Umfrageergebnis anzeigen: Was habt ihr schon genutzt/ wie / hat es geholfen?

Teilnehmer
63. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • TCM

    10 15,87%
  • Akupunktur/Akupressur

    22 34,92%
  • Heilpraktiker*in

    9 14,29%
  • Osteopathie

    36 57,14%
  • Ayuverda

    4 6,35%
  • Homoöpathie

    24 38,10%
  • religiöse/magische Medizin

    1 1,59%
  • Aromatherapie

    5 7,94%
  • Naturheilverfahren (Lichtkur, Lehmkur usw.)

    4 6,35%
  • Antrophosophische Medizin

    4 6,35%
  • Kinesiologie

    4 6,35%
  • Sonstiges (siehe Kommentar)

    4 6,35%
Multiple-Choice-Umfrage.
Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 146
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Mit gehts nämlich auch so wie vielen hier, klassische Medizin steht bei mir recht weit oben, ich hab aber such nr Hausärztin, die erstmal auch zb pflanzliches verschreibt unf Akupunktur macht.
    Ich habe seit ich klein bin Kopfschmerzen, immer wieder stärker unf schwächer und geholfen hat leider noch nichts andauernd, weder klassisch noch sonst was.

    Ein Arzt (allgemeinearzt mit homöopathischer Richtung) wollte mir mal Zusatzprodukte für knapp 300 Euro verkaufen, sagte mir dann dabei (ich war grad wieder frisch schwanger nach ner Fehlgeburt) dass nur das helfen würde und ich ja nicht noch eine Fehlgeburt riskieren würde. Und d liegt meiner Meinung nach der Fehler auch oft, also dass mit dem Leid der Menschen (wie vio ja zb auch schrieb) Geld gescheffelt wird. Und das ist mir bis jetzt nicht bei der klassischen Medizin passiert, sondern nur bei so was.
    neu.gierig.toll.kühn

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich bin das Kind einer Heilpraktikerin und große Verfechterin der Schulmedizin.

    Die meisten „alternativen“ Methoden sind schlicht nicht wirksam.

    Zum Ostheopathen würde ich noch gehen, aber alles andere....

    ...stellenweise schon an der Grenze zu gefährlich.
    Ja. Minus der Mutter. (Meine ist als Ergotherapeutin zwar auch nah dran, aber glücklicherweise doch recht schulmedizinisch.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  3. Inaktiver User

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Naturheilkunde ist in vielen Fällen klassische Medizin.
    Wobei einem der klassische Medizin selten Kräuter etc. verschreibt.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    X
    Geändert von hellogoodbye (22.03.2021 um 14:16 Uhr)
    'and there's nothing like a mad woman, what a shame she went mad, no one likes a mad woman, you made her like that'

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von SquigyBekenheim Beitrag anzeigen
    Ja. Ostheopath wäre ansonsten auch das einzige, was für mich in Frage käme.
    .

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Ah in der Schwangerschaft hat die Hebamme Akupunktur bei mir gemacht, hat aber nix bewirkt...

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ja. Minus der Mutter. (Meine ist als Ergotherapeutin zwar auch nah dran, aber glücklicherweise doch recht schulmedizinisch.)
    Was hat denn Ergotherapie mit Alternativmedizin zu tun?

    Ich hab mal wegen irgendwas Globuli genommen, inzwischen geh allem aus dem Weg, was schwurbelig ist.
    TCM finde ich nochmal was anderes, da wird halt viel mit Pflanzen-Medikamenten gearbeitet, also durchaus mit Wirkstoffen.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wobei einem der klassische Medizin selten Kräuter etc. verschreibt.
    Hast du nie Sinupret oder Gelomyrtol genommen oder verschrieben bekommen? Mönchspfeffer? Leinsamen (hab ich sogar im Krankenhaus bekommen)?

    Und ja, mit haben meine HausärztInnen auch zu bestimmten Tees geraten.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Was hat denn Ergotherapie mit Alternativmedizin zu tun?

    Ich hab mal wegen irgendwas Globuli genommen, inzwischen geh allem aus dem Weg, was schwurbelig ist.
    TCM finde ich nochmal was anderes, da wird halt viel mit Pflanzen-Medikamenten gearbeitet, also durchaus mit Wirkstoffen.
    Ich finde zb Globuli bei Kindern echt schwierig, weil ich 1. Nicht an die Wirkung glaube, es aber ausserdem schnell suggeriert: du hast was alsonimm was ein. Und klar sind zuckerKugeln nicht schlimm, eher das Verständnis, was Kinder dann entwickeln.
    neu.gierig.toll.kühn

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    hab nichts davon ausprobiert und hab es auch nicht vor.
    tcm finde ich vielleicht interessant, hab mich aber nicht so intensiv damit beschäftigt, wenn überhaupt würde ich sowas nur zusätzlich zur schulmedizin verwenden.
    gegen pflanzliche medikamente hab ich nichts, sowas wie iberogast oder gelomyrtol nehm ich auch öfter mal und finde schon, dass es etwas hilft.

    meine freundin schwört bei sämtichen schmerzen auf ihre osteopathin, aber spätestens nachdem sie mir mal erzählt hat, dass die mit ihr so ein ritual durchgeführt hat, um ihre unterleibsschmerzen und chronische blasenentzündung durch durch ommgesänge und so schwingungszeug zu heilen, halte ich davon auch nichts mehr. ihr hats aber wohl geholfen.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    TCM finde ich nochmal was anderes, da wird halt viel mit Pflanzen-Medikamenten gearbeitet, also durchaus mit Wirkstoffen.
    Aber die sind oft mit Schwermetallen belastet, würde zumindest die Bezugsquellen kritisch hinterfragen.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    X
    Geändert von hellogoodbye (22.03.2021 um 14:17 Uhr)
    'and there's nothing like a mad woman, what a shame she went mad, no one likes a mad woman, you made her like that'

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Ich finde zb Globuli bei Kindern echt schwierig, weil ich 1. Nicht an die Wirkung glaube, es aber ausserdem schnell suggeriert: du hast was alsonimm was ein. Und klar sind zuckerKugeln nicht schlimm, eher das Verständnis, was Kinder dann entwickeln.
    Ja, finde ich auch.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Aber die sind oft mit Schwermetallen belastet, würde zumindest die Bezugsquellen kritisch hinterfragen.
    Ich nehme es auch nicht (momentan, als ich in Asien gelebt habe schon), ich finde nur, das ist was anderes als Homöopathie.

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Ich nehme es auch nicht (momentan, als ich in Asien gelebt habe schon), ich finde nur, das ist was anderes als Homöopathie.
    Naja, das ist ja allein deshalb schon was anderes, weil in den Sachen, die man nimmt, noch was drin ist, im Gegensatz zu Homöopathischen Mitteln
    Ob die Sachen die Wirkung haben, die sie laut TCM haben sollen, ist natürlich noch mal ne andere Frage. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendeine Wirkung haben, ist wahrscheinlich größer als bei Globuli oder sowas?

    Persönlich bin ich sämtlichen "alternativen" Heilmethoden sehr abgeneigt. Ich gehe nach Möglichkeit auch nur noch zu Ärzt*innen, die nichts in der Richtung überhaupt anbieten, was teilweise gar nicht so einfach ist.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Sako, is, genau das meine ich.

  17. Member

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Persönlich bin ich sämtlichen "alternativen" Heilmethoden sehr abgeneigt. Ich gehe nach Möglichkeit auch nur noch zu Ärzt*innen, die nichts in der Richtung überhaupt anbieten, was teilweise gar nicht so einfach ist.
    So geht es mir auch, und ich bin auch Apotheken, die einem Entsprechendes anbieten, sehr skeptisch. Letztens bin ich vom Pferd gestürzt, und das Pferd ist mir beim Wegrennen noch auf den Fuß getreten. Der Fuß wurde natürlich dick und blau und schmerzte. Als ich in der Apotheke nach einer Salbe o.Ä. fragte, wurden mir Globulin empfohlen Irgendwie fand ich das noch absurder als bei Infektkrankheiten (was vielleicht gar kein zwingender Schluss ist).

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von lalamae Beitrag anzeigen
    Was hat denn Ergotherapie mit Alternativmedizin zu tun?
    Eigentlich natürlich nix. Aber ähnlich wie bei Hebammen scheint es mir da eine große Offenheit zu geben.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Und d liegt meiner Meinung nach der Fehler auch oft, also dass mit dem Leid der Menschen (wie vio ja zb auch schrieb) Geld gescheffelt wird. Und das ist mir bis jetzt nicht bei der klassischen Medizin passiert, sondern nur bei so was.
    Ich stimme dir zwar prinzipiell komplett zu und sehe das alles auch sehr kritisch (mich nervt auch dieses lapidare "Aber wenn's den Leuten hilft" ehrlich gesagt sehr), ABER ich glaube, dass es das in der klassischen Medizin auch gibt, nur dass man es da leider nicht so direkt mitbekommt
    Sei es, dass Medikamente verschrieben werden, damit der Patient nicht so oft in kurzen Abständen reinkommt. Oder auch eher Operationen durchgeführt werden, die besser abgerechnet werden können etc.
    Problem ist da in meinen Augen auch zu großen Teilen die Profitorientierung im Gesundheitswesen, ist ja grade die letzten Tage auch wieder Thema gewesen.

    Edit: Unterschied natürlich - einmal wird kollektiv bezahlt, einmal individuell.
    Geändert von Gelbes Auto (01.01.2021 um 14:38 Uhr)

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: klassische vs. andere Medizin

    Zitat Zitat von Gelbes Auto Beitrag anzeigen
    Ich stimme dir zwar prinzipiell komplett zu und sehe das alles auch sehr kritisch (mich nervt auch dieses lapidare "Aber wenn's den Leuten hilft" ehrlich gesagt sehr), ABER ich glaube, dass es das in der klassischen Medizin auch gibt, nur dass man es da leider nicht so direkt mitbekommt
    Sei es, dass Medikamente verschrieben werden, damit der Patient nicht so oft in kurzen Abständen reinkommt. Oder auch eher Operationen durchgeführt werden, die besser abgerechnet werden können etc.
    Problem ist da in meinen Augen auch zu großen Teilen die Profitorientierung im Gesundheitswesen, ist ja grade die letzten Tage auch wieder Thema gewesen.
    weil?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •