Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 73
  1. Addict

    User Info Menu

    Frage Warum kauft man sich neue Sachen?

    Ich habe schon seit längerer Zeit das Konzept, nichts Neues mehr zu kaufen und - wenn ich etwas brauche - nur Gebrauchtes in Betracht zu ziehen.
    Mit diesem Vorsatz klappt das auch sehr gut (Ausnahmen sind begrenzt, bspw. Unterwäsche) und ich vermisse dann das "eine Teil" (was es z.B. aktuell bei H&M gibt) gar nicht; auch, weil ich mich in Shops und Läden gar nicht mehr orientiere, sondern mich ausschließlich bei Kleiderkreisel und EKA aufhalte. Ich blende einen großen Teil der Konsumwelt also aus, um es mir leichter zu machen - das gebe ich schon zu.
    Aktuelles Beispiel ist eine Küche, die ich gebraucht (mehrere Jahre genutzt, dennnoch wie neu) für 1/5 des Preises bekomme; also für 2000€ statt 10.000, in diesem Fall.
    Da frage ich mich wirklich: Warum überhaupt neu kaufen? Aber es interessiert mich ernsthaft... Was ist die Argumentation? Vor allem für Leute, denen Geld nicht egal ist oder die es nicht endlos zur Verfügung haben?
    Bei Autos oder Möbeln leuchtet es mir am wenigsten ein, weil die Preisunterschiede einfach soooo enorm sind und ich den Mehrwert eines neuen Stücks gar nicht sehe. Und, bei etwas Suche, findet man ja sogar das gleiche Modell (falls es einem um DAS EINE gehen würde).
    Also, ich freue mich über Diskussion.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    - Werbung!!! Darum kauft man ja auch so viel Unnötiges. Und bekommt das Gefühl, dass es eben GENAU DIESES TEIL sein muss
    - Bequemlichkeit (Neues kann oft geliefert werden, Gebrauchtes nicht immer. Mir passen z.B. die meisten Hosen nicht, da ich so lange Beine habe und wenn ich da stundenlang in Gebrauchtkleidung rumwühlen muss, geht es halt viel einfacher, die online zu kaufen)
    - "Hygiene" (ich denke, manche finde Gebrauchtes einfach eklig)
    - man will sich "etwas gönnen"
    ...
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Ich hab mich das auch schon sehr oft gefragt. Ich kaufe schon bestimmte Sachen neu, wie zB. Hosen, weil ich Secondhand einfach nie was passendes finde und es ehrlich gesagt auch sehr anstrengend finde, danach zu suchen

    Bei Möbeln kann ich es insofern verstehen, als dass es da halt häufiger Beschädigungen gibt, um die man sich kümmern muss, oder man muss die Lieferung organisieren. Oder man will einfach ganz schlicht und modern, was es nicht so viel gibt.
    Wo ich es tatsächlich nicht verstehe ist Schmuck. Warum gibt man 70-120€ für einen Modeschmuck-Ring aus, wenn man für genau das gleiche Geld einen Ring aus Echtgold haben kann? Natürlich muss man da ein bisschen suchen, bis man was passendes findet (und auch hier gibt es halt mehr altes und weniger schlichtes modernes), aber man findet eigentlich immer was... Und ein Schmuckstück hat ja auch keinen Gebrauchswert, das muss ja eigentlich nicht jetzt sofort da sein (wie wenn man in eine neue Wohnung zieht und kein Bett hat oder so).


    Bei Klamotten ist der "Hygiene-Faktor", von dem Kainene schrieb, definitiv das große Ding. Die allermeisten, die ich kenne, die kein Secondhand kaufen, finden das eklig und tun es deswegen nicht. Das ist auch meist einfach so eine diffuse Sache, also waschen / reinigen lassen hilft da nicht.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Was mir bei meiner Haltung zB leid tut (weil ich auch selbst sehr gerne Sachen herstelle, allerdings nicht beruflich, aber für mich selbst habe ich zB Geschirr getöpfert) ist, dass ich damit keine zeitgenössischen Kunsthandwerker unterstütze.
    Mir ist ja nicht daran gelegen, H&M oder Mango zu unterstützen.
    Aber den süßen Goldschmied, Töpferladen und Co. würde ich schon gerne durch meinen Konsum unterstützen. Da muss ich glaub ich selbst schauen, wie ich mir das in der Zukunft so vorstelle.
    Wenn ich gebraucht kaufe, könnte ich ja zB weiterhin einige Handwerksberufe nutzen (Polsterer zB), aber Schneidern mache ich dann schon wieder lieber selbst. Allgemein mache ich auch solche Renovierungs- und Restaurierungssachen selbst.
    Das war ja jetzt durch Corona auch so ne Frage: "Müssen" wir jetzt aus moralischen Gründen konsumieren, damit Unternehmen nicht sterben?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Mir wird beim Betreten eines Second-Hand-Ladens tatsächlich richtig übel, das kann ich gar nicht beeinflussen. Ich finde es grundsätzlich super, nicht neu zu kaufen, aber könnte von Fremden getragene Kleidung nicht anziehen. Innerhalb des Freundeskreises oder der Familie ist das hingegen kein Problem. Bei Möbeln habe ich keine Schwierigkeiten, solange sie ohne Polsterung/Stoff sind, aber Sofas oder Betten mit Matratze sind undenkbar.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  6. Member

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    ... Bei Möbeln habe ich keine Schwierigkeiten, solange sie ohne Polsterung/Stoff sind, aber Sofas oder Betten mit Matratze sind undenkbar.
    Seitdem ich mal ein Sofa gebraucht gekauft hab, dank dem ich dann eine unfassbare Flohplage in der Wohnung hatte, werde ich das auch nie nie nie wieder machen.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?


    hogott, mein alptraum.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Ich liebe es Kleidung bei eBay zu shoppen. Von neu mit Etikett bis gebraucht, fast ausschließlich von privaten Verkäufern.
    In einem Secondhandshop war ich aber noch nie, Kleiderkreisel ist mir zu stressig und die Preise fand ich oft überzogen.

    Für mich ist das gar nicht so ein neu vs. gebraucht Ding. Ich will mir nicht die Zeit nehmen ewig durch Geschäfte zu stöbern und komme so an Ware, die ich vor Ort nie selber entdecken würde. Ich nehme daher gerne Leuten ihre Fehlkäufe ab und wir haben win-win.

    Tendenziell hab ich schon einen Hygienefimmel und die Kleidung wird entsprechend gespült bzw. weiße/sehr helle Kleidung einfach mit 15% bleichhaltigem Ariel desinfiziert.
    Unterwäsche und Bikinis nur neu. Genauso Taschen, da schwieriger zu reinigen.
    Geändert von NeroDAvola (03.07.2020 um 10:11 Uhr)

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Klamotten:
    Ich WILL einfach neue Sachen haben. Ich behaupte mal meine Ansprüche sind recht spezifisch, und ja, auch eher trendlastig. Wenn ich mir ein Teil in den Kopf setze, dann soll es auch exakt das sein - und das ist eben am einfachsten über Onlineshops realisierbar.
    Ich achte aber darauf, dass das meiste zumindest vermeintlich nachhaltig ist. Mittlerweile hat ja jede größere Marke ihre eigene sustainability-Linie.

    Noch was, es gibt hier in Berlin zwar nette Second Hand Boutiquen, ABER ich finde es einfach zu teuer. Also die wissen halt auch was gerade Trend ist, und danach wird der Preis festgelegt.
    Bei Humana, o.Ä. stöbere ich vielleicht 2x in Jahr, manchmal finde ich was nettes, aber meine ganze Garderobe so zusammenzustellen? Never!

    Möbel:
    ähnlich wie Klamotten, nur dass ich hier noch mehr auf den Preis achte und daher bei Ikea lande, für die Grundausstattung.
    Besondere (MCM-) Teile schieße ich allerdings gern bei ebay. Daher habe ich insgesamt mehr second hand Möbel als Kleidung. 😁

    Auto:
    Ich fahre eine älteren gebrauchten Micra. Mehr brauchen wir nicht zum Wocheneinkauf, und im meine Mutter in der Pampa zu besuchen. Großes Auto oder Neuwagen fände ich absolut unnötig.
    Hier kriege ich dann alle sustainability-Punkte, oder? 😏

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    PC, Handy kauf ich aus Prinzip neu. Da steht m.E. der Gebrauchtpreis nicht im Verhältnis zum wert. Ich kaufe dann eher untere Mittelklasse neu.
    Kleidung kaufe ich aus Bequemlichkeit neu. Ich hab kein Bock auf stöbern in x Läden. Je weniger Zeit ich benötige, desto besser. P&C freut das.
    Bei fast allem anderen Second hand fan.In den letzten5 Jahren habe ich nur 1 Kühlschrank neu gekauft, alles andere besitze ich seit über 15 Jahren oder hab ich gebraucht erworben. Meine Motivation sind da Umweltschutz (Vermeidung von Müll), Vermeidung von übermässigen Konsum und das Suchen stresst mich nicht.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Das Stöbern (ob online oder offline) muss man sich auch erstmal leisten können - wenn es um spezifische Designteile usw. geht auch finanziell, ansonsten va zeitlich. Ein Outfit/eine Einrichtung aus Einzelteilen zusammenzusammeln ist sehr viel aufwändiger als einmal bei Zalando alles von Unterhose über Oberbekleidung bis zum Schuhwerk auf einmal zu ordern oder respektive einmal zu Ikea zu fahren.

    Im Secondhand-Klamottenbereich kommt außerdem noch dazu, dass man da schon in ein gewisses Normschema (körperlich) passen muss, um wirklich im großen Stil Passendes zu finden.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Kleidung: Zum einen Bequemlichkeit. In Läden shoppen macht mir gar keinen Spaß und ewig in Second Hand Läden suchen zu müssen, finde ich noch schlimmer. Auch online (Kleiderkreisel & Co.) finde ich selten die Teile, die mir gefallen und passen. Ich kaufe viel in Kurzgrößen und da ist die Auswahl dann eher gering. Und ich habe auch das Gefühl, dass das, was mir gefällt, oft nicht das ist, was der Masse gefällt. Dementsprechend ist die Auswahl dann auch gebraucht geringer. Ebenso Bequemlichkeit: Das hin und her schreiben mit den Verkäufer*innen finde ich anstrengend, ebenso das weiterverkaufen, wenn etwas nicht passt. Bei mir kommt dann auch noch schlechte Erfahrung dazu. Im Großteil der Fälle, wenn ich etwas gebraucht gekauft habe, war der Zustand der Dinge schlechter als beschrieben.

    Möbel: Kaufe ich sehr, sehr selten und dann aber gern gebraucht. Größtenteils stehen in unserer Wohnung noch Möbel aus unseren Zimmern zu Studienzeiten, teilweise noch älter. Da übernehme ich dann auch gern gebrauchte Möbel von Freunden/Familie. Küche versuche ich immer von der Vormieterin zu übernehmen - hat bisher immer geklappt. Zwei Möbelstücke haben wir uns in den letzten Jahren von einem befreundeten Schreiner bauen lassen. Mit Möbeln von Ikea & Co. kann ich nur wenig anfangen, da ich es lieber mag Möbel aus Massivholz zu haben und da ist die Auswahl entsprechend gering. Außerdem mag ich da oft auch die vorherrschenden Trends (bspw. weiße Möbel) nicht.

    Ein Auto würde ich auch nie neu kaufen. Ich brauche sowieso keines und mein Freund hat seines auch gebraucht gekauft.

    Fahrrad: Würde ich nur noch gebraucht von Leuten kaufen, die ich kenne. Bei allen anderen Gebrauchtkäufen, musste ich danach noch ordentlich drauf zahlen, weil so viel kaputt war.

    Bücher: Kaufe ich zu 90 % gebraucht. Da habe ich die Erfahrung gemacht, dass die wirklich sehr, sehr oft noch in einem tollen Zustand sind. Allerdings kaufe ich mittlerweile auch viele E-Books.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Bücher kaufe ich zu 90 Prozent gebraucht, das ist dank medimops/arvelle/rebuy etc ja aber auch sehr komfortabel und stressfrei. Mein Handy ist ebenfalls gebraucht gekauft (generalüberholt und mit Garantie), da sind mir die Preise für neue Geräte einfach zu hoch. Mein Sofa ist gebraucht von einer Freundin übernommen und in meinem PC sind nur Komponenten, die bei einem Freund rausgeflogen sind, für mich aber mehr als gut genug sind.

    Bei Klamotten finde ich gebraucht allerdings selten genau das, was ich suche. Komplett schlichte Arbeitsshirts bekomme ich neu für 3 Euro, da tu ich mir das Trara mit Verkäufern nicht an. Und alles außerhalb absoluter Basics finde ich so gut wie nie, und wenn, dann entweder zu Mondpreisen oder die Suche dauert Tage, das ist mir schlicht zu blöd. Ich mag shoppen nicht und Bequemlichkeit schlägt da alles.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Ich kaufe das, was ich benötige. Dass ich das gern mache, kann ich jetzt nicht sagen.

    Bei Küche/Elektrogeräten würde ich wohl schon wegen der Garantie neu kaufen.
    Kleider kaufe ich aus Faulheit bei Boden Direct, da musste ich noch nie was zurück schicken. Anprobieren im Laden mache ich nur selten, weil ich mich nicht gut ohne Hilfe umziehen kann.

    Wenn ich so an die letzten zwei Jahre denke, dann war jeder Kauf notwendig oder zumindest sinnvoll, manche Sachen brauchte ich hauptsächlich wegen körperlicher Einschränkung, ansonsten hätte ich da auch nichts gekauft.

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    Mir wird beim Betreten eines Second-Hand-Ladens tatsächlich richtig übel, das kann ich gar nicht beeinflussen. Ich finde es grundsätzlich super, nicht neu zu kaufen, aber könnte von Fremden getragene Kleidung nicht anziehen. Innerhalb des Freundeskreises oder der Familie ist das hingegen kein Problem. Bei Möbeln habe ich keine Schwierigkeiten, solange sie ohne Polsterung/Stoff sind, aber Sofas oder Betten mit Matratze sind undenkbar.
    Ziemlich genau so gehts mir auch. Ich bin froh, dass es hier noch anderen so geht ich finde es eigentlich viel ökologischer und sinnvoller, Second Hand zu kaufen, aber irgendwie gehts einfach nicht. Dazu muss ich aber sagen, dass ich meine Kleidung grundsätzlich trage, bis sie auseinanderfällt oder sie zu klein wird. Dadurch hab ich ja durchaus eine ähnliche Ökobilanz als wenn ich Second Hand kaufe. Wirklich verbessern würde ich meine Ökobilanz eher über deutlich reduzierten Konsum (was auch definitiv sinnvoll wäre, da mach ich mir keine Illusionen).

    autos neu kaufen kann ich zb. sehr gut nachvollziehen (disclaimer: ich hab einen Gebrauchtwagen, der damals 5 Jahre alt war und jetzt 11 Jahre und ich fahre relativ wenig Auto, aber obwohl es eigentlich gut in Schuss ist und nicht aufmuckt, fängt es teilweise an zu rosten, die Klimaanlage ist kaputt usw.). Im Idealfall fahre ich so ein Auto ja auch länger und es ist für mich ein Alltagsgegenstand, da möchte ich den für mich besten Komfort. Deshalb fänd ich zusammenstellen ganz großartig. Dazu kommt, dass die neueren Autos aus ner umweltsicht heraus ja auch tendenziell besser als die alten Autos sind (mal angenommen, ich fahre die auch länger und zerschrotte sie nicht direkt ). Wenn ich hier gute Möglichkeiten zum aufladen hätte, käme für mich z.b. durchaus ein e-Auto in Betracht (allerdings könnte ich mir das aktuell gar nicht leisten, deshalb muss mein altes doch noch durchhalten ).

    Also ich kaufe gern vor allem neu (und die Beantwortung der Frage, warum ich lieber neu als alt kaufe, ist eine rein subjektive. Das ist so wie wenn man fragt, warum ich lieber Lila als schwarz mag), es sei denn, es ist etwas, was alt Sinn macht (antiquitäten zb., kaufe ich aber eher nicht ). Aber ich kaufe nicht mit dem Gedanken neu, das Zeug in ein paar Wochen wegzuschmeißen, sondern im Normalfall hab ich die Sachen so lange sie halten.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Fahrrad und Auto und ggf. mal Kleinigkeiten (Elektronik, Werkzeug) gebraucht zu kaufen kann ich mir vorstellen, Laptops kaufe ich regelmäßig wiederaufbereitet beim Händler. Irgendwelche Sachen, die man fest in der Wohnung einbaut vielleicht auch. Also irgendwelche Platten für die Terrasse oder was weiß ich. Eventuell auch ne Küche.

    Abgesehen davon ist mir aber die Sicherheit, dass das, was ich kaufe, mit größter Wahrscheinlichkeit keine unliebsamen Überraschungen birgt, den Mehrpreis des Neukaufens wert. Ich kaufe nicht sonderlich viele Sachen gebraucht, aber habe es trotzdem oft genug erlebt, dass sich dann hinterher rausstellt, dass doch ein Teil fehlt, dass unter der Fassade rumgebastelt worden ist, dass irgendwas nicht funktioniert oder so. Nachdem ich bisher eigentlich gute Erfahrungen gemacht hatte, waren meine letzten zwei Gebraucht-Laptop-Käufe beim Händler auch wieder ein Griff ins Klo. Klamotten und Möbel würde ich schon deshalb nicht gebraucht kaufen, weil ich keinen Bock hätte, mir damit Ungeziefer ins Haus zu holen, wobei das Risiko bei Klamotten wohl eher gering ist und ich mir den Gebraucht-Kauf von Oberbekleidung *eventuell*, wenn es sich ergibt, vorstellen könnte. DVDs habe ich schon gebraucht gekauft, aber auch das lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Wer einmal erlebt hat, wie Bettwanzen o.ä. das Leben (eventuell auf Jahre hinaus) beeinträchtigen können, der verliert die Lust an Gebrauchtem.

    Ich habe drei Gebrauchtwagen gekauft, darunter waren zwei ein Reinfall, einer ein riesiger Glücksgriff. Ich würde auch wieder einen Gebrauchtwagen kaufen, es gibt aber auch gute Argumente für einen Neuwagen, den man von Anfang an nur selbst fährt. Manche Leute schaffen es, ein Auto innerhalb von 20.000 km runter zu fahren. Und bei einem Neuwagen kann man sich genau das Zubehör holen, das man will.

    Gebraucht-Ware ist einfach oft so viel mehr Aufwand und Unsicherheit, dass ich fast alles lieber neu kaufe.

    Dafür kaufe ich aber wenig Zeug, das ich nicht brauche. Ich werfe Kleidung erst weg, wenn sie kaputt ist.
    Geändert von bwlstudent (03.07.2020 um 11:49 Uhr)

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Es gibt Sachen, die möchte ich neu haben. Unterwäsche, die neue Daunendecke, Matratze, Fahrradschlauch oder Schuhe. Das hat hygienische und funktionelle Gründe.

    Andere Sachen möchte ich neu haben, weil es sie gebraucht nicht gibt (Neuerscheinungen, Geschirr von dieser einen bestimmten Kunsthandwerkerin).

    Bei vielen anderen Sachen kaufe ich gebraucht (Fahrrad, Sessel, Lampe).

    Generell will ich einfach Sachen haben, die mich ästhetisch ansprechen.
    Zb habe ich diese Stringregale Seitenteile auf eBay gekauft, ein ganzes Set. Die Bretter waren so Plastezeug. Da hab ich vom Schreiner neue machen lassen. Die sind superschön und halten jetzt ewig. Ich hab relativ wenig Kram, der nur ein Kompromiss ist. Eigentlich ist alles hier eher ‘lieb und teuer’, wobei teuer nicht unbedingt im Sinne von viel Geld. Aber wenn’s neu ist, dann muss es deutlich hochwertiger/perfekter sein, weil neu soll dann auch lange halten, bei Gebraucht kann es auch mal nur 85% der Ansprüche erfüllen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Ziemlich genau so gehts mir auch. Ich bin froh, dass es hier noch anderen so geht ich finde es eigentlich viel ökologischer und sinnvoller, Second Hand zu kaufen, aber irgendwie gehts einfach nicht. Dazu muss ich aber sagen, dass ich meine Kleidung grundsätzlich trage, bis sie auseinanderfällt oder sie zu klein wird. Dadurch hab ich ja durchaus eine ähnliche Ökobilanz als wenn ich Second Hand kaufe. Wirklich verbessern würde ich meine Ökobilanz eher über deutlich reduzierten Konsum (was auch definitiv sinnvoll wäre, da mach ich mir keine Illusionen).

    ...
    dem kann mich im großen und ganzen anschließen. nur dass ich hoffe, die klamotten werden mir zu groß
    ich denk mir auch, generell den konsum einzuschränken ist ne große stellschraube, da kann ich bestimmt auch noch dran drehen.

    ich seh halt öfter mal, dass sich jemand was kauft, weil die küche/der tisch... nicht mehr modern ist oder weil es halt schon lange da ist u gefühlt zeit für was neues wird. selbiges gilt ja gut bei kleidung u alltagskram. das service, das ausgetauscht wird, weil man halt jetzt gern was buntes hätte und in ein paar jahren dann was einfarbiges. das goldene besteck, das in nem jahr doch wieder silbers ein soll. usw. usf.

    auto hab ich keines, mein rad ist neu, da hatte ich keine lust auf suchen. das rad mußte innerhalb kürzester zeit verfügbar sein und die rechnung war später durchaus versicherungstechnisch wichtig für mich.
    bücher - kommt drauf an, die müssen echt in ordnung sein, wenn die müffeln, puhhhh. geht gar nicht. da ich meinen sub abbauen will, kauf ich die auch grad nicht. wenn, immer öfter hörbücher & ebooks. je nach preis bei fachliteratur oder so auch mal bei medimops, da hatte ich noch nie probleme.

    kleidung ist mir zu mühsam, da komm ich gebraucht gar nicht auf die idee. aus bekanntem&familienkreis yep - wenn da grad jemand sagt, du ich hab da was für dich. schuhe & unterwäsche nie.

    wenn ich umziehe, brauche ich einige neue möbel. wenn keine küche in der wohnung ist, nur neu. da geh ich fix nicht zusammenstückeln und suchen. bett u couch auch nur neu - sollte ich sie brauchen.
    alles was ich abschleifen und quasi unter die dusche packen kann, ist ok gebraucht.
    kasten und viel zeugs kommt halt auch auf die wohnung drauf an und was ich weitervenden kann aus der jetztigen wohnung.

    pc u smartphone u elektrogeräte neu, einfach weil ich die eh hab, bis es nimmer geht.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    -

    - "Hygiene" (ich denke, manche finde Gebrauchtes einfach eklig)

    ...
    ich würde tatsächlich nie so etwas wie möbel gebraucht kaufen, aus der angst, dass tatsächlich ungeziefer drauf ist (wie hier schon geschrieben)
    bei kleidung ist es leider ein bisschen ähnlich. ich habe hier schon sachen gekauft, aber so bei eka / kk wirklch sehr selten und wenn dann meistens, "nur mit etikett". und dann auch nur oberteile oder solche sweatkleider / röcke, die dehnbar sind.
    aber ich habe meinen konsum so sehr zurückgeschraubt, dass ich da auch eher nicht so das schlechte gewissen habe

    ich brauche aktuell gerade ein fahrrad, weil meines geklaut wurde. ich würde sehr gerne eines gebraucht kaufen, aber ich finde die irgendwie so teuer (und ja, ich weiß, dass da viel arbeit reingesteckt wurde, um die zu reparieren), aber irgendwie hätte ich für den preis dann was neues. darüber muss ich noch nachdenken.
    in nächster zeit kaufe ich aber eh keines.
    Geändert von melody. (03.07.2020 um 11:59 Uhr)

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Warum kauft man sich neue Sachen?

    Ich kaufe gemischt, aber bei Kleidung für mich selbst eigentlich nur neu (beim Kind dagegen fast nur Second Hand). Bei Erwachsenenkleidung finde ich die Second Hand Sachen oft schon ziemlich abgetragen, oder immer noch sehr teuer. Ich kaufe deswegen lieber hochwertige neue Teile im Sale, und trage meine Sachen aber auch sehr lange.

    Aber Jeans zB mag ich nur ein Modell von einer Marke (und hab davon dann eben drei Farben im Schrank, und trage die dann auf).

    Kinderkleidung dagegen gibt’s hier viel auch sehr gut erhaltene, da finde ich die Suche deutlich einfacher und ertragreicher.

    Beim Auto haben wir auch neu gekauft, weil wir ein bestimmtes Modell wollten, das es damals nicht auf dem britischen Gebrauchtmarkt gab. Haben dafür aber auch sehr lange Händlergarantie und Servicepaket bekommen, und dadurch die letzten drei Jahre nix unvorhergesehenes extra zahlen müssen, diese Sicherheit hat man mit Gebrauchtwagen halt meistens nicht.

    Elektronik kaufe ich gerne „refurbished“ und mit Garantie, aber nicht direkt aus zweiter Hand.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •