Antworten
Seite 44 von 51 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 880 von 1002

Thema: wahlnacht usa

  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Was soll er denn tun? Die Hälfte hat jetzt 2x Trump gewählt. Er muss einen Prozess der Einigung beginnen sonst gibt es dann irgendwann 2 USAs. Und dieses Fanal eignet sich wirklich gut um gemäßigte Republikaner von Trump zu trennen.

    Ich glaub auch nicht, dass Biden ein deutlich linker Präsident wird, wie die Reps ja durch die Bank fürchten.
    Persönlich glaube ich er wird massiv die Felder „Anstand“, „amerikanische Tugenden“ etc etc besetzen und in dem Sinne war ja auch seine Rede.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Nicht so tun, als wäre das ein isoliertes Problem. Das sollte er tun.
    Dieses pseudo-überraschte nervt mich tierisch an.

    Es gibt keine Einigung und wird keine geben. Gab es übrigens auch nie, speziell nicht in einem Land wie den USA.
    Das Land basiert praktisch auf Krieg, Verfolgung, Hass und Hetze.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Also von Seiten der Demokraten war da wenig Überraschung.

    Gut, was ist dann Deine Lösung für die USA? Was sollte Biden Deiner Meinung nach tun?

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Härter verurteilen, klare Worte finden, das ist bisher alles zu weich und lahm.
    Verurteilen wie sich die Polizei verhalten hat, Untersuchungen einleiten, das Verteidigungsministerium ankacken.
    Auch alles Dinge die in Deutschland übrigens auch nicht passieren.

    Es gibt keine Lösung für die USA, es gibt auch keine für Deutschland. Weil es Nazis immer geben wird und immer gab. Die sind ja nun nicht in den vier Jahren herangewachsen, genauso wenig wie die AfD Nazis erfunden hat.

    Und genau auch aufzuhören so zu tun als wäre das so.

    Klar formulieren, dass sie auch intern ein Problem haben (wie in Deutschland).


    Klar ist Trump ein Hetzer und Kriegstreiber im eigenen Land, das verkennt aber total die Tatsache, dass er überhaupt erst in diese Position kam und kommen musste.

    Die komplett unterwanderten Sicherheitskräfte, die Tatsache das sich eine große Gruppe von Menschen einfach nicht mehr sicher fühlt, weil sie Autoritäten Nazis sind.
    (wie übrigens auch in Deutschland).



    Was die Leute so schockiert ist weniger die Tatsache, dass es solche Mini-Pimmel-Nazis gibt, sondern das sie scheinbar nicht nur geduldet, sondern beschützt und unterstützt werden.
    Geändert von SarahYasemin (07.01.2021 um 09:29 Uhr)
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Ach und ich vergaß, endlich sollte benannt werden, dass es ein rechtes Netzwerk voller Nazi-Terroristen gibt, die international organisiert sind und sich austauschen.

    Einfach mal klar benennen und nicht immer so tu, als wäre das so ein "Hoppla, wo kommen denn die Nazis her"-Problem.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Einigung und wird keine geben. Gab es übrigens auch nie, speziell nicht in einem Land wie den USA.
    mit so einer Einstellung hätte es das Karfreitagsabkommen – Wikipedia nicht gegeben.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Finde ich alles gut und richtig. Einen Teil davon werden wir sicher sehen, alles sicher nicht.
    Aber das ist mir viel zu wenig konstruktiv. Das Land ist tief gespalten, und nicht wegen Trump, das schreibst Du ja selber. Und in ner Echten Demokratie kann ein Präsident ja nicht nur Politik für die eine Hälfte machen und die andere ignorieren. Das hat Trump gemacht, mit drastischer Konsequenz. So kann ein Präsident Biden ja nicht ernsthaft ran gehen. Wenn die nächste Wahl in 4 Jahren nicht wieder so laufen soll, dann muss er doch was machen.
    Vielleicht geht es Dir aber auch einfach um Fundamentalkritik an den USA, dann reden wir wohl an einander vorbei.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Ich bin grundsätzlich auch für die klare Ansprache von Missständen. In der gestrigen Situation kann so etwas aber schnell kontraproduktiv sein und weiter eskalierend wirken.

    Zudem muss man sich immer wieder vor Augen halten, wie viele Amerikaner trotz des Irrsinns der letzten Wochen für die Republikaner gestimmt haben. Hinter Trump stehen mehr als nur die Radikalen von gestern
    don`t look back
    when there`s nothing there


  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Ich war überascht von Loefflers Umschwung. Hätte ich nicht erwartet.

    Zitat Zitat von nevertheless Beitrag anzeigen
    Ich bin grundsätzlich auch für die klare Ansprache von Missständen. In der gestrigen Situation kann so etwas aber schnell kontraproduktiv sein und weiter eskalierend wirken.
    Ja. Ich glaube auch, dass Trumps Twittervideo tatsächlich beruhigend gewirkt haben könnte, weil die sicher genau hören wollten, dass sie special und geliebt sind und der Kampf nicht aufhören wird.
    So schlimm das ist und auch, wenn Trump das wahrscheinlich so nicht beabsichtigt hat.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    mit so einer Einstellung hätte es das Karfreitagsabkommen – Wikipedia nicht gegeben.
    Hast du auch weiter gelesen? Nordirlandkonflikt – Wikipedia Der Link behandelt explizit die Entwicklung seit 2000 und nicht nur was dort auf der Straße abgeht, sondern auch in der Regierung.

    Is irgendwie jetzt nicht die mega Beispiels-Erfolgsstory für "Einigung"....

    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Finde ich alles gut und richtig. Einen Teil davon werden wir sicher sehen, alles sicher nicht.
    Aber das ist mir viel zu wenig konstruktiv. Das Land ist tief gespalten, und nicht wegen Trump, das schreibst Du ja selber. Und in ner Echten Demokratie kann ein Präsident ja nicht nur Politik für die eine Hälfte machen und die andere ignorieren. Das hat Trump gemacht, mit drastischer Konsequenz. So kann ein Präsident Biden ja nicht ernsthaft ran gehen. Wenn die nächste Wahl in 4 Jahren nicht wieder so laufen soll, dann muss er doch was machen.
    Vielleicht geht es Dir aber auch einfach um Fundamentalkritik an den USA, dann reden wir wohl an einander vorbei.
    Ich hab ja nun ausdrücklich von "nicht ignorieren" gesprochen.
    Aber dieses "wir müssen ihre Sorgen und Ängste wahrnehmen" ist ein sehr sehr weißes Privileg - nebenher, wenn Weiße die Sorgen und Ängste von anderen Weißen wahrnehmen, sterben nebenher Menschen.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Mit der Aussage "das sind alles Nazis" kommt man mE nicht sehr weit. Die Amerikaner, die sich als heimatliebend, aber nicht extrem betrachten, und die werden bei den Reps den Großteil ausmachen, erreicht man so nicht. Also wird so ein Verhalten bzw. eine unversöhnliche, harte Ansage auch keine Besserung bringen, sondern noch mehr Spaltung bewirken.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Und ich halte es für falsch sich mit Leuten zu versöhnen, die "irgendwas Auschwitz"-Shirts tragen....

    Wieso glaubt man denn eigentlich, dass etwas, was bisher nicht funktioniert hat...reden, versöhnlich sein, Sorgen und Ängste ernst nehmen, ausgerechnet jetzt funktioniert.

    Und wieso möchte man das nur, wenn es weiße Männer sind?


    Wir haben hier nicht ein paar unzufriedenen Bürgern zugeschaut, sondern einer international top vernetzten Terror-Organisation, die zusätzlich schwer bewaffnet ist.

    Wo ist denn konkret das Problem das so zu benennen?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Von Präsidenten selbst wegen medizinischer Eingriffe, aber durch das Kabinett?
    Also so weit ich das gesehen habe, waren es bisher so Fälle, wo der Präsident physisch nicht in der Lage war (und dann oft die geschäfte wieder übernommen hat). Hab bisher keinen Fall gefunden, wo der Vizepräsident (zusammen mit Kabinett und Kongress, also in dem Fall wird der Kongress auch mit einbezogen) ihm das Recht sozusagen entzieht. Das läuft definitiv anders, wenn es nicht freiwillig passiert. Vermutlich müsste Trump danach aber für irgendwas verurteilt werden, um nicht mehr antreten zu dürfen.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Und ich halte es für falsch sich mit Leuten zu versöhnen, die "irgendwas Auschwitz"-Shirts tragen....
    Ich auch. Durch deine Formulierung klingt es so, als würde ich es für richtig halten. Und das ist Bullshit.

    Wieso glaubt man denn eigentlich, dass etwas, was bisher nicht funktioniert hat...reden, versöhnlich sein, Sorgen und Ängste ernst nehmen, ausgerechnet jetzt funktioniert.
    weil man jetzt keinen Präsidenten/Regierung mehr hat, der zusätzlich Öl ins Feuer gießt. Mit Radikalen reden halte ich auch für falsch, aber mit nem versöhnlichen Ansatz erreicht man wenigstens noch die Mitte!

    Und wieso möchte man das nur, wenn es weiße Männer sind?
    Wen meinst du mit "man"? Die Politiker*innen in den USA oder ganz konkret mich?


    Wir haben hier nicht ein paar unzufriedenen Bürgern zugeschaut, sondern einer international top vernetzten Terror-Organisation, die zusätzlich schwer bewaffnet ist.

    Wo ist denn konkret das Problem das so zu benennen?
    Weil es eben nicht ausschließlich rechte Terrornetzwerker waren, die dort standen, sondern leider auch selbstbezeichnende "Patrioten", die die Mär von der gestohlenen Wahl glauben und (zu kleinen Teilen) gegangen sind oder (zu großen Teilen) untätig blieben, als die Absperrungen von den Radikalen überrannt wurden und die dann halt mal mit auf die Treppe sind. Das ist leider extrem dumm, aber niemand behauptet, dass die rechte Mitte sonderlich clever wäre. Man konnte im Livestream jedenfalls auch eine große Menge sehen, die den Einbruch ins Kapitol wohl nicht so geil fanden und zu diesem Zeitpunkt gegangen sind. (das ZDF hat einige interviewt, die genau das sagten).
    Ja, Ablehnung sollte anders aussehen!

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Das ist das gleiche wie mit den corona-leugner*innen: wer mit nazis demonstriert (oder hier: gewalttätig protestiert), hat entweder nix gegen nazis oder ist eh selbst einer (und „hat nix gegen“ geht ziemlich schnell in „ist einer“ über und ist jetzt auch nicht viel besser). Für mich macht das keinen Unterschied, ob die sich selbst nicht als solche sehen, weil schlimm finden sie die ja nicht, sonst würden sie da ja nicht stehen.

    Viele rep-anhänger*innen verbreiten jetzt die Mär, dass das eigentlich antifa (was zum teufel haben die mit antifa?) oder blm-anhänger*innen gewesen wären. Kann ja nicht sein, dass weiße, rechte Männer gewalttätig irgendwo eindringen. Wenn das „antifa“ (das was die als antifa bezeichnen, würde hier nicht mal als Mitte bezeichnet würden ) und blm gewesen wären, wäre die Polizei aber um einiges schneller eingeschritten.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Ganz ehrlich, wenn die Diskussion mal wieder mit "du darfst nicht Nazis sagen, das sind gar nicht alle Nazis" beginnt.... fehlt mir irgendwie die Lust. Die hab ich schon vor 15 Jahren geführt. Das nervt langsam.

    Genau das habe ich bemängelt, immer die gleiche Schleife zu drehen - also werde ich diese in der Diskussion nicht wieder von vorne beginnen.

    Dieses ganze Null-Gerede "man muss die Leute abholen, die Mitte mitnehmen, versöhnlich sein, die Spaltung aufhalten" verklärt absolut jedes bereits vorhandene Problem. Und ich hab das schon alles in den Beiträgen vorher geschrieben.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Viele rep-anhänger*innen verbreiten jetzt die Mär, dass das eigentlich antifa (was zum teufel haben die mit antifa?) oder blm-anhänger*innen gewesen wären.
    What the actual fuck?


    Ich frage mich aber auch, wie dieses Land je wieder einigermaßen geeint werden kann.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wenn die Diskussion mal wieder mit "du darfst nicht Nazis sagen, das sind gar nicht alle Nazis" beginnt.... fehlt mir irgendwie die Lust. Die hab ich schon vor 15 Jahren geführt. Das nervt langsam.

    Genau das habe ich bemängelt, immer die gleiche Schleife zu drehen - also werde ich diese in der Diskussion nicht wieder von vorne beginnen.

    Dieses ganze Null-Gerede "man muss die Leute abholen, die Mitte mitnehmen, versöhnlich sein, die Spaltung aufhalten" verklärt absolut jedes bereits vorhandene Problem. Und ich hab das schon alles in den Beiträgen vorher geschrieben.
    Ich nicht geschrieben, das man zu Nazis nicht Nazis sagen darf.
    Ich hab seit Ewigkeiten ne andere Meinung als du. Trotzdem lasse ich mich von Dir nicht in die rechte Ecke drängen, auch wenn Du das explizit natürlich nie schreiben würdest.

    Und ja, wir können die Diskussion gerne hier beenden.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Du fühlst dich in die rechte Ecke gedrängt? Welchen konkreten Satz von mir drängt dich denn da rein?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: wahlnacht usa

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Und ich halte es für falsch sich mit Leuten zu versöhnen, die "irgendwas Auschwitz"-Shirts tragen....

    [...]

    Wir haben hier nicht ein paar unzufriedenen Bürgern zugeschaut, sondern einer international top vernetzten Terror-Organisation, die zusätzlich schwer bewaffnet ist.

    Wo ist denn konkret das Problem das so zu benennen?
    Alleine schon der erste Satz. Aber da bist du natürlich nicht drauf eingegangen. Danach der Satz liest sich auch so, als wären die in meinen Augen alle harmlos. Sind sie nicht.

    Das sind einfach derart subtile Unterstellungen, die ich mir nicht bieten lassen muss.
    Alte, ich hock aufm Klo und hab nur die linke Hand zum Töten!


    (\_/)
    (O.o) ThisIsBunny.
    (> <)
    Copy Bunny Into Your Signature (OwlSucks!) To Help Him Gain World Domination.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •