Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Also man kann auch mal mit etwas aufhören und dann später wieder anfangen, falls es einem doch sehr fehlt. Es ist ja nicht so, als würdest du auch direkt dein Instrument mit verkaufen, oder?
    Ich würde an deiner Stelle jetzt kündigen und dann mal ausprobieren wie es mit den Alternativen, die Dir so vorschweben, funktioniert. Sprich, nur Orchester oder kleine informelle Runde ohne weiteren Unterricht. Und wenn das nichts ist, dann kannst du dich doch ohne Weiteres wieder anmelden. Vielleicht auch mal bei ner anderen Lehrerin, die auch näher an deinem Zuhause unterrichtet. Das klingt alles so schwarz weiß bei dir. Probier’s doch einfach mal aus.
    sans chichi ni flaflas

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Ich will dir gern glauben, dass es Graustufen gibt, aber mir hat bisher jede/r, der aufgehört hat, erzählt, dass sie/er dann nicht mehr gespielt hat.
    Und informelle Runde klappt halt nur, wenn jemand die Hauptverantwortung hat, Stücke raussucht, zum Musizieren einlädt und das Ganze ein bisschen leitet (einzählen, sagen, welche Stelle wiederholt wird, etc. )Sowas reizt mich gar nicht bzw. ich traue es mir auch nicht zu.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Also das mit der informellen Runde würde ich mir stark überlegen, da hängt ja dann noch mehr dran für dich als nur üben???
    neu.gierig.toll.kühn

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Naja, es gibt ja auch die Möglichkeit, sich einer informellen Runde anzuschließen. Man muss nicht zwingend eine gründen und dann den Löwenanteil daran übernehmen. Aber das ist ja auch nur eine der Alternativen.
    Und wenn du merken solltest, dass du gar nicht mehr spielst und es dir sehr fehlt, dann nimmst du eben wieder Unterricht. Das nimmt dir doch niemand weg? Also irgendwie hab ich den Eindruck, du glaubst, diese Entscheidung sei mit der Kündigung eine unwiderrufliche. Und das stimmt so doch gar nicht.
    sans chichi ni flaflas

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Wenn du denkst, dass du eh nicht wieder anfängst, wenn du jetzt kündigst, dann spricht das ja noch mehr für Kündigen

    Nochdazu: Du wirst langfristig nie wieder so viel Zeit haben wie jetzt, um zu üben. Wenn es dich jetzt nicht vom Hocker reißt, dann sicher nicht, wenn das Spielen und Üben mit anderen Freizeitaktivitäten konkurriert.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Probier doch mal, ob du das mit
    2x Woche 45 Minuten hinkriegst, bis die Kündigungsfrist gekommen ist. Wenn du da keine Routine entwickeln kannst, dann würde ich es lassen.

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Ja vielleicht einfach bis zu der Frist nochmal versuchen konkret durchzuziehen. Wenn dann immer noch keine richtige Begeisterung anfängt, dann aufhören.
    Und du kannst doch wirklich jederzeit wieder anfangen. Und wenn dem nicht so ist, dann ist es doch auch okay. Ich hab nie wieder angefangen mit Gitarrenunterricht. Aber trotzdem kann ich es noch. Ich hab natürlich nicht mehr diese Fingerfertigkeit, aber es ist trotzdem noch alles in mir drin und hat auch zu meiner Persönlichkeitsentwicklung beigetragen. Es ist ja nicht plötzlich alles weg.
    I will dance
    when I walk away

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Probier doch mal, ob du das mit
    2x Woche 45 Minuten hinkriegst, bis die Kündigungsfrist gekommen ist. Wenn du da keine Routine entwickeln kannst, dann würde ich es lassen.
    Ja, das ist eine gute Idee!
    Mach die Kündigung ruhig schon fertig, und sag dir, dass das jetzt echt die letzten Wochen sind in denen du noch üben musst. Und? Ist das dann eher erschreckend oder erleichternd?
    i expect to find him laughing

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Zitat Zitat von awkward silence Beitrag anzeigen
    Mir ist klar geworden, dass man für ein Instrument einfach Routinen (zum Üben) und Ziele braucht - die die eigenen Ziele sind und nicht fremdbestimmt.
    Beides hat mir im letzten Jahr gefehlt.

    Ich weiß es einfach nicht. Dann wieder macht es mir total Spaß.
    Könntest du denn konkret sagen, wann genau dir das Spielen Spaß macht bzw. ob es in solchen Situationen irgendwas gibt, was anders ist im Vergleich zum "unmotivierten" Alltag? Und daraus vielleicht ableiten, was du brauchst um weiterhin motiviert und mit Spaß spielen zu können?

    Deine Gedanken zum Aufhören kann ich aber gut nachvollziehen, so ähnlich ging es mir auch bei der Kündigung von meinem Unterricht. Ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen einfach so aufzuhören und habe mich auch ganz lange nicht getraut meiner Klavierlehrerin davon zu erzählen, war letztendlich aber erleichtert, als ich es gemacht habe. Jetzt spiele ich nur noch selten, was ich zwar sehr schade finde, wenn ich aber spiele, dann habe ich auch Spaß daran. Vor ein paar Tagen habe ich auch zufällig den Insta-Account meiner alten Musikschule gesehen und da irgendwie nochmal so richtig gemerkt, dass das eigentlich schon länger nicht mehr zu mir gepasst hatte, das war irgendwie auch nochmal ganz interessant für mich (obwohl die Kündigung jetzt auch schon 4 Jahre her ist).
    Geändert von SisterDew (29.05.2020 um 06:54 Uhr)
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Motivationslos als Erwachsene ein Instrument spielen

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Also man kann auch mal mit etwas aufhören und dann später wieder anfangen, falls es einem doch sehr fehlt. Es ist ja nicht so, als würdest du auch direkt dein Instrument mit verkaufen, oder?
    Ich würde an deiner Stelle jetzt kündigen und dann mal ausprobieren wie es mit den Alternativen, die Dir so vorschweben, funktioniert. Sprich, nur Orchester oder kleine informelle Runde ohne weiteren Unterricht. Und wenn das nichts ist, dann kannst du dich doch ohne Weiteres wieder anmelden. Vielleicht auch mal bei ner anderen Lehrerin, die auch näher an deinem Zuhause unterrichtet. Das klingt alles so schwarz weiß bei dir. Probier’s doch einfach mal aus.
    Ja.
    Zitat Zitat von awkward silence Beitrag anzeigen
    Ich will dir gern glauben, dass es Graustufen gibt, aber mir hat bisher jede/r, der aufgehört hat, erzählt, dass sie/er dann nicht mehr gespielt hat.
    Dann war es halt wohl auch nicht das richtige Hobby?
    Das klingt alles so anstrengend, aufwändig, Vor- und Nachteile abwägend bei dir. Ich persönlich hätte keine Lust auf ein Hobby, das solche Gefühle in mir auslöst. Hobbys sollen doch Spaß machen, nicht Stress und schlechtes Gewissen verursachen. Ich würde kündigen und schauen, ob dir das Orchester dann mehr oder weniger Spaß macht und wenn es noch wenige Spaß macht, halt erst mal das ganze cellospielen auf Eis legen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •