+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 129
  1. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.801

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Dann scheint er keinen Bock zu haben und mag trotzdem nicht absagen.

    Ich glaube, er betrachtet Umzüge (vor allem) als soziales Event (ist ja auch oft so) und sagt deswegen nicht ab. Und er hat einen Hang zu schauspielernder Dramatik ("Ach! Zu hause war es wundervoll. Ich las gerade 30 Seiten Derrida und naja, man weiß ja, wie es einem danach geht! Und jetzt dieser anstrengende Umzug, also das tut mir nicht gut!")
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  2. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.782

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Find ich okay wie gesagt. Das waren ja zwei verschiedene Szenarien. Ich frag mich was manche Leute hier für Freunde haben, wenn sowas schon ein Problem darstellt. Was tut ihr, wenn's wirklich mal scheiße läuft?
    Ich frag mich ehrlich gesagt was DU für Freunde hast, wenn du es für völlig normal hälst angelogen und beschissen zu werden.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.603

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    das stockwerk habe ich zunächst mal verdrängt, schlimm finde ich tatsächlich, dass nichts gepackt war, schon allein, weil ich mir beim packen mit vielen leuten totales chaos vorstelle. jeder ist zunächst mal auf der suche wahrscheinlich nach irgendwas, jeder packt irgendwie, zwischendurch kommt sicher die frage auf, kann denn nicht etwas davon gleich weg, denn es kommen bestimmt einige dinge zutage, die kein mensch mehr braucht und da würde ich mich dreifach ärgern, wenn ich mir da mords mühe gebe, packe, schleppe und hinterher fällt es besagtem paar ein, och, könnt ja eigentlich weg.

    also auch dieses trennen, aussortieren, material bereit halten, schien die tage vorher nicht möglich???
    nee, wirklich nicht, da bereitschaft zeigen zur unterstützung.

  4. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.794

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Bei einem der von mir genannten Umzüge habe ich sogar vorher mehrmals gefragt, ob ich vorbei kommen soll, um Kisten zu packen. Und mir wurde mehrmals gesagt, dass das völlig unnötig sei, weil das alles unter Kontrolle ist. Wenn ich dann am Umzugstag vor vollem Kleiderschränken stehe, ist mein Verständnis dafür minimalst.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  5. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    34.336

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich finde gemeinsam packen ansich gar nicht schlimm. Ich habe das auch svhon bei freundinnen gemacht, wir haben gepackt, kaffee getrunken und gequatscht. Total entspannt und eben weitaus vor dem umzug.
    Wenn ich aber am wochenende um 7 wo stehen wuerde (wuerde ich generell sogar machen) und ohne ankuendigung nix organisiert waere, waere mir meine zeit zu schade und ich wuerde abdampfen.
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  6. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.136

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    ich finde es völlig okay, beim Packen zu helfen.
    Aber mit ein paar Leuten eine 2er-Wohnung einzupacken, bei der nicht mal Papierkram sortiert ist oder Gläser in Papier geschlagen und DAS dann auch noch umzuziehen - das schafft man doch als nicht professioneller Umzugsmensch gar nicht?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.580

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Aber mit ein paar Leuten eine 2er-Wohnung einzupacken, bei der nicht mal Papierkram sortiert ist oder Gläser in Papier geschlagen und DAS dann auch noch umzuziehen - das schafft man doch als nicht professioneller Umzugsmensch gar nicht?
    Ja!

    Also Respekt, wenn sie den Umzug dann an dem Tag noch geschafft haben. Aber wenn sie nicht absolute Minimalisten sind, ist ein Haushalt von zwei Personen doch nicht mal eben in 2-3 Stunden bruchsicher verpackt?! Oder ich habe bisher einfach besonders doof angestellt als ich meine Kisten für Umzüge gepackt habe. Man muss ja bspw. auch darauf achten, dass die Kisten nicht zu schwer für die Helfer werden und so beschriftet sind, dass ich in der neuen Wohnung weiß, wo ich die wichtigsten Dinge finde.

  8. Junior Member Avatar von Bergkind
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    558

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ich finds dann ok, wenn kein Geld da ist oder es sich anderweitig um einen Notfall handelt. Wenn eine Freundin schnell wegen einer schlimmen Trennung aus einer Wohnung muss oder in einer Depression versinkt oder von heut auf morgen die Stadt wegen eines Jobs wechselt und kein Umzugsunternehmem findet, das so schnell parat steht, kein Ding. Dann pack ich auch Kisten, wenn’s sein muss. Bei nem verwöhnten, geizigen DINK-Pärchen, das mich auch noch anlügt, aber ganz sicher nicht.
    Das triffts auch für mich. Wobei ich auch kein Problem habe, mal jemandem beim Packen zu helfen, wenn es der Person vllt. einfach schwerfällt/sie gern ein Bisschen Gesellschaft und mentale Unterstützung dabei hätte. Aber auch da eher nur unterstützen und nicht einfach alles selber für die Person einpacken. Letzteres wäre mir zumindest bei den meisten Leuten zu persönlich.

    Bei der von der TE beschriebenen Situation würde mich auch dieses offensichtliche bewusste Reinlegen stören. Da muss ihnen ja bewusst gewesen sein, dass manche vielleicht bei einem Umzug in den 5. Stock nicht helfen möchten und ihre Strategie war dann "Uns doch egal, ob die das möchten. Wir lügen sie jetzt an und wenn sie dann erstmal da sind und es merken, haben sie hoffentlich nicht mehr den Mumm, noch abzuhauen" und nun sind sie eingeschnappt, weil der Plan nicht aufging. Das finde ich sehr übel. Und auch das mit den Nichtgepackten Kisten. Also selbst, wenn sie es aus irgendeinem Grund nicht alles geschafft haben, würde ich mich an deren Stelle zumindest bemühen irgendwie schonmal anzufangen, die Situation vorher erklären, mich entschuldigen, irgendeine Wiedergutmachung für die Helfer anbieten und sollte ich gut situiert sein wohl auch spätestens dann überlegen, ob es nicht doch noch möglich ist, irgendwie noch kurzfristig ein Umzugsunternehmen zu engagieren.

    Die meisten Umzüge, bei denen ich geholfen habe, waren ok, maximal gabs noch ein paar Kleinigkeiten einzupacken.

    Einer ist mir aber sehr grauenhaft in Erinnerung geblieben: Das Paar hatte sowieso schon recht viel Zeug, es war doch einiges noch nicht eingepackt beim Umzug und erschwerend kam hinzu, dass der Umzug vom 5. in den 5. Stock stattfand und wir insgesamt nur 5, zum Schluss sogar nur noch 4 (weil einer noch einen Termin hatte) Helfer waren. Das war schon alles anstrengend genug, aber ich habs irgendwie damals so hingenommen und halt irgendwie durchgezogen. Ganz zum Ende, kurz bevor wir fertig sind (es hat Stunden gedauert) sag ich (schon extrem fertig) zu den beiden "puh, das wäre fast geschafft. Ist halt echt schade, dass nicht mehr Leute konnten, aber jetzt haben wirs ja auch irgendwie hingekriegt". Was bekomme ich zur Antwort? "Oh es haben sich sehr viel mehr gemeldet, aber denen haben wir wieder abgesagt, weil wir fanden, dass es genug Helfer sind ". Wäre ich nicht schon so fertig gewesen, ich hätte ausflippen können...
    Habe mittlerweile auch keinen Kontakt mehr zu den beiden, da das irgendwie erst der Anfang zahlreicher Schoten ähnlicher Art war

    Und so einen Typen wie Phaenomenal beschreibt, hab ich auch mal bei einem Umzug erlebt. Er war bekannt dafür, vielleicht 1, 2 leichte Sachen zu tragen, sich dann irgendwo hinzusetzen und irgendwelches pseudointellektuelles Zeug zu reden. Also ich hab ihn nur einmal erlebt, aber andere konnten mir versichern, dass er immer so drauf ist. Warum der trotzdem noch zu Umzügen kam, war mir auch nicht ganz klar. Vielleicht brauchte er Publikum oder dachte sich "immer noch besser zwei Sachen zu tragen, als gar nicht zu helfen". Was ja an sich nicht falsch wäre, aber ich kann froh sein, dass er nicht einer der als "genug" geltenden Umzugshelfer bei o.g. Umzug dabe war
    “As far as I can make out, edgy occurs when middlebrow, middle-aged profiteers are looking to suck the energy — not to mention the spending money — out of the ‘youth culture.’ So they come up with this fake concept of seeming to be dangerous when every move they make is the result of market research and a corporate master plan.”
    — Daria

  9. Addict Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    2.124

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Also es hängt natürlich von der Menge des Zeugs ab, die man besitzt, aber mit zehn Leuten bekäme ich meine Wohnung locker in vier Stunden verpackt. Natürlich nicht, wenn man bei jedem Teil überlegen muss, ob es noch genug joy sparkt, aber zügig eingepackt und mit WZ, SZ, K und Bad beschriftet, klar ginge das.
    Humbug!

  10. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    14.088

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Ich schließe mich den meisten hier an. Wäre auch sofort gefahren, gerade diese Lüge mit dem Stockwerk schon hätte mir gereicht.
    Letztens wurde in der Arbeit über uns ein Umzug gemacht und da kam eine Spedition die hatten einen professionellen Benzinkran. Schwupp war alles innerhalb 3 Std oben im Stockwerk und keiner musste schleppen.
    Gerade bei einem solventen Paar sehe ich das nicht ein, dass ich da meine Freizeit für opfern möchte. Ich sage inzwischen auch ganz ehrlich und offen, dass ich bei Umzügen raus bin, gern aber mit anderen Dingen helfe. Finden viele ok.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  11. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.136

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von Bergkind Beitrag anzeigen
    aber denen haben wir wieder abgesagt, weil wir fanden, dass es genug Helfer sind ".
    ahahaha! Said noone ever

    Und so einen Typen wie Phaenomenal beschreibt, hab ich auch mal bei einem Umzug erlebt. Er war bekannt dafür, vielleicht 1, 2 leichte Sachen zu tragen, sich dann irgendwo hinzusetzen und irgendwelches pseudointellektuelles Zeug zu reden.
    Ich glaube, so jemanden gibt es in jedem Freundeskreis. Bei uns kam er 2h zu spät und braucht erst mal Mundspülung, weil er ne Zahnfleischentzündung hat. Kein Problem beim Umzug...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Regular Client Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    3.981

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    die diskussion ist schon weiter, ja. aber ich wollte auch noch eine nette geschichte beitragen:

    umzug eines pärchens von zwei wohnungen bzw. wg-zimmern in eine gemeinsame wohnung. es war ungefähr wie hier im thread: wir kamen morgens an und beide lagen quasi noch im bett. es war absolut gar nichts gepackt und grauenvoll. in einem zimmer standen möbel auf steinen, die natürlich auch mit in die neue wohnung mussten. sackschwer und sauviele. umgezogen wurde mit mehreren privat-pkw (kombi) und einem t4. es war so ätzend. transport der helfer zur neuen wohnung quer durch eine großstadt musste selbst organisiert werden.

    nach ankunft und nachdem alles nach oben getragen war und es tatsächlich auch etwas zu essen gab (nur zu wenig für alle, kann passieren), teilt das pärchen allen mit, dass sie sich trennen und sie wieder auszieht. WTF ...

    (beide haben übrigens auch schon einige jahre geld verdient!)

  13. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.136

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    nach ankunft und nachdem alles nach oben getragen war und es tatsächlich auch etwas zu essen gab (nur zu wenig für alle, kann passieren), teilt das pärchen allen mit, dass sie sich trennen und sie wieder auszieht. WTF ...)
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Senior Member Avatar von Aurita
    Registriert seit
    29.12.2015
    Beiträge
    5.307

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    nach ankunft und nachdem alles nach oben getragen war und es tatsächlich auch etwas zu essen gab (nur zu wenig für alle, kann passieren), teilt das pärchen allen mit, dass sie sich trennen und sie wieder auszieht. WTF ...

    (beide haben übrigens auch schon einige jahre geld verdient!)
    What???
    La vie c'est plus marrant,
    C'est moins désespérant
    En chantant.

  15. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.469

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Mal abgesehen davon, dass ich keine Freunde habe, die ich bitten könnte mir bei einem Umzug zu helfen und ich bisher alle Umzüge mit Umzugsunternhemn gemacht habe, hätte es bei mir GENAU SO ablaufen können. Und zwar einfach, weil ich es überhaupt nicht auf die Reihe gebracht hätte. Ohne jedwede böse Absicht!
    Wer lebt stört.

  16. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.469

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    äh, ok, das Ende hab ich erst grad gelesen. Ich mein die Ausgangssituation.
    Wer lebt stört.

  17. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.410

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Hahaha, das ist bislang das Highlight!

  18. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    34.336

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Hier bei bym gab es doch auch mal die story wo am umzugstag über die eltern des (noch) partners mitgeteilt wurde, dass dieser nicht mehr zusammenziehen möchte?
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  19. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    22.136

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass ich keine Freunde habe, die ich bitten könnte mir bei einem Umzug zu helfen und ich bisher alle Umzüge mit Umzugsunternhemn gemacht habe, hätte es bei mir GENAU SO ablaufen können. Und zwar einfach, weil ich es überhaupt nicht auf die Reihe gebracht hätte. Ohne jedwede böse Absicht!
    du hättest gesagt, dass du das falsche Stockwerk angegeben hast, damit überhaupt wer zum Helfen kommt?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  20. Fresher
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    320

    AW: Umzug aus der Hölle und Streit

    Zitat Zitat von Bergkind Beitrag anzeigen
    Habe mittlerweile auch keinen Kontakt mehr zu den beiden, da das irgendwie erst der Anfang zahlreicher Schoten ähnlicher Art war
    Das ist eben auch so ein Punkt. Manche Leute sind chaotisch, das kann nervig sein, da steht aber keine Absicht dahinter. Andere sind berechnend und im Ausgangsbeispiel klingt das für mich wegen der Lügen eher danach als nach Verpeiltheit.
    Es sich selbst möglichst bequem und günstig zu machen und darauf zu bauen, dass andere das schon für einen richten werden finde ich ne sehr unangenehme Eigenschaft bei Freunden. Ein Umzug ist ein Spezialfall, aber zeigt dann eben doch recht gut, woran man ist. Freundschaften/Bekanntschaften, bei denen klar wurde, dass die andere Seite egoistisch ist und versucht sich wenn möglich selbst zu bevorteilen, waren bei mir auch nie von Dauer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •