Antworten
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 520

Thema: Beachbody

  1. Foreninventar

    User Info Menu

    Beachbody

    Na? Wie fühlt ihr euch diesen Sommer in eurer Haut? Gut? Unsicher? Schön? Stark? Verbesserungsbedürftig?
    Wie hat sich das mit den Jahren gewandelt?

    Gibt es Sommerkleidung, die ihr meidet, weil ihr zb irgendein Körperteil am liebsten versteckt/kaschiert? Welchen Körperteil mögt ihr an euch am liebsten?

    Erzählt doch bitte einfach mal.


  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    ach komm, ich mach grad pause, schieb mir ne mannerschnitte in den mund u dann bäm, der therad oben auf. hab mich direkt verkutzt
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Haha, pardon!
    Aber weißt eh: Beachbody und Mannerschnitten sind keine Gegensätze.


  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    have a body, go to the beach



    (Ich hab mich noch nie gerne leichtbekleidet gezeigt, auch nicht mit 16 als ich es von der Ästhetik hätte machen können ohne jemandes Auge zu beleidigen. Für mich hat das nicht nur etwas mit dem Ideal und dem nicht gerecht werden zu tun, sondern irgendwie finde ich, es geht niemanden was an, wie meine Beine unter der Jeans aussehen :'D ich glaube, ich bin da etwas komisch.)
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Haha, ich verstehe dich sehr gut!


  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Das verstehe ich auch sehr gut. Trotzdem fühle ich mich jedes Jahr besser in meinem Körper. Ich bin jetzt nicht so der Sonnenbadetyp, gehe im Sommer aber gerne ins Gartenbad, um zu lesen oder zu picknicken, v.a. wenn es richtig heiss ist. Nur im Bikini bin ich eigentlich nur wenn ich schwimme/bevor ich wieder trocken bin. Ich denke, es gibt wahrscheinlich niemanden, der/die nicht etwas am eigenen Körper verändern möchte. Ich versuche mich da aber bewusst rauszuhalten und mich einfach so zu akzeptieren, wie ich bin.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    ich nehme gefühlt konstant zu, seitdem ich mit meinem mann zusammenwohne (seit 2 jahren jetzt). also nee!
    frühling bis sommer 2018 war das letzte mal wo ich richtig zufrieden war.

    am strand ist es mir fast egal, da muss ja jeder durch. aber ich präferiere einen bikini, der den hintern gut bedeckt.

    an sommerklamotten trage ich fast ausschließlich taillierte midi-kleider und -röcke. diese hoch in der taille sitzend auch gern mit nem kurzen, etwas bauchfreien oberteil. das steht mir auch einfach am besten.
    in shorts fühle ich mich hingegen überhaupt nicht wohl, und besitze ich auch nicht.

    oh, und wie gut ich mich im sommer fühle hängt SEHR von meinem bräunungsgrad ab. gerade ist es ganz furchtbar, weil ich keine zeit hab zum sonnen, und unser urlaub im märz gecancelt wurde. daher mühe ich mich mit selbstbräuner ab, ist aber nicht das selbe.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Unsicher und nicht schön, aber schon immer eigentlich. Früher war ich deutlich übergewichtig. Dann hatte ich eine Zeit, in der ich rückblickend hätte zufrieden sein sollen, war es aber nicht. Jetzt wiege ich wieder deutlich mehr und bereue, dass ich mich damals nicht besser fand.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    have a body, go to the beach
    Ja, darauf wollte ich mich beziehen.
    (Ernst gemeint ist mir das Wort „Beachbody“ im Leben noch nie über die Lippen gegangen. )

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Jetzt wiege ich wieder deutlich mehr und bereue, dass ich mich damals nicht besser fand.
    Ja, das verstehe ich auch so gut.

    Ich glaube, ich fühle mich im Bikini/Badeanzug unwohl seit ich 12 bin. Und rückblickend kann ich das gar nicht nachvollziehen.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Ich war Anfang des Jahres in Brasilien. Und man wie cool viele Frauen da sind. Riesenarsch, Cellulitis? Ja, aber mit Tanga und Stolz!

    Ich find mich eigentlich ganz gut. Aber das ist wahrscheinlich auch einfach leicht. Schlank, bisschen Kurven, relativ trainiert. Ich trag trotzdem nicht besonders gerne Badekleidung, die ist einfach so oft soooo hässlich.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Mich nervt das Enthaarungsthema.

    Ansonsten ist alles ok soweit, auch wenn ich seit dem Abstillen fast keine Brüste mehr habe und mein Bauch sich wölbt, wenn ich was gegessen habe (danke Rektusdiastase). Es ist mir aber egal wie nie (bzw. die kleinen Brüste, von denen ich quasi nichts merke, weiß ich jetzt noch mehr zu schätzen als vorher! Mir graut es vor einem weiteren Milcheinschuss) und ich fühl mich auch wohl, laufe gerade auch seit Tagen im kurzen Sommerkleidchen rum und freue mich aufs Baden (falls das was wird mit Corona).

    Außerdem denke ich jetzt immer, dass mein Körper für Post-Schwangerschaft ziemlich gut ist
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Da ich seit Anfang des Jahres fast 10 Kilo abgenommen habe, freue ich mich mega auf den Sommer. Einige Klamotten passen jetzt endlich wieder und ich fühle mich in meinem Körper wohler als die Jahre zuvor. Dünn bin ich nach wie vor nicht, aber normal und das reicht mir völlig aus.

    Ich trage im Sommer, außerhalb des Büros, eigentlich auch gerne wenig bzw. kurze Sachen, hab mich aber nur bedingt wohl gefühlt damit die letzten Jahre.

    Ein Problem, das sich aber nicht durch die Abnahme gelöst hat, sind meine haarigen Beine. Die immer halbwegs präsentabel zu halten, ist mega nervig und führt dazu, dass ich dann doch öfter im Sommer lange Hosen trage.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Ich hab mich das letzte mal mit 19 richtig gut gefühlt, aber da war mir Bikini trotzdem furchtbar peinlich. jetzt wäre es mir im richtigen Kontext vielleicht weniger peinlich, aber dafür seh ich jetzt.... anders aus. Das Gefühl, man hätte früher zufriedener sein sollen, kenne ich auch. Wahrscheinlich sollte man das vermeiden, ist ja wieder eine neue Art Selbstgeißelung.
    Durch Corona und Lernstress hab ich mich leider weniger als davor bewegt und anfangs sehr unvernünftig gegessen und habe nun ein paar Kilo wieder drauf, die zum allgemeinen Wohlbefinden wirklich wieder weg sein sollten.

    Also ich arbeite dran. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich in den nächsten Jahren noch mal sowas wie ein positives Körperbild entwickle. Aber dafür muss ich erst wieder abnehmen (Ha, ich bin mir der Widersprüchlichkeit durchaus bewusst ). Mit der Zeit wird mir auch immer wichtiger, mich fit und gesund zu fühlen und nicht nur irgendwie auszusehen. Das war mit 20 noch ganz anders, da ging es mir nur um den unerreichbaren schönen Schein.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Ich fühl mich beschissener denn je, da ich keinerlei Sport treiben kann, nicht Mal Spaziergänge gehen.

    Ist aber auch egal, weder kann ich mich allein umziehen noch darf ich schwimmen und Sonnenbaden mag ich nicht. Also geh ich eh nicht raus.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Ein Problem, das sich aber nicht durch die Abnahme gelöst hat, sind meine haarigen Beine. Die immer halbwegs präsentabel zu halten, ist mega nervig und führt dazu, dass ich dann doch öfter im Sommer lange Hosen trage.
    Ich habe letztes Jahr ein paar Mal das Experiment gemacht, mit haarigen Beinen raus zu gehen. War spannend

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Ja?

    Also ich erwarte jetzt auch nicht, dass alle Passanten schreiend weglaufen vor mir.

    Aber ganz lösen von dem Schönheitsideal kann ich mich da nicht und meine Beinhaare sind einfach echt kräftig, üppig und dunkel.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    have a body, go to the beach
    Mein erster Gedanke!
    Und, ach, ich wünschte wirklich, es wäre so einfach. Ich hadere seit der Pubertät mit meine Körper, egal wie der grade aussieht. (Danke dafür, Mutter!) Ich war auch jahrelang gar nicht schwimmen, weil ich mich in Badekleidung so unwohl gefühlt habe. Und da waren durchaus Jahre dabei, in denen ich mir nach durchschnittlichen Schönheitsideal-Standards echt keine Gedanken hätte machen müssen.
    Naja, irgendwie schwanke ich immer so zwischen dem Gefühl jetzt ganz viel für meinen Körper tun zu müssen, damit der mal so aussieht, dass ich ihn ausführen kann ohne mir ständig Gedanken drüber zu machen, und dem Wissen, dass das völliger Quatsch ist. Aber egal wie ich es drehe und wende, und selbst wenn ich es irgendwie schaffe ganz zufrieden mit meinem Körper zu sein: der Gedanke, dass da noch Verbesserungsbedarf besteht ist immer da. Ich würde so gerne einfach irgendwas anziehen, rausgehen, und vergessen, dass ich einen Körper habe und wie der wohl gerade aussieht. Klappt aber nicht.
    i expect to find him laughing

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Mich nervt das Enthaarungsthema.

    Ansonsten ist alles ok soweit, auch wenn ich seit dem Abstillen fast keine Brüste mehr habe und mein Bauch sich wölbt, wenn ich was gegessen habe (danke Rektusdiastase). Es ist mir aber egal wie nie (bzw. die kleinen Brüste, von denen ich quasi nichts merke, weiß ich jetzt noch mehr zu schätzen als vorher! Mir graut es vor einem weiteren Milcheinschuss) und ich fühl mich auch wohl, laufe gerade auch seit Tagen im kurzen Sommerkleidchen rum und freue mich aufs Baden (falls das was wird mit Corona).

    Außerdem denke ich jetzt immer, dass mein Körper für Post-Schwangerschaft ziemlich gut ist
    Bei mir so ähnlich. Gewicht und Bauch finde ich okay, vor allem dafür, dass ich letzten Sommer schwanger 20 Kilo mehr wog.
    Schwierig finde ich auch meine Brüste. Bisher hab ich immer so Triangel Bikinioberteile getragen, die passen gar nicht mehr und ich brauche auch mehr Halt und würde mich auch hochgeschlossener wohler fühlen.
    Ansonsten habe ich ständig blaue Flecken an den Beinen, auch nicht schön. Hält mich aber nicht von kurzer Kleidung ab.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Beachbody

    Ich habe mich auch immer unwohl gefühlt und ein ziemlich geschädigtes Körperverhältnis, weil mir quasi ab Geburt vermittelt wurde, dass ich hässlich und zu dick bin.
    Und ich bin auch zu dick. Vor ein paar Jahren habe ich recht viel abgenommen, da war ich dann zumindest so ansatzweise im Normalgewicht, aber dafür war ich viel weniger straff. Jetzt wiege ich wieder mehr.
    Ich bin immer am besten damit gefahren, mich einfach wohl zu fühlen, in dem ich einerseits genügend Sport mache und andererseits versuche, bei mir zu bleiben und nicht zu vergleichen. Für mich funktioniert das ganz gut über schöne Klamotten und schminken und sowas. Ich habe den Eindruck, dass ich da so eine Art Schicht um mich herum kreiere, die sehr hilfreich ist.
    Beim Schwimmen ist es eigentlich genau andersrum; am wohlsten fühle ich mit tatsächlich am FKK-Strand. Da gibts halt vorwiegend alte Menschen mit ledernder Haut und baumelnden Brüsten und dagegen ist es völlig egal, wie dick ich bin. Das geht mir auch oft in der Sauna so. Am "normalen" Strand, auch gerade im Freibad oder so gibt es immer so Poser, die in ihren schicken Badesachen herumlaufen und mit ihrem Astralkörper Federball spielen und so, da mag ich gar nicht gern neben liegen. Aber wenn ich es muss (weil viele Freunde nicht FKK schwimmen gehen würden), dann versuche ich da auch, einfach bei mir zu bleiben und mich so ein bisschen abzuschotten quasi.

    Besonders gern mag ich eigentlich nichts; wenn ich mich wohlfühle, mag ich eigentlich fast alles gleich gern. Wenn ich mich nicht wohl fühle, hasse ich alles (am meisten aber Bauch/Taille).
    Ich würde nie bauchfrei tragen oder Hüfthosen oder so ganz kurze Shorts und so klassiche T-Shirt-Ärmel finde ich unvorteilhaft an mir. Sonst trage ich eigentlich alles.
    Im Beruf trage ich keine kurzen Ärmel, sondern mindestens 3/4, wegen meiner Selbstverletzungsnarben.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •