Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 59
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    X
    Geändert von hellogoodbye (22.03.2021 um 12:38 Uhr)
    'and there's nothing like a mad woman, what a shame she went mad, no one likes a mad woman, you made her like that'

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Ist die Abneigung gegen Hallo bei manchen hier ne regionale Sache?

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    haha ich hätte nie gedacht, dass das so unterschiedlich sein kann. ich nutze fast ausschließlich "hallo" im beruflichen Kontext. "liebe xyz" kenne ich nur von meiner Chefin und das verwirrt mich immer (und ich antworte knallhart auch nur mit "hallo"). "sehr geehrte" nutze ich, wenn ich den gegenüber gar nicht einschätzen kann und fremde firmen zb. anschreibe oder wenn ich Bewerbungen schicke. das empfinde ich als sehr sehr formell.

    (da lob ich mir das englische. "Dear" geht immer, egal in welchem Kontext.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von _Rumpel Beitrag anzeigen
    Ist die Abneigung gegen Hallo bei manchen hier ne regionale Sache?
    Ich glaube, ich habe mal hier im Forum gelernt, dass das in Süddeutschland/Österreich/Schweiz sehr informell ist. Seitdem nutze ich es tatsächlich auch nicht mehr für Kund*innen in Ö/CH.

    Fürs Protokoll: Ich würde auch Hallo/Guten Tag schreiben, "Liebe" ist mir viel zu intim (mir kommt auch kein "Liebe Grüße" über die Lippen), aber ich bekomme selbst oft externe Mails damit. Ich glaube, man kann in der Situation nicht so viel falsch machen.
    edit: Spekulation gelöscht.

    hyper hyper

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von resonanz Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich habe mal hier im Forum gelernt, dass das in Süddeutschland/Österreich/Schweiz sehr informell ist. Seitdem nutze ich es tatsächlich auch nicht mehr für Kund*innen in Ö/CH.
    Ich habe sogar mal gehört, dass man Hallo in Österreich nur zu Menschen sagen "darf", die man duzt. Aber das scheint überholt zu sein. Dennoch kann es natürlich sein, dass es bei manchen noch so im Kopf ist.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von resonanz Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich habe mal hier im Forum gelernt, dass das in Süddeutschland/Österreich/Schweiz sehr informell ist. Seitdem nutze ich es tatsächlich auch nicht mehr für Kund*innen in Ö/CH.
    Ich hab grad mal geguckt, meine Bewerbungskommunikation in die Schweiz lief auf jeden Fall fast komplett mit "Liebe Frau Chipsie", sowohl mit HR als auch Hotelzimmerbuchung usw. Ich komm ja auch ausm Süden und hätte so Sehr geehrte > Liebe/Guten Tag > Hallo > Hey/Hi eingestuft. Ich nutze bevorzugt Hallo, aber hab mit Liebe auch kein Problem und nehm auch im Beruflichen manchmal Hey oder so. Wobei ich "Guten Tag" mit Anrede nicht mag, deshalb time ich so Mail zum Teil auf morgens und schreib dann "Guten Morgen Frau XY"
    He promised you the world
    And now that same old world is just getting smaller

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von resonanz Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich habe mal hier im Forum gelernt, dass das in Süddeutschland/Österreich/Schweiz sehr informell ist. Seitdem nutze ich es tatsächlich auch nicht mehr für Kund*innen in Ö/CH.

    Fürs Protokoll: Ich würde auch Hallo/Guten Tag schreiben, "Liebe" ist mir viel zu intim (mir kommt auch kein "Liebe Grüße" über die Lippen), aber ich bekomme selbst oft externe Mails damit. Ich glaube, man kann in der Situation nicht so viel falsch machen.
    Oh, das war mir gar nicht klar, dass das regional unterschiedlich ist. Ich komme aus Süddeutschland und finde "Hallo" in der schriftlichen Kommunikation tatsächlich auch sehr informell. "Liebe" hat für mich in der Anrede überhaupt nichts mit Lieben zu tun, sondern passt, wenn man sich kennt, aber ein förmlicheres Verhältnis hat, oder wenn der Schreibanlass etwas förmlicher ist.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von _Rumpel Beitrag anzeigen
    Ist die Abneigung gegen Hallo bei manchen hier ne regionale Sache?
    Es ist informell aber nicht besonders freundlich, irgendwie eine blöde Mischung.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von juno_ Beitrag anzeigen
    Ich habe sogar mal gehört, dass man Hallo in Österreich nur zu Menschen sagen "darf", die man duzt. Aber das scheint überholt zu sein. Dennoch kann es natürlich sein, dass es bei manchen noch so im Kopf ist.
    ich (Ö) würde nie hallo zu jemandem sagen, den ich ansonsten sieze.

    und ja, ich empfinde hallo im beruflichen schriftlichten kontakt auch als nicht besonders freundlich.
    Geändert von lassie_singers (13.11.2020 um 19:38 Uhr)
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von lassie_singers Beitrag anzeigen
    ich (Ö) würde nie hallo zu jemandem sagen, den ich ansonsten sieze.
    haha, krass, da tun sich ja ungeahnte Fettnäpfchenmöglichkeiten auf.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    haha, krass, da tun sich ja ungeahnte Fettnäpfchenmöglichkeiten auf.
    aber echt!
    das macht mich traurig und wütend und hungrig.

  12. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Ich arbeite ausschließlich mit fremdsprachigen Kunden. Zum Vergleich: Auf Englisch kommt da zB alles vor von "Dear xy.....Best Regards" bis "Hello/Hi [xy]....cheers". Im Französischen auch von "Chère [xy]" (also "Liebe...") bis "Bonjour [xy]" oder auch mal "Coucou" oder "Salut" (etwa wie Huhu/Hallöchen) wenn man sich besser kennt. Ich hab einige Kollegen in Frankreich, die sich von mir immer mit "Bisous" (Küsschen) verabschieden, sowohl schriftlich als auch am Telefon. Ich weiß auch nicht wie geläufig das zum Beispiel ist
    Aber "Hallo Frau/Herr...." ist hier in der Gegend vollkommen normal, da wäre wirklich "Liebe...." ungewöhnlicher.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    haha, krass, da tun sich ja ungeahnte Fettnäpfchenmöglichkeiten auf.
    Ich hab ne Freundin/Bekannte aus Österreich, die sich mal fürchterlich über die unhöflichen Deutschen aufgeregt hat, die im Laden, beim Bäcker etc. einfach "Hallo" sagen. Ich dachte nur "" und hab das auf ihre generell empfindsame und aufbrausende Art geschoben.
    Aber scheint ja dann doch nicht nur ihre Macke gewesen zu sein...

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Es ist informell aber nicht besonders freundlich, irgendwie eine blöde Mischung.
    Echt interessant! Ich würde es nie als auch nur ansatzweise negativ / unhöflich verstehen, sondern völlig neutral. Ich würde echt potenziell jede(n) so begrüßen / anschreiben.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Ich empfinde einen meilenweiten Unterschied zwischen "Liebe Frau Mustermensch" und "Liebe Erika". Ich empfinde "Liebe Frau" recht nahe bei "Sehr geehrte Frau", etwas weniger förmlich und i.d.R. als geeignet, wenn man sich persönlich kennt und wertschätzt (und das wechselseitig klar ist). "Liebe Erika" empfinde ich hingegen deutlich persönlicher als "Hallo".
    ||: X-X- | XXX- | XXXX | -XX- :||

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Ich bin aus Österreich und zumindest in der Region, aus der ich komme, gab es "Hallo" als Begrüßung früher gar nicht, das war ein Fremdwort. Ich war ein Kind, als das so langsam aufkam, und ich weiß noch, dass viele ältere Leute negativ reagiert haben, wenn man Hallo gesagt hat. In Österreich würde ich niemals eine Mail so beginnen.

    Ich verwende "Liebe Frau X" als Standard und "Sehr geehrte Frau X" nur in manchen Situationen (z.B. dass ich die Person überhaupt nicht kenne). Mittlerweile schreibe ich auch manchmal "Hallo Frau X" - seit ich weiß, dass das überhaupt geht Der Frau aus dem Eingangspost würde ich mit "Liebe" schreiben.

  17. Member

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Oh, das war mir gar nicht klar, dass das regional unterschiedlich ist. Ich komme aus Süddeutschland und finde "Hallo" in der schriftlichen Kommunikation tatsächlich auch sehr informell. "Liebe" hat für mich in der Anrede überhaupt nichts mit Lieben zu tun, sondern passt, wenn man sich kennt, aber ein förmlicheres Verhältnis hat, oder wenn der Schreibanlass etwas förmlicher ist.
    Genau so (außer, dass ich nicht aus Süddeutschland komme).
    Ich bin gerade echt überrascht, dass so viele eher Hallo als Liebe im beruflichen Kontext schreiben würden. Hallo geht für mich nur mit Leuten, die ich schon gut kenne (z.B. langjährige Kolleg*innen).

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    ich komm auch aus süddeutschland und ich schreibe zu 90 % "sehr geehrter..." und bekomme auch die meisten mails mit dieser anrede.
    wenn ich eine mit "liebe..." bekomme, bin ich immer irritiert und finde das auch irgendwie unpassend, das kommt aber auch echt sehr selten vor. aktuell schreibt mir das ein dienstleister immer, aber da hab ich eh den eindruck, dass der mich auch mal gerne auf nen kaffee einlade würde.... ich selbst benutz das zwei mal im jahr in irgendwelchen schleimmails oder zur versendung von wehnachtsgrüßen... aber interessant, dass das zwischen sehr geehrte und hallo liegen soll. wäre ich nie drauf gekommen.

    hallo benutze ich nur bei kontakten, die ich duze, kollegen oder leuten, mit denen ich sehr oft oder sehr viele emails austausche oder die ich schon öfter persönlich getroffen hab. aber eigentlich nutze ich das echt nicht so oft und eigentlich auch nie von mir aus. es kommt häufiger vor, dass mich jemand mehrfach mit hallo anschreibt und ich trotzdem erst mehrfach mit sehr geehrter antworte, bis ich irgendwann mal umsteige.

    guten tag benutze ich nur ohne anrede, wenn ich nicht weiß, ob der gegenüber männlich oder weiblich ist oder ich den namen/die schreibweise des ansprechpartners nicht weiß. ähnlich ist es auch, bei emails die an mich gerichtet sind, also guten tag frau X hab ich so noch nie bekommen.

    in der ausgangsfrage würde ich also sehr geehrte frau X nehmen.

    wie haltet ihr es eigentlich mit der grußformel? wann nehmt ihr "mit freundlichen grüßen", "liebe grüße", "viele grüße" oder "mit bestem Gruß"?
    zumindest bei letzterem hab ich mal recherchiert, dass das eher das gegenteil aussagen soll.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    Nach Formalität: Mit freundlichen Grüßen -> beste Grüße -> viele Grüße -> liebe Grüße. Wobei, viele Grüße geht eigentlich fast immer finde ich.

    Liebe Grüße schreibe ich beruflich eigentlich nur wenn jemand mir das schreibt oder wenn es Leute sind die ich richtig gerne mag und wo die Situation gerade dazu passt.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: E-Mail formal/ informal

    In unserer Firmensignatur steht "Mit freundlichen Grüßen", das lasse ich bei externen Mails einfach stehen. Intern schreibe ich "Viele Grüße". Bei uns schreiben viele nur "Gruß", das finde ich irgendwie abgehackt und nicht gerade freundlich (wohl so in der Richtung, wie es hier einigen mit "Hallo" geht). "Liebe Grüße" würde ich im beruflichen Kontext niemals schreiben. Egal wem, auch nicht der Kollegin, die ich sehr mag und der ich privat per WhatsApp durchaus mal "liebe Grüße" sende. Aber bei beruflichen Mails legt sich da ein Schalter um und ich finde es auch sehr unangemessen, wenn mir das jemand schreibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •