Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 90 von 90
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Wir fanden ihn auch ganz gut. Aber warum Irmke ertrunken ist und er nicht, haben wir auch nicht verstanden.

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    ich dachte ja irgendwie im ersten moment falke hat imke umbringen müssen um sich selbst zu retten

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Ich habe es mir auch so vorgestellt, dass er sie am Ende einfach mitgeschleppt hat Richtung Ufer, um sein eigenes Leben zu retten. Weil sie ja völlig außer sich war und nicht wirklich zurück wollte.
    "Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Ja, so dachte ich das auch.

    Aber grundsätzlich habe ich halt den Rest nicht verstanden. Also was überhaupt ihr Problem war.
    I love the way you love
    But I hate the way
    I'm supposed to love you back

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Hmmm die Welt als solche? Der Kapitalismus vs die Insel? Also am Aufhänger der Großbaustelle in den Dünen.

    Hat sie jetzt den Dings umgebracht? Und kamen daher auch ihre Würgemale?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    lustig - ich fand, es war einer der besten seit langem. und das vor allem wegen bildern, bildsprache und musik.
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    ich glaub ihr problem war dass sie eine ärgere psychose hatte

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Zitat Zitat von Akkordeon Beitrag anzeigen
    Ich habe es mir auch so vorgestellt, dass er sie am Ende einfach mitgeschleppt hat Richtung Ufer, um sein eigenes Leben zu retten. Weil sie ja völlig außer sich war und nicht wirklich zurück wollte.
    Ja, so erkläre ich mir das auch. Also dass er irgendwo war, so das Wasser nicht so tief wurde, sie sich aber nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Oder so ähnlich.

    Aber es war jetzt nicht gerade Sommer. Mehrere Stunden im kalten Wasser überleben, und dann nicht vergleichsweise fit aussehen? Nee, also echt nicht.
    Some people believe that football is a matter of life and death. I am very
    disappointed with that attitude, it is much, much more important than that!

    (Bill Shankley)

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    eigentlich wäre logischer dass sie bewusstlos war, er hat sie k.o. schlagen müssen und hat sie dann mitgezerrt? und dann war sie im krankenhaus/psychiatrie/gefängnis, deshalb waren die kommissare noch alleine in ihrem haus?

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: tödliche flut - der tatort am sonntag

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen
    lustig - ich fand, es war einer der besten seit langem. und das vor allem wegen bildern, bildsprache und musik.
    Bilder und Musik fand ich auch gut, aber Story und Dialoge halt sehr dünn, da hilft das dann leider auch nicht so viel.

    Und die letzte Szene interpretiere ich schon so, dass sie tot ist (weil nicht so fit/nicht nüchtern/kein Überlebenswillen im Gegensatz zu Falke) Und Falke hat sie halt irgendwie mitgeschleppt oder auch selbst dafür gesorgt, dass sie sich nicht mehr wehrt. Aber die Erzählung von ihren psychischen Problemen, die ihre Kritik am Baugeschehen auf Norderney so unglaubwürdig darstellen finde ich halt auch einfach einen blöden Ansatz.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •