Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist euch ein Eigenheim ?

Teilnehmer
117. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ohne das ist mein Leben sinnlos

    16 13,68%
  • Nice to have, aber eigentlich egal

    52 44,44%
  • Bloß nicht, das ist mir zu kleinbürgerlich

    22 18,80%
  • Hab ich nicht genug Geld für

    27 23,08%
Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 117
  1. gesperrt

    User Info Menu

    Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich hab mir gerade zusammen mit dem Bruder anstelle des Wochenendhauses ein EFH auf dem Land gekauft als möglichen Altersruhesitz. Gefällt mir so gut, daß ich vielleicht demnächst da hinziehe,wg grosser Garten, Keller für Hantelbank, Schuppen zum Schrauben , Ruhe und Landschaft drumherum usw.

    In der Peergroup bin so ziemlich der letzte, der sich ein Haus kauft. Ist das hier auch so, daß man* mit spätestens 40 im spiessigen unökologischen Eigenheim wohnt ?

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Nahezu alle, die ich kenne, wollen was kaufen. Ein paar wollen aber nicht raus aus der Stadt.
    Ich verdien eh zu wenig, um da auch nur ansatzweise drüber nachzudenken und bin ein Stadtkind. Ist mir also auch egal.
    Wenn dann würd ich mir wohl ne Wohnung kaufen. Und wenn ich dann alt bin - keine Ahnung, was dann ist. Da will ich jetzt noch nicht drüber nachdenken :-D Vielleicht möcht ich dann ja ländlicher wohnen.
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich habe nein angekreuzt, wobei die Begründung mit "kleinbürgerlich" nicht 100% passt. Ich lege einfach keinen Wert darauf, ist mir nicht wichtig, halte es auch eher für Klotz am Bein, Verpflichtungen, habe einfach nie davon geträumt.
    Ein Haus käme für mich Stand jetzt nicht in Frage - auch wenn ich von Altersruhesitz in warmem Land am Meer träume
    Allerdings:
    Aktuell bezahle ich eine selbst bewohnte Eigentumswohnung ab. Kam eher als Gelegenheit, als Traum und habe ewig herum überlegt. Weil ich schon drin wohnte, als Vermieter auf einmal verkaufen wollten, keinen Bock auf den crazy Mietmarkt hier hatte, Umzug, es ein ganz guter Deal war, sehr gute Lage in der Innenstadt und Verkauf/Vermietung wäre problemlos möglich usw.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ach so, in meinem Umfeld will auch jede/r, der/die Familie hat, unbedingt etwas kaufen, am liebsten natürlich klassisch Haus; alle Mitte/Ende 30.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    In meinem DINK-Umfeld hat niemand ein Haus oder will eins... Es gibt auch keine Eigentumswohnungen, weil die in der Stadt einfach so teuer sind und niemand irgendwo auf dem Dorf wohnen will.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich bin gerade in Zeiten wie diesen (Lockdown) sehr froh, in meinem kleinen Stadthaus mit großem Garten zu wohnen. In einer Wohnung wären wir verrückt geworden, so ist das alles an uns gut vorbeigezogen.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich möchte sehr sehr gerne später ein Haus oder eine eigene Wohnung haben. Mir gibt das einfach ein sicheres Gefühl, und zumindest ist es aktuell in Berlin auch recht sinnvoll, das zu machen, wenn man es sich leisten kann.
    Kann ich aber gerade nicht. Und wenn ich es niemals können werde, wäre mein leben jetzt auch nicht sinnlos... Habe daher nix angekreuzt.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Da ich alle Argumente für ein Eigenheim für Immobilien-Marketing halte und ich finde, dass sich die meisten Leute damit gnadenlos auf Jahrzehnte verschulden, strebt es mir gar nicht nach einem Eigenheim.

    Für mich fühlt sich das sehr unflexibel an und bereitet mir fast schon Atemnot. Ich möchte lieber ungebunden sein.

    Ich kann mir aber vorstellen mal ein Häuschen mit Garten zu mieten.

    Aktuell lebe ich lieber in der Stadt.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Mir geht's wie Sarah, fühlt sich unflexibel und einengend an.

    Ich werde mal ein Haus mit Garten erben, da wollte ich auch lange nichts davon wissen, hat mir fast schon Panik gemacht, aber inzwischen weiß ich es zu schätzen, weil ich so wahrscheinlich nicht von Altersarmut betroffen sein werde. Aber selber hätte ich das wohl nicht angestrebt.

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Da ich alle Argumente für ein Eigenheim für Immobilien-Marketing halte und ich finde, dass sich die meisten Leute damit gnadenlos auf Jahrzehnte verschulden, strebt es mir gar nicht nach einem Eigenheim.

    Für mich fühlt sich das sehr unflexibel an und bereitet mir fast schon Atemnot. Ich möchte lieber ungebunden sein.

    Ich kann mir aber vorstellen mal ein Häuschen mit Garten zu mieten.

    Aktuell lebe ich lieber in der Stadt.
    Das!

    Auch wenn ich in nem großen Eigenheim mit Garten aufgewachsen bin, möchte ich es für mich persönlich eher nicht.

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich bin da auch bei Sarah.
    Mein Freund möchte gern mal ein eigenes Haus aus Holz bauen aber vermutlich eher in einem Land wo der Grund nicht so teuer ist und man das alles gut selbst organisieren kann. Vielleicht irgendwo in Südamerika...
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich will kein Haus und wollte noch nie eins.
    Dieses ganze Eigentums-Ding schreckt mich eher ab, die Schulden, aber auf die Form des Wohnens. Ich bin aber auch nicht im eigenen Haus aufgewachsen.

    In meinem Umfeld gibt es alles: Manche Familien haben ein Haus auf dem Dorf (z.T. auch aus dem Grund, weil eine große Wohnung für 3-4 Kinder nicht zu finden war), aber viele Familien wollen auch explizit nicht raus aus der Stadt und sind alternativ genug, um andere Formen des Wohnens anzustreben. Und andere wohnen ganz einfach in Mietwohnungen, ohne das ändern zu wollen oder zu können.

    FInanzen sind hier (noch?) nicht soooo ein Ding, also in den umliegenden Dörfern könnte man Häuser schon noch bezahlen. In der Stadt ist es natürlich teurer, aber für Besserverdiener machbar.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    für mich überhaupt nicht erstrebenswert. ich will auch nicht aus der stadt raus, ein reihenhaus im speckgürtel wäre mein persönlicher albtraum (davon abgesehen, dass dort die preise ebenfalls enorm in die höhe gegangen sind die letzten jahre).

    mein mann wünscht sich allerdings sehr einen garten. vielleicht wird das ja was in 15 jahren, wenn wir uns jetzt auf die wartelisten der vereine setzen lassen.

    eine eigentumswohnung in der stadt wäre allerdings nett, also ich bin nicht per se gegen eigentum, aber auch hier: im prinzip unbezahlbar, und die schulden würden mir angst machen.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Ich hatte nie den Wunsch nach 3inem Haus, aber so langsam fände ich 1-2 Zimmer mehr cool unr das ist schiergar unmöglich in unserer Stadt. Deswegen fände ich aber zv ein Haus mieten ganz cool, besitzen wollte ich keins, zu viele Verpflichtungen, mein Mann und ich sind beide keine handwerk*innen. Und noch dazu will ich in unserr Stadt bleiben, da ist Haus kaufen (eigentlich sogar Wohnung kaufen) ziemlich unmöglich, also zumindest mit 100+ qm. Also ausser man gewinnt im lotto oder hat echt super Glück.
    neu.gierig.toll.kühn

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Zitat Zitat von Anin Beitrag anzeigen
    Ich habe nein angekreuzt, wobei die Begründung mit "kleinbürgerlich" nicht 100% passt. Ich lege einfach keinen Wert darauf, ist mir nicht wichtig, halte es auch eher für Klotz am Bein, Verpflichtungen, habe einfach nie davon geträumt.
    So.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade in Zeiten wie diesen (Lockdown) sehr froh, in meinem kleinen Stadthaus mit großem Garten zu wohnen. In einer Wohnung wären wir verrückt geworden, so ist das alles an uns gut vorbeigezogen.
    Ja, das stimmt wirklich. In dieser Zeit war ich auch sehr froh ein eigenes Haus und Garten zu haben.

    Wir wollren immer schon was eigenes, weil wir es einfach so gestalten können wie wir wollen.

  17. Newbie

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade in Zeiten wie diesen (Lockdown) sehr froh, in meinem kleinen Stadthaus mit großem Garten zu wohnen. In einer Wohnung wären wir verrückt geworden, so ist das alles an uns gut vorbeigezogen.
    !

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Wir wollten gerne ein eigenes Haus haben, wohnen seit 2 Jahren darin und sind damit sehr glücklich.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich möchte sehr sehr gerne später ein Haus oder eine eigene Wohnung haben. Mir gibt das einfach ein sicheres Gefühl, und zumindest ist es aktuell in Berlin auch recht sinnvoll, das zu machen, wenn man es sich leisten kann.
    Kann ich aber gerade nicht. Und wenn ich es niemals können werde, wäre mein leben jetzt auch nicht sinnlos... Habe daher nix angekreuzt.
    Vom normalen Markt aktuell in Berlin Eigentum zu kaufen ist absolut nicht sinnvoll. Die Kaufpreise sind noch stärker gestiegen als die Mietpreise und rechnen sich im Vergleich zu der üblichen Jahresmiete teils erst nach 30 Jahren. Das steht außerhalb jeglicher sinnvoller Verhältnisse. (Es mag bei einem guten Angebot über Beziehungen anders sein, aber der allgemeine Markt ist überteuert.)

    Ich habe absolut kein Bedürfnis nach Eigentum. Haus brauch ich nicht und wär auch nicht machbar in gewünschter Lage und ETW will ich allein wegen der anderen Leute nicht.
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie wichtig ist euch ein eigenes Haus ?

    Wir wohnen in einer Wohnung zur Miete und haben einen Balkon. Leider bin ich voll der Gartenmensch und habe einen grünen Daumen. Während Corona haben wir gemerkt, wie gerne wir einen Garten hätten. Besonders nun mit Kind wird ein Haus immer attraktiver, leider wohnen wir in einer der teuersten Gegenden Deutschlands, so dass das echt nicht leicht wird.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •