Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 112
  1. Stranger

    User Info Menu

    Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Wenn ihr in einer Fernbeziehung seid und jeder aktuell zur Miete wohnt... und ihr darüber nachdenkt, aus zwei Wohnorten einen gemeinsamen zu machen und in diesem Zshg der Satz von Eurem Partner - der beziehungsunabhängig in jedem Fall zeitnah in ein Eigenheim möchte - fällt, dass er nicht weiß, ob er noch mal gemeinsam ein Eigenheim finanzieren möchte, weil er dann am Ende bei einer möglichen Trennung entweder ohne etwas da stünde oder man aufteilen/auszahlen müsse (und er schon drei Häuser verschenkt habe), .... wie würdet ihr reagieren bzw. welche Optionen fändet ihr da annehmbar für Euch..?

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    wie will er denn da rein ziehen dann?
    Bar auf die Kralle zahlen?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Schon drei Häuser verschenkt?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    wie will er denn da rein ziehen dann?
    Bar auf die Kralle zahlen?
    Er möchte allein das Eigenheim finanzieren. Nicht zusammen mit seiner Partnerin.
    Vermutlich damit im Falle einer Trennung eben klar ist, dass er weiterhin ein Haus hat (was für ihn „leistbar“ bleibt)

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    käm drauf an ob ich selbst auch eigentum schaffen möchte, wenn eh nicht, dann würd ich einfach mehr von den betriebskosten zahlen fürs quasi mietfrei wohnen.

    ich bin ja eher typ eigentum, da sollte man sich dann halt am besten vorher gedanken machen für den fall einer trennung. also verkauft man dann und teilt wieder auf oder aber kann es sich einer alleine leisten und zahlt den anderen aus.

    wenn kinder im spiel sind und einer mit den kindern im haus bleibt wird es natürlich noch mal komplizierter, könnte mir vorstellen dass er das mit haus verschenkt meint.

  6. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Schon drei Häuser 🏠 verschenkt?
    Er ist geschieden und hat mit seiner Ex-Frau 2 Kinder.
    Die Trennung war wohl ziemlich übel, irgendwann wollte er nur noch seine Ruhe, so dass er ihr 2 Häuser (sein Elternhaus und das gemeinsame Haus mit ihr) überlassen hat unter der Bedingung, dass sie die nicht verkauft, sondern irgendwann an die beiden Kinder vererbt.

    Das dritte Haus, das er verschenkt habe, sei das mit der vorangegangenen Beziehung. Da habe er alles im Haus sowie im Garten gebaut (viel viel Geld investiert). Nach der Trennung sei er ausgezogen, Tiere (2 Pferde, 2 Hunde) habe er ihr überlassen, weil sie sie unbedingt wollte und für den geleisteten Invest ins Haus würde er kein Geld sehen, weil seine Ex-Freundin ihm nichts auszahlen können.
    Deshalb empfindet er dieses Haus wohl auch als verschenkt.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Das empfinde ich absolut nachvollziehbar. Sowas entkräftet und er will es einfach nicht nochmal erleben. Wenn er es finanziell stemmen kann (Hut ab), würde ich ihm da absolut entgegenkommen. Aber blöd ists natürlich dennoch wenn man sich mal trennt. Vielleicht einfach ein Haus mieten?

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Für mich wäre es keine Option, weil dann ich im Falle einer Trennung komplett ohne alles dastünde und vermutlich umsonst "Miete" (Ausgleich whatever) bezahlt hätte.
    Ich kann seine Perspektive verstehen. Aber er muss auch damit leben können, dass nicht jeder sich auf so ein Modell ("Mir gehört alles") steht. Es wäre halt für die Frau eine starke Abhängigkeit.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Ich finde spannend: wie viel Geld hat jemand, der drei Häuser offenbar "verschenkt" hat und dafür keinerlei Ausgleich bekam und jetzt noch ein Eigenheim allein finanzieren möchte?

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von lippenpiercing Beitrag anzeigen
    Für mich wäre es keine Option, weil dann ich im Falle einer Trennung komplett ohne alles dastünde und vermutlich umsonst "Miete" (Ausgleich whatever) bezahlt hätte.
    Ich kann seine Perspektive verstehen. Aber er muss auch damit leben können, dass nicht jeder sich auf so ein Modell ("Mir gehört alles") steht. Es wäre halt für die Frau eine starke Abhängigkeit.
    .
    Ich kann ihn grundsätzlich absolut verstehen. Und je nach Situation (ich hab anderweitig genügend Absicherung bspw.) würde ich mich auch darauf einlassen. Wenn das aber ansonsten hieße, ich stuende bei einer Trennung ohne alternative Absicherung da - dann auf keinen Fall. Und ich finde, das sollte mein Partner - bei aller leidvollen Vorgeschichte - auch verstehen und gemeinsam mit mir ein Konstrukt bauen, das dann fuer beide passt.
    nein.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Ich finde spannend: wie viel Geld hat jemand, der drei Häuser offenbar "verschenkt" hat und dafür keinerlei Ausgleich bekam und jetzt noch ein Eigenheim allein finanzieren möchte?
    ich hab es so verstanden, dass die anderen häuser auch teilweise finanziert sind und da hab ich mich tatsächlich gefragt, ob man dann überhaupt noch ein weiteres haus gleichzeitig finanzieren darf?

    gmitsch gmatsch gmotsch

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Ich finds ne okaye sachliche Herangehensweise und könnte mich da schon drauf einlassen und würde ihm Miete zahlen.

    Sollten Immobilien bei meiner Altersvorsorge eine Rolle spielen, würde ich ein Investitionsobjekt suchen.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Mich würde gerade in Bezug auf die letzte Immobilie mal die Version der damaligen Partnerin interessieren

    Wenn die neue Freundin dann an ihn zahlt, sollte sie auch abgesichert sein wie eine normale Mieterin, insbesondere damit sie nicht im Falle von Trennung und - so uncharmant das auch ist - im Todesfall von heute auf morgen rauskatapultiert werden kann.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Ich finde eine Einzelfinanzierung in jedem Fall sinnvoller und klüger.

    Aber laute Böse Exen die in „seinen“ Häusern sitzen und den armen Kerl ausnehmen, fände ich eine gewaltige Red Flag.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich finde eine Einzelfinanzierung in jedem Fall sinnvoller und klüger.

    Aber laute Böse Exen die in „seinen“ Häusern sitzen und den armen Kerl ausnehmen, fände ich eine gewaltige Red Flag.
    Das habe ich beim Lesen auch gedacht.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Das habe ich beim Lesen auch gedacht.
    Ich auch.
    Wie wohnt der Partner denn eigentlich aktuell? Klingt mehr nach zur Miete? Ich frage mich halt, warum jemand, dem Eigentum so wichtig ist, dann auf eine Beziehung wartet, anstatt sich halt als Single um ein Eigenheim zu bemühen. Dann würde sich die Frage nach gemeinsamer Finanzierung gar nicht erst stellen. Die beschriebene Situation wirkt auf mich leider irgendwie unsympathisch, so "komm wir suchen uns was Gemeinsames, das dann mir allein gehört".

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Aber da geht es ja auch noch im Fernbeziehung und Umzug an einen gemeinsamen Ort.

    Also ich dachte, er will vielleicht in die Stadt seiner Partnerin ziehen, dort ein Eigenheim alleine finanzieren und dann gemeinsam darin wohnen.

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Also was ich seltsam finde: 3 Mal ein Haus gebaut. Wie schnell denn? Ich meine mit meinem Mann habe ich auch Eigentum. In den Beziehungen davor wäre ich aber nicht bei "jedem" sofort auf die Idee gekommen, gemeinsam Eigentum anzuschaffen. Mal losgelöst von den Finanzen? Ist er da vielleicht ein bisschen reingerannt?

  19. Fresher

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    2mal gebaut, 1 von den 3 Häusern ist ja das Elternhaus. Aber wieso ueberlaesst er ihr das wenn eh noch ein 2. existiert?!

    Hat mit der jetzigen Fragestellung nicht viel zu tun, aber das Ganze find ich etwas schräg.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Gemeinsame Wohnsituation in einer Partnerschaft

    Zitat Zitat von rofäl Beitrag anzeigen
    2mal gebaut, 1 von den 3 Häusern ist ja das Elternhaus. Aber wieso ueberlaesst er ihr das wenn eh noch ein 2. existiert?!
    - 1

    Das letzte Haus "empfindet er als seins", also werden die Fakten eine andere Sprache sprechen Wir lesen hier eine Version einer Geschichte, wer weiß, wo die Wahrheit liegt. Es gibt auch so eine Sorte Mann, die sich schnell übervorteilt fühlt. Mir wären das bei einem Date schon zu viele Red Flags

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •