+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 129
  1. Senior Member Avatar von MissBlurry
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5.898

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Sie belügen euch, bereiten NICHTS vor und kündigen euch dann die Freundschaft? Wow.
    Also schon allein das mit 2./5.Stock geht GAR nicht. Haben die gedacht, alle Leute sagen dann "ja gut, dann ist es halt der 5. Stock, auch egal?" oder was? Krass wie dreist manche Menschen sind.

  2. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.616

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich habe so etwas noch nicht erlebt. Einmal fand ich einen Umzug etwas lästig, weil ein Freund von mir zu geizig war, sich für 60 Euro oder was so etwas damals gekostet hat einen kleinen Lieferwagen zu mieten. Bereits ein VW-Bus hätte ausgereicht, um mit 1 oder 2 Fahrten alles zu transportieren. Wir waren zu dritt, und alles wäre innerhalb von ein bis anderthalb Stunden erledigt gewesen. Stattdessen sind wir etliche Male mit seinem Privat-PKW zwischen alter und neuer Wohnung hin und her gefahren und haben jeweils seinen Kleinwagen ein- und ausgeladen. Vorbereitet hatte er aber ganz gut, und war trotzdem ein spaßiger Umzug.

    Im übrigen waren alle Leute, bei denen ich beim Umzug geholfen habe, gut organisiert, und das klappte wie am Schnürchen.

    Bei so etwas wie bei dir hätte ich auch keinen Bock, und wenn es das dann mit der Bekanntschaft / Freundschaft war, dann wars das halt. Man kann ja noch Verständnis haben, wenn das jemand ist, der aus psychischen Gründen grad nichts auf die Reihe kriegt oder so, aber das klang bei dir nicht danach.

  3. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    3.029

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Alter.

  4. Enthusiast Avatar von liorit
    Registriert seit
    15.05.2018
    Beiträge
    737

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    ich weiß nicht, was mich mehr schockt: das verhalten am umzugstag oder dass die sich auch im nachhinein im recht fühlen.

    ich bin erst ein paar mal umgezogen und da lief alles wunderbar. über eka haben wir aber mal einen ikeaschreibtisch mit zwei schubladenschränken (alex?) gekauft und der besitzer hatte den nicht ab- oder ausgeräumt. wir haben also erst mal eine stunde mit seiner mutter kaffee getrunken und kuchen gegessen, während der typ seinen krempel weggeräumt hat..
    "erst wollte ich als kind immer bäckerin werden. als sie mir dann gesagt haben, das ich da den kuchenteig nicht naschen darf, war der beruf dann doof."

  5. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.648

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    wahnsinn.
    null und nichts vorbereitet, leute engagieren, doch wohl auch für möbelsabbau und montagen, denn schränke und lampen und bla mussten ja wohl auch mit. also wenn man da nicht vorarbeit leisten kann, nein, also da ist es keine hilfe, was von freunden erwartet wird, sondern ausnutzung, zumal scheinbar nicht jeder pfennig umgedreht werden muss.

    die reaktion zu gehen war mmn absolut richtig und genauso unverständnis, was das andere paar zum helfen hielt und was denen einfällt, die anderen ebenfalls zu beschimpfen. selber schuld, wenn sie so gutmütig (dumm) waren und sich ausnutzen ließen. nee, also danach hätte ich wohl kein bedürfnis mehr nach weiterer freundschaft.
    aber eine erklärung und entschuldigung sehr gerne, was vielleicht nicht unendliche, aber sehr lange distanz trotzdem zur folge hätte.

    wie hatten sie sich den transport eigentlich vorgestellt? in den pkws der helfer?
    (oder wars fussnah? muss nochmal lesen)

  6. Member Avatar von singasong
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.850

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    ich finde das auch sehr respektlos und würde da auch gar keinen Kontakt mehr haben wollen.
    Hat sehr viel mit Ausnutzen zu tun.

  7. Urgestein Avatar von starfrucht
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    8.309

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Der Umzug meiner Schwester letztes Jahr war auch eher schlecht organisiert (sie ist nach einer Trennung zu meinen Eltern zurück und von da aus dann in eine eigene Wohnung in der Nachbarschaft). Ich hatte mir das Wochenende extra freigeschaufelt, weil ich ein großes Auto hab und dann eben die großen Sachen fahren sollte. U.a. Sollte ein Kleiderschrank bei ikea gekauft werden. Den wollte ich eigentlich auf dem Weg zu meinen Eltern Abend vor dem umzugswochenende mitnehmen, aber Ikea hatte irgendeine Rabattaktionen, die erst ab Samstag galt (hat sich wirklich gelohnt, also kein Ding), die Übergabe fand vormittags mit der Vermieterin statt, das hat ewig gedauert. Mein Bruder und ich wollten dann den Schrank kaufen fahren, aber meine Schwester bestand drauf, selbst mitzufahren.
    Nach der Übergabe sind wir dann also zu Ikea, vorher musste sie unbedingt noch zu Poco, dort hat sie u.a. Einen Mülleimer, so Anti-Rutsch-tiere für die Badewanne und anderen Kleinkram gekauft (der definitiv kein großes Auto benötigte und auch nicht unbedingt an dem Tag geholt werden musste). Bei Ikea hat sie dann auch jede Menge Kram in Ruhe begutachtet (welchen Schrank sie wollte, wusste sie aber ganz genau). Es war dann schon früher Nachmittag, bis wir mit dem Schrank in der Wohnung waren. Meine Eltern hatten in der Zeit dort geputzt und gestrichen, das war immerhin organisiert, aber der Kasten Getränke war bei meinem Bruder in der Wohnung untergestellt (war die Wohnung ein Stockwerk drunter, er war aber, weil ihn niemand brauchte zur Übung bei der Feuerwehr gegangen) und meine Eltern hatten seit dem Frühstück weder was getrunken noch gegessen. Ich’s ein dann gar nicht, was noch an dem Tag geschafft wurde, ich hab noch 1-2 Autoladungen gefahren, aber meine Schwester hatte daheim nichts gepackt, und sich halt überhaupt keine Gedanken gemacht, was, wann und wie gemacht werden soll. Sonntag war dann Aufbau des Schranks und zweite Farbschicht. Ich hab dann angeboten den Montag noch zu bleiben, damit das Bett und der Schreibtisch rüber konnten, das haben wir dann auch gemachten, aber erst, nachdem wir an dem Montag erstmal eine Shoppingtour durch ein Industriegebiet gemacht haben u.a. Um bei Tchibo Kaffeepads zu kaufen (als ich dann kurz bei einem Klamottenladen rein bin, hat sie mich schräg angesehen, denn dafür sei keine Zeit).

    Noch krasser war wohl diesen Sommer der Einzugs meines Bruders und seiner Freundin in ihr Haus. Meine Eltern haben echt viel geholfen, zum Teil über ihre körperlichen Möglichkeiten hinaus, mein Bruder hatte seine Wohnung gekündigt und auch, wenn der Nachmieter ein Kumpel von ihm war, der keinen Zeitdruck hatte, hab es halt einen Termin, zu dem alles fertig sein sollte. Die Freundin meines Bruders war dann ne Woche weg, auf Wacken, meine Familie dachte, es sei dienstlich, es kam aber hinterher raus, dass sie halt, wie jedes Jahr, ganz normal das Festival besucht hat. Spannenderweise haben jede Menge Freunde meines Bruders auch echt viel geholfen, auch, als die Freundin weg war, der Umzug selbst, wurde dann mit einem Feuewehrauto gemacht, mit Schränke, die über das Garagendach durchs Schlafzimmerfenster gehievt wurden, weil das Treppenhaus zu eng ist, und keiner von denen hat sich beschwert. Meine Eltern haben irgendwann eine Pause eingelegt und danach auch weniger geholfen
    Geändert von starfrucht (09.12.2019 um 17:29 Uhr)
    Diese Lava-Lampen machen doch überhaupt keinen Sinn, wenn man keine Drogen nimmt.

  8. Fresher Avatar von NeroDAvola
    Registriert seit
    21.09.2019
    Beiträge
    263

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich wüsste jetzt gar nicht, was mich mehr ärgern würde.
    Das bewusste in die Falle locken indem sie das Stockwerk verschleiern. Feiner Zug. So unter Freunden.
    Euch dreist in den frühen Morgenstunden einzubestellen und es ist NICHTS gemacht und vorbereitet.
    Und dann auch noch der Meinung zu sein, man sei im Recht?!

    Woher kommt eigentlich deren Selbstverständnis, dass sich Sonne, Mond und Erde um sie drehen?

    (Und ja, bei Gutverdienern biete ich Hilfe zumindest an, aber erwarte auch, dass für die schweren Dinge und das Grobe ein Unternehmen engagiert ist. In meinem Freundeskreis läuft das auch so. Da lässt keiner seine Freunde buckeln, wenn es auch anders geht.)

  9. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    6.034

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Da wär ich wohl auch gegangen. Ich hab an sich bei engen (!) Freunden keine Probleme damit, die Unterhosen und Gläser zu packen, aber dann sollen sie das halt vorher sagen. Ich wäre wohl gemütlichst frühstücken gegangen mit der Ansage, dass ich in 3 Std wieder da bin und dann hoffentlich Kisten zum tragen gepackt sind. An einem schlechten Tag wär ich einfach heim, ich lass mich ungern anlügen.

    Danach dann noch zu poltern und Freundschaften zu kündigen - Respekt.

  10. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.648

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    fehlte nur noch die frage, kein werkzeug dabei, kein packmaterial und keine verpflegung.

  11. Regular Client Avatar von toastbrot
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    4.526

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    ich bin echt ein gutmütiges schaf aber in der situation wäre selbst ich abgehauen.
    und ich würde es mir auch nicht nehmen lassen denen zum abschied nochmal zu sagen, was sie für dreiste, unverschämte, faule säcke sind, auf deren freundschaft ich mit vergnügen verzichte.
    Aus alten Zeiten stammt die bayerische Spruchweisheit, dass Weißwürste das Mittagsläuten nicht erleben dürften.

  12. Member Avatar von Jordan 111
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    1.751

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Richtig dreist! Gut, dass ihr gegangen seid.

    Mich hatte nur zu Studienzeiten einmal eine Bekannte gefragt, ob ich und mein Freund ihr (neben anderen, engeren Freunden) helfen können. Als wir um 8.00 Uhr bei ihr waren, waren wir tatsächlich die ersten (und blieben es für lange Zeit) und es war auch kaum etwas gepackt... Wir haben trotzdem geholfen, aber es war schon ein wtf-Moment!

  13. Get a life! Avatar von SunburntParanoid
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    BYM
    Beiträge
    94.425

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von franzithestar Beitrag anzeigen
    Aber als wir - pünktlich um 7 Uhr morgens - ankamen, war GAR nichts gepackt. Nicht ein einziger Umzugskarton. Nichts. Im Gegenteil. Die Wohnung sah aus wie immer
    hatte ich auch mal als mich ein kumpel fragte ob ich beim umzug helfen kann. ich kam, nix war gepackt und ich sagte einfach eiskalt "sorry, ich helf dir gern beim umziehen zeugs schleppen und so aber einpacken kannst mal schön selbst. ich geh jetzt wieder und du kannst dich wieder melden, wenn dein zeugs umzugsbereit ist!" und bin dann tatsächlich einfach wieder gegangen.
    sorry, aber für sowas verschwende ich nicht meine zeit. und jeder, der mich kennt, weiß das eigentlich auch.
    zumal hab ich auch einfach eine zu große hemmung dabei in anderer leute zeugs zu wühlen und es einzupacken... nein danke, für sowas bin ich zu "gehemmt" und es ist mir einfach viel zu nah... ich würds auch furchtbar unangenehm finden, müssten andere mein zeugs einpacken.

    wenn ich selbst umziehe hab ich sogar vorher alle möbel selbst schon auseinander gebaut und es ist alles einfach "ready to grab". da gehts dann echt nur um "helft mir bitte mal kurz tragen, stellt es einfach rein, den rest mache ich alleine dann" weil ich bau meine möbel dann auch selbst wieder zusammen. das mach ich so, weil ich ohnehin schwierigkeiten damit habe andere überhaupt um hilfe zu bitten und wenn ich doch jemanden um hilfe bitten muss, will ich, dass derjenigige, der mir hilft so wenig wie möglich für mich tun muss.
    Geändert von SunburntParanoid (09.12.2019 um 19:25 Uhr)


    Deine Mudder is Admin bei BYM.de!!!


    Asselkot ist sehr beliebt bei Regenwürmern!


    ich bin der restefick deiner icqliste^^

    "Sag zum Abschied leise
    Fick dich."






  14. V.I.P. Avatar von Klein-Eva
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    18.193

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von toastbrot Beitrag anzeigen
    ich bin echt ein gutmütiges schaf aber in der situation wäre selbst ich abgehauen.
    und ich würde es mir auch nicht nehmen lassen denen zum abschied nochmal zu sagen, was sie für dreiste, unverschämte, faule säcke sind, auf deren freundschaft ich mit vergnügen verzichte.
    Yup.

    Bei uns im Freundeskreis ist es selbstverständlich, beim Packen zu helfen, wenn Bedarf ist, aber oft halt schon die Woche(n) vorher, entspannt mit einem Kaffee. Dass man sich gegen Ende mal ein bisschen verschätzt... geschenkt, aber die letzten 4 Kisten kann man auch noch füllen, wenn das Auto schon beladen ist.
    Das Schleppen haben in den letzten Jahren, seit alle arbeiten und keiner (unverschuldet) am Hungertuch nagt, immer Profis gemacht.

    Freunde packen lassen, abbauen lassen, schleppen lassen - das auch noch ohne Ankündigung und mit Lüge - ist ultra dreist.

  15. Member Avatar von kava
    Registriert seit
    25.01.2015
    Beiträge
    1.016

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Wenn mir das 2. "Helfer-Paar" wichtig wäre, würde ich mit denen in Kontakt treten, um sich auszusprechen. Die waren wahrscheinlich auch maximal überfordert mit der Situation.

    Mit den Umzüglern wäre für mich die Freundschaft beendet.

  16. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    4.084

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich kann mich den anderen nur anschließen, geht gar nicht. Die einzige in Ansätzen ähnliche Situation hatte ich einmal bei einer Freundin, da war es aber eine Trennungssituation und sie wollte nur in die Wohnung, als der Ex nicht da war, und dann mussten wir halt einen Tag in Eile suchen und packen - und das war völlig klar und selbstverständlich, dass ich da helfe. Aber einfach erwarten, dass andere den eigenen Mist machen geht gar nicht.

  17. Fresher
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    327

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Wie dreist, ich wäre auch gegangen. Für mich wäre grundsätzlich auch beim packen helfen ok, wenn man das vorher ankündigt und es Gründe gibt, warum man das selber nicht machen kann. In ner Wohnung anzukommen in der nichts gemacht ist und die Waschmaschine läuft, da wäre es für mich aber definitiv vorbei. Auch das mit dem falschen Stockwerk finde ich total daneben.
    Ich gehöre mittlerweile auch zur Fraktion Umzugsunternehmen, statt Freunde fragen.

    Kitten würde ich da nichts. Ich fände es wohl höchst verwunderlich, dass die dann noch frech ne Sprachnachricht schicken, statt peinlich berührt zu sein, wie das von deren Seite lief. Ich finde da merkt man auch, wie es um die Freundschaft bestellt ist und welche Erwartungen es von deren Seite gibt.

  18. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.648

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von kava Beitrag anzeigen
    Wenn mir das 2. "Helfer-Paar" wichtig wäre, würde ich mit denen in Kontakt treten, um sich auszusprechen. Die waren wahrscheinlich auch maximal überfordert mit der Situation.

    Mit den Umzüglern wäre für mich die Freundschaft beendet.
    stimmt. zu dem helferpaar noch eher den kontakt halten und mal checken, ob sie tatsächlich selber der meinung waren, aufopfernd helfen zu wollen oder aus der not heraus gehandelt haben, naiv waren oder zum ende hin aufgestichelt wurden.

    überhaupt, hatte sich das umzugspaar erhofft, der umzug würde durch eine menge leute schon irgendwie laufen, ohne sich selbst gedanken machen zu müssen?

  19. Member Avatar von lunacy84
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    1.944

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich waere auch gegangen.
    Ich wuerde zudem gar nicht wollen dass jemand meine Sachen einpackt. Das mach ich schon selber.

    Mein Mann und ich haben auch mal ner Freundin geholfen, d.h. er und ich haben die Kartons getragen und sie immer nur 1 Kissen oder so. Naja, das ist schon 10 Jahre her. Jetzt wuerd ich da auch was sagen.

  20. Senior Member Avatar von Aurita
    Registriert seit
    29.12.2015
    Beiträge
    5.322

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Als ich aus meiner 1-Zimmerwohnung zu meinem Freund gezogen bin, hab ich ein befreundetes Pärchen gefragt, ob sie beim Tragen helfen und auch Dinge in ihrem Auto transportieren würden (wohnen eh in der Nähe der Wohnung meines Freundes). Die beiden haben zugesagt und kamen dann einfach mal 1 1/2 Stunden nach der verabredeten Zeit, da sie noch einkaufen waren (in der Nähe meiner alten Wohnung ist ein großes Einkaufszentrum) Zu dem Zeitpunkt hatten wir so gut wie alles schon alleine geschleppt und haben darauf gewartet, endlich Kisten in das Auto räumen zu können.
    Zum Danke-Pizza-Essen abends kamen sie aber pünktlich.


    Die oben genannten "Freunde" wären die längste Zeit meine Freunde gewesen und ich finde es gut, dass ihr wieder gegangen seid. Dreiste Menschen kommen einfach viel zu oft mit ihrer Dreistigkeit durch
    La vie c'est plus marrant,
    C'est moins désespérant
    En chantant.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •