+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 174
  1. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.342

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Wenn man eine Zugewinngemeinschaft hat, ist es ja auch fast schon wieder egal.
    Sehe ich nicht so, mein Mann hat keinen Zugriff auf mein Konto und kann es also auch nicht leerräumen, meine EC-Karten sperren oder sonstige Scherze, auf die Ehepartner manchmal kommen, wenn es nicht mehr so gut läuft oder eine Trennung im Raum steht.

  2. Member Avatar von geheimnisvoll
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.838

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ich habe seit ich arbeite (davor waren wir beide Studenten, der hat aber deutlich später mit seinem Studium angefangen) ein zum Teil wesentlich höheres Gehalt. Wir wohnen seit etwa zehn Jahren zusammen und sind seit acht Jahren verheiratet (Zugewinngemeinschaft). Seitdem wir zusammenwohnen haben wir ein gemeinsames Konto, über das alles läuft.

    Ursprünglich fing es damit an, dass mein Mann zusätzlich zu seinem Studentenjob noch Geld von seinen Eltern bekommen hat, weil es sonst nicht gereicht hätte. Ich wollte damals nicht (und sehe das auch heute noch so), dass von diesem Geld im Grunde mein Frühstück bezahlt wird, wenn ich doch selbst wirklich genug Geld verdiene. Das ist dann auch so geblieben, als er seinen ersten Job hatte, weil wir es einfach praktisch fanden und das unter dem Aspekt der Zugewinngemeinschaft auch nicht soo relevant für uns war.

    Aktuell ist es so, dass mein Mann meinetwegen seit zwei Jahren nicht arbeitet (wir leben wegen meines Jobs im Ausland) und sich um unser gemeinsames Kind und den sehr viel aufwändigeren Alltag kümmert. D. h. ich verdiene für uns als Familie das Geld, zahle wirklich alles, ich zahle alleine das gemeinsam erworbene Haus (in Deutschland) ab und auch Urlaube, die er alleine macht.

    Ich überlege jetzt, ob wir getrennt Geld anlegen sollten. Ich weiß aber noch nicht, wie das praktisch aussehen soll, wenn mein Mann aktuell kein "eigenes" Geld verdient. Andererseits sehe ich mich schon in der Pflicht mit Blick auf seine Altersversorgung, da er ja auch auf Einzahlungen in die Rentenkasse verzichtet.
    The expected is just the beginning.
    The unexpected is what changes our lives.

  3. Ureinwohnerin Avatar von curlyyy
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    32.705

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    ich verdiene deutlich mehr, habe aber auch höhere fixkosten/ausgaben bzw. spare auch und bezahle für 'uns' auch den größten Teil.

    wir wohnen seit 3 jahren zusammen, ein gemeinsames Konto haben wir nicht.
    er überweist mir einen kleinen Anteil (für miete und auto) und von meinem Konto geht dann alles ab (miete, Fixkosten, usw). essen zahlen wir mal so mal so, wobei ich öfter einkaufe und da sicherlich auch in summe am ende des Monats mehr bezahle.
    ansonsten macht jeder mit seinem geld, was er möchte.
    Geändert von curlyyy (17.10.2019 um 10:06 Uhr)
    komm, lass uns leben, lass uns leben.
    das leben ist gar nicht so schwer.

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.482

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Wir haben gemeinsame Konten, auf denen alles Geld eingeht und wir alles Geld gemeinsam verwalten. Wir sparen gemeinsam für gemeinsame Sachen, Urlaub und Reparaturen etc., und dazu hat jeder separat seine Altersvorsorge. Im Prinzip fand ich diese "Taschengeld"-Lösung schon immer nett (egal, wie man es nun nennt), aber bei uns bleibt kein Geld für sowas übrig.

    So richtig Sinn macht die gemeinsame Geldverwaltung für mich v.a., seit wir Kinder haben und die Arbeit / Care Arbeit ungleich verteilt sind UND auch noch quasi alle Ausgaben eh für die Familie sind. Anfangs hatten wir getrennte Konten, und das ist dann so langsam zusammen gewachsen.

  5. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.245

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ist das dann etwas, was du am Ende des Monats aufgebraucht hast, oder geht von sowas auch z. B. ein Sparbetrag ab?
    Mal so, mal so.
    Private Altersvorsorge bspw gehen von den gemeinsamen Kosten runter. Wir sparen da auch denselben Betrag
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  6. Newbie Avatar von lalamae
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    125

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    genauso empfinde ich das auch.
    wahrscheinlich hänge ich mich auch zu sehr am taschengeld begriff auf.


    achja, noch vergessen: private vergnügen (kino, was trinken gehen, restaurant) werden auch eher anteilig gezahlt. gut für mich..
    Ich nenne das Taschengeld Fuck You Money 😁 das ist halt das, was man für Hobbykram und Luxus hat, ohne das irgendwie absprechen zu müssen.

  7. Member Avatar von snaus
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    1.859

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Wir sind verheiratet und wohnen seit mehreren Jahren zusammen. Er hat die letzten Jahre immer deutlich mehr verdient, ab nächstem Jahr verdiene ich mehr. Wir haben kein gemeinsames Konto, die Miete geht von einem Konto ab und der andere überweist dann eben anteilig.
    Luxus wie Essen gehen usw. hat er größtenteils bezahlt, das wird sich jetzt umdrehen oder angleichen. Lebensmittel uä. bezahlt jeder mal.
    "Taschengeld" als Erwachsene finde ich gruselig Und wofür wir unser Geld raushauen, möchten wir auch beide nicht absprechen.

  8. Member
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.376

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    wir haben ein gemeinsames Konto seitdem wir zusammen wohnen. Anfangs hat jeder einen festen Betrag überwiesen. Seitdem wir geheiratet haben, ich kurz darauf schwanger wurde und wir dann auch noch ein Haus gekauft haben könnten wir uns die eigenen Konten eigentlich sparen. Im Moment haben wir noch viel Hauskram zu zahlen und jeder überweist was er denkt/übrig hat auf‘s gemeinsame Konto. Mal sehen, ob sich das ändert wenn wir beide wieder arbeiten und sich alles etwas eingependelt hat

  9. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    822

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von Hippiekind Beitrag anzeigen
    An die mit den gemeinsamen Konten, ab wann habt ihr das gemacht? Gleich zum gemeinsamen Haushalt/Wohnung, vorher schon, erst später, erst, als Kinder da waren, nach x Jahren Beziehung? Habt ihr das noch irgendwie geregelt für den Fall einer Trennung? (Das bezieht sich jetzt auf Unverheiratete.)
    Wir hatten sehr schnell (ab dem Zusammenziehen) ein gemeinsames Konto auf dem wir anteilig eingezahlt haben (nach Gehalt) und seit der Hochzeit nun das umgekehrte Modell mit der "Taschengeld"-Auszahlung. Letzteres ist deutlich praktischer für uns.

    Zitat Zitat von jewa Beitrag anzeigen
    Eine Frage an die, die sich selber Taschengeld auszahlen. Darf ich fragen, wie hoch das ist und was davon bezahlt werden muss?
    750 €. Damit kann jeder machen was er will. Sowas wie wenn ich jetzt z.B. Mittags im Büro Sushi bestelle, mit einer Freundin ins Kino, oder spontan was bei Zalando kaufe, zahl ich alles von "meinem" Geld. Ich spare aber auch davon für eigene sonstige Späße, je nach Monat.
    Wenns mal knapp werden sollte, kann ich aber jederzeit vom gemeinsamen Konto was nehmen.

  10. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    822

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von snaus Beitrag anzeigen
    "Taschengeld" als Erwachsene finde ich gruselig Und wofür wir unser Geld raushauen, möchten wir auch beide nicht absprechen.
    Aber genau dafür ist das "Taschengeld" ja auch? Damit man einfach eine Summe X hat, mit der man anstellen kann, was man will, ohne dass man was abspricht oder der andere das auf dem Kontoauszug sieht.

  11. Newbie Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    144

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Ich nenne das Taschengeld Fuck You Money �� das ist halt das, was man für Hobbykram und Luxus hat, ohne das irgendwie absprechen zu müssen.


    naja das ist bei uns irgendwie der default-zustand. also nicht absprechen zu müssen was man mit seinem eigenen geld macht, nur die zwangsausgaben gehen halt von ab.

    dieses "alles geht in einen topf, und dann nimmt sich jeder wieder ein bisschen was weg für sich" ja nee...nicht so meins.

  12. Addict Avatar von nannena
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    2.683

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von luna Beitrag anzeigen
    Hier momentan sehr ähnliches Gehalt, wird aber bald nicht mehr so sein und war auch eine Zeitlang nicht so. Gemeinsames Konto, auf das wir beide anteilig für die Fixkosten und normalen Haushalt einzahlen. Wenn unser Gehalt wieder unterschiedlicher wird, dann zahlt halt einer mehr der andere weniger. Falls wir für gemeinsame Ausgaben wie Urlaub oder Autoreparatur mehr brauchen, zahlen wir einmalig nochmal etwas auf das gemeinsame Konto ein.
    Hier auch so.

    Mir ist es tatsächlich auch wichtig, für mich selber zu sparen. Meine private Rentenversicherung z.B. geht auch von meinem Konto ab.

  13. Member Avatar von snaus
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    1.859

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Aber genau dafür ist das "Taschengeld" ja auch? Damit man einfach eine Summe X hat, mit der man anstellen kann, was man will, ohne dass man was abspricht oder der andere das auf dem Kontoauszug sieht.
    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    dieses "alles geht in einen topf, und dann nimmt sich jeder wieder ein bisschen was weg für sich" ja nee...nicht so meins.
    Genau das trifft es für mich auch.

  14. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    14.202

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Mein Mann verdient derzeit etwas mehr als das Doppelte von mir. Der Zustand ist aber, das muss man wohl dazu sagen, auf 1,5 Jahre begrenzt, weil ich aktuell noch Referendarin bin und er in Vollzeit arbeitet. Nach dem Referendariat werden wir vsl. etwa gleich viel verdienen.
    Wir haben getrennte Konten und übernehmen größere Kosten wie Miete, gemeinsame Urlaube, Anschaffungen wie Möbel... gemeinsam zu jeweils 50%. Kleinere regelmäßige Ausgaben wie Internet, GEZ, Strom usw. haben wir schon zu Studienzeiten untereinander aufgeteilt („Du das, ich jenes...“). Das Auto, das ich aber auch regelmäßig nutze, ist das meines Mannes und er übernimmt Versicherungen, Steuer, Reparaturen usw.

    Unterm Strich zahlt er also derzeit etwas mehr. Ich bin aber ganz froh, wenn wir bald (hoffentlich) etwa gleich viel verdienen.

    Das Unwohlsein liegt sicher in meiner Erziehung begründet. Meine Eltern haben immer vergleichbar viel verdient (was ja in den 1980ern und 1990ern in Westdeutschland noch eher ungewöhnlich war...) und meine Mutter hat immer wieder betont, dass sie sich keinesfalls von einem Mann „aushalten lassen“ will. Hm.

  15. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    599

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ja! Ich bin eine erwachsene Frau und die Idee, dass irgendjemand mir oder ich mir selbst Taschengeld gebe ist mir absolut zuwider.

    Edit: bezog sich auf snaus

  16. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    822

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ja! Ich bin eine erwachsene Frau und die Idee, dass irgendjemand mir oder ich mir selbst Taschengeld gebe ist mir absolut zuwider.
    Ich find eher dieses "diesmal zahlst du, nächstes mal ich" super anstrengend...

    Falls jemandem ein besseres Wort für das "Taschengeld" hat, her damit - ich bin auch eine erwachsene Frau.

  17. Addict Avatar von apieceofcake
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    2.133

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Keine Ahnung, ob ein oberer 3-stelliger Betrag unter 'deutlich unterschiedlich' fällt, aber wir haben getrennte Konten plus ein gemeinsames für alle Fixkosten. Die zahlen wir prozentual zu gleichen Teilen, allerdings eben gemessen am Einkommen, und das betrifft auch wirklich nur gemeinsame Kosten. Altersvorsorge, Sparen, Geld für Spaßausgaben, etc. gehen von unseren eigenen Konten ab.

  18. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    599

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Ich find eher dieses "diesmal zahlst du, nächstes mal ich" super anstrengend...

    Falls jemandem ein besseres Wort für das "Taschengeld" hat, her damit - ich bin auch eine erwachsene Frau.
    Hehe, das wollte ich auch keiner absprechen. Und wir haben ja auch ein gemeinsames Konto, aber wenn ich meine monatliche Zahlung da geleistet habe, habe ich meine Pflicht aus meiner Sicht erfüllt und mit dem Rest mache ich was ich will, auch wenn das in der Praxis häufiger auch was für die Familie ist

  19. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    14.202

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Zitat Zitat von Rumpelstiltskin Beitrag anzeigen
    Wir haben zwar jeder noch eigene Konten (auch wegen der Selbstständigkeit), aber dank Zugewinngemeinschaft wird im Falle einer Scheidung eh alles 50/50 geteilt, von daher ist es egal.
    Aber nur etwaiges Vermögen (Immobilien, Geld...), oder?
    'You cannot walk down the street dressed as the Archbishop of Canterbury.'

  20. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.436

    AW: deutlich unterschiedliches Einkommen in der Beziehung

    Ist das nicht so ein bisschen eine individuelle Paarentscheidung wie man das regelt?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •