Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Mir fiel heute morgen auf, dass ich im letzten Jahr meinen Studienschwerpunkt zu Imfektionskrankheiten 1a anwenden konnte :]
    Halt nicht im Job.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Ich überlege gerade ob es ein Studium gibt, was noch stärker auf den Beruf zugeschnitten ist als Zahnmedizin. Das Studium ist ja zudem auch noch sehr praxisorientiert, ähnelt also einer Ausbildung.
    Also ja, ich wende das Wissen täglich an.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Ich habe Medizin studiert und arbeite als Ärztin- also ja.

    Wenngleich in einem Bereich, der im Studium aus meiner Sicht völlig unterrepräsentiert ist.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Ich hab BWL studiert und arbeite in der Wirtschaft.
    Das sagt dennoch überhaupt nichts aus, mein Abschluss ist ein Stück Papier - mehr nicht. Gelernt habe ich alles on the Job.
    nein.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ich hab jahre damit verbracht, mein wissen auf einem Themengebiet zu intensivieren, kenne die Literatur in und auswendig und jetzt ... interessiert sich keine*r für dieses geballte wissen. ich finde es da schwierig, sich dann in der Freizeit damit zu beschäftigen (zumal mir auch wortwörtlich der Zugang zur Fachliteratur fehlt. also auf physischer ebene). also zumindest in der tiefe wird es in der Freizeit nix (und in meinem Bereich geht eine rein theoretische Betrachtung eigentlich auch nicht)
    Hm, ich glaube das ist dann auch echt einfach unterschiedlich, wie das wissenschaftliche Arbeiten in verschiedenen Disziplinen aussieht. Gerade dass du da auch Anteile drin hast, die darüber hinausgehen, eine Thematik geistig zu den umrunden und irgendwann eben zu durchdringen, eben ein Teil des wissenschaftlichen Arbeitens ist, praktisch etwas auszuführen weil es sich um Experimente/Versuche oä handelt, die eine These belegen sollen, das ist ja was gänzlich anderes auch. Es geht mir tatsächlich weniger darum, Wissen zu erlangen (das dann nicht abgerufen wird, wodurch ein Frustrationspotential entsteht, wie du es am Anfang des Zitats beschreibst), sondern eher die Epistemologie dahinter zu begreifen, zu verstehen wie Theorie funktioniert. Das ist gesellschaftlich dann doch schon ein Stück weit arbiträr und daher eh ein bisschen egal, von daher sehe ich da diesen ,Fall‘ tatsächlich nicht so...

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Ja, inkl. Studentenunterricht für das Fach.


  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Jein. Ich habe über mein Studienfach Sprachkenntnisse erworben und kulturelle Kenntnisse, die ich im Beruf täglich brauche. Allerdings hätte ich mir das alles auch ganz studienunabhängig aneignen können und der Nutzen wäre derselbe.
    So.

    Ansonsten wende ich gar nix an. Hab direkt nach dem Master einen Quereinstieg ins Berufsleben gemacht und nie mehr zurück geschaut.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr noch Bezug zu eurem Studienfach?

    Zitat Zitat von jackalope Beitrag anzeigen
    Ja, mein Studienfach führt auf einen konkreten Beruf hin, in dem ich auch nach wie vor arbeite.
    Dito. Auch wenn ich für mein aktuelles Tagesgeschäft das Studium nicht gebraucht hätte. :')
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •