Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 127
  1. Junior Member

    User Info Menu

    Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Ich meine nicht sowas wie "geile Titten!" auf der Straße hinterhergerufen zu bekommen, sondern Sprüche, die ihr zwar nicht möchtet, von denen aber genügend Menschen sagen würden "das ist doch ein Kompliment". Wenn mir jemand etwas ganz offensichtlich Unpassendes sagt, fällt es mir leicht zu sagen "lass mich in Ruhe", aber wenn z.B. der Kassierer im Supermarkt sagt "Sie sind sehr hübsch" oder sowas, sage ich oft einfach reflexhaft "danke", obwohl es mir eigentlich eher unangenehm ist. Das fällt mir besonders in Situationen auf, in denen derjenige, der es gesagt hat, gerade im (Dienstleistungs-)Job ist und ich etwas von ihm möchte.
    Wie geht ihr mit sowas um?
    Do one thing every day that scares you.

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Achso und dann interessiert mich noch, wie ihr auf Konversationsversuche reagiert, von denen euch direkt schon klar ist, worauf es hinauslaufen soll, die aber noch keine Anmache enthalten, weil derjenige es langsam aufbaut sozusagen. Also sowas wie "kommst du öfter hierher?" und wenn man die Konversation mit einsilbigen Antworten weiterführt, wird man nach 3 Sätzen nach der Telefonnummer gefragt.
    Do one thing every day that scares you.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Bei deinem ersten Beispiel mit dem Kassierer ist mir das von alleine so unangenehm, dass ich nur "Ähm ok" sage und mich sehr peinlich beruehrt gebe mit Gesichtsausdruck und Körpersprache.
    Bei "Kommst du öfters hierher?" blocke ich direkt ab, hab schon ein paar Mal einfach "Nein" gesagt und dass ich im Gespräch mit wem anderen bin (passiert meistens eh nur beim Ausgehen und infolgedessen auch mit Begleiter(n)) und bin da nicht wirklich zimperlich beim Abblitzen-lassen. Wenn nötig werde ich auch bitchiger und abweisender.
    Geändert von Nameschonweg (17.05.2020 um 18:37 Uhr)
    Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Ich glaube, ich würde in dem Kassierer-Beispiel auch "Danke" sagen, aber eher verwundert / spöttisch, sodass es vermutlich eher wie das genannte "Ähm, ok" wirken würde.

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Ich kann das nicht pauschal beantworten, das kommt total auf die Situation, Gestik, Mimik, Tonfall..., dabei an. Dieselben Worte kann ich dann toll ("Oh, danke schön! *anstrahl") finden oder extrem nervig (Augenrollen, schnauben, umdrehen, gehen).

    Bei unerwünschten "Komplimenten" musste ich sofort ans Schwimmbad denken. Ich kann ziemlich, zieeemlich lange schwimmen ohne Pause machen zu müssen, und das trotz Übergewicht, hört hört. Highlight ist dann immer "Oh, sie haben aber eine immense Ausdauer, obwohl... ähm .. ja.. also". Da hab ich anfangs ein entnervtes "Jo, danke...." rausgepresst, inzwischen bin ich da mehr auf Konfrontation und frage, mit strahlendem Lächeln natürlich, nach. "Obwohl was? =) Was meinen Sie denn? =)))". Es ist ZU schön, wie sich dann gewunden wird, und den Leuten hoffentlich eine Lehre. Es passiert echt oft, keine Ahnung, scheinbar ist es für viele wirklich immens beeindruckend und sie müssen das kundtun, aber man könnte das Kompliment für die Ausdauer auch ohne Probleme so formulieren, dass ich nicht sofort auf mein Gewicht mit angesprochen werde, und solange das nicht passiert, zick ich leider rum.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Zitat Zitat von mellow Beitrag anzeigen
    Achso und dann interessiert mich noch, wie ihr auf Konversationsversuche reagiert, von denen euch direkt schon klar ist, worauf es hinauslaufen soll, die aber noch keine Anmache enthalten, weil derjenige es langsam aufbaut sozusagen. Also sowas wie "kommst du öfter hierher?" und wenn man die Konversation mit einsilbigen Antworten weiterführt, wird man nach 3 Sätzen nach der Telefonnummer gefragt.
    Tatsächlich recht schroff und abweisend, ich hasse hasse hasse es angesprochen zu werden, wenn das Ziel recht klar ist. Und plump vor allem. Da reagier ich echt allergisch. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt (zb wenn ich nur an jmd vorbei laufe) ignorier ich auch oft. Bei sinnlosen Komplimenten a la "hübsche lady" oder so n bullshirt. Also eigentlich nur ignorieren oder schroff sein.
    neu.gierig.toll.kühn

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    ich krieg ab und zu ungefragt komplimente für meine figur, auf die ich aber alles andere als stolz bin (finde mich zu dünn). je nach situation bedanke ich mich einfach knapp und lasse es gut sein - manchmal sag ich aber auch dazu, dass ich gar nicht so zufrieden bin und lieber etwas mehr auf den rippen hätte. ich finde es aber immer unangenehm, darauf angesprochen zu werden, weil es impliziert, dass andere mich "mustern".

    wenn ich hingegen komplimente für meinen geschmack (kleidung, schuhe, accessoires etc.) bekomme, freue ich mich darüber aber schon ich verteile auch selbst manchmal solche komplimente. wenn ich eines bekomme, bedanke ich mich einfach und finde das eigentlich netten smalltalk.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Bei dem Supermarktbeispiel würd ich einfach 'danke' sagen. Wenn ich die Person, die das Kompliment macht unsympathisch finde oder das Kompliment für sehr absurd halte, sage ich mit einem leicht abfälligen Ton 'aha'.
    Wenn das Kompliment einfach nur unbeholfen oder unnötig ist finde ich nicht, dass etwas gegen 'danke' spricht. Woher kommt es denn, dass dir das Kompliment unangenehm ist? Für mich sind die unangenehmsten Komplimente die, die meinem Selbstbild widersprechen, aber da kann mein Gegenüber ja nichts für.
    Bei den Konversationsversuchen sage ich oft 'Sorry, ich habe kein Interesse (mich zu unterhalten)'.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    .
    Geändert von lassie_singers (20.05.2020 um 23:53 Uhr)
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Zitat Zitat von 18.10.02 Beitrag anzeigen
    Bei dem Supermarktbeispiel würd ich einfach 'danke' sagen. Wenn ich die Person, die das Kompliment macht unsympathisch finde oder das Kompliment für sehr absurd halte, sage ich mit einem leicht abfälligen Ton 'aha'.
    Wenn das Kompliment einfach nur unbeholfen oder unnötig ist finde ich nicht, dass etwas gegen 'danke' spricht. Woher kommt es denn, dass dir das Kompliment unangenehm ist? Für mich sind die unangenehmsten Komplimente die, die meinem Selbstbild widersprechen, aber da kann mein Gegenüber ja nichts für.
    Bei den Konversationsversuchen sage ich oft 'Sorry, ich habe kein Interesse (mich zu unterhalten)'.
    Naja nee, ich finde eben es gibt eine bestimmte art von Komplimenten, bei denen man eigentlich weiß, auf was sie abziehekb. Es geht ja explizit um unerwünschte Komplimente. Wenn ich von ner Frau an der SupermarktKasse einfach ein "sie haben aber einen tollen Pulli" hören würde, wäre das sicher nicht das Problem. Aber ich habe schon impliziert, dass es hier um -meist von Männern- unangebracht. Unerwünschte Komplimente geht die eben nicht um des Kompliments Willen, sondern mit Hintergedanken ausgesprochen werden.
    neu.gierig.toll.kühn

  11. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    "Oh, sie haben aber eine immense Ausdauer, obwohl... ähm .. ja.. also"
    Wow... wie kommt man denn auf die Idee, wenn man schon sowas denkt, es auch noch zu sagen? Mein Beileid, v.a. da du dir sowas in der Art ja offenbar häufiger anhören musst - das muss unglaublich nervig sein.

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Tatsächlich recht schroff und abweisend, ich hasse hasse hasse es angesprochen zu werden, wenn das Ziel recht klar ist.
    Ich auch. Vielleicht ist das ne blöde Frage, aber kannst du mir ein Beispiel geben für "recht schroff und abweisend"? Es geht mir v.a. um Situationen, in denen man nicht einfach wortlos weggehen kann, wie in dem Kassierer-Beispiel, weil man da halt noch zahlen und einpacken und so muss und währenddessen da weiter rumsteht.

    Zitat Zitat von 18.10.02 Beitrag anzeigen
    Woher kommt es denn, dass dir das Kompliment unangenehm ist?
    Weil ich überhaupt nicht wissen möchte, dass mich der Kassierer oder der Arzt oder der Fahrkartenkontrolleur "abcheckt" und ob ich seinen sexuell-ästhetischen Vorlieben entspreche. Ich möchte beim Einkaufen oder Impfen oder Zugfahren nicht bezüglich meiner Attraktivität für irgendeinen Mann bewertet werden, sondern einfach einkaufen oder mich impfen lassen oder zugfahren. Zusätzlich kommen solche Kommentare ohne jede Vorgeschichte meiner Erfahrung nach ausschließlich von Männern und an denen bin ich sowieso nicht interessiert. Wobei ich ganz stark den Verdacht habe, dass ich, wenn hetero wäre, auch nicht auf solche Männer stehen würde.

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Naja nee, ich finde eben es gibt eine bestimmte art von Komplimenten, bei denen man eigentlich weiß, auf was sie abziehekb. Es geht ja explizit um unerwünschte Komplimente. Wenn ich von ner Frau an der SupermarktKasse einfach ein "sie haben aber einen tollen Pulli" hören würde, wäre das sicher nicht das Problem. Aber ich habe schon impliziert, dass es hier um -meist von Männern- unangebracht. Unerwünschte Komplimente geht die eben nicht um des Kompliments Willen, sondern mit Hintergedanken ausgesprochen werden.
    Ja, genau das!
    Ich bekomme recht oft Komplimente für meine Haare, meist von Frauen, aber vereinzelt auch mal von Männern und das ist oft wirklich nur als Kompliment gedacht. Das finde ich dann auch nett. Aber es gibt einfach eine Art von Kommunikation (und das sind ja nicht nur die verbalen Inhalte, sondern das Zusammenspiel mehrerer Komponenten), bei der man einfach weiß, dass sie auf eine Anmache abzielt und die möchte ich nicht in Kontexten, in denen ich ganz offensichtlich Kundin oder Patientin bin und nicht auf einem Date, wo das vielleicht angemessen wäre.
    Do one thing every day that scares you.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Ich würde bei einem unerwünschten Kompliment wie im Beispiel der TE einfach nicken, um zu signalisieren, dass ich es gehört habe, und dann was zum eigentlichen Kontext äußern, z. B. dass ich den Kassenbon nicht brauche.
    Nothing comes wrapped up in a nice, pretty bow. It's ugly. It's hard. It's messy.
    You have to fight like hell for what you want; fight to get it and fight harder to keep it.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Uch sag schon mal "das interessiert mich überhaupt nicht wie du mich findest" (meist dann auch tatsächlich auf der du-ebene) oder "das will ich nicht hören" oder ich laufe eben einfach davon (Wenn's beispielsweise auf der Straße passiert). Also ich bin da 0 eloquent, sondern einfach nur pissig und man merkt mir mit jeder Faser an, dass es mich nervt. Vor allem das kommentieren von aussehen.
    neu.gierig.toll.kühn

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Ich bleibe durchweg freundlich, warum auch nicht.
    Komplimente verteile ich gerne. Da ist doch nichts dabei. Wer sich auf diese Leichtigkeit der gepflegten Kommunikation gleich sonst was einbildet oder denkt daraus tiefere Interessen ableiten zu können, nicht mein Problem

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Ich bleibe durchweg freundlich, warum auch nicht.
    Komplimente verteile ich gerne. Da ist doch nichts dabei. Wer sich auf diese Leichtigkeit der gepflegten Kommunikation gleich sonst was einbildet oder denkt daraus tiefere Interessen ableiten zu können, nicht mein Problem
    Ich glaube wir sprechen von zwei verschiedenen Arten von Komplimenten. Es gibt die einen, die total nett sind und mich freuen und es gibt die, wie oben beschrieben, mit Hintergedanken, die mich anwidern. Und ich glaube nicht, dass man nicht erkennt, welche art von Komplimenten gemeint sind. Natürlich nixht die netten, das steht ja schon in der Überschrift.
    neu.gierig.toll.kühn

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Zitat Zitat von mellow Beitrag anzeigen

    Weil ich überhaupt nicht wissen möchte, dass mich der Kassierer oder der Arzt oder der Fahrkartenkontrolleur "abcheckt" und ob ich seinen sexuell-ästhetischen Vorlieben entspreche. Ich möchte beim Einkaufen oder Impfen oder Zugfahren nicht bezüglich meiner Attraktivität für irgendeinen Mann bewertet werden, sondern einfach einkaufen oder mich impfen lassen oder zugfahren.
    !!!
    Deshalb passt das hier für mich auch überhaupt nicht:
    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Ich bleibe durchweg freundlich, warum auch nicht.
    Komplimente verteile ich gerne. Da ist doch nichts dabei. Wer sich auf diese Leichtigkeit der gepflegten Kommunikation gleich sonst was einbildet oder denkt daraus tiefere Interessen ableiten zu können, nicht mein Problem
    Ich finde es kein bisschen gepflegt, sondern meistens eher übergriffig, wenn mir Leute unbedingt mitteilen möchten, was sie von meinem Körper halten. Okay finde ich es allenfalls, wenn die gemeinsam zu verbringende Zeit sowieso zu Ende ist (beim Verabschieden zB) und wenn ich keinen sexuellen Bezug sehe ("toller Körper", "tolle Figur", alles bezogen auf Beine, Po, Bauch, Brust, Decolleté will ich echt nicht hören - sowas wie "schöne Haare" ginge schon eher, und Sachen bzgl Stil finde ich auch nett, also "coole Frisur", Kleidung etc geht idR klar).

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Einzelne Körperteile zu bewerten find ich ziemlich assig.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Als ich noch gekellnert bzw. im Einzelhandel gearbeitet habe, habe ich das sooo gehasst, weil ich da ja erstens nicht weggehen konnte und zweitens auch nicht wirklich ICH sein konnte.
    Jetzt passiert mir das selten. Letztens hatte ich das gleiche mit Feuer geben und ‘Tolle Schuhe!’, aber dann ging der Typ halt einfach. Das ist dann halt nett.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    Also bei Kassierern, Schaffnern und vor allem beim Arzt kann man doch direkt ansprechen wie unprofessionell dieses Verhalten gerade ist. Ich mein, gerade beim Arzt geht das halt mal überhaupt nicht. Egal wie nett gemeint das sein mag oder sonst was. Zu so einem Arzt würde ich auch ganz sicher nicht mehr gehen.

    Bei wildfremden Anmachen auf der Straße sag ich einfach, dass ich kein Interesse habe und damit ist dann auch meist gut.
    sans chichi ni flaflas

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie reagiert ihr auf unerwünschte "Komplimente"?

    ich werde derart selten angesprochen/komplimentiert, dass ich das gar nicht so pauschal sagen kann. bei meinem stammsupermarkt hat mich vor monaten einer angesprochen mit "du siehst so arrogant aus, aber ich mag das." ich bin dann einfach weggegangen. generell kann ich mit komplimenten gar nicht umgehen. mein körper wird eh nie positiv bewertet, aber wenn es um andere dinge geht - klamotten beispielsweise - sage ich eher "oh, ja, das hab ich von xy" oder "ach, das war ein schnäppchen" oder irgendwie sowas.
    weniger bitch, mehr sonnenblume! 🌻
    uuuhh! das kaufen wir nicht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •