Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 161 bis 166 von 166
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Ich bezieh's immer auf die Mutter. Na sowas
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Zu Hallelujah hab ich tatsächlich vor unserer Hochzeit viel recherchiert und Interpretationen gelesen, da ich das Lied sehr liebe und keine umgedichtete Version wollte.

    Wer mehr dazu lesen will
    Leonard Cohen: "Hallelujah" - Pop-Anthologie

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Zitat Zitat von mais Beitrag anzeigen

    Bei den hier genannten Beispielen ist zb in ,sah ein Knab ein Röslein stehn‘ die metaphorische Bedeutung die der Vergewaltigung, die in der Beschreibung der Mensch(Bzw Mann)-Natur-Interaktion des Brechens der Blume, der kein Weh und Ach half, transportiert wird. (das WTF, dass man das Lied in der Grundschule unbedarft auswendig lernen sollte, teile ich hier übrigens).
    Als Pferdemädchen dachte ich früher übrigens, der Knab sah ein Rösslein stehen!

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Zu Hallelujah hab ich tatsächlich vor unserer Hochzeit viel recherchiert und Interpretationen gelesen, da ich das Lied sehr liebe und keine umgedichtete Version wollte.

    Wer mehr dazu lesen will
    Leonard Cohen: "Hallelujah" - Pop-Anthologie
    Ganz toller Link, Danke dafür!

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Das mit dem Rößlein auf der Heide ist ja krass. Singt meine Oma immer noch gern und ich hab offenbar nie auf den Text gehört.

    Bei Du hast den Farbfilm vergessen finde ich die Interpretation mit der häuslichen Gewalt zu weit hergeholt. Ich bin ja ostsozialisiert und ich glaube, wenn man es nicht selbst erlebt hat, kann man kaum nachvollziehen, welche Freude vermeintlich kleine Dinge - wie eben die Farbfotos aus dem letzten Urlaub - auslösen konnten. Und was es bedeutet hat, wenn man sie nicht machen konnte. Darum klingt das mit der häuslichen Gewalt für mich eher wie die erste Interpretation des Textes und wenn man sich damit näher auseinandersetzt kommt man davon wieder ab.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Lieder (nicht) verstehen

    Zitat Zitat von mais Beitrag anzeigen
    Beim vergessenen Farbfilm hingegen wird ja auf der direkt verbalisierten Ebene die zwischenmenschliche Gewalthandlung benannt (,so laut entlud sich mein Leid...‘, ,alles tat so weh‘, , ,schlug ich von meiner Schulter weg ich deine Hand‘, ,grün und (...) blau und später nicht mehr da‘ ) was dann aber zusammen mit den Farblosigkeitsbeschreibungen und dem Kontextwissen ,DDR-Alltag‘ die Systemkritik in eben diesen Metaphern transportiert.
    Also, das ist eine Interpretation, ne.
    die die Sängerin selbst beglaubigt.

    Und wieder einmal mannsen sich westdeutsch sozialisierte Menschen an, dass besser zu wissen als die direkt betroffenen.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •