Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 50
  1. Inaktiver User

    Vorteile des Single Daseins

    Wer von euch ist überzeugter Single und will es auch bleiben?

    Wenn ja, warum ist das bei euch so?

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    ich war zumindest lange überzeugter single und hatte auch kein problem damit, dass ich weiterhin single bleibe, aber corona hat das ein bisschen verändert. inzwischen ist die akute "scheiße, ich glaube, ich hätte jetzt doch gerne wen"-phase wieder am abklingen und ich hoffe einfach, dass ich irgendwann wieder bei meinem vor-corona-geisteszustand bin. ich merke einfach, dass ich inzwischen tatsächlich mir selbst genüge (meistens jedenfalls) und es angenehm finde, bei zukunftsplänen oder der frage, wo ich eigentlich hinwill und den schritten, die ich dafür tun muss, wirklich nur mich mitnehmen muss und das nicht noch mit jemand anderem verhandeln muss (also, abgesehen von denen, die mir bei diesen schritten helfen sollen oder können wie chef*innen etc., meine ich). in meinem leben kommen meine bedürfnisse an erster stelle, nd das mag egoistisch klingen, aber ja, ich finde das gut. ich hab lange gebraucht, um herauszufinden, was diese bedürfnisse eigentlich sind, wer ich eigentlich bin, was ich brauche, etc. und je älter ich werde, desto wichtiger ist es mir, dass ich mir diese bedürfnisse auch erfülle. ich würde jetzt, glaube ich, wenn sich doch einer finden würde, den jetzt nicht unbedingt wegschubsen... aber ja, ich müsste stark drüber nachdenken (ich hab das irgendwo mal gelesen über introvertierte, und das trifft auf mich auch zu: "I like being alone. I have control over my own shit. Therefore, in order to win me over, your presence has to feel better than my solitude. You're not competing with another person, you are competing with my comfort zones.").
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  3. Inaktiver User

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Oh, das klingt wirklich gut

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Singlesein ist bei mir einfach der Normalzustand und zusammen mit dem Introvertiertsein finde ich das meistens ganz gut so. Je nach Thema sogar super. Ich hätte schon gerne mal wieder irgendetwas am laufen aber so Zusammenwohnen etc. bräuchte ich jetzt eher nicht. Klar, wenn ich jetzt eine supertolle Person kennen lernen und mich mega verlieben würde, möchte ich vielleicht nie mehr alleine sein aber eigentlich halte ich das für eher unwahrscheinlich.
    Ich finde es auch gut, dass meine Bedürfnisse an erster Stelle kommen und habe gemerkt, dass ich eigentlich erst langsam herausfinde, was diese Bedürfnisse überhaupt sind.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Singlesein ist bei mir einfach der Normalzustand und zusammen mit dem Introvertiertsein finde ich das meistens ganz gut so. Je nach Thema sogar super. Ich hätte schon gerne mal wieder irgendetwas am laufen aber so Zusammenwohnen etc. bräuchte ich jetzt eher nicht. Klar, wenn ich jetzt eine supertolle Person kennen lernen und mich mega verlieben würde, möchte ich vielleicht nie mehr alleine sein
    Bei mir ähnlich. Ich war in meinem Leben mehr und länger single als in einer Partnerschaft. Und es gibt zwar insgesamt schon eine große Sehnsucht danach, aber auch das wissen, dass das momentan keine gute Idee wäre, ich noch nicht bereit bzw die Umstände nicht passend. Manchmal denke ich sogar, wenn ich mich in einer Alltagssituation befinde, es würde mich Grad stören/nerven, wenn noch jmd. Da wäre bzw. Ist der Gedanke da, ich könnte eine Sache nicht mehr oder nicht in der gewohnten weise tun.
    Da meine partnerschaftlichen Erfahrungen auch nicht so gut waren, gibt es einfach auch etliche Dinge, die mit Partnerschaft zu tun haben können und die ich aber definitiv nicht vermisse oder will. Also was ich will und was ich hoffe, irgendwann Mal erleben zu dürfen, ist eine Partnerschaft, die so ist, wie ich es im single-thread schon paar Mal beschrieb. Danach Sehne ich mich auch, nicht nach Partnerschaft generell, also nicht nach "einfach jemanden haben, Hauptsache nicht mehr allein sein". (Gut, keine Ahnung, ob es hier jmd. Gibt, der das möchte. Vermutlich wollen alle was richtiges tolles)

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    hier ist es auch so ein "ich kann ganz auf meine bedürfnisse achten, kann alles selbst entscheiden, muss auf niemanden rücksicht nehmen" ding. find ich auch wahnsinnig gut so. ich lese leider auch total oft den twitter account, der die "besten" beiträge auf r/relationship_advice sammelt und denke mir dabei eigentlich immer, wie froh ich bin, single zu sein. tatsächlich bin ich immer nur dann damit unglücklich, wenn ich mitkriege, wie viele leute doch seit x jahren glücklich zusammen sind oder dass eine person drei monate nach der letzten trennung schon wieder eine neue beziehung hat. also, wo kriegen menschen so schnell so viele menschen her, die sie lieben? sowas gibt's bei mir im leben halt null. klingt wahrscheinlich total seltsam, aber ich habe das gefühl, dass leute gerne so ihre metaphorischen haushälften zusammenlegen und dann ein haus (= eine beziehung) miteinander haben, und ich hab halt schon über die jahre hinweg mein eigenes haus gebaut und eine partnerin soll dann maximal einen garten oder einen hübschen balkon mitbringen. aber bitte nicht mein haus stören!! also. ich fühle mich komplett so, wie ich bin. mir fehlt nix.
    das macht mich traurig und wütend und hungrig.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wer von euch ist überzeugter Single und will es auch bleiben?

    Wenn ja, warum ist das bei euch so?
    Ich bin nicht der überzeugteste Single der Welt und würde irgendwann gerne eine Familie gründen.

    ABER: Ich genieße es total, meine Freizeit genau für die Dinge und Personen nutzen zu können, die ich möchte. Niemand, dem gegenüber ich mich großartig erklären müsste. Welche Urlaubsziele in Frage kommen, hängen natürlich von meiner finanziellen Situation ab (und momentan auch von Corona), aber es gibt keine Diskussionen von wegen "ich mag es heiß, er/ sie mag es gerne kühler, im Urlaub sehe ich gerne so viele Orte wie möglich und mache ganz viele Ausflüge, mein/e Partner/in liegt aber am liebsten den ganzen Tag am Strand und chillt" usw.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    ich habe das gefühl, dass leute gerne so ihre metaphorischen haushälften zusammenlegen und dann ein haus (= eine beziehung) miteinander haben, und ich hab halt schon über die jahre hinweg mein eigenes haus gebaut und eine partnerin soll dann maximal einen garten oder einen hübschen balkon mitbringen. aber bitte nicht mein haus stören!! also. ich fühle mich komplett so, wie ich bin. mir fehlt nix.
    das trifft es gut!

    Bei mir ist es auch eher so, dass ich halt merke, wie "seltsam" i.S.v. anders ich bin, verglichen mit meinem Umfeld. Gut, eine Freundin hat sich kürzlich von ihrem Freund getrennt aber sonst bin ich von Hochzeiten, Schwangeren, Familien oder zumindest langjährigen Beziehungen umgeben. Meine Exfreundin hat kürzlich z.B. Zwillinge bekommen. Eigentlich will ich gar keine eigenen/biologischen Kinder aber wenn ich dann sehe, wie das alle anderen offensichtlich wollen, überlege ich mir schon manchmal, ob a) ich mir das nur einrede, weil die Alternative wäre, dass ich in der Lebensplanung "versagt" habe (weil keine Familie) oder b) ich wirklich einfach anders ticke als viele, die ich kenne oder c) ob ich es später einmal bereuen werde, mich da nicht mehr "angestrengt" zu haben.
    Geändert von Kainene (26.06.2020 um 14:55 Uhr)
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  9. Inaktiver User

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Das tut mir total gut, von euch zu lesen!

    Ich bin nach mehreren, u.a. sehr langen Partnerschaften an dem Punkt, wo ich einfach dauerhaft Single bleiben möchte.

  10. Inaktiver User

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Eben auch aus den von euch genannten Gründen. Ich genieße meine Unabhängigkeit und habe keine Lust, mein Leben mit jemanden zu teilen (außer meinen Hunden).

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von liorit Beitrag anzeigen
    hier ist es auch so ein "ich kann ganz auf meine bedürfnisse achten, kann alles selbst entscheiden, muss auf niemanden rücksicht nehmen" ding.
    Für mich kommt man da in einer guten Partnerschaft aber irgendwie hin. Also, dass jeder für sich verantwortlich ist und nicht vom anderen erwartet, dass die eigenen Bedürfnisse befriedigt werden. Dass kann doch nicht die*der Partner*in übernehmen, das funktioniert doch nicht?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von jacksgirl Beitrag anzeigen
    in meinem leben kommen meine bedürfnisse an erster stelle, und das mag egoistisch klingen, aber ja, ich finde das gut.
    Das finde ich keineswegs egoistisch, sondern absolut richtig. Ich fände es eher seltsam, meinen Partner an erste Stelle zu stellen. Aus welchen Gründen sollte man das tun? Mein potenzieller Partner wäre eine erwachsene, komplett zurechnungsfähige, selbstständig überlebensfähige Person auf gleicher Ebene (im Gegensatz zu bspw. diversen Arten von Mündeln vom Hund bis zum Kind), da fände ich es eher besorgniserregend, dessen Bedürfnisse höher als meine eigenen zu werten.

    Einher mit den eigenen Bedürfnissen geht bei mir auch eine nicht ganz so super hohe Kompromissbereitschaft. Es gibt einen Haufen Dinge, die ich meinem Partner zuliebe definitiv NICHT tun würde. Wenn da dann die eigenen Bedürfnisse mit denen des anderen nicht in Einklang zu bringen sind, sieht es halt schlecht aus. Das fängt bei allerlei nervigen Kleinigkeiten an und geht bis dahin, dass jemand mit mir beispielsweise wegen seines ach soo wichtigen Jobs nach xy ziehen will oder gar anfängt, plötzlich in seiner Midlifecrisis irgendwas von Familienplanung oder solchen Scherzen zu faseln. Keine Lust, mich überhaupt mit so einem Kram auseinandersetzen zu sollen.

    Ich finde auch Liorits Beschreibung von den Häusern sehr passend. Mir geht es auch so, dass ich mich mit meinem eigenen Haus durchaus sehr komplett fühle und niemanden brauche, der mich komplettiert (und andersherum auch niemand sein will, der jemand anderen komplettiert).

    Ende vom Lied: Finde erstmal so jemanden mit eigenem Haus und halbwegs abgeschlossener Selbstfindung! Und bis dahin oder auch bis niemals habe ich keine Lust auf dumme Kompromisse und/oder einen Eindringling ohne eigene Hütte, der dann bei mir unterkommen will.
    Geändert von Vitulina (26.06.2020 um 21:15 Uhr)

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Für mich kommt man da in einer guten Partnerschaft aber irgendwie hin. Also, dass jeder für sich verantwortlich ist und nicht vom anderen erwartet, dass die eigenen Bedürfnisse befriedigt werden. Dass kann doch nicht die*der Partner*in übernehmen, das funktioniert doch nicht?
    Du schreibst es schon selber: In einer GUTEN Partnerschaft! Und "gut" definiert vermutlich jede*r individuell und manche setzen da die Messlatte höher/kompromissloser/egoistischer/... und manche sind schon froh, wenn es zumindest nicht schlecht läuft und man wenigstens jemanden hat, der einen irgendwie ein bisschen mag.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Du schreibst es schon selber: In einer GUTEN Partnerschaft! Und "gut" definiert vermutlich jede*r individuell und manche setzen da die Messlatte höher/kompromissloser/egoistischer/... und manche sind schon froh, wenn es zumindest nicht schlecht läuft und man wenigstens jemanden hat, der einen irgendwie ein bisschen mag.
    Also, da wäre ich auch lieber Single geblieben.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Ich bin seit bald 10 Jahren Single, werde es vermutlich auch bleiben und mag mein Leben meistens ziemlich, finde aber nicht, dass Single sein irgendwelche Vorteile hat. Es ist nur anders, aber nicht besser.

    Vieles, was hier und anderswo in Diskussionen zum Thema genannt wird, ist für mich in einer guten Beziehung ebenfalls kein Problem. Wenn es zum Problem werden würde, wäre die Partnerschaft nicht die richtige für mich.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Bei mir kommt noch dazu, dass ich als Kind mit meinen Eltern sehr schlechte Beziehungsvorbilder hatte und auch wenn mir das heute bewusst ist, bin ich wahrscheinlich trotzdem auch wegen diesen Erfahrungen nicht sonderlich scharf auf eine Beziehung.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  17. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Ökonomisch gesehen ist das Singledasein nicht sinnvoll, Paare leben pro Person mehr oder weniger halb so teuer.

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von tetzlaff Beitrag anzeigen
    Ökonomisch gesehen ist das Singledasein nicht sinnvoll, Paare leben pro Person mehr oder weniger halb so teuer.
    thema verfehlt
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Kann mir keine wirklichen Nachteile vorstellen, die kommen ja in der Regel durch den falschen Partner und nicht durch einen Partner.

    Hätte gerne jemanden, aber auf Kennenlernen hab ich wenig Lust.

  20. Inaktiver User

    AW: Vorteile des Single Daseins

    Zitat Zitat von tetzlaff Beitrag anzeigen
    Ökonomisch gesehen ist das Singledasein nicht sinnvoll, Paare leben pro Person mehr oder weniger halb so teuer.
    Danke, das habe ich auch gemerkt, als mein Ex-Mann ausgezogen ist

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •