Antworten
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 245
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    so wie ich verstehen kann, dass sich jemand getriggert fühlt bei nem floskelhaften "wie gehts/alles gut", kann ich auch nachvollziehen, dass jemand empört ist, wenn allgemein unterstellt wird, dass genau die beiden fragen immer und ausschließlich floskelhaft benutzt werden.
    ich mag diese art von generaliserung mir gegenüber gar nicht u springe bei unterstellungen flott an.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Ohje, ich glaube, ich hab genau den Tonfall teilweise drauf, den ihr meint. So ein "Halloho, naaa? Alles gut? =)" zur Begrüßung kommt mir echt oft über die Lippen. Aber ich bleib dabei, ich kann mit einem "N Scheiß is gut gerade!" dann durchaus leben und hör gerne zu.

    Wobei ich es eher nicht sage, wenn ich schon weiß, dass mein Gegenüber eine schwere Zeit hat und vermutlich nicht alles gut ist, aber oftmals weiß man es ja einfach nicht. Hmpf.

    Und nein, ihr sollt euch jetzt nicht weiter rechtfertigen, darum geht's nicht. Ich denke nur so vor mich hin und hoffe, nicht zu vielen Menschen doofe Gefühle dadurch vermittelt zu haben.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Aber gut, ich komm auch aus Westfalen, da sagt man maximal noch „Na?“ Die passende Antwort darauf ist übrigens auch „Na?“
    Ich muss nach westfalen ziehen 😅

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    so wie ich verstehen kann, dass sich jemand getriggert fühlt bei nem floskelhaften "wie gehts/alles gut", kann ich auch nachvollziehen, dass jemand empört ist, wenn allgemein unterstellt wird, dass genau die beiden fragen immer und ausschließlich floskelhaft benutzt werden.
    ich mag diese art von generaliserung mir gegenüber gar nicht u springe bei unterstellungen flott an.
    Weiß halt nicht, wie sehr man noch betonen soll, dass es NICHT verallgemeinernd gemeint war. Poppy redet sich hier um Kopf und Kragen, meine Güte. Ich hab schon in meinem ersten Post dazu _meine_ spezielle Triggersituation beschrieben, schrieb auch, warum das bei _mir_ so ist (womit ich echt nicht hausieren gehe), und dann muss man sich hier rechtfertigen und lesen "worüber man sich so aufregen kann". Jo, danke. Das ist einfach scheiße.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von Hippiekind Beitrag anzeigen
    Weiß halt nicht, wie sehr man noch betonen soll, dass es NICHT verallgemeinernd gemeint war. Poppy redet sich hier um Kopf und Kragen, meine Güte. Ich hab schon in meinem ersten Post dazu _meine_ spezielle Triggersituation beschrieben, schrieb auch, warum das bei _mir_ so ist (womit ich echt nicht hausieren gehe), und dann muss man sich hier rechtfertigen und lesen "worüber man sich so aufregen kann". Jo, danke. Das ist einfach scheiße.

    und ich hab extra niemanden zitiert u du warst auch nicht die erste u einzige, die etwas in die richtung geschrieben hat. dich regt das jetzt auf, mich das andre. das darf man mir und andren dann halt auch zugestehen.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Ist recht.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Naja, aber dass einen eine Floskel wie „Alles gut?“ mitnimmt, wenn es einem gerade eben NICHT gut geht (und man vielleicht auch noch merkt, dass das Gegenüber das überhaupt nicht wissen will), ist doch jetzt echt nicht so schwer nachzuvollziehen?

    Ich würde nicht sagen, dass mich das triggert, aber wenn ich das in ner echt beschissenen Zeit vor ein paar Jahren in einem betont fröhlichen Ton von einer Freundin entgegengeschmettert bekam, hab ich mich auch oft noch beschissener gefühlt.
    ganz genau. man bekommt das mehrmals am tag in einem übertriebenen tonfall entgegengejubelt, was es noch klarer macht, dass es mir in dem moment überhaupt nicht gut geht. zeit zum antworten ist nicht wirklich, also habe ich noch mehr das gefühl, dass ich einfach funktionieren und mitspielen muss. klar, vermutlich mein problem, aber es geht da ja auch um persönliche trigger, oder?
    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Mir ging es ähnlich (nur umgekehrt)

    Dass das als Floskel manche triggern kann, bestreite ich nicht. Ich frage mich nur, wie oft ich als Person wahrgenommen wurde, die das desinteressiert als Floskel nutzt. Das würde ich nicht schön finden.
    ich finde, es ist wirklich ein großer unterschied, ob sich jemand einen moment ruhe nimmt, das gegenüber anschaut und nachfragt. vermutlich auch ohne den erwartungsvollen unterton, dass sowieso alles passt, und einem auch zeit und raum für die antwort gibt. ansonsten denk ich mir eben einfach frag nicht nach, wenns dich interessiert. ich antworte schon länger nicht mehr mit "ja, danke" oder "gut, dir?" drauf, wenn ich mich danach fühle, sondern eher mit einem schulterzucken und schnauben. vielleicht nicht ganz nett, aber ich fühl mich besser, wenn mir nicht nach heile welt ist
    small boobs, big dreams

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    "das wusste man ja vorher"
    "xy wusste ja worauf xy sich einlässt"

    alter fucking nein. ja THEORETISCH weiß man das, aber doch nicht immer wie die ausführung dessen aussieht.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    "das wusste man ja vorher"
    "xy wusste ja worauf xy sich einlässt"

    alter fucking nein. ja THEORETISCH weiß man das, aber doch nicht immer wie die ausführung dessen aussieht.
    Haha ja. Ich glaube, das ist was, was ich wirklich ständig höre 🙈 bin aber auch genauso aufgewachsen. Zu Haus hieß es immer "das hast du doch vorher gewusst", "das hättest du dir auch denken können", "hab ich dir doch vorher gesagt". Wahrscheinlich mache ich zu 99% nur scheiße..

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    "das wusste man ja vorher"
    "xy wusste ja worauf xy sich einlässt"

    alter fucking nein. ja THEORETISCH weiß man das, aber doch nicht immer wie die ausführung dessen aussieht.
    Ja. Oder man ändert halt seine Meinung...

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Und man weiß es halt eben auch NICHT immer. Als ob einem stets jegliche Eventualitäten präsent wären.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    "das wusste man ja vorher"
    "xy wusste ja worauf xy sich einlässt"

    alter fucking nein. ja THEORETISCH weiß man das, aber doch nicht immer wie die ausführung dessen aussieht.
    kommt darauf an. wenn jemand wirklich eine vollkommen absehbare eselei begeht (bps. in die kerze fasst und sich die finger verbrennt, der von der gefahr weiß, kein baby oder kleinkind, sondern richtig wissentlich) und dann jammert, also du muss ich wirklich sagen, lass mich in ruhe damit, einfach nur ...

    bei vielen anderen dingen ist es unangebracht und entmutigt einfach nur und da finde ich, kann ich darauf verzichten.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Und man weiß es halt eben auch NICHT immer. Als ob einem stets jegliche Eventualitäten präsent wären.
    genau das!
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    „Das ist total schizophren.“ (nein. Es ist vielleicht seltsam oder unlogisch, aber nicht schizophren.)

    „Der/die/das ist voll behindert.“ (als Beleidigung gemeint)

    „Lass dich nicht ärgern.“

  15. Fresher

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von sternejule Beitrag anzeigen
    "das wusste man ja vorher"
    "xy wusste ja worauf xy sich einlässt"

    alter fucking nein. ja THEORETISCH weiß man das, aber doch nicht immer wie die ausführung dessen aussieht.
    Ich muss leider sagen ich kenne Personen/Situationen, bei denen die Sprüche doch sehr gut gepasst haben. Aber da war es auch kein theoretisch kann etwas so oder anders kommen, sondern eben schon sehr klar, dass es so kommen wird und ganz wahrscheinlich nicht anders.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Selbst wenn.. Für die betreffende Person muss es ja zumindest einen Funken Hoffnung gegeben haben, dass es auch anders hätte ausgehen können. Ich finde es so schwach, nach möglicherweise erwartetem Ausgang der außen stehenden Person, demjenigen noch zusätzlich reinzudrücken, dass man das ja eh hätte kommen sehen. Man kann sicherlich hinterher darüber reden, was die Ursache gewesen sein kann, aber der Person, der soeben schlechtes widerfahren ist, zu vermitteln, dass man nun hinterher echt nicht enttäuscht sein sollte, weil es für den Außenstehenden vorhersehbar war, finde ich ziemlich empathielos.

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Selbst wenn.. Für die betreffende Person muss es ja zumindest einen Funken Hoffnung gegeben haben, dass es auch anders hätte ausgehen können. Ich finde es so schwach, nach möglicherweise erwartetem Ausgang der außen stehenden Person, demjenigen noch zusätzlich reinzudrücken, dass man das ja eh hätte kommen sehen. Man kann sicherlich hinterher darüber reden, was die Ursache gewesen sein kann, aber der Person, der soeben schlechtes widerfahren ist, zu vermitteln, dass man nun hinterher echt nicht enttäuscht sein sollte, weil es für den Außenstehenden vorhersehbar war, finde ich ziemlich empathielos.
    das. danke.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  18. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Selbst wenn.. Für die betreffende Person muss es ja zumindest einen Funken Hoffnung gegeben haben, dass es auch anders hätte ausgehen können. Ich finde es so schwach, nach möglicherweise erwartetem Ausgang der außen stehenden Person, demjenigen noch zusätzlich reinzudrücken, dass man das ja eh hätte kommen sehen. Man kann sicherlich hinterher darüber reden, was die Ursache gewesen sein kann, aber der Person, der soeben schlechtes widerfahren ist, zu vermitteln, dass man nun hinterher echt nicht enttäuscht sein sollte, weil es für den Außenstehenden vorhersehbar war, finde ich ziemlich empathielos.
    ! Vor allem, was bringt es der Person, das zu sagen, Also welchen "Mehrwert" hat man, zu sagen, man habe es doch gewusst? Find darin nichts, was irgendwie hilfreich wäre?!
    neu.gierig.toll.kühn

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Mein Freund macht total oft Sachen, die wirklich dumm sind. So die metaphorische Kategorie von ‚Hand in kochendes Wasser stecken‘. Und dann heult er. Und ich sag ihm vorher immer schon ‚Wenn, dann...‘ und ne, da kann ich langsam nicht mehr anders als ‚Ich hab’s dir doch gesagt!‘, zu antworten.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche „normale“ Aussagen triggern euch?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich nutze das auch. Und bekomme durchaus auch ehrliche Antworten (also vermute ich mal). Das ist doch keine rhetorische Frage.
    Ich frag auch manchmal "Na, alles gut bei Euch?" und dann kann doch derjenige entscheiden, wie er antwortet. Entweder mit "Ja, alles super" oder "Ach geht so, Kinder sind erkältet." oder "Nee, leider nicht, meine Oma ist letzte Woche gestorben.".

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •