+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 101
  1. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.859

    Fremde Sprache vor anderen

    weg
    Geändert von Bällabee (20.11.2019 um 16:46 Uhr)
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  2. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.592

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Wieso sollte man nichts in der Sprache erklären, wenn das einfacher ist?

    Was sind denn die Argumente von C und D dagegen, weil "mir ist das negativ aufgefallen" ist nun kein Grund irgendwas zu verbieten.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. V.I.P. Avatar von parapioggia
    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    17.281

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Bei uns ist es vlt eine andere Situation, weil wir ziemlich viele unterschiedliche Nationalitäten im Team haben, aber bei uns reden selbstverständlich alle miteinander in der Sprache, die allen beteiligten am Besten passt. Ich würde im Leben nicht meine beiden chinesischen Kollegen bitten nicht mehr Mandarin zu sprechen, wenn sie sich über etwas unterhalten, wo ich nicht involviert bin. Warum denn auch?
    Entschuldigen Sie bitte. Ich hatte eine Dringlichkeit.

  4. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.929

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Mein spontaner Gedanke war, ob die Kollegin was gesagt hätte, wenn es um Spanisch, Französisch etc. gegangen wäre.

    Ich hab selbst mal im Ausland gelebt und fand es erleichternd, wenn jemand mir was Komplexes auf Deutsch erklären konnte, obwohl ich die Landessprache gut kannte. Von daher habe ich Verständnis für die Situation.

    Aber ich kann auch verstehen, wenn man sich ausgeschlossen fühlt und sich zu dritt im Raum dann unangenehm fühlt. Da fände ich es angebracht, auf die gemeinsame Sprache zu wechseln.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  5. Addict Avatar von nannena
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    2.718

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Ich finde der Teil ist wichtig:
    Solange das nicht vor den Patienten passiert, ist mir das eigentlich egal.

  6. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.859

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Efeu, ich glaube der letzt genannte Grund ist der für die Beschwerde. Ich glaube aber eben auch, dass etwas vom erst genannten mit rein schwingt. Also das es bei französisch bspw kein so großes Problem wäre.
    Danke erstmal, ihr bestätigt mich in meinem Gefühl. Ich war mir unsicher, ob ich die bitte von C übergehe, weil sie eh ein spezialfall ist und ich deshalb so ablehnend reagiere.

    (D werde ich mal separat befragen, eigentlich ist die so ein entspannter Mensch, das ich mir das nicht so richtig vorstellen kann, dass sie das stört)
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  7. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.592

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Sie soll vor allem begründen wieso es sie stört.

    Interessehalber: wieso wäre das vor Patienten ein Problem?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  8. Member Avatar von vaya con dios
    Registriert seit
    06.06.2001
    Beiträge
    1.666

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    und warum sollst du das klären?

  9. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.854

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Ich hab selbst mal im Ausland gelebt und fand es erleichternd, wenn jemand mir was Komplexes auf Deutsch erklären konnte, obwohl ich die Landessprache gut kannte. Von daher habe ich Verständnis für die Situation.

    Aber ich kann auch verstehen, wenn man sich ausgeschlossen fühlt und sich zu dritt im Raum dann unangenehm fühlt. Da fände ich es angebracht, auf die gemeinsame Sprache zu wechseln.
    wir haben das meist so gemacht, dass wir gesagt haben 'ich erkläre das mal kurz auf deutsch'. ist wahrscheinlich überflüssig, aber ich hatte immer die sorge, dass es für die anderen, von denen niemand deutsch verstanden hat, ein blödes gefühl ist. aber ich neige auch zu paranoid anmutenden verhaltensweisen ,)



    edit. mir fällt gerade ein, dass es insofern nicht ganz passt, weil das nicht oft vorkam, da wir relativ sicher in der landessprache waren. wenn wir die nicht gut gesprochen hätten, und das dann häufiger vorgekommen wäre, weiß ich nicht, ob ich das dann anders gemacht und einfach auf deutsch drauflos geredet hätte.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  10. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.228

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Solange ich mir relativ sicher wäre, dass sich in den Erklärungen keine Fehler einschleichen, die keiner mitbekäme, wäre mir das egal.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  11. Member Avatar von vaya con dios
    Registriert seit
    06.06.2001
    Beiträge
    1.666

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    .
    Geändert von vaya con dios (19.11.2019 um 23:43 Uhr)

  12. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.859

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Sie soll vor allem begründen wieso es sie stört.

    Interessehalber: wieso wäre das vor Patienten ein Problem?
    Ich vermute eben, sie wird sagen, daß es unhöflich vor Dritten ist. Es war auch so zwischen Tür und angel, so dass ich keine Zeit hatte da lange drüber nachzudenken.

    Weil Patienten eh schon oft unsicher sind und aufgeregt oder Angst haben. Da finde ich es wirklich nicht angebracht sich während der Behandlung daneben zu stellen und in einer nicht verständlichen Sprache zu sprechen.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  13. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.859

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Solange ich mir relativ sicher wäre, dass sich in den Erklärungen keine Fehler einschleichen, die keiner mitbekäme, wäre mir das egal.
    Das kann ich natürlich nicht 100 prozentig sicher stellen. Aber werde es nochmal mit A besprechen.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  14. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.592

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Ich vermute eben, sie wird sagen, daß es unhöflich vor Dritten ist. Es war auch so zwischen Tür und angel, so dass ich keine Zeit hatte da lange drüber nachzudenken.

    Weil Patienten eh schon oft unsicher sind und aufgeregt oder Angst haben. Da finde ich es wirklich nicht angebracht sich während der Behandlung daneben zu stellen und in einer nicht verständlichen Sprache zu sprechen.
    Das ist es aber nicht, also unhöflich. Nicht per se. Wird aber gerne als Argument benutzt.

    Und wenn man das dem Patienten kurz erklärt? „Ich benutze jetzt kurz unsere gemeinsame Muttersprache um die Kollegin korrekt einzuweisen“.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  15. Addict Avatar von Telekommanderin
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    2.974

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    was ich nicht verstehe: es ist doch ein vorteil für alle, wenn die beiden sich auf diese weise unterstützen können, insbesondere weil ihr deutsch noch nicht so gut ist. es ist doch schön, dass sie sich auf arbeit dann mit jemandem in der muttersprache austauschen können.
    finde ich seltsam, dass kollegin c da offensichtlich NUR nachteile sieht.
    .
    es war nicht alles schlecht im kapitalismus

    .

  16. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.228

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Das kann ich natürlich nicht 100 prozentig sicher stellen. Aber werde es nochmal mit A besprechen.
    Kann man ja 100% eh nie. Sonst muss man ja auch immer daneben stehen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  17. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.859

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das ist es aber nicht, also unhöflich. Nicht per se. Wird aber gerne als Argument benutzt.
    Sehe ich ja auch so. Mir ist das komplett latte.

    Zweiteres könnte man in Betracht ziehen. Erstmal macht sie nur ein kurzes Praktikum und die Situation wird erstmal nicht vorkommen. Mal sehen, was die Zukunft so bringt.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  18. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    612

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Ich fände es schon störend wenn es viel vorkommt. In meinem Job gibt es fast nur sehr internationale Teams und da ist es eigentlich ganz klar, dass man in der Wahl der Sprache Rücksicht auf alle Anwesenden nimmt. Sobald jemand am Tisch sitzt, der kein Deutsch kann, rede ich auch mit deutschen Kollegen englisch. Bei Zweiergesprächen zu denen auch niemand dazukommen soll/kann oder wenn es nunmal auf deutsch schwer auszudrücken ist, ist es natürlich okay, aber insgesamt finde ich es schon problematisch, andere durch Sprache auszuschließen.

  19. Member Avatar von hiwi
    Registriert seit
    15.12.2013
    Beiträge
    1.080

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von vaya con dios Beitrag anzeigen
    und warum sollst du das klären?
    Das frage ich mich auch. Können C und D das nicht selbst mit den Praktikantinnen besprechen?

  20. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.592

    AW: Fremde Sprache vor anderen

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich fände es schon störend wenn es viel vorkommt. In meinem Job gibt es fast nur sehr internationale Teams und da ist es eigentlich ganz klar, dass man in der Wahl der Sprache Rücksicht auf alle Anwesenden nimmt. Sobald jemand am Tisch sitzt, der kein Deutsch kann, rede ich auch mit deutschen Kollegen englisch. Bei Zweiergesprächen zu denen auch niemand dazukommen soll/kann oder wenn es nunmal auf deutsch schwer auszudrücken ist, ist es natürlich okay, aber insgesamt finde ich es schon problematisch, andere durch Sprache auszuschließen.
    Man muss sich halt fragen, wieso fühlt sich jemand ausgeschlossen, wenn ein Gespräch eventuell gar nicht für einen gedacht ist?

    Ich hab da grundsätzlich schon zu viel erlebt, als das ich da vorurteilsfrei sein könnte.

    Türkischer Kollege spricht am Handy mit seiner Frau türkisch - gab sofort eine Beschwerde beim Geschäftsführer.
    Belgischer Kollege spricht am Handy mit seiner Frau französisch - "oh das hört sich so schön an wenn du französisch sprichst."
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •