Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 61
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Wie schon einige hier spare ich auch auf nix bestimmtes und hab auch das Glück, einfach meinen Gehaltsüberschuss zurücklegen zu können. Ich würde mir von dem Geld eventuell gerne mal Wohneigentum kaufen (also als Anzahlung), und ansonsten bleibt es vermutlich in ETFs liegen bis zur Rente oder so.
    Und ich versteh das "mal wieder gerne auf was sparen würden", das geht mir zum Teil auch so, auch wenns natürlich ein krasses Luxusproblem ist. Aber irgendwie konnte ich mir teure Sachen eher selbst erlauben, als ich noch extra dafür gespart hab und dementsprechend noch die Vorfreude hatte und so.
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Das hast du schön geschrieben: Diese Vorfreude auf irgendwas schönes ist genau das, was mir momentan fehlt. Also ein Hoffnungsschimmer. KLar geht es uns allen gut, der Teller ist voll, die Wohnung warm. Aber die Spitze der Maslowschen Bedürfnispyramide ist einfach momentan nicht befriedigt. Das ist schon so.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Also als jemand der für jede Kleinigkeit sparen muss, liest sich das hier gerade ziemlich WTF.

    Klar ist das schön lange auf etwas gespart zu haben und es dann endlich zu haben.

    Aber dieses dasein ist halt meistens auch mit Existenzängsten verbunden, gerade aktuell.

    Soll überhaupt kein Vorwurf sein, aber ich glaube das vergisst man gerne in einer privilegierte Situation. Klingt ein sonst so ein bisschen so wie Armutsromantik.

  4. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Interessehalber, weil das in der bym-Blase schon öfter eine Rolle spielt:
    Wie wichtig ist euch nachhaltige Anlage, gerade bei ETFs und Aktiengeschäften?
    Ich achte darauf, nur in nachhaltige und/oder socially responsible ETFs zu investieren. Die Kriterien sind allerdings nicht allzu streng, oft gilt ja das "best in class" Prinzip, also Unternehmen, die eben im Branchenvergleich noch am besten sind. Aber zumindest sind die ganz üblen Sachen wie Rüstung in der Regel ausgeschlossen.
    i like neon lights and your very blue eyes.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Und was denkt ihr über die Tatsache, dass ETFs selbst als nicht nachhaltig gelten?
    Ich habe ein paar Artikel darüber gelesen, und mich stört aktuell der Gedanke, mich an diesem System, das ich eigentlich verachte, zu bereichern.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    Soll überhaupt kein Vorwurf sein, aber ich glaube das vergisst man gerne in einer privilegierte Situation. Klingt ein sonst so ein bisschen so wie Armutsromantik.
    Du hast da total Recht. Meine "ich muss für größere Dinge sparen"-Phase war hauptsächlich als Schülerin bzw. im Studium, da waren meine Grundbedürfnisse über Familie bzw. Waisenrente gedeckt und es ging immer nur um "Luxusgüter" (und ich wusste immer, dass ich im späteren Beruf gut verdienen werde, das macht denke ich psychisch viel aus). Das ist natürlich eine komplett andere Situation als jemand, der im Berufsleben trotzdem noch für viele (notwendige!) Dinge sich das Geld mühsam zusammensparen muss bzw. sich überlegen muss, ob man das kaputte Handy oder die kaputte Waschmaschine ersetzt, weils für beides nicht reicht (oder dafür den Urlaub opfern muss).
    One thought that calms me is that, no matter which self-care routine I choose,
    all the things I was worrying about before will still be there when I'm done.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Die Umfrage wäre vor zehn Jahren aber anders ausgefallen, auch das muss man bedenken. Hier ist die Mehrheit gut gestellt und muss sich im Alltag keine Sorgen machen. Das Studium liegt zurück, man hat Berufserfahrung und mehr Gehalt. Und auch in Corona-Zeiten geht es den meisten hier in diesem Forum gut. Täuscht mich das?

    Mir hat aber die Corona-Krise gezeigt, dass es nicht überall so ist. Viel Konsum und viel Schein sind dabei. Aber nicht immer ist der vermeintliche geringere Verdienst Schuld. Sehe es wie bwl.student. Ich habe einen Schwager, dessen Familie nicht klar kommt mit ihrem Geld, weil im Alltag alles 0 auf 0 finanziert war. Tja da schlägt natürlich Kurzarbeit hart zu, wenn gleich mal 200 oder 300 Euro fehlen (er arbeitet statt 100 Prozent 80). Wenn ich dann aber höre, dass zwei Autos geleast sind, die Ledercouch auf Pump ist, drei Handys finanziert sind und man noch den Malediven-Urlaub von 2018 abbezahlen muss, dann ist da nicht Corona das Problem. Wir könnten so nie leben. Unsere Fixkosten sind so kalkuliert, dass am Ende genug übrig bleibt, damit was bleibt. Und Handys und eine Couch kaufen wir eben, wenn wir uns das leisten können. Es ist so irre viel Schein und der vermeintliche Druck der Scheinwelt, die meinen Schwager und meine Schwägerin dazu anleiten, alles auf Pump zu kaufen. Wir wussten auch nichts von. Vor drei Tagen saßen sie hier heulend in der Küche. Wir helfen jetzt, aber sind total geschockt, wie sie über ihre Verhältnisse leben. Das was die monatlich ausgeben (2 Erwachsene und 1 Kind) ist irre. Ich glaube aber sie sind da nicht alleine.

    Ansonsten ist es bei uns auch so: Was übrig bleibt wird gespart. Wir zahlen Eigentum noch ganz ab, legen aber trotzdem noch was zurück. Es ist eben nicht alles eng kalkuliert. Und das funktioniert auch noch, trotz Kurzarbeit. Wir merken aber gerade auch, dass wir ganz schön viel Geld in Restaurants und "unterwegs" gelassen haben.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Auf Magendrehung und Kreuzbandriss im Notdienst -> teuerste Tierarztkosten, die ich finden konnte.
    fins ich sehr sympathisch. kreuzbandriss muss aber nicht im notdienst gemacht werden, spar lieber auf bandscheibenvorfall
    small boobs, big dreams

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    ich leg geld für lauf-rennen (falls jemals wieder welche stattfinden) und sonstige sportliche projekte auf die seite
    small boobs, big dreams

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Und was denkt ihr über die Tatsache, dass ETFs selbst als nicht nachhaltig gelten?
    Ich habe ein paar Artikel darüber gelesen, und mich stört aktuell der Gedanke, mich an diesem System, das ich eigentlich verachte, zu bereichern.
    Weil man damit auf ständiges Wirtschaftswachstum setzt? Ich weiß was du meinst und finde es durchaus valide, sehe mich aber nicht in der Position oder Verantwortung, mich dem zu entziehen und bin generell der Ansicht, dass die Betonung von Eigenverantwortung als Konsument*in kapitalistische Verarsche ist. Dass ich ETFs kaufe ist aber auch eine direkte Folge davon, dass ich einen „Linksradikalen“ meine Finanzen sortieren haben lasse

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Ich finde ja den Gedanken das Geld sich "alleine" vermehrt schon auch seltsam. Also wir haben uns daran gewöhnt, aber eigentlich ist es schon strange.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Aber auch merkwürdig dass es weniger wird wenn man nichts damit tut

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Weil man damit auf ständiges Wirtschaftswachstum setzt? Ich weiß was du meinst und finde es durchaus valide, sehe mich aber nicht in der Position oder Verantwortung, mich dem zu entziehen und bin generell der Ansicht, dass die Betonung von Eigenverantwortung als Konsument*in kapitalistische Verarsche ist. Dass ich ETFs kaufe ist aber auch eine direkte Folge davon, dass ich einen „Linksradikalen“ meine Finanzen sortieren haben lasse
    Ja, und der Kapitalmarkt an sich, die Spekulation.

    Am Schluss sind ETFs auch nur ein weiteres Produkt das irgendwelche Broker auf den Markt geschmissen haben.

    Muss ich noch drüber nachdenken.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Bei uns geht das meiste, was wir übers Jahr angespart haben in die Sondertilgung. Damit wir die Immobilie in der festgelegten Sollzinsbindung abbezahlt haben, haben wir eine recht hohe monatliche Belastung.

    Ansonsten sparen wir auch Geld für die nächste Immobilie. Weniger für die Finanzierung (Eigenkapital braucht man gerade ja nicht wirklich) sondern für das Umzugsunternehmen, neue Küche, geschreinert Schränke und was sonst noch alles an kosten bei einem Umzug dazukommt.

    Wir sind aber glücklicherweise auch in der Lage sowas wie Urlaube, neue Waschmaschine, Autoleasing etc aus dem normalen Einkommen zu zahlen.

    Dazu zahlen wir beide in die betriebliche Altersvorsorge ein, der Freund spielt zudem noch mit Aktien und hat auch was fürs Kind aufgesetzt.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Eben, der Punkt dass das Geld weniger wird, wenn man es auf einem Tagesgeld oder Girokonto liegen lässt, veranlasst mich ja dazu irgendwas zu tun. Ich finde das Spekulieren mit Geld eigentlich auch moralisch nicht gut, aber ich möchte auch nicht nach 10 Jahren weniger Geld auf dem Konto haben als vorher. Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich als Kind Geld auf dem Konto hatte und es alleine dort genug Zinsen gab um ein Wachstum zu sehen. Das ist ja momentan nicht möglich, also muss man dagegen etwas tun. Ständig irgendwas kaufen was ich eigentlich nicht brauche, ist auch nicht unsere Art. Dieser ständige Konsumzwang nervt mich eh. Ich brauche nicht jährlich ein neues Smartphone, neues Auto... whatever. Ich kaufe viel gebraucht, sogar mein Handy ist von Rebuy. Da spart man echt so viel, dass man sich überlegen muss, was man mit dem restlichen Geld macht.

    Ach ja, für das Kind haben wir seit Geburt auch eine monatliche Sparrate von ca. 100 Euro in Fonds. Außerdem hat er ein Kinderkonto, welches komischerweise noch mit 4 % verzinst wird. Da sammelt sich natürlich auch im Laufe der 18 Jahre was an. Aber er wird es auch brauchen denke ich.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Ich spare immer das, was ich nicht brauche. Dadurch kann ich mir zb 2 Jahre Elternzeit leisten und muss nicht nach einem Jahr wieder los. Klar, für einige ist das undenkbar, aber für mich ist das Luxus und dafür habe ich gerne gespart jahrelang. Natürlich war das so nicht geplant, aber jetzt gibt es mir eine gute Sicherheit.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Mohrrübe, was ist das für ein Kinderkonto mit 4%?

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Wir sparen auf nichts konkretes.
    Wir legen Geld zurück für die Altersvorsorge, was ich schon als sehr beruhigend empfinde. Einen kleinen Sparplan haben wir nicht zweckgebunden. Entweder geht das irgendwann in die Altersvorsorge über, oder wir machen irgendwann eine coole Reise damit.
    Ansonsten sind die regelmäßigen Rücklagen eher gering. Ich bin froh, dass immer Geld da ist für kaputte Waschmaschine oder kaputtes Handy, aber das sehe ich jetzt nicht direkt als "darauf spare ich".
    Am ehesten würde ich hier Urlaub nennen. Keine krassen Fernreisen, sondern überhaupt den Sommerurlaub. Der wird immer nach verfügbaren Finanzen geplant.

    "Geld übrig" am Ende des Monats haben wir nie, aber wir haben einen Finanzplan mit Budgets für alles. Dadurch können wir am Anfang des Monats die Sparrate runterüberweisen.
    Now is the winter of our discontent

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    ich spar für nix und bin aktuell etwas ratlos. ich mag im grunde genommen nix besitzen, weder immobilie noch sonst teure (oder viele) dinge.

    bei mir geht nicht wenig für altersvorsorge weg jeden monat und für jedes kind wird auch monatlich was angelegt.

    ansonstne noch eine bestimmte summe wird einfach jeden monat gespart. wofür weiß ihc gar nicht genau, liegt auf dem sparkonto, als rücklage, aber hmm...

    und der rest geht in reisen. wir verreisen in allen ferien udn je mehr geld da ist, desto weniger müssen wir schauen, welche unterkunft, welche aktivitäten während des urlaubs etc.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Auf was spart ihr?

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Mohrrübe, was ist das für ein Kinderkonto mit 4%?
    Das gibts hier bei der Volksbank wunderbarerweise, bzw. damals gab es das. Ob es das heute noch unter den Bedingungen für "Neukunden" gibt weiss ich gerade nicht. Aber uns wurde es noch nicht gekündigt oder runtergeschraubt (geht aber nur bis zu einen gewissen Guthaben, also man kann da nicht sehr viel Geld anlegen).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •