Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 44
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    @die Home-Office-Erfahrenen:
    Was braucht ihr für einen guten Start in den Tag zu Hause - und schafft es auch regelmäßig?

    Körperpflege: Welche Art von "Herrichten" ist euer Minimum und wie lange braucht ihr dafür?
    Macht ihr das bevor ihr mit der Arbeit beginnt? Oder vergammelt ihr auch mal im Schlafanzug vor dem PC und ungeputzten Zähnen und findet das halb so wild?

    Haltet ihr euch an feste Zeiten jeden Tag?
    Schreibt ihr euch Tagespläne?
    Wie motiviert ihr euch, wenn eigentlich egal ist, ob ihr die Wäsche heute oder morgen abnehmt? Ich bin neugierig.

    Die in Elternzeit oder zwischen Jobs können natürlich auch gerne antworten.

    Edit zum Titel: Aaah, da fehlt ein Bindestrich, aber ich kann nicht editiieren. Sorry, Germanistinnen.
    Geändert von das gnu (11.11.2020 um 09:52 Uhr)
    With the record selection
    With the mirror reflection
    I'm dancing with myself
    Well there's nothing to lose
    And there's nothing to prove
    I'll be dancing with myself



  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    X
    Geändert von hellogoodbye (22.03.2021 um 12:50 Uhr)
    'and there's nothing like a mad woman, what a shame she went mad, no one likes a mad woman, you made her like that'

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Morgens nur Gesichtspflege (kein Schminken), Haare bürsten und irgendwie zusammentüddeln und Zähneputzen. Dann rein in die Gammelklamotten, Tee kochen, und ca. 20 Minuten nach dem Aufstehen sitze ich am PC.

    Ich stehe immer zur gleichen Zeit auf, bei Arbeit im Home Office aber ca. eine halbe Stunde später, als wenn ich ins Büro muss. Motivation zum Wäsche abnehmen oder so was ist weder größer noch kleiner, als wenn ich außer Haus arbeiten wäre. Das mache ich halt, wenn es passt. Eine to do-Liste führe und aktualisiere ich aber schon täglich.

    Die Arbeitstage an sich sind genauso strukturiert wie im Büro, nur die Mittagspause handhabe ich zu Hause etwas flexibler.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ich stehe im Home Office auch 30 Minuten später auf. Gehe duschen und schminke mich. Haare lasse ich so trocknen und ziehe eher Kapuzenpulli wie in der Freizeit an. Bin dann zur gleichen Zeit vorm Laptop als wenn ich im Büro wäre. Mittagspause mache ich ähnlich wie im Büro.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Als ich mich richtig ans dauerhafte Home Office gewöhnt habe und meine Routine hatte, sah es so aus:
    Aufstehen, Katzenwäsche, Zähneputzen, Tagescreme, Augenbrauen.
    Klamotten: Meistens Leggings und obenrum ein Oberteil was halbwegs ordentlich aussieht. Es ist bei uns nicht ungewöhnlich, dass man spontan über Teams/Zoom per Video angerufen wird, da will ich schon halbwegs fertiggemacht aussehen.
    Zeiten: Ich fange immer so 8:30-9:00 an, Mittagspause immer mit meinem Mann zu einer ähnlichen Uhrzeit, einer von uns beiden hat was gekocht. Im Frühjahr/Sommer war ich nach der Arbeit oft joggen, das hat auch geholfen, Struktur in den Tag zu kriegen.

    Leider hat die ganze Routine sehr nachgelassen, weil wir im Sommer wieder oft ins Büro sollten, und ich dann schlecht wieder zurückgefunden habe.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ich stehe normalerweise um 6:30h auf. Dann passiert das:
    Zitat Zitat von das gnu Beitrag anzeigen
    Oder vergammelt ihr auch mal im Schlafanzug vor dem PC und ungeputzten Zähnen und findet das halb so wild?


    bzw. wasche ich erstmal ab und dann frühstücke ich vorm PC. Dabei fange ich dann schon an zu arbeiten, also ungefähr gegen 7:00/7:30h.
    Gegen kurz vor 10 mache ich mich meistens für den Tag fertig, danach habe ich irgendwelche Termine oder arbeite normal weiter.

    Für mich klappt das irgendwie ganz gut so. Diese Vorstellung, dass man sich richtig anzieht und duscht etc., so wie man es für das Büro machen würde, klingt für mich zwar irgendwie gut, funktioniert aber nicht so sehr.
    Aber man muss auch sagen, dass ich halt nie wirklich einen Vollzeitjob hatte und mich an bestimmte vorgegebene Zeiten o.ä. bisher gewöhnen konnte.

    edit.
    Ich habe keine spontanen Videoanrufe, nur normale Telefonate.
    Ich kenne jemanden, da haben die im HO so eine Art Morgenrunde etabliert, wo alle ziemlich früh (also vor normaler Arbeitszeit) reinschalten sollen und den Tag durchgehen. Das wäre für mich ziemlicher Horror (also, je nachdem, wann genau das stattfindet).

    Und Wäsche abhängen mache ich so nebenbei, wenn ich mich auf irgendwas nicht länger konzentrieren kann. Dann nutze ich das als kurze Pause.
    Geändert von phaenomenal (11.11.2020 um 10:31 Uhr)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    In meiner sechsmonatigen Lernphase habe ich folgendes gemacht:
    07.00 aufstehen, duschen, frühstücken
    08.00 - 12.00 lernen
    12.00-13.30 Mittagessen, evtl Spaziergang
    13.30 - 18.00 lernen
    Wichtig finde ich das Aufstehen zur selben Zeit. Mal im Pyjama an den Schreibtisch sitzen finde ich nicht so problematisch.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ohje, ich oute mich mal:

    Ich bin seit März durchgängig im home office und hab bisher keine richtige Routine und mich ärgert das täglich, aber wenn keine extrinsischen Faktoren wie die Abfahrtszeiten der Bahn mich stressen, funktioniert es nicht wirklich.
    Ich schlafe mega schlecht und bin oft gegen 4:30/5:00 Uhr wach und setze mich dann auch ziemlich direkt an den Laptop. Leider fange ich dann auch an, zwischendurch zu duschen und zu essen, Haushalt zu machen usw. und so ziehen sich die Arbeitstage unnötig in die Länge und ich finde keinen richtigen Abschluss des Tages.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Eigentlich outet man sich auch schon halb mit einem Bym-Posting an einem Mittwoch Vormittag
    With the record selection
    With the mirror reflection
    I'm dancing with myself
    Well there's nothing to lose
    And there's nothing to prove
    I'll be dancing with myself



  10. Fresher

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Während des Homeoffices im Frühjahr bin ich um 7:00 aufgestanden, angezogen und Frühstück gemacht. Gefrühstückt wurde dann aber neben der Arbeit, die startete zwischen 7:15-7:30. Der Arbeitstag war ähnlich durchgetaktet wie im Büro - also mit relativ fixen Mittagspausenzeiten (12:00-13:00). Da war eigentlich nichts mit zwischendurch Sport oder Haushalt. Meine Feierabendroutine war dann tatsächlich erst Sport zu machen und dann den Haushalt.

    Im Sommer war ich wieder im Büro und aktuell bin ich Studentin und habe daher wieder einen ganz anderen Rhythmus bzw. noch keine Routine gefunden.

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Zitat Zitat von das gnu Beitrag anzeigen
    Eigentlich outet man sich auch schon halb mit einem Bym-Posting an einem Mittwoch Vormittag
    Pause! ))

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Zitat Zitat von das gnu Beitrag anzeigen
    Eigentlich outet man sich auch schon halb mit einem Bym-Posting an einem Mittwoch Vormittag


    Ich steh auch etwas später als sonst auf, dann frühstücken wir, danach mach ich mich so fertig, dass mich auch spontane Videoanrufe (die nur sehr, sehr selten vorkommen) nicht stressen würden, also Zähne putzen, Haare sollten zumindest halbwegs geordnet aussehen, sauberes (aber bequemes) Oberteil, Jogginghose, bisschen Make-Up (würde ich aber in der Freizeit genauso machen) und fange an zu arbeiten.
    Wenn mein Mann und ich beide im HO sind, kommt es vor, dass wir beim Frühstück länger zusammensitzen und über etwas Arbeitsrelevantes reden, aber dann geht jeder in sein Zimmer und wir "treffen" uns meist erst zum Mittagessen wieder. Dann geht es weiter, und Ende ist eben dann, wenn alles erledigt ist, wie sonst auch.

    Tagespläne schreibe ich eher in stressigen Zeiten, unabhängig von HO oder nicht. Seit Montag ist es z.B. gerade eher entspannt bei mir, daher keine Tagespläne.

    So Haushaltskram mache ich nach Feierabend oder mittags, wenn z.B. eh das Essen auf dem Herd kocht oder auch kurz nach dem Mittagessen, aber ich versuche schon, die Arbeitsblöcke nicht durch Haushaltskram zu unterbrechen.

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ich bin seit Mitte März komplett im Homeoffice, mein Freund auch. Bis Juni war auch noch das Kind (4) zu Hause. Ich war lediglich im Juli einmal für ein paar Tage beim Kunden und einen Tag in einem unserer Standorte.

    Bei mir/uns ist es ähnlich wie bei Curiosity:
    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Als ich mich richtig ans dauerhafte Home Office gewöhnt habe und meine Routine hatte, sah es so aus:
    Aufstehen, Katzenwäsche, Zähneputzen, Tagescreme, Augenbrauen.
    Klamotten: Meistens Leggings und obenrum ein Oberteil was halbwegs ordentlich aussieht. Es ist bei uns nicht ungewöhnlich, dass man spontan über Teams/Zoom per Video angerufen wird, da will ich schon halbwegs fertiggemacht aussehen.
    Zeiten: Ich fange immer so 8:30-9:00 an, Mittagspause immer mit meinem Mann zu einer ähnlichen Uhrzeit, einer von uns beiden hat was gekocht. Im Frühjahr/Sommer war ich nach der Arbeit oft joggen, das hat auch geholfen, Struktur in den Tag zu kriegen.
    Ich bin vorher länger gependelt und war um 6 aus dem Haus. Jetzt schlafe ich bis 7, dann duschen, schminken, anziehen und frühstücken. Ab 8 bin ich am Schreibtisch und oft hab ich dann die ersten Calls. Hier auch viel und oft spontan mit Video, deshalb hab ich meist oben was vernünftiges oder zumindest schlichtes an und unten so gut wie immer Jeans. Ich hab auch diverse gebrandete Hoodies, die gehen auch (aber nur wenn ich keine wichtigen Videocalls mit Kunden habe).

    Mittagspause ist irgendwann zwischen 12 und 13 Uhr, mit der Essensvorbereitung wechseln wir uns grob ab, hängt auch immer davon ab, wer vorher kein Meeting hat. Tatsächlich Pause zum Essen machen wir dann nur so 20 Minuten bevor jede*r wieder an den Schreibtisch geht. Ich mache um spätestens 16 Uhr Schluss weil ich dann zur Kita los muss. In Ausnahmefällen übernimmt der Freund das. Selten muss ich abends nochmal ran (schnell ne Mail vom Handy beantworten Zähl ich da jetzt nicht zu).

    Und klar nachbuchstabiert zwischendurch mal die Wäsche und je nachdem was drin ist wird die dann auch aufgehängt. Selten geh ich zwischendurch fix einkaufen wenn ich etwas Leerlauf habe. Bei mir wird aber nicht geprüft ob ich wirklich die ganze Zeit am Laptop bin. Wichtig ist, dass ich erreichbar bin für intern und vor allem extern, meine Leistung erbringe und an den gesetzten Meetings teilnehme.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    In meiner sechsmonatigen Lernphase habe ich folgendes gemacht:
    07.00 aufstehen, duschen, frühstücken
    08.00 - 12.00 lernen
    12.00-13.30 Mittagessen, evtl Spaziergang
    13.30 - 18.00 lernen
    Wichtig finde ich das Aufstehen zur selben Zeit. Mal im Pyjama an den Schreibtisch sitzen finde ich nicht so problematisch.
    Jeden Tag
    Du machst mir Angst.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ich schlafe eine Stunde länger als sonst (7:00 statt 6:00 Uhr), geh duschen, zieh mich je nach Tageslaune gemütlicher oder "normal" an.
    Gegen 7:30/7:45 Uhr setz ich mich mit dem ersten Kaffee an den Rechner. Frühstück gibt es nebenher je nach Appetit. Pause gegen 12:30, Feierabend gegen 16:15 Uhr.

    Ich habe Arbeit, die in der Regel nicht lange liegen bleiben kann. Das hilft mir nicht zu sehr zu trödeln. Im ersten Lock Down war es schwieriger, da wir zu dem Zeitpunkt auch eher wenig Arbeit hatten. Jetzt fallen sogar vermehrt Überstunden an.

  16. Stranger

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Als ich im Homeoffice angefangen habe, habe ich schon drauf geachtet eine gute Routine reinzubekommen, auch wenn ich mir meinen Arbeitstag wirklich frei gestalten kann. Das hilft mir einfach produktiv zu sein und gut schlafen zu können. Ich steh immer zur selben Uhrzeit auf (zwei Stunden vor dem vorgenommenen Arbeitsbeginn), Waschen und Zähneputzen ist immer das erste Ritual zum Aufwachen, dann meist Yoga oder Laufen gehen, damit ich aufwache, aus dem Zimmer/Haus rauskomme und motiviert bin. Danach duschen und Frühstücken. Die Mittagspause ist nicht so fix, meist je nachdem wie ich Hunger bekomme... Wenn ich aufhöre zu Arbeiten drehe ich den Computer auch bewusst ab und wechsle das Zimmer, da ist der Abschluss auch klarer.
    In Pyjama oder im Bett arbeiten passiert mir nie (aber ich bin auch in der Freizeit eher die Person die nie im Bett vergammelt) aber was ich nur allzu gut kann ist ewig beim Frühstück mit guten Artikeln, Kaffee oder Tee sitzen zu bleiben.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Was ich für mich unerlässlich finde, ist zwischen Kaffee und arbeiten einmal kurz 15min um den Block zu gehen. ‚Ich gehe zur Arbeit!‘
    Empfehle das wirklich allen, die strukturprobleme haben.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Dazu könnte ich mich schwer aufraffen. Aber mittags ne Runde an die Luft ist für mich wirklich wichtig.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Jeden Tag
    Du machst mir Angst.
    Also Montag bis Freitag.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Sinnvolle Morgenroutine für zu Hause-Tage

    Ich hab mir recht schnell die Jogginghose abgewöhnt. Das ist natürlich Typsache und viele kommen damit sicher gut klar, aber ich fühle mich in Jogginghose wie im Schlafanzug und dann kriege ich nichts auf die Reihe. Ich hab inzwischen nen großen Berg gemütlicher Klamotten, in denen ich mich trotzdem halbwegs angezogen fühle (zB Leggins, Tubeskirt und Hoodie), das ist für meine psychische Verfassung sehr wichtig.

    Dementsprechend ist morgens direkt „ordentlich“ anziehen auch sehr wichtig für mich. Ich versuche dann auch, mich noch kurz zu bewegen, wenn ich die Energie hab, einfach fünf oder zehn Minuten gehen oder tanzen, dann geht es mir den ganzen Tag besser.

    Ansonsten schreibe ich To-Do-Listen (da hilft mir mein bullet journal sehr), weil ich ohne Struktur sehr schnell versumpfe und versuche darauf zu achten, dass ich regelmäßig Musik höre, weil das für meine Stimmung sehr wichtig ist.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •