+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 89
  1. V.I.P. Avatar von Erbsenblüte
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    11.858

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Wie viele spannende Geschichten! So hätte ich den Thread mal besser genannt
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  2. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.551

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Traumregen, aus Japan und Taiwan kenne ich es so, dass da am Flughafen wenn man aussteigt, alle durch so eine Infrarot(?) Schleuse oder so müssen und von allen die Körpertemperatur im vorbei gehen gemessen wird, damit sie Leute mit bestimmten Krankheiten besser raus ziehen können. Machen sie das in China nicht?
    (ich weiß noch dass ich beim ersten Mal Japan ein bisschen kränkelte und dann richtig schiss hatte als ich diese Temperaturanzeige sah, aber ich glaub, den meisten Leuten fällt die gar nicht auf)

  3. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.491

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Ja ich denke die gibts da auch. Aber wir wurden ja schon vorzeitig aus dem Flugzeug eskortiert, ich habe die jedenfalls nirgendwo wirklich wahrgenommen

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  4. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    34.689

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    mit einer freundin fuhr ich nach italien zum zelten.
    wir waren noch nicht lang volljährig, führerschein noch frisch, sie hatte eine schrottkiste mit 45 ps und naja, war etwas eine zitterpartie dieser corsa. egal.
    wir planten, über nacht zu fahren und sie als krankenschwester kam gerade aus dem dienst, hatte wohl davor nachtdienste, jedenfalls war sie total übernächtigt und konnte somit gut im auto schlafen.
    vor unserer abfahrt fiel ihr ein, sie müsse noch einen teig verbacken, also gut, dann halt noch plätzchen backen bis 23 uhr.
    dann hatten wir es endlich, das auto voll (ich glaub, hammer oder heringe für die zelte vergessen, was wir natürlich erst am gardasee feststellten) aber sonst ja, klappte alles.
    natürlich wollte sie wach bleiben, schlief aber bereits nach 20 minuten tief und fest.
    ich machte immer wieder die ansage, wo wir sind. nix, bekam sie nicht mehr mit.
    also ingolstadt, münchen, grenze. dort musste ich sie auf dem düsteren parkplatz erstmal ins auto sperren um das bickerl zu kaufen. bekam sie nicht mit. weiter durch Ö, das autoradio hatte mich schon lange verlassen und ich bespasste mich stundenlang mit der selben kassette.
    an der grenze zu italien pennte sie noch immer, ich sagte wohl was von maut oder tanken, oder was so um uns war, musste sie wieder einsperren, als ich das auto verließ, sie pennte noch immer.
    dann, als ich gerade am obersten zipfel vom gardasee ankam und irgendwo anhielt, die sonne auf ging, beste sicht auf den see, kam sie langsam zu sich und fragte total benommen ´sind wir schon in münchen?´

    trotz sämtlichen vergessenen dingen und kleinen pannen war der urlaub, erst einige tage am gardasee, dann in jesolo der beste ever und wir hatten geiles wetter, tolle zeltplätze und nachbarn und einmal einen ausflug ins hinterland, wo wir leuten aus meinem dorf begegneten und einmal irgendwo, auch total fern ab wollten wir einen brunnen fotografieren, da standen zwei leute und ewig hatten wir da kein deutsch mehr gehört und irgendwie gingen wir davon aus, die verstehen und auch nicht und ich sagte noch so, wenn die doofies jetzt mal da weg gehen, bekomm ich ein gutes bild hin und ups, sie verstanden uns halt doch.

    dann war ich mit dieser freundin noch einmal zelten am chiemsee und fürs woe. stand regen bevor, aber so what, anfangs war es nur trüb und trocken.
    am zeltplatz wunderte ich mich, warum die nachbarn gräben zogen um ihre zelte. okee, erfuhr ich dann recht bald.

    noch eingefallen.
    einmal so mit 14 vermutlich, also ´94 als red bull noch verboten war in D fuhr ich mit einer freundin und einem verein mit einem reisebus zum skifahren nach Ö.
    die meisten anderen waren alle zwischen 18 und 30 und ganz närrisch auf red bull und so mussten wir im bus auf der heimfahrt auf stapelweise red bull sitzen, bekamen es in unsere jacken gestopft, in die skistiefel, überall hin und es war natürlich spannend an der grenze, ob der bus kontrolliert wir. zum glück nicht. ich verstand den hype um diese schlumpfpisse nicht.
    Geändert von clubby (13.12.2019 um 15:27 Uhr)

  5. Member Avatar von Sterniii
    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    1.236

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Dieses Jahr im März. Rückflug von Mallorca. Eigentlich sollten wir im 8 Uhr starten, wegen technischer Probleme sind wir letztendlich erst um 16 Uhr gestartet.

    Der Pilot teilte uns gleich am Anfang mit, dass es in Nürnberg sehr stürmisch ist, wir aber ohne Probleme landen können. Über Nürnberg wurde es dann richtig schön wackelig. Der Pilot setzte trotzdem zur Landung an. Doch kurz davor, man konnte schon die Landebahn sehen, ist er wieder durchgestartet. Über den Wolken hat er uns dann mitgeteilt dass wir aus Sicherheitsgründen nicht landen können und deshalb nach Hannover fliegen. Anderen Passagieren wurde durch das Gewackel schlecht.

    In Hannover durften wir umsonst im Hotel übernachten, allerdings ohne unsere Koffer die wurden nicht ausgegeben. Wir mussten eine Verlustanzeige stellen und sie wurden uns zwei Tage später gebracht. Am nächsten Morgen sind wir mit dem Zug nach Hause gefahren.

    Mein Vater stand in Nürnberg am Flughafen und wollte uns da eigentlich abholen. Erst stand an der Anzeige, dass der Flug Verspätung hat, dann wurde nur noch anzeigt dass der Flug gecancelt wurde. Auf Nachfrage bei der Fluggesellschaft, wurde ihm nur mitgeteilt dass man ihm da auch nicht helfen kann.

  6. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    3.037

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich wurde in Istanbul gefragt, wie viel ich kosten würde.
    Mir wurde in Istanbul angeboten ich könnte doch den Cousin desjenigen der anbot heiraten, würde sich auch finanziell für mich lohnen, zehntausend.

  7. Newbie Avatar von swellseason
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    195

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Wir sind mal mit dem Zug nach Barcelona gefahren und wurden bei Lyon ausgeraubt während wir alle geschlafen haben. Wir waren zehn Leute und sind heute noch der Meinung, dass das Schlafgas oder so was ähnliches war. Dass alle zeitgleich so tief schlafen kann ja nicht sein.

    In Bulgarien habe ich mal einen Heiratsantrag an einer Bushaltestelle gekriegt von einem Inder, nachdem er gefragt hat, woher ich bin. Deutschland hat ihm wohl gefallen :-P. Ich war damals allein mit dem Rucksack unterwegs und habe natürlich Nein gesagt.

  8. Newbie Avatar von swellseason
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    195

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Oh die Geschichte von wunder und dem Affen ist toll

  9. Junior Member Avatar von lippenpiercing
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Ka
    Beiträge
    547

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    In den 90ziger Jahren war ich mit meinen Eltern in einem Tierpark im Maltatal in Österreich. Der ganze Park war zwar furchtbar dreckig und heruntergekommen (und die Tierhaltung höchst merkwürdig), aber da waren Tigerbabys. Wir konnten mit diesen 6 Woche alten Tiger spielen, wie mit Katzen. Es gibt auch noch einige Fotos von mir und meinen Geschwistern, wie wir mit den Tigerbabys spielen und sie herumtragen. Meine Eltern waren vor drei Jahren oder so noch mal im Maltatal wandern. Der Tierpark ist zum Glück seit vielen Jahren geschlossen (hier). Vergessen werde ich die Tigerbabys nie, aber leider auch niemals die ganz ganz schlimmen Zustände für Tiere.

    -

    Nach einer blöden Liebelei/Affäre mit saublödem Ende war ich 2011 im Winter einfach eine Woche auf Gran Canaria. Ich wollte wirklich nur in Ruhe weinen und Liebeskummer haben. Wie es so kommen sollte, habe ich dort dann einen deutschen Studenten kennengelernt, mit dem ich dann eine coole Woche verbracht habe. Wir haben die ganze Insel angeguckt. Er war aus ähnlichen Motiven wie ich alleine im Urlaub. Wir sind heute noch befreundet und waren letztes Jahr mit unseren jeweiligen Partnern wieder auf der Insel.

  10. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.821

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Zitat Zitat von swellseason Beitrag anzeigen
    Wir sind mal mit dem Zug nach Barcelona gefahren und wurden bei Lyon ausgeraubt während wir alle geschlafen haben. Wir waren zehn Leute und sind heute noch der Meinung, dass das Schlafgas oder so was ähnliches war. Dass alle zeitgleich so tief schlafen kann ja nicht sein.
    Wegen solcher Geschichten hatte ich jahrelang Schiss vor Nachtzügen! Inzwischen mag ich das aber gern.

    Mir fallen nur moderat nervige Sachen ein:
    Lange Busfahrten sind mir ein Gräuel, Nachtzug find ich gut. Also Nachtzug München-Rom gebucht. Auf der Hinfahrt war alles super, hatte nette Leute im Abteil, angenehme Fahrt, gut geschlafen, war schön. Nach einer Woche Rom zurück, ich eh ausgestattet mit einer Saulaune, weil ich keine Lust hatte, die Herzensstadt überhaupt zu verlassen. Komm ich zum Bahnhof, ist mein Wagen dunkel und ein Herr der DB steht daneben, der Wagen wäre gesperrt (Klima, Heizung, irgendsoein blöder Grund) und der restliche Zug voll, es kommt gleich ein Bus, der uns nach München bringt. Hass hoch 17, aber es half ja nix. Der Bus stand wirklich in kurzer Zeit bereit und hat uns nach München gebracht, mit genug Verspätung um den halben Fahrpreis erstattet zu bekommen. Ja, übliches Szenario , hat mich aber hart genervt.

    An der Grenze von Georgien nach Aserbaidschan hat man uns einfach grundlos stehen und warten lassen, war wohl eine willkürliche Maßnahme, weil wir auch schon den Stempel aus Armenien im Pass hatten.

    Nette Geschichten:
    In Thailand haben wir am Strand auf Koh Tao Bekannte getroffen. Wir standen am Check In im Hostel/Resort, standen vor uns Leute von denen ich dachte: Die kenn ich! Nächster Gedanke: Ach Blödsinn, kann nicht sein. Sie haben sich umgedreht und waren sehr wohl Bekannte, einer aus meinem Abijahrgang, zwei ausm Jahrgang davor. Wir haben einen sehr lustigen Abend miteinander verbracht, viel thailändischen Rum getrunken, ein bisschen Cola und Eiswürfel dazu, eine Zigarre aus Myanmar geraucht (oder vielmehr nicht geraucht, sie war widerlich) und sind dann wieder unserer Wege gegangen.

    Auf den Philippinen waren wir in einer Unterkunft mit dem nettesten Gastgeber der Welt, wenn wir losgegangen sind, hat immer jemand geguckt, ob wir noch was brauchen, uns wurde gekühltes Wasser gereicht, wir durften sein Auto ausleihen (als wir ihn angerufen haben, weil man den Kofferraum nicht abschließen konnte, meinte er nur: Kein Problem! Nehmt einfach den Schlüssel mit), was auch immer wir gebraucht haben, hat er organisiert. Es war SO schön da!

    In Island haben wir eine Mietwagenrundreise gemacht und hatten für jede Unterkunft nen Voucher. Leider haben wir im Zustand geistiger Umnachtung gleich in der ersten davon den Block mit den Vouchern liegen lassen. Weil die Isländer aber so nett sind war das überhaupt kein Problem, der Inhaber hat die an die nächsten zwei, drei Unterkünfte geschickt und an eine spätere den restlichen Block, hat alles wunderbar funktioniert. Am Ende der Reise sind wir nochmal hingefahren und haben ihm ne Kleinigkeit geschenkt und uns bedankt.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  11. Member Avatar von lunacy84
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    1.944

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Ein Hostel in Danzig war das Schlimmste, was wir jemals gebucht haben. Wir haben ein Loch im Keller bekommen, ohne Fenster nur mit Schacht. Es hat geschimmelt und war feucht, dafuer gab es ein Raumspray :/

    Gott sei Dank war ich schwanger, denn erst mit diesem Joker wurde uns ein anderes Zimmer zugewiesen 🙄

    Es war uebrigens nicht billig, die Nacht hat 60 Euro gekostet...

  12. Addict Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    2.009

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    nicht zitieren bitte

    Eine im Kern eher traurige Geschichte von vor 7, 8 Jahren:
    Ich fuhr Nachtzug nach Kopenhagen. Mit mir und meiner Reisebegleitung war ein Mann im Abteil. Er hatte eine Fahrkarte bis zum Grenzbahnhof auf deutscher Seite (weiß ich, da der Schaffner bei der Kontrolle sowas sagte wie "Ahh, bis Bahnhof xy, dann noch gute Fahrt!"). Der Mann fragte uns mehrfach, ob wir noch in Deutschland seien oder schon in Dänemark. Und er ließ sich zig Mal versichern, dass wir auf dieser Strecke bei Grenzübertritt definitiv nicht über das Meer fahren werden. Als meine Begleitung auf dem Klo war, fragte er mich dann noch, ob das mein Freund sei und ob wir verheiratet wären. Und als wir an dem Grenzbahnhof ankamen, machte er keine Anstalten, dort auszusteigen. Als wir ihm dann kurz darauf mitteilen konnten, dass wir jetzt tatsächlich in Dänemark sind, verschwand er während der Fahrt mit seinem nur sehr kleinen Gepäck zeitnah auf dem Klo. Kurz darauf sahen wir ihn dann über ein Feld rennen

  13. Addict Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.096

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Vitulina, die Story kapiere ich nicht richtig. Was habt ihr da Trauriges vermutet?

  14. Addict Avatar von nannena
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    2.747

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Vitulina, die Story kapiere ich nicht richtig. Was habt ihr da Trauriges vermutet?
    Illegale Einwanderung vermutlich.
    Es wollen ja viele Flüchtlinge nach Dänemark und die Dänen kontrollieren stark.

  15. Addict Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    2.009

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Edit, nannena hat es schon gut zusammengefasst, was ich auch vermutet habe.
    Zitat Zitat von nannena Beitrag anzeigen
    Illegale Einwanderung vermutlich.
    Es wollen ja viele Flüchtlinge nach Dänemark und die Dänen kontrollieren stark.
    Geändert von Vitulina (13.12.2019 um 22:01 Uhr)

  16. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.514

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Bettwanzen auf einer Insel in Kambodscha. Habe die Nacht dann in der Hängematte verbracht. Die Besitzer hat das nicht groß tangiert aber ich musste immerhin für die Nacht nix bezahlen (woohoo 6 USD) und sie haben ein dampfgerät zur Verfügung gestellt um mögliche Eier an unseren Sachen zu töten. Ich war überrascht, dass nur 2 Leute aus unserem 6er Zimmer die bemerkt haben...

    Mir fällt bestimmt später noch mehr ein.
    Viele reagieren nicht auf Bettwanzen, ich zb auch nicht.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  17. Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    6.699

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Die Stiche an sich hat man bei mir auch erst 2-3 Tage später gesehen aber ich habe das krabbeln gemerkt.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  18. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.514

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Ich hab mal mehrere Nächte mit Bettwanzen übernachtet und man sah auch später nichts. Ein Mitübernachtender sah aber schlimm aus, daher habe ich irgendwann gesucht (wusste anfangs nichts von den Viechern) und sie gefunden Übernachten mussten wir dann noch länger da (Schiff).

    Also hast du gemerkt wie sie auf Dir gekrabbelt sind ?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  19. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.442

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Mexico?
    Indonesien

  20. Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    6.699

    AW: Absurde/Lustige/Schreckliche Erlebnisse auf Reisen

    Oh nein, das ist ja schlimm da noch länger schlafen zu müssen dann
    Ja ich hab das krabbeln gemerkt und bilde mir das auch immer noch gern in verschiedenen hotels ein. Man wird es nicht mehr los... Ich checke dann immer die Matratze aber es hilft trotzdem nicht zu wissen, dass da nix ist. Ich spüre trotzdem was.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •