Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 104
  1. Fresher

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Bücher, Spiele, Schreibwaren und Geschenke/nette Einrichtungssachen kaufe oder bestelle ich immer im lokalen inhabergeführten Laden, Klamotten und Schuhe eher online (das war auch schon vor Corona so, weil es vor Ort nicht die Marken gibt, die mir gefallen). Kontaktlinsen z. B. kaufe ich auch immer beim Optiker vor Ort, obwohl sie online deutlich günstiger wären - dort wurde ich sehr gut beraten, die Sehstärke wird regelmäßig überprüft etc., sodass der Service mir den Aufpreis wert ist..

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von singasong Beitrag anzeigen
    Das erlebe ich leider auch. In der Nachbarstadt wollten sich die Einzehändler zu einem Online-Shop (Art Schaufenster) zusammenschließen. Einer hat das organisiert. Es kam nicht zustande, weil die Inhaber nicht fähig waren, dem Organisator einfach ein paar Fotos ihres Geschäfts und Sortiments zu machen. Wenn es schon daran scheitert, scheitert es eben dann auch bei den heutigen Kundenanforderungen.
    Ich finde das so schade. Ich würde gerne den Einzelhandel vor Ort öfter nutzen. Aber wenn ich merke, dass ich online einfach viel schneller und einfacher an meine gewünschten Sachen komme, tue ich mich schwer.

    Ein harmloses, aber für mich leider sich durchziehendes Beispiel: Habe ein Weihnachtsgeschenk in einem kleinen Buchladen bestellt. Das geht nur per Mail oder Telefon. Während des Lockdowns wird geliefert, wenn man seine Adresse direkt mit angibt. Fand ich toll.

    Das gewünschte Buch gibt's in verschiedenen Ausgaben und da ich eine bestimmte haben wollte, hab ich die ISBN und Preis direkt mit angegeben.
    Die Bestellbestätigung kam mit der Info, dass man es am nächsten Tag abholen kann. Jut, ich dachte die liefern, wenn man die Adresse mit angibt. Bin dann halt mit dem Fahrrad hin, völlig ok.
    Als ich das Buch abholte war es die falsche Ausgabe. Weder Preis noch ISBN passten. Hab es aber trotzdem mitgenommen, weil ich keine Lust hatte noch mal umzutauschen und zu warten etc.

    Alles Kleinigkeiten, die für mich aber Zeitaufwand und somit nervig sind.

    Ich kaufe einfach grundsätzlich nicht so viel an Konsumgütern und ich versuche es immer mal wieder mit dem Einzelhandel, was in manchen Fällen gut klappt (Bücher... eigentlich ). Wenn ich online kaufe, versuche ich zumindest keine Retouren zu erzeugen, d.h. ich überlege sehr genau was ich bestelle.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von singasong Beitrag anzeigen
    Das erlebe ich leider auch. In der Nachbarstadt wollten sich die Einzehändler zu einem Online-Shop (Art Schaufenster) zusammenschließen. Einer hat das organisiert. Es kam nicht zustande, weil die Inhaber nicht fähig waren, dem Organisator einfach ein paar Fotos ihres Geschäfts und Sortiments zu machen. Wenn es schon daran scheitert, scheitert es eben dann auch bei den heutigen Kundenanforderungen.
    Das wird oft angekreidet - eine Plattform bauen, mit lokalen Anbietern ausliefern - das geht alles.
    Aber häufig sind auch die Ladenbesitzer zu versnobt da mitzumachen. Das finde ich sehr schade.

    Stellenweise hab ich auch häufig den Mehrwert nicht gesehen - Beratung ist mau, Freundlichkeit geht so, Flexibilität naja.

    Wir wollten man in ein eigen geführtes Reisebüro, extra wegen der Beratung und was war, schwupps geht die Tui-Maske auf und wir sollen sagen wo wir hin wollen.

    Dafür brauche ich mir keine Hose anziehen und aus dem Haus zu gehen.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich wollte für meinen Sohn mal zum Geburtstag eine Kinder-Drohne im lokalen Spielwarengeschäft kaufen. Ich kannte mich mit den Dingern nicht aus, gab x zur Auswahl und dachte ich lasse mich mal beraten: "Ich habe sie auch nicht alle durchgetestet", waren die Worte des Fachverkäufers. JEde weitere Frage dazu war zu viel, danke, dazu kann ich auch selbst Rezensionen lesen. Ne, ich brauche echt keine lokalen Geschäfte.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Die vielen Secondhandläden kann man wohl auch kaum unterstützen.
    Warum nicht?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich versuche Bücher nur noch in einen der Buchläden hier liefern zu lassen. Allerdings hat Amazon Bücher, von denen die anderen sagen, dass sie nicht mehr lieferbar sind, von daher geht es nicht immer. Ich habe jetzt jedenfalls mein Amazon Prine gekündigt, damit es nicht immer so verdammt einfach ist, dort zu bestellen.

    Ansonsten kaufe ich viel über vinted und ebk. In lokalen Läden auch teilweise, hier gibt es sehr viele nette kleine Läden, die auch zu keiner Kette gehören.
    Wenn ich etwas ganz bestimmtes will kaufe ich aber auch neu online.

    Ich beobachte etwas besorgt, wie die Gegend sich hier verändert, einige Läden die seit dem Frühjahr zugemacht haben, wurden durch Eventspaces und so einen Blödsinn ersetzt.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich kaufe fast ausschließlich online.
    Einzelhandel muss ich entweder ewig nach den Sachen suchen, rumfahren und meistens ist es auch noch teurer. Das sehe ich ehrlich gesagt einfach nicht ein.
    *möp möp* bitte knutschen

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    Naja, also halt nicht auf Konsumebene, weil die kein Click&Collect o.ä. anbieten.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Naja, also halt nicht auf Konsumebene, weil die kein Click&Collect o.ä. anbieten.
    ach so, du meinst aktuell?
    Ich hatte das als generelle Aussage aufgefasst.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ja.
    Ansonsten kaufe ich Secondhandkleidung offline auch nur vereinzelt, da ich es oftmals überteuert finde. Aber auf Märkten, Basaren etc. kaufe ich halt viel. Die finden alle aktuell aber nict statt, auch ohne Lockdown nicht.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Ich kaufe sowieso nicht soo viel und irgendwie läuft es mir jetzt auch zuwider nur darum etwas zu kaufen, damit hier irgendwer unterstützt wird.
    .

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Klamotten kann ich nur online kaufen, das was der lokale Einzelhandel für Übergrößen anbietet ist ja nun nicht der Rede wert.
    Das.

    Bücher versuche ich, beim kleinen Händler zu kaufen, wobei ich einen Kindle hab und Amazon darum regelmäßig digitale Bücher abkaufe.

    Lebensmittel kaufen wir zum Teil im Supermarkt, zum Teil auf dem Wochenmarkt. Letzteren haben wir samstags um die Ecke und dort gibts viele kleine Anbieter.

    Wir haben viele kleine Läden hier, aber viele verkaufen Deko/Nippes/Schmuck/teure Schreibwaren/Kinderaccessoires und das brauche ich nicht allzu häufig.

    Mich stört am Einzelhandel auch: Mangelnde Auswahl, teurere Produkte, Aushilfe an der Kasse, die nichts zu den Sachen sagen kann. Ich hab das Gefühl, auch ohne Corona ist der stationäre EH kein Zukunftsmodell. Es gibt einfach zu viele Nachteile und wenn die ältere Generation nicht mehr da ist, gibt es kaum noch Kunden (-wie meine Schwiegermutter, die erzählt, wie sie auf der Suche nach etwas Bestimmtem etliche Läsen abgrast und dann das drittbeste kauft, weil es nichts besseres gab.).
    Geändert von kaikoura (05.01.2021 um 14:04 Uhr)

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich komme gar nicht so recht in die Verlegenheit „im lokalen Einzelhandel“ zu kaufen.
    Schuhe kaufe ich weiterhin im Internet (Übergröße) Klamotten habe ich letztes Jahr fast gar nicht gekauft und Bücher sind keine Massenanschaffung, wenn kaufe ich sie aber im Buchladen.

    Wir gingen vor Corona recht oft Essen und bestellen/holen jetzt öfter mal Essen.
    Steine sind ok!

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen

    Technik kaufe ich meistens gebraucht und da dann aber auch recht spezialisiert in der Auswahl, online. Klamotten kaufe ich sehr wenige, ich fasse gerne an, sehr selten online (aber auch dann ist es halt Karstadt, wo ich meine Unterhosen und Strumpfhosen kaufe oder das Nike Outlet für die sneaker). Bücher und Platten sehr oft direkt beim Verlag oder Lable. Aber ja: kleine Buchläden unterstützt ich schon wegen der Vielfalt gerne. Wie ich halt auch lieber ins Programmkino als ins Cinemax gehe.
    so ungefähr ist es bei mir, nur dass ich klamotten zu 99% online shoppe (kleiderkreisel, h&m, zalando). ich habe oft ganz genaue vorstellungen, was ich möchte. und klamotten shoppen vor ort, hieße eh, zu ketten zu gehen. es gibt zwar kleine läden hier, das sind aber oft auch ketten, 24colours z.b.. bis auf die hippen secondhandladen wüsste ich keinen inhaberInnengeführten laden hier vor ort in meiner preisklasse.
    bücher kaufe ich ausschließlich im kleinen buchladen nebenan, da kann man online jedes buch vorbestellen.
    und amazon finde ich extrem schrecklich, finde die website sehr unübersichtlich, oft sind artikel nicht verfügbar, die gelistet werden. ich bestelle da nie.

    darüber hinaus glaube ich, dass das problem mit den aussterbenden innernstädten politisch gelöst werden muss und nciht über individuelle kaufentscheidungen.
    .

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Amazon punktet vor allem über den Algorithmus, wenn sie dich gut genug kennen, wissen sie, was du willst.
    Oder was du wollen könntest

    Zitat Zitat von Candy Gulf Beitrag anzeigen
    darüber hinaus glaube ich, dass das problem mit den aussterbenden innernstädten politisch gelöst werden muss und nciht über individuelle kaufentscheidungen.
    das stimmt einerseits, andererseits muss das Bedürfnis der Menschen auch da sein, dass die Politik was macht.
    Wenn eh alle sagen "ja, aber online ist doch viel besser", dann müssen halt ganz andere Wege her...

    Und für die Innenstädte müsste halt generell ein Umdenken her.
    Also ein "ich gucke, was es gibt, was mir passt, was ich mir davon leisten kann und dann treffe ich meine Kaufentscheidung". Aber wir sind halt extrem verwöhnt davon, dass es eben alles irgendwo gibt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Und Innenstädte ganz ohne Konsum halte ich leider für sehr unrealistisch, so dass ich soweit gar nicht zu denken wage
    Niemals ganz ohne Konsum, aber eben... anders. Ich bin da ganz bei Gewitter.
    Wichtiger ist mir sowas wie Programmkinos, Gastronomie. So Sachen, wo die Menschen zusammenkommen. Irgendwann mal wieder. Ein Hetzen von Geschäft zu Geschäft macht für mich keine schöne Innenstadt aus.

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich kaufe eigentlich seit jeher alles online (oder früher noch in Katalogen &#129299 - ausschließlich Lebensmittel und Drogerie vor Ort.

    Das Stresspotenzial im lokalen Handel ist mir absolut zu hoch, aber schon immer. Hat sich seit corona nichts verändert. Klamotten kaufen ist für mich ungefähr so schön wie Geschirr abwaschen. Ich hole online bestellte Ware aber oft und gern im Geschäft ab, aber alles, um das Erlebnis des Shoppens im Laden zu umgehen. Rücksendung dann oft auch über das lokale Geschäft.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    nope.
    ich habe auch schon vor corona klamotten und kosmetik (drogeriekram ausgenommen) ausschließlich online gekauft. und auf stöbern (in buch- und dekoläden..und so was) habe ich seit der maskenpflicht so gar keine lust mehr. ich hab auch seit ewigkeiten einen &other stories geschenkgutschein (kein lokaler einzelhandel, i know) und kann mich echt nicht dazu durchringen, den laden aufzusuchen.

    mir sind gastro und kultur auch viel wichtiger als der einzelhandel.
    unsere lieblingsbars, -restaurants unterstützen wir jetzt schon in der 2. runde über helfen.berlin, da hab ich - ganz egoistisch - am ende halt auch mehr von.
    Geändert von meh (05.01.2021 um 16:10 Uhr)

  19. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich kaufe sehr wenig im lokalen Einzelhandel ein, Ausnahmen sind am ehesten noch Bücher und Pflanzen. In meiner Stadt gibt es aber irgendwie auch wenig kleine Läden, die ich vom Sortiment ansprechend finde und wo ich gerne hingehe. Und wenn, kaufe ich meistens sehr gezielt ein (zb Klamotten), das ist bei so Läden meistens auch eher schwierig.

    Dazu kommt noch, dass in meiner direkten Nachbarschaft viele Läden von älteren, besserwisserischen bis hin zu extrem unfreundlichen Männern geführt werden, das will ich mir nicht mehr antun und da hält sich mein Mitleid auch sehr in Grenzen. In meiner alten Stadt war das noch anders, da gab es mehrere nette kleine Läden in meinem Viertel, die ich jetzt wohl auch unterstützen würde.
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Unterstützt ihr gerade den lokalen Einzelhandel?

    Ich kaufe ehrlicherweise eher wenig im Einzelhandel in der Stadt, obwohl es eigentlich ein ganz gutes Angebot gibt und ich theoretisch auch gern stöbere. Aber aktuell ist mir das viel zu teuer.
    Gastronomie hingegen bräuchte ich nicht viel, da geh ich sowieso nur hin, wenn andere aus meinem Freundeskreis das gern möchten, für mich ist das rausgeschmissenes Geld
    (Außer Eis).
    Ich denke aber auch, dass sich ohne Geschäfte auch die Gastro nicht gut hält, zumindest kenne ich kaum Leute, die nur zum Essen gehen in die Stadt fahren (Ausnahme sind die, die sowieso dort wohnen).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •