Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehst du dazu?

Teilnehmer
128. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Find ich gut, ich mach mit!

    60 46,88%
  • Find ich doof, ich mach nicht mit!

    60 46,88%
  • Find ich gut, ich mach aber nicht mit, weil...

    6 4,69%
  • Was ganz anderes (bitte gerne im Thread ausführen!)

    2 1,56%
Antworten
Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 456
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    ich verwende es auch, jedoch nicht konsequent.
    keinesfalls möchte ich darauf hingewiesen werden, dass ich in alte muster verfalle. mein anspruch an das forum und die userinnen hat unterhaltungscharakter, ich lerne auch gerne das eine oder andre dabei, den erziehungsanspruch brauch ich jedoch für mich nicht.
    wenn ich zitieren durfte?
    so auch meine meinung.
    ich bemühe mich, wenn ich daran denke is gut, wenn nicht, mea culpa.
    ich denke, ich halte es eher mit einem I in der bezeichnung als mit _ oder *
    also quasi userInnen.
    aber eigentlich ist mir das ganze ding viel zu umständlich

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    ich achte seit ein paar jahren ganz gezielt im alltag darauf, immer zu gendern. ich mache das nur ab und zu mit generischen feminimum. ich sage oft sachen wie "meine freundinnen und freunde". weiß gar nicht warum. aber tatsächlich fällt mir das mittlerweile kaum noch auf. also mache es nicht bewusst, sondern ist einfach mein sprachgebrauch geworden. ich kann das nur empfehlen!
    Mir fällt es vor allem auch auf, wenn nicht gegendert wird, Also bei Politiker*innen, Nachrichtensprecher*innen und so weiter. Echt zum kotzen.
    neu.gierig.toll.kühn

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von Atair Beitrag anzeigen
    Ich finds gut! Also, im alltäglichen leben gender ich eher anders oder mal so, mal so, aber hier das generische femininum zu verwenden finde ich ne gute sache.

    Und auch wenn meine energie für diese ewige diskussion gerade kaum vorhanden ist würde mich doch interessieren, was diese zzt 23 bymsen (solange sich nicht bei diesem thema überdurchschnittlich viele männlichen trolle beteiligt haben) für gründe haben.
    Schließ ich mich voll an!

    Ich nehm mir immer mal wieder vor, im Alltag häufiger mal generisches Femininum zu verwenden, vielleicht hilft es mir, wenn ich das hier „übe“
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    ich würde das mit dem darauf hinweißen auch weglassen, sonst liest man in fast jedem thema dann ständig so einen gesprächsverlauf:

    userin a: ich gehe später zum zahnarzt.
    userin b: wir benutzen hier das generische feminimum, userin a.
    userin a: ich weiß. mein zahnarzt ist ein mann. aber danke.
    userin b: achso, verstehe.
    userin a:
    das macht mich traurig und wütend und hungrig.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    [x] ist mir persönlich wirklich völlig egal

    Ich werde versuchen, darauf zu achten, das kann ja nicht schaden. Auf die Hinweise, wenn ich es vergesse, würde ich aber gerne verzichten.

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von DieKathi Beitrag anzeigen
    Ich nutze die Idee des Threads jetzt mal für meinen Alltag. Mal schauen, wie sich das anfühlt.
    Also werde ich es hier auch nutzen. Wobei die Gewohnheit oft noch übergreift, aber ich denke darum geht es im ersten Schritt, dass sich die Gewohnheit ändert.
    würde mich interessieren, wie das in deinem alltag dann aufgenommen wird. würdest du berichten?

    Zitat Zitat von dzairia Beitrag anzeigen
    Das ist eine gute Antwort, merke ich mir.
    ich komme leider zu selten dazu, sie zu benutzen. Muss das mal öfter durchziehen. auch lustig: typen, die gendern unsinnig finden einfach konsequent in der weiblichen form anreden. finden die komischerweise gar nicht lustig

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Mir fällt es vor allem auch auf, wenn nicht gegendert wird, Also bei Politiker*innen, Nachrichtensprecher*innen und so weiter. Echt zum kotzen.
    ja. es ist das 21. jahrhundert, es tut niemandem weh, es schadet niemandem, es kostet nichts. es gibt keine ausrede außer "guten tag, ich gönne frauen nicht mal sprachliche sichtbarkeit!" es nicht zu machen.

    lese inzwischen konsequent keine e-mails mehr, die mit "liebe kollegen!" beginnen, übrigens.
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    mir wird es oft zu langatmig, bis alles gegendert genannt ist.
    in einem text oder einer rede mit aufzählungen, bis sie dann da zum punkt kommen, ist der text oft schon ellenlang zu lesen, die rede zu hören und ich bin dann so genervt, dass ich davon ablasse, bevor das eigentliche thema erreicht ist.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    ich würde das mit dem darauf hinweißen auch weglassen, sonst liest man in fast jedem thema dann ständig so einen gesprächsverlauf:

    userin a: ich gehe später zum zahnarzt.
    userin b: wir benutzen hier das generische feminimum, userin a.
    userin a: ich weiß. mein zahnarzt ist ein mann. aber danke.
    userin b: achso, verstehe.
    userin a:

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    mir wird es oft zu langatmig, bis alles gegendert genannt ist.
    dir ist "wissenschaftlerinnen haben herausgefunden..." zu langatmig?
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    userin a: ich gehe später zum zahnarzt.
    userin b: wir benutzen hier das generische feminimum, userin a.
    userin a: ich weiß. mein zahnarzt ist ein mann. aber danke.
    userin b: achso, verstehe.
    userin a:
    OB DU IRGENDWAS GEGEN ROSE2 HAST HAB ICH GEFRAGT

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von jacksgirl Beitrag anzeigen
    ja. es ist das 21. jahrhundert, es tut niemandem weh, es schadet niemandem, es kostet nichts. es gibt keine ausrede außer "guten tag, ich gönne frauen nicht mal sprachliche sichtbarkeit!" es nicht zu machen.
    Ja!

    Ich hab letztens ne Leseprobe gelesen und mich dann ziemlich schnell entschieden, das Buch zu kaufen, ua deshalb, weil ich es so entspannend fand, mal ein Sachbuch (kein feministisches Thema) zu lesen, in dem konsequent die Sternchenschreibweise abwechselnd mit der weiter oben erwähnten Variante „Pilotinnen und Flugbegleiter“ benutzt wurde und ich tatsächlich gemeint war und mich nicht nur mitgemeint fühlen musste. Ich find das sowieso immer wichtig, aber mir war nicht in dem Ausmaß klar, wie sehr mich das mitgemeint sein sonst anstrengt.

    Ich würd auf jeden Fall mal versuchen mitzumachen.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ja!

    Ich hab letztens ne Leseprobe gelesen und mich dann ziemlich schnell entschieden, das Buch zu kaufen, ua deshalb, weil ich es so entspannend fand, mal ein Sachbuch (kein feministisches Thema) zu lesen, in dem konsequent die Sternchenschreibweise abwechselnd mit der weiter oben erwähnten Variante „Pilotinnen und Flugbegleiter“ benutzt wurde und ich tatsächlich gemeint war und mich nicht nur mitgemeint fühlen musste. Ich find das sowieso immer wichtig, aber mir war nicht in dem Ausmaß klar, wie sehr mich das mitgemeint sein sonst anstrengt.

    Ich würd auf jeden Fall mal versuchen mitzumachen.
    cool! ich übersetze gerade auch ein sachbuch, in dem ich endlich mal gendern darf, und rege mich über mich selbst auf, wie oft mir ein „politiker“ oder andere maskuline formen unbemerkt durch die lappen gehen, weil ich es einfach in belletristischen texten so gewohnt bin, das generische maskulinum zu benutzen, obwohl ich im privaten durchaus gendere und mir das wichtig ist. in romanen mache ich grundsätzlich frauen aus „doctors“ oder was auch immer nicht näher bestimmt wird.
    alles wird aus HACK gemacht

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    ich würde das mit dem darauf hinweißen auch weglassen, sonst liest man in fast jedem thema dann ständig so einen gesprächsverlauf:

    userin a: ich gehe später zum zahnarzt.
    userin b: wir benutzen hier das generische feminimum, userin a.
    userin a: ich weiß. mein zahnarzt ist ein mann. aber danke.
    userin b: achso, verstehe.
    userin a:
    Na, wenn man es konsequent durchzieht, würde man immer sagen, dass man zur zahnärztin geht, auch wenn die reale Person männlich ist. Weil das bei Frauen eben auch gemacht wird, nur andersherum.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von Feuerfee Beitrag anzeigen
    cool! ich übersetze gerade auch ein sachbuch, in dem ich endlich mal gendern darf, und rege mich über mich selbst auf, wie oft mir ein „politiker“ oder andere maskuline formen unbemerkt durch die lappen gehen, weil ich es einfach in belletristischen texten so gewohnt bin, das generische maskulinum zu benutzen, obwohl ich im privaten durchaus gendere und mir das wichtig ist. in romanen mache ich grundsätzlich frauen aus „doctors“ oder was auch immer nicht näher bestimmt wird.
    Cool. Ich bin fast vom Glauben abgefallen, als ich in letzter Zeit im Zusammenhang mit zwei größeren Übersetzungen, die veröffentlicht werden, auf meine Nachfrage, wie (und nicht ob) ich gendern soll, weil ich davon ausging, die jeweilige Institution (beides öffentliche Behörden mit Bildungsauftrag) habe ein einheitliches System, als Antwort bekam: gar nicht. Die einen wollten eine Fußnote mit der üblichen Bessere-Lesbarkeit-Formel einfügen. Beim nächsten Mal werde ich vorschlagen, das generische Femininum zu benutzen, das dient der besseren Lesbarkeit ja ebenso.

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    sehr gut! steter tropfen!
    alles wird aus HACK gemacht

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    ich achte seit ein paar jahren ganz gezielt im alltag darauf, immer zu gendern. ich mache das nur ab und zu mit generischen feminimum. ich sage oft sachen wie "meine freundinnen und freunde". weiß gar nicht warum. aber tatsächlich fällt mir das mittlerweile kaum noch auf. also mache es nicht bewusst, sondern ist einfach mein sprachgebrauch geworden. ich kann das nur empfehlen!
    Ich hab mit sprechen lernendem Kind angefangen, da mehr darauf zu achten (längst nicht immer konsequent). Und: es ist offensichtlich kinderleicht! Mein Kind sagt bei unbekannten Personen öfter mal sowas wie "die Bäuerin oder der Bauer" und verwendet in der Regel die weibliche Form, wenn eine Frau gemeint ist.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von Atair Beitrag anzeigen
    Ich finds gut! Also, im alltäglichen leben gender ich eher anders oder mal so, mal so, aber hier das generische femininum zu verwenden finde ich ne gute sache.
    .

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Einer der Hebammenfachzeitschriften macht das (nicht immer konsequent, aber in redaktionellen Artikeln und denen bestimmter Autorinnen). "Hebamme" ist ja in den Köpfen sowieso weiblich (obwohl der männliche Part inzwischen auch so heißt), aber ich stolpere in Artikeln trotzdem gelegentlich über "Ärztinnen" und überlege dann, ob gerade wirklich nur Frauen gemeint sind oder Frauen und Männer. Aber ja, vermutlich reine Gewohnheit.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Mir fällt es vor allem auch auf, wenn nicht gegendert wird, Also bei Politiker*innen, Nachrichtensprecher*innen und so weiter. Echt zum kotzen.
    Ich finde das so extrem anstrengend zu lesen, schlimmer als Behördendeutsch.
    Wird mal Zeit für eine neutrale Form.

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Generisches Femininum - gendern bei BYM

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wird mal Zeit für eine neutrale Form.
    Bitte nicht! Wenn ich an diesen -ix-Quatsch denke, rollen sich meine Zehennägel auf!
    Ein Binnen-i oder Gender-* ist Gewöhnungssache und unterbricht mE den Lesefluss nicht über Gebühr.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •