Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Umzug - Ich bin planlos

    Ich bin im April sehr spontan umgezogen in eine WG, damit ich während Corona nicht allein bin. Die MB war aber gar nicht meins, Impfgegnerin usw und ich hab mir schnell was neues gesucht. Mitbewohner okay, Wohnung perfekt, jetzt haben wir nach vier Monaten die Kündigung bekommen vor ein paar Tagen. Also wieder Umzug.


    Und jetzt weiß ich nicht, ob mir das Leben mit Mitbewohnern nicht doch zu anstrengend ist. Ich brauch viel Ruhe, sehr viel und ich hab gemerkt andere Leute außer gute Freunde stören mich eher.

    Wollte denn mit nem guten Kumpel zusammen ziehen, da wir uns eh häufig sehen und sich das anbietet und er auch mega introvertiert ist und tagelang am Stück im Zimmer hockt. Die Wohnung, die wir bekommen können ist aber zu teuer und wir mussten eine dritte Person nehmen. Großer Westbalkon, riesiger Wohn-Essbereich, Zimmer Durchschnitt, tolles Bad. Aber kein Garten mehr, leider Neubau. Und kostet 1300€. Dafür könnte ich direkt zum nächsten Monat einziehen.

    Alternativ hab ich eine WG-Zusage mit Garten, hübschem Zimmer, Terrasse, da bin ich unter 400€. Beides hier ums Eck, wo ich wohne und wo ichs gern mag. Mit Tieren. Aber die scheinen sehr sozial zu sein. Das will ich eigentlich nicht wieder. Also viel zusammen machen, kochen...feste WG-Abende.

    Sonst haben wir keine gute Wohnung gefunden, da uns bestimmte Sachen wichtig sind und dann viel weg fällt.

    Und jetzt hab ich dummerweise noch eine sehr wahrscheinliche Zusage, die sich aber erst bestätigt, wenn die Wohnung oben sicher weg ist. Direkt bei meiner Arbeit (endlich mal ) Garten, Terrasse, Balkon, wir haben das komplette Haus zu einem absoluten (!) Spottpreis. Da könnte ich wahnsinnig viel sparen und kann zu Fuß zur Arbeit. Aber drei Mitbewohner...Die scheinen aber entspannt zu sein und eher Nerds, was mir entgegen kommt. Das Zimmer aber echt klein. (Für den Preis aber in jeder Hinsicht okay).


    Will meinen Kumpel eigentlich nicht hängen lassen (er weiß aber dass ich gern zur Arbeit ziehen will) und lieber in Ruhe wohnen. Aber halbwegs günstig und ruhig, da finden wir so schnell nichts.

    Wie würdet ihr euch entscheiden?

    (Hatten noch eine Zusage für eine Wohnung, da hätte ich aber meinen Tisch nicht reinbekommen. Dafür günstig und sehr zentral. Aber etwas renovierungsbedürftig, die war eher raus).

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Oder eben ne Zweizimmerwohnung nur für mich suchen. Aber dann nervt mich der allein wohnen sehr bald wieder.

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Ich glaub du solltest dich erstmal entscheiden ob du allein oder mit jemandem zusammen wohnen magst. Klingt so als wär weder das eine noch das andere wirklich was für dich, aber darüber musst du dir erstmal klar werden würde ich sagen.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    So wie sich das anhört, wäre alles mit viel Kompromissen verbunden, die du eigentlich nicht möchtest. Ich würde mit deiner Ausgangslage lieber allein wohnen.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Ich würde nochmal suchen für Wohnung mit Kumpel mit abschließbarer Tür, falls er doch nervt.
    Big problems make my life not funny
    Stell dir vor, du wachst auf und guggst aus wie vom Schlecker
    Ich schmier mir täglich Avène in die Fress.
    Halloooo Avène, wo bleibt die Einladung zum Event mit Hotel??!!
    enihzehkaih, Make-up Artist
    Kauz ♥

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Wie wär es als Dauercamper auf einem Camping-Platz?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Ich bin im April sehr spontan umgezogen in eine WG, damit ich während Corona nicht allein bin. Die MB war aber gar nicht meins, Impfgegnerin usw und ich hab mir schnell was neues gesucht. Mitbewohner okay, Wohnung perfekt, jetzt haben wir nach vier Monaten die Kündigung bekommen vor ein paar Tagen. Also wieder Umzug.


    Und jetzt weiß ich nicht, ob mir das Leben mit Mitbewohnern nicht doch zu anstrengend ist. Ich brauch viel Ruhe, sehr viel und ich hab gemerkt andere Leute außer gute Freunde stören mich eher.

    Wollte denn mit nem guten Kumpel zusammen ziehen, da wir uns eh häufig sehen und sich das anbietet und er auch mega introvertiert ist und tagelang am Stück im Zimmer hockt. Die Wohnung, die wir bekommen können ist aber zu teuer und wir mussten eine dritte Person nehmen. Großer Westbalkon, riesiger Wohn-Essbereich, Zimmer Durchschnitt, tolles Bad. Aber kein Garten mehr, leider Neubau. Und kostet 1300€. Dafür könnte ich direkt zum nächsten Monat einziehen.

    Alternativ hab ich eine WG-Zusage mit Garten, hübschem Zimmer, Terrasse, da bin ich unter 400€. Beides hier ums Eck, wo ich wohne und wo ichs gern mag. Mit Tieren. Aber die scheinen sehr sozial zu sein. Das will ich eigentlich nicht wieder. Also viel zusammen machen, kochen...feste WG-Abende.

    Sonst haben wir keine gute Wohnung gefunden, da uns bestimmte Sachen wichtig sind und dann viel weg fällt.

    Und jetzt hab ich dummerweise noch eine sehr wahrscheinliche Zusage, die sich aber erst bestätigt, wenn die Wohnung oben sicher weg ist. Direkt bei meiner Arbeit (endlich mal ) Garten, Terrasse, Balkon, wir haben das komplette Haus zu einem absoluten (!) Spottpreis. Da könnte ich wahnsinnig viel sparen und kann zu Fuß zur Arbeit. Aber drei Mitbewohner...Die scheinen aber entspannt zu sein und eher Nerds, was mir entgegen kommt. Das Zimmer aber echt klein. (Für den Preis aber in jeder Hinsicht okay).


    Will meinen Kumpel eigentlich nicht hängen lassen (er weiß aber dass ich gern zur Arbeit ziehen will) und lieber in Ruhe wohnen. Aber halbwegs günstig und ruhig, da finden wir so schnell nichts.

    Wie würdet ihr euch entscheiden?

    (Hatten noch eine Zusage für eine Wohnung, da hätte ich aber meinen Tisch nicht reinbekommen. Dafür günstig und sehr zentral. Aber etwas renovierungsbedürftig, die war eher raus).
    Ich würde die WG für unter € 400 nehmen. Wenn die Leute zu nervig gesellig sind, würde ich alleine Spaziergänge machen. Ich denke, wenn du deine Zimmertür zumachst, sollte das auch ein deutliches Zeichen sein und man wird dich in der Zeit in Ruhe lassen... ich kenne es aus einer ehemaligen WG so, dass ziemlich extrovertierte mit introvertierten Leuten zusammen gewohnt haben und das war nie ein Problem. Bei Spieleabenden oder gemeinsamen Kochen muss man ja auch nicht ewig dabei sein, sondern kann sich nach ein oder zwei Stunden auch wieder verabschieden.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Wie wär es als Dauercamper auf einem Camping-Platz?
    Wie kommst du zu der Antwort, ist das sarkastisch gemeint oder ernst? Und wenn ernst, warum?
    Das ist irgendwie so "was würdet ihr machen, a), b) oder c)?" "z".

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Und jetzt hab ich dummerweise noch eine sehr wahrscheinliche Zusage, die sich aber erst bestätigt, wenn die Wohnung oben sicher weg ist. Direkt bei meiner Arbeit (endlich mal ) Garten, Terrasse, Balkon, wir haben das komplette Haus zu einem absoluten (!) Spottpreis. Da könnte ich wahnsinnig viel sparen und kann zu Fuß zur Arbeit. Aber drei Mitbewohner...Die scheinen aber entspannt zu sein und eher Nerds, was mir entgegen kommt. Das Zimmer aber echt klein. (Für den Preis aber in jeder Hinsicht okay).
    Da les ich am meisten Begeisterung raus, kann das sein?
    Garten, Terrasse, Balkon, Haus, billig, kurzer Arbeitsweg, klingt schon mal super, und was die drei Mitbewohner betrifft, wenn die auch eher introvertiert sind, könnte es doch wieder gut passen oder? Und du hast ja noch Gründe, warum du nicht wirklich alleine wohnen willst.
    Was den Kumpel betrifft, der wird schon Verständnis haben und vielleicht wird ja mal ein weiteres Zimmer in der Wg frei.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    also ich würde mich wohl fürs alleine wohnen entscheiden, grad bei einer wg hätte ich in coronazeiten angst doch wieder an impfgegner/verschwörungstheoretiker zu kommen, die die lage nicht ernst nehmen und damit alle gefährden. beim alleine wohnen hast du immer garantiert deine ruhe wenn du es möchtest und wenn nicht kannst du ja raus gehen bzw. auch leute zu dir einladen. das ist einfacher als leute die nerven auszublenden wenn man keinen bock auf sie hat.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Hmm, ich würde auch alleine wohnen.

    Was spricht dagegen, sich wenige enge Freunde auszuerkoren, mit denen man dann in der Phase viel Zeit verbringt?
    Ist doch das Gleiche, wie wenn Du in ne WG mit neuen Fremden ziehst?
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Naja, es ist schon was anderes in der gleichen Wohnung zu wohnen (mit entsprechendem Platz) als sich in eine (wahrscheinlich kleine) Wohnung Leute einzuladen, die dann nach jedem Besuch wieder in ihre eigene Wohnung fahren. Oder wenn der Besuch gar nicht erst zustande kommt, weil die Leute weiter weg wohnen/schon zu müde sind/es regnet in Strömen etc.

    Ich würde mir mal überlegen, was dir jetzt (und für das nächste Jahr ca) am wichtigsten ist. Geld sparen? (Fände ich halt zB nicht so wichtig, wenn du das Geld hast und dir momentan wichtiger ist, ein Zuhause zu haben, wo du dich wohlfühlst) Zusammenwohnen mit netten Leuten? Nah zur Arbeit? Die Wohnung an sich (Garten, Balkon etc.)? Und dann die Möglichkeiten nochmal durchgehen.

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Mir würde der Neubau um 1300 € mit deinem Kumpel am meisten zusagen. Vielleicht findet ihr ja eine 3. Person, die auch eher introvertiert und ruhesuchend ist.

    Somit hättest du einen Kompromiss zwischen ganz alleine leben und eine "fremde" WG, mit Mitbewohnern, die zu "sozial" sind.
    Geändert von Schneemaus (15.11.2020 um 14:07 Uhr)
    Selber Hallo?!?

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Ich habe mich für das WG-Zimmer entschieden. Die anderen sind super, nicht laut, es ist entspannt und jeder macht sein Ding. Und ich bezahle 200€ all inkl. für Miete, Internet, Nebenkosten.

    Jetzt kann ich mich nur nicht sinnvoll einrichten, weil Mittwoch alles zu macht und ich erst ab Donnerstag frei habe.

    Mein Kumpel bleibt jetzt noch in seiner WG und wird evtl bald eh umziehen für nen Job.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Umzug - Ich bin planlos

    Glückwunsch!! Das mit Garten, Terrasse, ganzes Haus?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •