Umfrageergebnis anzeigen: Macht ihr Eselsohren in Bücher?

Teilnehmer
101. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja, wieso, wo ist das Problem?

    26 25,74%
  • auf gar keinen Fall! Menschen, die sowas machen, sind... [bitte im Thread posten]

    75 74,26%
Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 82

Thema: Eselsohren

  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sneakers Beitrag anzeigen
    Nein, ich vermeide es sogar, den Buchrücken zu knicken.
    Ebenfalls.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Für mich sind (meine eigenen) Bücher definitiv Gebrauchsgegenstände, ich schleppe sie in der Handtasche rum, esse beim Lesen, nehme sie mit in die Badewanne, und lasse sie aufgeschlagen liegen. Aber der Sinn von Eselsohren erschließt sich mir null.

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    BARBARISCH!
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Für mich sind Bücher auch Gebrauchsgegenstände, die meisten verschenke ich auch nach dem lesen oder werfe sie weg wenn sie nicht so gut waren. Auf geliehene Bücher und Kunstbände etc. passe ich natürlich gut auf.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sneakers Beitrag anzeigen
    Nein, ich vermeide es sogar, den Buchrücken zu knicken.
    Auch so.

    Bei Zeitschriften hab ich nicht so ein Problem damit.
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von rîwen Beitrag anzeigen
    Das machen aber auch nur die Oberbanausen, oder? :O
    Ich hab den Eindruck, das ist sehr verbreitet, das Buch aufgeschlagen auf den Tisch zu legen und so.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sneakers Beitrag anzeigen
    Ich hab den Eindruck, das ist sehr verbreitet, das Buch aufgeschlagen auf den Tisch zu legen und so.
    Ich mache das : oberbanause:

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich mache das : oberbanause:
    Das macht eigentlich jeder in meinem Umfeld und ist ja auch viel bequemer. :zugeb:

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    für mich darf ein buch ruhig flecken, risse, eselsohren, geknickten buchrücken, etc haben. (vor allem taschenbücher, ich LIEBE taschenbücher und hasse hardcover) ich finde, so ein zerlesenes buch sieht erst recht geliebt aus und hab gar nix für dieses "nur ganz vorsichtig genießen" übrig, weil ich mich da einfach mal NULL entspannen könnte beim lesen. und das ist doch bei freizeitlektüre auch nicht sinn der sache. bei irgendwelchen teuren ausgaben, die eher zum in-der-vitrine-begutachten gedacht sind, sieht es natürlich anders aus, aber da liegt es mehr daran, weil die oft viel geld kosten, nicht, weil es halt bücher sind.

    ich habe aber auch kaum mehr bücher, weil ich meist ebooks lese. und leihe auch nix von freunden aus, weil ich angst habe, dass ich die verliere oder plötzlich mein wohnheim niederbrennt.
    weniger bitch, mehr sonnenblume! 🌻

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Für mich sind (meine eigenen) Bücher definitiv Gebrauchsgegenstände, ich schleppe sie in der Handtasche rum, esse beim Lesen, nehme sie mit in die Badewanne, und lasse sie aufgeschlagen liegen. Aber der Sinn von Eselsohren erschließt sich mir null.
    Ja, so.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von rîwen Beitrag anzeigen
    Das machen aber auch nur die Oberbanausen, oder? :O
    Ich liebe sowohl das Gefühl als auch das Geräusch beim Buchrücken-komplett-einmal- durchknicken!!!
    Oi, was für ein Pudel ist das?

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Je neuer ein Buch noch aussieht, desto schöner finde ich es.
    Ich kann deswegen auch keine gebrauchten Bücher kaufen (außer Fachbücher, da hält sich meine Begeisterung meist sowieso in Grenzen), auch wenn ich das natürlich rational doof finde.

    OT: Ich hab beim Threadtitel leider eine Diskussion über die Ohren von Eseln erwartet (obwohl ich den Begriff natürlich kenne und selbst auch genau so verwende)

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von Gelbes Auto Beitrag anzeigen
    Ich muss leider ausrasten, wenn ich nur an Eselsohren DENKE.
    JAJAJAJAJA!! (Sagt die, deren Bücher du in Gefrierbeuteln transportieren musst... )
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    [x] auf gar keinen Fall! Menschen, die sowas machen, sind... [bitte im Thread posten]

    ...nicht die Menschen, denen ich meine Bücher ausleihe!

    Also macht was Ihr wollt mit Euren eigenen Büchern, ich bin nicht Eure Mama, aber mit meinen Büchern wird das bitte nicht gemacht!

    Einzige Ausnahme sind bei mir echt so Selbsthilfebücher, da schreib ich auch rein und benutze Textmarker und eigentlich so kleine post-its, aber da kann es dann auch mal vorkommen, dass ich ein Eselsohr reinmache. Das ist halt Arbeitsmaterial.

    Aber Romane, womöglich noch so richtig schöne gebundene Ausgaben...nee! Ich verleihe inzwischen auch so gut wie nix mehr, weil ich schon so viele Bücher dreckig und verknickt wiederbekommen hab, nachdem ich die selbst eher vorsichtig gelesen hab. Sowas ärgert mich echt sehr!
    Ja, das stimmt. Also wenn ihr Buchrücken knickt, zucke ich zwar allein bei der Vorstellung zusammen, aber not my business.

    Selbsthilfebücher markiere ich auch, aber Eselsohren kommen mir auch da nicht rein.


    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Menschen, die sowas machen, sind der Grund warum ich nur einer Hand voll Menschen Bücher ausleihe. Außerdem sind Menschen, die sowas machen, eindeutig in einer Höhle aufgewachsen, anders ist es nicht zu erklären.
    JA!!

    Ein Teil von mir würde gerne niemandem Bücher ausleihen. Aber ein anderer Teil findet das ziemlich. Also gibts den Kompromiss, dass ich erkläre, dass mir die Adoption meiner Bücher sehr wichtig ist und ich es nicht mag, wenn sie ohne Schutz im Rucksack oder Dr Handtasche transportiert werden. Ein bisschen doof fühle ich mich dabei, aber es ist mir wichtig und so bin ich eben. 🤷*♀️
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Für mich sind (meine eigenen) Bücher definitiv Gebrauchsgegenstände, ich schleppe sie in der Handtasche rum, esse beim Lesen, nehme sie mit in die Badewanne, und lasse sie aufgeschlagen liegen. Aber der Sinn von Eselsohren erschließt sich mir null.
    Ist fuer mich auch so plus ich mache Eselsohren weil ich seltenst Lesezeichen habe bzw es mich nervt, wenn sie rausfallen waehrend des Lesens. Mittlerweile besitze ich oft einen Kindle, also vermutlich bin ich der Oberbanause

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Achso, auf fremde Buecher passe ich natuerlich mehr auf, man weiss ja nicht, wie die anderen so drauf sind und ich habe ja Verstaendnis fuer jegliche Art der Oberfuersorge Also die wuerde ich nie knicken, wenn sie es nicht schon sind oder Eselsohren rein machen.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Also ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn Bücher gelesen aussehen und man sieht, dass sie "gelebt" haben, aber ich mache keine bewussten Eselsohren rein, das tut mir weh.

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Zumindest meine Reclam-Bücher, von denen ich so einige habe, sehen nach dem aus, was sie sind - gelesen. Vielfach. Ich male nicht rein, auch nicht mit Bleistift, aber Post-Its, kleine Eselsohren (jetzt nicht die komplette Seite geknickt oder so) und die üblichen Gebrauchsspuren gehören da für mich irgendwie dazu. Aber auch nur bei denen; bei meinen gebundenen Büchern bin ich vorsichtig und mit geliehenen Büchern gehe ich natürlich so sorgfältig um, wie ich nur kann.
    In meinen Schläfen baden zwei Eidechsen. Die linke ist dienstlich, sie kam mit dem Fahrrad. Die rechte ist privat, sie war im Salat.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Ich brauche irgendwie gar kein Lesezeichen, ich finde eigentlich immer schnell zu der Stelle, wo ich gerade war. Deshalb einen Knick reinmachen kommt mir irgendwie sehr unnötig vor.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eselsohren

    Keine Eselsohren, ich benutze Lesezeichen (irgendwelche Zettel, Schnipsel, was gerade zur Hand ist). Das ist aber kein Prinzip, sondern Gewohnheit, ich fänd Eselsohren auch nicht schlimm.

    Für mich sind meine eigenen Bücher auch Gebrauchsgegenstände, in manchen unterstreiche ich auch (ich lese viele Sachbücher), habe keine Bedenken, den Buchrücken zu knicken, Taschenbücher leben auch mal in der Tasche und sehen entsprechend aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •