennte Konten und ein gemeinsames Konto für die Fixkosten. In der Elternzeit/während meiner TZ-Arbeit habe ich dann entsprechend weniger gezahlt und er mehr.
    Allerdings ist es mit Haus so, dass immer mal was anfällt und wir zusätzlich auf das gemeinsame Konto Geld schieben. Jetzt überlege ich, ob es sinvoll wäre, das mal zu ändern. Das mit dem Taschengeld hört sich gar nicht so schlecht an.

  11. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.714

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Wir haben beide Gehalt auf unsere eigenen Konten, und überweisen dann auf unser gemeinsames Konto, und behalten jeweils nur eine kleine Rücklage auf dem persönlichen Konto. Also nicht jeden Monat denselben Betrag, sondern es geht fest was runter, für laufende Fixkosten und dann am Ende des Monats überweisen wir alles übrige Geld vom eigenen Konto aufs gemeinsame zum Sparen, bis auf einen Puffer (bei mir etwa £300).

    Im Moment bin ich in Elternzeit, da überweise ich eben nichts.

    Wir decken fast alles von gemeinsamen Konto, nur Geschenke für den anderen, und manche Hobbyausgaben vom eigenen Konto. Ist aber eigentlich hinfällig.

    An sich haben wir unsere Ausgaben komplett zusammengeworfen, und ich hab auch nicht weniger „Taschengeld“ als er.


    Das gemeinsame Konto haben wir seit der gemeinsamen Wohnung, erstmal ging nur Miete und Essen drüber, mit der Zeit (und mit gemeinsamem Haus, Hochzeit und Kind) langsam immer mehr.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  12. V.I.P. Avatar von Rumpelstiltskin
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    16.398

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ein Topf für alles. Alles andere wäre mir mittlerweile nach so vielen Jahren Beziehung/Ehe zu anstrengend.
    Constantly talking isn't necessarily communicating.

  13. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    585

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ah, wir haben das gemeinsame Konto seitdem das Kind da ist etwa, davor haben wir aber auch nicht zusammengewohnt. Bei der Berechnung wieviel wir jeweils zahlen, berücksichtigen wir nur das Fixgehalt. Ein guter Anteil von meinem Gehalt ist variabel, aber ich plane meine Finanzen generell so, als ob der variable Anteil null ist, um mich nicht zu stressen. Dieses Jahr habe ich die Zahlung aber zu einem guten Teil für eine Sondertilgung genutzt. Wir haben ein Excelsheet, in dem wir grob tracken, wer was für die Wohnung gezahlt hat für den Fall, dass wir uns mal trennen. Weiter rechtlich verankert haben wir da aber nichts. Von dem gemeinsamen Konto zahlen wir alle gemeinsamen Ausgaben und Ausgaben für das Kind. Ich kaufe aber auch mal von meinem Geld Dinge fürs Kind oder die Wohnung, die vom Gemeinschaftskonto nicht abgedeckt wären. Ansonsten gebe ich mein Geld für diverse laufende Kosten, die nur mich betreffen (Monatskarte, Urbansportsclub usw), für Mittagessen in der Arbeit und Klamotten/Kosmetik/Kleinkram für mich aus und was übrig bleibt spare ich.

  14. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    585

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von Rumpelstiltskin Beitrag anzeigen
    Ein Topf für alles. Alles andere wäre mir mittlerweile nach so vielen Jahren Beziehung/Ehe zu anstrengend.
    Wenn man eine Zugewinngemeinschaft hat, ist es ja auch fast schon wieder egal.

  15. V.I.P. Avatar von Rumpelstiltskin
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    16.398

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Die mit gemeinsamen Konten: Bezieht ihr euch nur aufs Girokonto für laufende Ausgaben/Haushaltssachen? Also habt ihr trotzdem noch eigene Konten wie z.B. Tagesgeldkonto oder persönliche Sparkonten? Oder habt ihr da ebenfalls alles zusammengelegt?
    Wir haben zwar jeder noch eigene Konten (auch wegen der Selbstständigkeit), aber dank Zugewinngemeinschaft wird im Falle einer Scheidung eh alles 50/50 geteilt, von daher ist es egal.
    Constantly talking isn't necessarily communicating.

  16. V.I.P. Avatar von Rumpelstiltskin
    Registriert seit
    10.11.2004
    Beiträge
    16.398

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Wenn man eine Zugewinngemeinschaft hat, ist es ja auch fast schon wieder egal.
    Eben
    Constantly talking isn't necessarily communicating.

  17. Newbie Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    131

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    wir trennen, kein gemeinsames konto.

    miete, größere haushaltsausgaben, urlaub --> anteilig
    ich überweise ihm meinen anteil, von seinem konto gehts ab - sehe daher auch keinen sinn noch mit nem 3. konto rumzuhantieren.

    versicherungen zahlt jeder für sich. außer meine private rentenversicherung, dafür wird das durch den steuerklassenwechsel eingesparte geld genommen.

    kleinere sachen wie putzkram, lebensmittel, kosmetik (außer mein fancy zeug) bringt jeder mal mit wie es passt.

    ein wenig albern wirds nur beim wocheneinkauf: da wechseln wir streng ab wer zahlt - und warten mit teurerem kram gern bis der andere dran ist. so gleicht es sich auch wieder aus.

  18. Newbie Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    131

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich kann mir das mit Taschengeld oder gemeinsamen Konto auf das alles Geld geht gar nicht vorstellen, soviel bin ich einfach nicht bereit abzugeben. Aber vielleicht ist das auch nur eine Sache der Benennung, ich sehe das, was überbleibt nachdem ich meinen Anteil an den gemeinsamen Lebenshaltungskosten gezahlt habe, einfach als das was eben übrig bleibt wenn die Rechnungen gezahlt sind, nicht mein Taschengeld.
    genauso empfinde ich das auch.
    wahrscheinlich hänge ich mich auch zu sehr am taschengeld begriff auf.


    achja, noch vergessen: private vergnügen (kino, was trinken gehen, restaurant) werden auch eher anteilig gezahlt. gut für mich..

  19. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.925

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ich hätte ne Umfrage-Option einbauen sollen
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  20. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.925

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Ich zahle mir kein Taschengeld aus, sondern behalte einen Teil meines Geldes.
    Es sind aktuell 800€
    Ist das dann etwas, was du am Ende des Monats aufgebraucht hast, oder geht von sowas auch z. B. ein Sparbetrag ab?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •