Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Hier sind doch etliche LehrerInnen unterwegs? Bereitet ihr euch in den Ferien irgendwie auf Distanzunterricht vor? Ich versuche gerade Moodle für mich nutzbar zu machen, habe aber etliche Baustellen, die ich gern diskutieren würde. Es ist eine enorme Aufgabe Unterricht digital verfügbar zu machen und ich denke, hier könnte man sich doch prima austauschen?! Oder habt ihr einen Tipp wo man sonst über sowas reden könnte? Gibts Foren für sowas? Meine Kollegen belassen es beim Austeilen von Arbeitsblättern, das ist mir aber zu doof.

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Wir nutzen MS Teams und dafür habe ich jetzt ein paar Online-Fortbildungen belegt. Habt ihr auch so eine FoBi-Plattform? Vielleicht ist da ja was für Moodle dabei.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Nein, uns wurde eine seltsame Cloud aufgedrückt die aber nichts kann, als Dokumente zu verteilen. Das ist für mich aber kein vernünftiger Unterricht per Distanz. Allerdings hat das Land einen eigenen Moodle Server mit dem ich mich gerade versuche zu arrangieren. Aber es ist eben blöd, weil dort jeder das Rad selbst neu erfindet. Sinnvoll wäre es doch, wenn zentral Kurse zu bestimmten Themen angelegt würden. Es ist irgendwie so, als würde jeder Lehrer nun sein eigenes Lehrbuch schreiben.

    Also ja, eine FoBi-Plattform haben wir auch, aber da ist nichts für Moodle dabei. Mit Moodle an sich komme ich schon klar, ich habe aber einfach einige didaktische Probleme/Fragen die ich gern mit anderen teilen würde.
    Geändert von Mohrrübe (30.07.2020 um 11:41 Uhr)

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Habt ihr einen moodle-Admin an der Schule?
    Normalerweise kannst du recht simpel Kurse anlegen und für verschiedene Kursgruppen unterteilen,Materialien und Foren hinzufügen und auch Quizze einbinden.
    Allerdings musst du zunächst die entsprechende Rolle zugeteilt bekommen.
    och... nö.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Ja, das bin ich ;-). Ich sag ja: Moodle an sich ist kein Problem, aber mir gehts um die Didaktik. Ich bin etwas ratlos wie man die Kurse nun am besten anlegt, dass ein Schüler per Distanzunterricht gut klar kommt. Moodle kann einfach so viel, vielleicht habe ich nur den besten Weg noch nicht gefunden. Es geht mir nicht um die administrative Seite, sondern um die didaktische.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Moodle, wie ich es nutze (in der Erwachsenenbildung), erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative und Motivation. Ich finde es nur eingeschränkt geeignet, um neue Inhalte zu vermitteln. Als Instrument zum Üben und Aufgaben erledigen kann es dafür relativ viel, auch im Rahmen der Zusammenarbeit von SuS (Gruppenarbeiten, Wikis anlegen, sowas).

    Reine Selbstlerninhalte mag ich via moodle nicht, aber wenn die Einführung von Stoff eher live oder durch Videos vermittelt werden kann, super.
    "Ihre Schwächen?" - "Manchmal etwas naiv." - "Wir melden uns." - "Ach, das ist lieb!"

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Danke für deine Antwort! In diese Richtung ging mein Austauschwille! Leider hat der Lockdown gezeigt, dass unsere Videokonferenzplattform so unzuverlässig ist, dass ich Selbstlerninhalte bereitstellen muss, damit wenigstens die Prüfungsklassen alles notwendige lernen. Mir fällt es sehr schwer, die Inhalte so aufzubereiten, dass sie diesem Zweck entsprechen. Ich habe jetzt die Idee, lauter Erklärvideos zu erstellen (dumemrweise bin ich gerade dermaßen erkältet, dass ich die nicht einsprechen kann) und diese dann im Moodle einzubinden. Lange Texte liest man sich doch nicht gern durch, einfach das Lehrbuch nachbilden macht auch keinen Sinn... Ach, ich bin was das Selbstlernen neuer Themen angeht, echt etwas überfordert. Zum Üben ist das ja alles schön und gut, aber wir können nicht monatelang bekannte Themen üben....

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Oh ja, das Problem kenne ich. Wir arbeiten seit der Schulschließungen auch relativ schnell moodle als Plattform zur Verfügung gestellt bekommen. Mir war das grobe Prinzip schon aus Unizeiten bekannt und ich habe mich dort mit der Zeit immer mehr eingearbeitet und interessante Möglichkeiten für den Unterricht ausprobiert. Allerdings hatte ich ebenfalls das Problem, dass ich mir didaktisch bei der Einführung neuer Unterrichtsinhalte schwer getan habe und unzufrieden mit der Umsetzung war. Es konnte einfach den Präsenzunterricht in der Form nicht ersetzen.
    Erklärvideos selber erstellen möchte ich eigentlich eher ungern und beim Abruf der zur Verfügung gestellten Erklärvideos auf moodle gab es auch oft Probleme. Über Tipps und Anregungen wäre ich also ebenfalls dankbar.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Ich finde (als Studentin allerdings) inverted classrooms super! Der Präsenzteil fand dann via webex statt.
    Die Möglichkeit, sich alles nochmal anschauen zu können, wenn man es noch nicht verstanden hat, bringt durchaus auch Vorteile. Nach den Videos gab es "Lernkontrollen" (Arbeitsblätter zu bearbeiten) und anschließend die Vorlesung, wo alles nochmal relativ interaktiv besprochen wurde [das gabs hier schon vor Corona].
    Allerdings war es für die Dozentinnen vermutlich schon recht aufwändig (va die Videos). Der Lerneffekt war auf jeden Fall enorm

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Aus didaktischer Perspektive würde ich wohl den Fokus bei der Initialen Wissensvermittlung nicht auf Erklärvideos legen, sondern folgendermaßen vorgehen:
    - Wissensvermittlung via Text (-> alle Lernenden können im eigenen Tempo arbeiten und ggf weiterführende Infos suchen)
    - Testen des Verstehens durch: Quiz, Verständnisfragen (d.h. fasse Kernaussagen zusammen); Korrektur von Fehl-Verständnissen durch Antwortverhalten des Quiz oder durch Frage-Antwort-Session via Videokonferenze

    - Vertiefung des Wissens bzw. Ausweitung des Wissens/Transfer z.b. durch Gruppenarbeit/Problemorientiertes Arbeiten.

    Das Testen des Verständnisses ist recht wichtig, bei komplexen Aspekten. Ich bin da voll bei Blauem Engel, dass sich inverted Learning gut eignet. Mit Just in Time Teaching habe ich da sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist recht einfach im Ansatz und sehr effizient.
    V.a. kannst du durch die Freien Antworten auf Quizfragen schnell sehen, wenn sich Fehlkonzepte eingeschlichen haben.

    Meine Erfshrung mit Erklärvideos ist, dass man sehr schnell vom 100. ins 1000. Kommt, die Videos zu lang und komplex werden.
    Mit erklärvideos würde ich nur die wesentlichen Inhalte/Kernaussagen einmal veranschaulichen und als Add on, nicht aber als Basis of nutzen.
    och... nö.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Ich danke euch! Es kommt bei mir sehr aufs Fach an. Bei theoretischen Inhalten bleibe ich auch jetzt bei Texten, die jeder in seinem Tempo bearbeiten kann, aber ich habe auch ein praktisches Fach, bei dem ich etwas zeigen muss. Dort werde ich dennoch die Videos einsetzen, denn das in Texte zu packen ist unfassbar schwierig und dauert einfach auch viel zu lange. Aber danke dass ihr mich versteht, irgendwie kommt mir das mit der Umsetzung alles viel zu kurz. Alle reden drüber, aber WIE nun Distanzunterricht wirklich ausssehen soll, davon spricht irgendwie keiner.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Ich hab sehr viel über h5p gemacht, das kann man direkt in moodle erstellen und damit auch Erarbeitung richtig interaktiv gestalten (v.a. h5p column oder h5p Präsentationen). Da lassen sich sehr viele interaktive Aufgaben (Multiple choice, drag a drop, interaktive Videos, links auf Videos, Bilder beschriften, Flip cards,...) einbauen und man hat gleichzeitig einen roten Faden wie im Unterricht. Heftaufschriebe zur Zusammenfassung hab ich zB dir als Lückentext oder drag-words gemacht. Was ganz cool ist, ist auch, dass man sich über moodle bei den Bewertungen anschauen kann, was welche*r Schüler*in angeklickt etc hat und auch einen guten Überblick hat, wer was überhaupt bearbeitet hat (und wie erfolgreich) - leider funktioniert das nicht 100% zuverlässig, ggf kann man auch in den Logdaten zu den einzelnen Schüler*innen nachsehen.
    Erklärvideos hab ich auch gemacht, ist aber schnell ein Zirkus, weil man (zumindest bei uns) max. 127 MB hochladen konnte, da hat das komprimieren etc 5x so lang wir das aufnehmen gedauert).

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Oh danke, das ist natürlich auch ne feine Sache. Probiere ich aus!! Danke!! Lückentexte in Moodle selbst, gehen ja eher kompliziert zu erstellen. Das hatte ich mir bisher verkniffen. Was mir noch so ein bissl fehlt, ist das was normalerweise im Unterricht "rauskommt": ein Hefter mit Inhalten die am Ende in der Prüfung wichtig sind. Wie bekommt man das hin, dass die Schüler mit dem ganzen Datenwust klarkommen? Wie macht ihr das? Sie haben ja nun von x Lehrern, x verschiedene digitale Inhalte und müssen das irgendwie "verwalten". Mein Unterricht schließt z.B. nach 1,5 Jahren eine Prüfung ein, das ganze ist recht kompakt und voll und bisher hatten sie dann eben viel notiert, was man am Ende nochmal durchgehen konnte. Jetzt müssen sie das alles digital verwalten und stoßen da schon an Ihre Grenzen. Mir fehlt so ein bisschen der Rote Faden für die Schüler, jeder Lehrer machts anders, jeder hat andere TEchniken. Jeder hat eine andere Ordnung, da den Schülern zu helfen, fällt uns irgendwie schwer... Wie habt ihr das im Kollegium gemanaged?

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Ja, die test-funktion in moodle selbst ist total umständlich verglichen mit h5p.

    Innerhalb des Kollegiums gibts bei uns keine Absprachen (ab nächstem Schuljahr werden fachintern wohl Standards festgelegt). Aber das ist im normalen Unterricht bei uns ja ähnlich, habt ihr da ein gemeinsames System bzgl prüfungsrelevanten Inhalten/roten Faden?
    Ich habe für mich beschlossen, dass ich hefteinträge (möglichst interaktiv erarbeitet, s.o., und relativ knapp) als Abschluss jeder Erarbeitung sinnvoll finde (ich vermeide auch Arbeitsmaterial zum Ausdrucken, es haben ja viele keinen Drucker Zuhause), also der rote Faden für mein Fach ist ganz normal im Heft nachzuvollziehen. Digital läuft die Erarbeitung, aber auf die müssen sie im Nachhinein nicht nochmal zurückgreifen, digital verwalten müssen die Schüler*innen deshalb nichts. Ist aber sicher fachspezifisch, ob das so geht.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Und wie genau machst du das mit den Hefteinträgen? Müssen die da was von Hand abschreiben? Bei uns gehts um relativ viel Inhalte, ich bin mir echt noch unschlüssig. Aber ich denke, ich werde sie es ausdrucken lassen. Bei mir gehts um jüngere Erwachsene die in den Unternehmen bzw. zu Hause größtenteils Druckmöglichkeiten haben. Durch die Präsenztermine könnte auch in der Schule gedruckt werden. So ganz ohne was "in der Hand" geht es auch heutzutage nicht, finde ich.

    Meine KOllegen fahren fast alle die "ich kopiere und ihr markiert und heftet ab"-Technik. Das ist aber so viel, dass man das kaum händeln kann. Einige sind gerade in Rente gegangen und es kommen jüngere Kollegen, mal schauen ob ich mich mit denen besser auf die moderen Schiene einigen kann...

    Ich habe ja wirklich Angst vor dem nächsten Lockdown, die erste Prüfung wurde von März auf September verschoben, danach sehe ich uns wieder Daheim sitzen und es muss einfach besser werden!

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ja, das bin ich ;-). Ich sag ja: Moodle an sich ist kein Problem, aber mir gehts um die Didaktik. Ich bin etwas ratlos wie man die Kurse nun am besten anlegt, dass ein Schüler per Distanzunterricht gut klar kommt. Moodle kann einfach so viel, vielleicht habe ich nur den besten Weg noch nicht gefunden. Es geht mir nicht um die administrative Seite, sondern um die didaktische.
    In nrw gibt es jetzt eine super innovative Plattform mit kompliziertem Namen, die im Endeffekt eine abgespeckte Version von Moodle ist.
    Ich habe eine Fortbildung dazu besucht, in der dazu geraten wurde, Klassenräume aufzubauen. Also pro Klasse ein Kurs, die einzelnen großen Themen sind dann jeweils ein Fach. Also alle in der Klasse unterrichtenden Lehrer sind in einem Kurs.

    Das soll den Einstieg für das Kollegium möglichst niedrigschwellig machen.

    Ich finde das spätestens ab Klasse 8 ein bisschen doof (und werde das deswegen gar nicht an mein Kollegium herantragen ), sondern pro Hauptfachkurs einen Moodlekurs anlegen.
    Am besten finde ich dabei die Lernpfade (wobei ich nicht weiß, ob unser Logineo nrw lms das kann), ansonsten stelle ich Materialien bereit und lege Aufgaben an (auch ohne Homeschooling), damit ich schon immer vor dem Unterricht sehen kann, wo es Verständnisprobleme gab, sodass ich drauf eingehen kann.

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Wegen digitaler Hefter:

    Ich stelle den SuS frei, ein ganz normales Papierheft zu führen oder ein digitales Heft in OneNote (wir sind auf dem Weg zur 1zu1-Ausstattung mit ipads und Stiften). Bei Moodle können sie in den Aufgaben immer entweder eine Datei hochladen, direkt die Texteingabe nutzen, wenn die Aufgabe das erlaubt, eine editierte pdf-Datei oder einfach ein Foto ihres Hefts / Foto des ausgefüllten Arbeitsblattes.

    Sie haben ihre eigenen Produktionen also bei sich und alles, was ich an Material bereitstelle, sammle ich noch mal auf einem Padlet (das man in der html-Ansicht einfach in Moodle einbetten kann), das dann in jeder Unterrichtseinheit noch mal präsent und übersichtlich zur Verfügung steht.

    Ansonsten binde ich auch gerne learning-apps ein für Lückentext oder Matching-Aufgaben.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Wir bekommen jetzt wohl 2 Klassensätze IPads, die restlichen Klassen müssen sich selbst ausstatten, jeder hat was anderes. Nicht mal jeder hat Office..., es ist ein Dilemma....
    Wir stellen den Schülern auch frei wie sie sich organisieren, aber das führt eher zu absolutem Chaos und es ist einfach so unübersichtlich. Naja, ich bleib jetzt erstmal bei meiner Variante, mal schauen wie es läuft dieses Jahr.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Heftaufschriebe lasse ich tatsächlich abschreiben (also das tun sicher nicht alle, aber sie sollen es zumindest laut Anweisung). Schreiben lässt einen ja auch Sachen nochmal durchdenken, mehr als nur lesen. Theoretisch können Sie sich die entsprechenden Zusammenfassungstexte natürlich auch screenshoten und in ein Dokument einfügen und irgendwann gesammelt ausdrucken.

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    in der dazu geraten wurde, Klassenräume aufzubauen. Also pro Klasse ein Kurs, die einzelnen großen Themen sind dann jeweils ein Fach. Also alle in der Klasse unterrichtenden Lehrer sind in einem Kurs.
    So ist das an unserer Schule auch mit moodle-klassenräumen, nur klassenübergreifende Fächer haben eigene moodlekurse. Warum findest du das schlecht?
    Ich glaube, für die SuS ist es ziemlich praktisch so. Für einen selbst als Lehrer*in ist ein Kurs alleine vielleicht übersichtlicher, aber ich denke schon auch, dass es die Hemmschwelle enorm senkt, wenn einfach standardmäßig alle lehrer*innen ihren Klassen als Trainer*innen zugeordnet sind. Bei uns sind wirklich ALLE Lehrer*innen drin und es machen, unabhängig vom Alter, auch alle mit, weil das als Kommunikationskanal für das homeschooling vorgegeben wurde.
    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Bei Moodle können sie in den Aufgaben immer entweder eine Datei hochladen, direkt die Texteingabe nutzen, wenn die Aufgabe das erlaubt, eine editierte pdf-Datei oder einfach ein Foto ihres Hefts / Foto des ausgefüllten Arbeitsblattes.
    Genau. So 1/2 bis 1/3 der SuS schickt es mir trotzdem per Mail stattdessen, weil es anscheinend technische Probleme gab (oder sie es nicht hinbekommen??).

    Learningsnacks find ich noch ganz witzig (einfach als URL bei moodle verknüpft), da kann man auch von den SuS selbst Chats erstellen lassen in virtuellen Klassenräumen.
    Geändert von narzisse (03.08.2020 um 11:49 Uhr)

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Lehrer Moodle Unterricht gestalten

    Das Problem sehe ich vor allem bei den Differenzierungskursen ab Klasse 7 bzw. 8 bei uns.
    Dann werden die Klassenräume einfach zu groß, wenn anstelle von einem Hauptfach plötzlich
    Mathe EK 1, Mathe EK 2, Mathe GK 1, Mathe GK 2, Mathe GK 3 und das gleiche für Deutsch, Englisch und Chemie und die Wahlpflichtfächer 1 (Niederländisch, Französisch, Darstellen und Gestalten, Technik, Hauswirtschaft, Sport) und Wahlpflichtfächer 2: (Sport, Informatik, Arbeitslehre Wirtschaft, Arbeitslehre Technik, Business English) alle in einem Kurs auftauchen.

    Ich denke das kann man besser lösen, indem man einen Klassenraum für die Fächer im Klassenverbund macht und dann über ein Organisationsboard oben zu den einzelnen Kursen D, M, E, CH, WP 1 und WP 2 verlinkt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •