Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 152
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Auf alle Fälle! Der Zebrastreifen ist quasi heilig ;-).
    Brünett.Grünäugig.Brilliant.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Es geht doch nicht darum, dass man jemanden umnieten will. Sondern einfach um die Geschwindigkeit. Dass man da nicht angerast kommt und den Zebrastreifen als grüne radAmpel sieht.
    Deswegen gibt es die Regel.
    Wenn du langsam angefahren kommst, wird doch niemand im Auto wollen, dass du extra absteigt. Das dauert doch viel länger als wenn du dann weiterfährst.
    Geändert von melody. (24.10.2019 um 20:37 Uhr)

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Klar ist das bekannt. Und ich kann da auch aus Fußgängersicht wirklich nicht klagen.
    .
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Mir fällt oft auf: Die allermeisten Autos, die hier (ö) NICHT vor dem Zebrastreifen halten, haben ein deutsches oder italienisches Kennzeichen.
    Echt? Ö hat mich dahingehend total versaut. Als ich noch in D gelebt habe, habe ich selbstverständlich immer angehalten. Nachdem ich in Ö aber mehrfach fast über den Haufen gefahren wurde (und durchaus auch von Einheimischen) und auch aus Beobachtungen den Eindruck habe, dass fast nie gehalten wird, habe ich das selbst teilweise unbewusst übernommen.
    Vielleicht liegts am Bundesland

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Mir ist das wohlbekannt und bei Autos habe ich als Fußgängerin damit auch allerseltenst Probleme.
    Einige Radfahrer in meiner Stadt wissen aber anscheinend nicht, dass Anhalten am Zebrastreifen auch für sie gilt bzw. vermutlich wollen sie es nicht wissen, weil man kann sich ja mit einem Fahrrad immer so schön an Verkehrsregeln vorbei schlängeln. Ebenso, dass Anhalten für sie ebenfalls gilt, wenn eine Straßenbahn ihren Ausstieg auf der Straße hat und krass, aber es gilt sogar an roten Ampeln!
    !!!

    Ich habe als Fußgänger damit null Probleme. Als Autofahrer fahre ich nur sehr langsam an Zebrastreifen heran und beobachte die Fußgänger im Umkreis. Sobald jemand Anstalten macht, drüber zu gehen, halte ich an. Bei Kindern sowieso, auch wenn sie nicht so deutlich daran interessiert sind, rüber zu gehen
    Als Radfahrerin fahre ich auch über Zebrastreifen, nähere mich aber vorsichtig und schaue, ob mich der Autofahrer drüber lässt. Wenn ja, dann bedanke ich mich.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Mir ist es noch nicht ein Mal passiert, dass die Fahrzeuge nicht angehalten haben. Find ich sau gut!!! Ich steuere aber auch zügig auf und über den Streifen, also meine Absicht ist mehr als deutlich

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Mir ist das wohlbekannt und bei Autos habe ich als Fußgängerin damit auch allerseltenst Probleme.
    Einige Radfahrer in meiner Stadt wissen aber anscheinend nicht, dass Anhalten am Zebrastreifen auch für sie gilt bzw. vermutlich wollen sie es nicht wissen, weil man kann sich ja mit einem Fahrrad immer so schön an Verkehrsregeln vorbei schlängeln. Ebenso, dass Anhalten für sie ebenfalls gilt, wenn eine Straßenbahn ihren Ausstieg auf der Straße hat und krass, aber es gilt sogar an roten Ampeln!
    Autofahrer erlebe ich als Fußgänger auch als rücksichtsvoller.
    Besonders geil sind immer wieder gern die rechts abbiegenden Radfahrer bei grün der Fußgänger geradeaus. Die Autos warten geduldig auf die langsamste Omi, aber unsere lieben Fahrradfahrer stellen sich blöd und nieten einem beim Abbiegen fast um. Wenn du nicht für sie stoppst und ihnen aus dem Weg springst, gucken sie noch blöd

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Ja, ist bekannt ubd ich halte es für dermaßen selbstverständlich, dass ich mich immer arg wunder, wenn Fußgänger*innen sich bedanken.

    Das Problem mit Rädern, die selbstverständlich mit vollem tempo drüber fahren, kenne ich auch. Wie ist da eigentlich die Regelung für Inliner/Tretrollern/E-Scootern?

    Oder diesen Elektromobilen für Senioren?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Mir fällt oft auf: Die allermeisten Autos, die hier (ö) NICHT vor dem Zebrastreifen halten, haben ein deutsches oder italienisches Kennzeichen.
    das ist dann wohl von ort zu ort unterschiedlich. in meiner stadt muss man schon sehr signalisieren, dass man als fußgänger*in über die straße gehen will - eigentlich muss man bereits einen fuß auf die straße / den zebrastreifen setzen, damit überhaupt irgendjemand hält vorher bremst nur selten mal jemand ab.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von engl Beitrag anzeigen
    Echt? Ö hat mich dahingehend total versaut. Als ich noch in D gelebt habe, habe ich selbstverständlich immer angehalten. Nachdem ich in Ö aber mehrfach fast über den Haufen gefahren wurde (und durchaus auch von Einheimischen) und auch aus Beobachtungen den Eindruck habe, dass fast nie gehalten wird, habe ich das selbst teilweise unbewusst übernommen.
    Vielleicht liegts am Bundesland
    auch meine erfahrung, leider.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich habe als Fußgänger damit null Probleme. Als Autofahrer fahre ich nur sehr langsam an Zebrastreifen heran und beobachte die Fußgänger im Umkreis. Sobald jemand Anstalten macht, drüber zu gehen, halte ich an. Bei Kindern sowieso, auch wenn sie nicht so deutlich daran interessiert sind, rüber zu gehen
    Als Radfahrerin fahre ich auch über Zebrastreifen, nähere mich aber vorsichtig und schaue, ob mich der Autofahrer drüber lässt. Wenn ja, dann bedanke ich mich.
    Kann ich so komplett unterschreiben
    I've been alone with you inside my mind
    And in my dreams I've kissed your lips a thousand times
    I sometimes see you pass outside my door
    Hello, is it me you're looking for?

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Wie ist da eigentlich die Regelung für Inliner/Tretrollern/E-Scootern?

    Oder diesen Elektromobilen für Senioren?

    Ist sehr eindeutig geregelt:
    § 26 Fußgängerüberwege
    (1) An Fußgängerüberwegen haben Fahrzeuge mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen den zu Fuß Gehenden sowie Fahrenden von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Dann dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren; wenn nötig, müssen sie warten.
    (2) Stockt der Verkehr, dürfen Fahrzeuge nicht auf den Überweg fahren, wenn sie auf ihm warten müssten.
    (3) An Überwegen darf nicht überholt werden.
    (4) Führt die Markierung über einen Radweg oder einen anderen Straßenteil, gelten diese Vorschriften entsprechend.

    Ich hasse Radfahrer die völlig selbstverständlich über einen Zebrastreifen rasen, nicht Mal gucken und auch noch meinen sie sind im Recht.
    Ich erlebe aber auch manchmal Fußgänger bei deinen man den Eindruck hat die laufen weiter, und dann schlagen sie ein Haken und laufen kurz vor einem über den Zebrastreifen.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Und Inliner zählen da als Fahrzeug?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Okay, Inliner habe ich überlesen.
    Habe leider keinen Kommentar zur StVO zur hand, aber streng genommen ist der Inliner ja nicht zu "Fuß gehend" unterwegs, macht aber natürlich kein Sinn die Inliner auszuziehen
    Im Zweifel hat der Inliner halt kein "Vorfahrtsrecht" - aber wie gesagt ich weiß das wirklich nicht.
    Und bei ihnen Unfall wäre der Autofahrer trotzdem erst mal der dumme.

  14. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Ich glaube schon, dass inliner fahren als zu Fuß gehen gilt.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass inliner fahren als zu Fuß gehen gilt.
    Ja.

    Das ist ganz hilfreich
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Mir ist es bekannt und als Fußgängerin erlebe ich auch, dass die meisten Autos anhalten.

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    ja, was die meisten radfahrer nicht wissen ist, dasss man für sie nicht anhalten muss
    Äh, doch?

    Als Radfahrer darf man nicht über den Zebrastreifen fahren, weil es ein Fußgängerübergang ist.

    Fährt ein Radfahrer trotzdem drüber, muss man als Autofahrer natürlich anhalten.

    Die Haftungsverteilung in so einem Fall ist meistens 50/50.

    Witzig, wie es in diesem Thread eigentlich um Fußgänger und Autofahrer geht, aber ca. die Hälfte der Posts Geschimpfe über Fahrradfahrer sind.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von mrs_november Beitrag anzeigen
    Witzig, wie es in diesem Thread eigentlich um Fußgänger und Autofahrer geht, aber ca. die Hälfte der Posts Geschimpfe über Fahrradfahrer sind.
    Bym halt 🤷

    Ich bin seit einem Jahr regelmäßig in Braunschweig unterwegs und muss da ne breite Allee mit Zebrastreifen kreuzen. Es hat noch nicht ein einziges Auto angehalten.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    [QUOTE=mrs_november;1073168686
    Äh, doch?

    Als Radfahrer darf man nicht über den Zebrastreifen fahren, weil es ein Fußgängerübergang ist.

    Fährt ein Radfahrer trotzdem drüber, muss man als Autofahrer natürlich anhalten.[/QUOTE]

    Hast du dazu Quellen? Denn ich kenne es anders. Oder meinst du, dass es um vorausschauendes Fahren geht, nicht um Vorfahrtsrecht?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von Rumpelstiltskin Beitrag anzeigen
    Bym halt ��

    Ich bin seit einem Jahr regelmäßig in Braunschweig unterwegs und muss da ne breite Allee mit Zebrastreifen kreuzen. Es hat noch nicht ein einziges Auto angehalten.
    Mir ist jetzt auch eingefallen, dass wir hier bei mir um die Ecke einen sehr neuen Zebrastreifen haben, der von niemandem beachtet wird. Ich wurde da neulich fast von einem LKW über den Haufen gefahren.
    (Und: die Fahrradfahrer halten sich am wenigsten dran. Aber die halten sich auch nicht an die rote Ampel 150m weiter. Ja, ich bashe gerne Radfahrer, ich kann die echt nicht leiden. Und ich lasse keine Gelegenheit aus. )
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Anhalten am Zebrastreifen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Hast du dazu Quellen? Denn ich kenne es anders. Oder meinst du, dass es um vorausschauendes Fahren geht, nicht um Vorfahrtsrecht?
    Mir geht es nicht darum, wer Vorfahrt hat (natürlich das Auto). Denn auch wenn man als Auto Vorfahrt hat, darf man nicht einfach den Radfahrer zusammenfahren, weil man auf Grund der Betriebsgefahr eine Mithaftung hat.

    Beispiel (Haftungsquote 50/50):
    LG Nurnberg-Furth: Kein Vorrecht von Radfahrern am Fussgangeruberweg – Verkehrsrecht Blog

    Ist wie mit Radfahrern auf der falschen Seite. Da darf man als Auto auch nicht einfach fahren, auch wenn der Radfahrer im Unrecht ist.

    Klar, wenn man den Radfahrer überhaupt nicht sieht, kann man vielleicht nichts dafür. Aber mich stört die Formulierung, die für mich so klang: "Wenn ein Radfahrer über den Zebrastreifen fährt, musst du nicht anhalten."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •