Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 195
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Kinder bewegen sich gern, spielen Fangen und so, aber so nur für eine Medaille zu laufen, finde ich auch schräg. Mich stört dieses ewige Besser-als-alle-anderen-sein-müssen. Einfach nur zum Spaß und zum Spiel bewegen sich doch die meisten Kinder gern.
    Von dem, was zu kompetitiven Kindern schon geschrieben wurde mal abgesehen - dieses Abzeichen zum Beispiel bekommt doch jeder, der 1 Stunde laufen kann, da misst man sich doch nicht direkt mit anderen, sondern hat ein eigenes Ziel, das man erreichen oder nicht erreichen kann. Das finde ich übrigens an den Bundesjugendspielen (so, wie ich sie kenne) auch ganz gut - es gibt zwar Abstufungen bei den Urkunden, aber letztendlich kann ja theoretisch jeder jede Urkunde erreichen, man läuft zwar zusammen, aber die Kinder nehmen sich keine Plätze weg.
    Ladies and gentlemen, take my advice: Pull down your pants and slide on the ice.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von ninini Beitrag anzeigen
    Das finde ich übrigens an den Bundesjugendspielen (so, wie ich sie kenne) auch ganz gut - es gibt zwar Abstufungen bei den Urkunden, aber letztendlich kann ja theoretisch jeder jede Urkunde erreichen, man läuft zwar zusammen, aber die Kinder nehmen sich keine Plätze weg.
    aber ne Urkunde bekommt man trotzdem nur für bestimmte Leistungen?

    Oder meinst du im Gegensatz zum 1., 2. und 3. Platz?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Erbsenblüte Beitrag anzeigen
    Hier sind doch auch viele Eltern. Hassen eure Kinder den Sportunterricht? Wird ihnen damit die Freude an der Bewegung genommen? Ist das heutzutage noch so?
    An allen Schulen, an denen ich bisher gearbeitet habe, habe ich das nicht so wahrgenommen. Wie ich schon mal geschrieben habe, für die Kinder ist der Sportunterricht das Highlight. Vereinzelt sind natürlich mal Kinder dabei. Aber auf die wird eingegangen. Aber bei bym erzählen ja viele, dass der Sportunterricht sehr schlimm für sie war. Und das wird meinen KollegInnen, die Sport unterrichten, einfach nicht gerecht. Da hat sich auch einiges geändert.
    Ich glaube, das ist heute wie damals einfach verschieden. Kinder sind verschieden, und LehrerInnen auch. Meine Kinder bewegen sich super gern und machen gern Sport, hatten zumindest mit der Grundschul-Sportlehrerin auch Glück. Auf der weiterführenden Schule weiß ich es nicht.
    Ich kenne aus einer anderen Grundschule aber auch den Fall einer Sportlehrerin, die noch aus der DDR übrig geblieben ist und unmenschlichen Drill praktiziert und Kinder, die nicht mithalten können, extrem abwertet. Es gibt unendliche Elternbeschwerden (was ich hörte, würde sicher auch eine Klage rechtfertigen, macht aber keiner), aber man kann die Frau nicht loswerden. Sowas gab´s früher schon, gibt´s heute immer noch.
    Aktuell findet ja eh kein Sportunterricht statt, wer weiß, wie lange noch...
    Now is the winter of our discontent

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch Kinder nicht die Joggen. Kinder bewegen sich gern, spielen Fangen und so, aber so nur für eine Medaille zu laufen, finde ich auch schräg. Mich stört dieses ewige Besser-als-alle-anderen-sein-müssen. Einfach nur zum Spaß und zum Spiel bewegen sich doch die meisten Kinder gern.
    Vielleicht verstehst du halt einfach nicht, dass etwas, das dir offenbar keinen Spaß macht, anderen tatsächlich Freude bereitet und vielleicht so ne Finisher-Medaille auch für ein Kind gar nicht der Antrieb ist, sondern halt ein nettes Extra oder das Tüpfelchen auf dem i?

    Und gerade im Laufsport, in dem zB in vielen Veranstaltungen die Weltspitze UND Amateure gemeinsam laufen, geht es eben gerade sehr wenig darum, besser zu sein als andere, weil du als Amateur eh nur nen Blumentopf gewinnen kannst.
    Wenn es beim Laufen um was geht, dann in den meisten Fällen eher, schneller oder weiter zu laufen als beim letzen Mal, also sich im Selbstvergleich zu steigern.

    Ich verstehe echt nicht, warum ausgerechnet Läufer mit genau solchen Aussagen immer ein wenig in die Verbissenheits-Ecke gestellt werden müssen und find das irgendwie anstrengend und arg müßig.
    Mich zB kann man mit Pferden und Reitsport schon seit meiner Kindheit wirklich jagen, aber ich würde deswegen wirklich im Leben nicht auf die Idee kommen, dass Pferdemädchen nur des Besser-als-andere-sein-Wollens an irgendwelchen Reitturnieren teilnehmen . Ich geh halt davon aus, dass sie ihren Sport nicht wegen irgendwelcher für mich unattraktiven Charakterzüge betreiben, sondern weil er ihnen schlicht und einfach (wenn auch für mich null nachvollziehbar ) Freude bereitet

    Und ich denke, man kann ganz allgemein jedem, der etwas langfristig als Hobby betreibt und seine Freizeit in diese Tätigkeit investiert, unterstellen, dass es ihm einfach Spaß macht oder sonst irgendwas positives gibt, auch wenn die Tätigkeit mir selber noch so unattraktiv erscheint.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Aber demnach dürfte es ja gar keinen Vereinssport für Kinder geben, vor allem nicht mit Wettkämpfen/Turnieren?!
    Ich bin keine Pädagogin, das nur vorweg. Weiß also nicht, welcher Umgang damit pädagogisch wertvoll ist.
    Mich nervt das bei uns im Verein auch immer (spiele Handball). In bestimmten Jugendligen hört man immer auf die Frage, wie es steht "Spaß zu Spaß" Verlieren lernen, sich im Zweifelsfall neue Ziele stecken gehört doch auch dazu.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    aber ne Urkunde bekommt man trotzdem nur für bestimmte Leistungen?

    Oder meinst du im Gegensatz zum 1., 2. und 3. Platz?
    Ja, genau. Ob du eine Urkunde bekommst, ist nur von deinen Leistungen abhängig, und nicht von den Leistungen anderer.
    (Bei uns damals gab es allerdings für alle eine Teilnehmerurkunde, ab einem bestimmten Leistungsniveau dann eine Ehrenurkunde.)
    Ladies and gentlemen, take my advice: Pull down your pants and slide on the ice.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von jackalope Beitrag anzeigen
    Wenn es beim Laufen um was geht, dann in den meisten Fällen eher, schneller oder weiter zu laufen als beim letzen Mal, also sich im Selbstvergleich zu steigern.
    Kann nicht bearbeiten, daher so:
    Damit meine ich nur das kompetitive Laufen. Es gibt natürlich auch einfach massenweise Läufer, die halt aus Spaß an der Freude laufen, oder weil sie es meditativ finden und es ihnen einfach geistig und/oder körperlich gut tut

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Aber demnach dürfte es ja gar keinen Vereinssport für Kinder geben, vor allem nicht mit Wettkämpfen/Turnieren?!
    Aber es gibt doch auch genug Vereinssport ohne Wettkampf. Kampfsport kann man zB wunderbar einfach breitensportmäßig betreiben, Turniere sind da nur ein Extra (war zumindest bei uns damals so, man konnte an Wettkämpfen teilnehmen, aber das war freiwillig) und das geht ja in vielen Sportarten.

    Ich hab grundsätzlich erstmal nix gegen Wettkämpfe, aber die gehören für mich nicht zwingend zum Sport (egal ob bei Kindern oder Erwachsenen) und je nach Zusammensetzung der jeweiligen Gruppe können die eben gerade bei Kindern und Jugendlichen schon für unangenehme Dynamiken sorgen bzw vorhandene unangenehme Dynamiken verstärken.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Aber bundesjugendspiele muss man doch machen?
    Pferdemädchen gehen in ihrer Freizeit aUf turniere

    Und was ist mit den Sportlehrer,innen, die es damals gab? Die haben sich jetzt um 180 ° gedreht?

    Aber ich finde es gut dass sich was geändert hat

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Aber demnach dürfte es ja gar keinen Vereinssport für Kinder geben, vor allem nicht mit Wettkämpfen/Turnieren?!
    Ach Käse, ich will das ja nicht verbieten. Ich spreche für mich und mein Kind. ICH verstehe es nicht, mein Sohn wollte deshalb auch raus aus dem Fußballverein, weil es nicht darum ging miteinander zu spielen und Freude daran zu haben, sondern immer nur das nächste Turnier zu gewinnen. Ich finde das traurig, mein Kind war nie der perfekte Fußballer und wurde deshalb auch immer nur als Spieler 2. Klasse angesehen. Er saß viel auf der Auswechselbank. Ja, ich finde das tatsächlich doof.

    Ich habe nie bahauptet dass es anderen keinen Spaß machen kann, aber ICH verstehe es eben nicht. Wer dran Spaß hat - mei der soll es machen!

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von ninini Beitrag anzeigen
    Von dem, was zu kompetitiven Kindern schon geschrieben wurde mal abgesehen - dieses Abzeichen zum Beispiel bekommt doch jeder, der 1 Stunde laufen kann, da misst man sich doch nicht direkt mit anderen, sondern hat ein eigenes Ziel, das man erreichen oder nicht erreichen kann.
    Ja, eben, man kann es erreichen oder auch nicht und da ist doch schon direkt wieder der Vergleich.

    Zitat Zitat von ninini Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Ob du eine Urkunde bekommst, ist nur von deinen Leistungen abhängig, und nicht von den Leistungen anderer.
    (Bei uns damals gab es allerdings für alle eine Teilnehmerurkunde, ab einem bestimmten Leistungsniveau dann eine Ehrenurkunde.)
    Die Leistung wird dann aber auch nach Jahrgang bewertet und nicht nach Körpergröße oä. Wenn man zu den jüngsten gehört und klein ist, ist es deutlich schwieriger, die gesetzten Werte zu erreichen, vor allem wenn man das nicht regelmäßig trainiert (ich spreche da aus eigener Erfahrung, bei sowas wie Hochsprung hatte ich echt keine Chance), mal ganz davon abgesehen, dass die Bundesjugendspiele ja häufig auch noch bei hohen Temperaturen in der prallen Sonne stattfinden. Teilnehmerurkunden gab es bei uns nicht und ich glaub ich hab in den ganzen Jahren genau einmal eine Urkunde bekommen, das war schon ziemlich frustrierend.
    Geändert von poppyred (27.02.2021 um 14:32 Uhr)
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ja, ich finde das tatsächlich doof.
    Meine Nichte hat aus demselben Grund aufgehört, da kam dann auch noch dazu, dass der Arschloch-Trainer nix von fußballspielenden Mädchen hielt.

    Ich glaub aber eben auch, dass das viel von dem*r jeweilige*n Trainer*in abhängt. Meine Taekwondo-Trainer haben auch viel verlangt, aber auch dementsprechend individuell gefördert und ich als tendenziell unsportliche Person bin da echt über mich hinausgewachsen und hab mich immer mit all meinen Stärken und Schwächen gesehen und angenommen gefühlt, das ist mMn für Spaß am Sport extrem wichtig. Mein einer Trainer kam aber auch gerade frisch von der Sporthochschule, da hat die entsprechende fachliche Ausbildung sicher auch nochmal nen Unterschied gemacht.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen



    Die Leistung wird dann aber auch nach Jahrgang bewertet und nicht nach Körpergröße oä. Wenn man zu den jüngsten gehört und klein ist, ist es deutlich schwieriger, die gesetzten Werte zu erreichen, vor allem wenn man das nicht regelmäßig trainiert (ich spreche da aus eigener Erfahrung, bei sowas wie Hochsprung hatte ich echt keine Chance), mal ganz davon abgesehen, dass die Bundesjugendspiele ja häufig auch noch bei hohen Temperaturen in der prallen Sonne stattfinden. Teilnehmerurkunden gab es bei uns nicht und ich glaub ich hab in den ganzen Jahren genau einmal eine Urkunde bekommen, das war schon ziemlich frustrierend.
    Naja, deine Leistung in Englisch wird doch auch nach Jahrgang bewertet und nicht nach deinem IQ?
    (Ich war übrigens schon immer ein Zwerg und hab Sport sehr gemocht. Würde mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass die Körpergröße im Schulsport nur eine untergeordnete Rolle spielt; außer wenn man Kleinwüchsig oder so).

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Ich bin keine Pädagogin, das nur vorweg. Weiß also nicht, welcher Umgang damit pädagogisch wertvoll ist.
    Mich nervt das bei uns im Verein auch immer (spiele Handball). In bestimmten Jugendligen hört man immer auf die Frage, wie es steht "Spaß zu Spaß" Verlieren lernen, sich im Zweifelsfall neue Ziele stecken gehört doch auch dazu.
    Ja!
    Und verlieren können musste ich auch erst lernen
    Gehört in meinen Augen aber unbedingt dazu.

    [ich frage mich aber, woher der Mythos kommt, dass sich jedes Kind gern bewegt. Hab hier zwei 100% unterschiedliche Exemplare daheim].

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Ich find's halt schwierig, dass es nur im Schulsport keine Wettkämpfe mehr geben soll. Ich sag das hier ja immer wieder, aber es gibt auch viele Kinder, die im Mathe-, Deutsch-, was auch immer-Unterricht keine schulischen Erfolge haben, dafür aber im Sportunterricht total gut sind und dadurch viel Selbstbewusstsein erlangen. Es ist doch in jedem Bereich so. Weil manche Kinder nicht kreativ sind, werden ja auch nicht Musik und Kunst nur auf den Spaß ausgelegt und begabte Kinder sollen halt in einen entsprechenden Verein?
    Es geht doch immer um den Umgang mit den Stärken und Schwächen. Kein Kind bekommt in Sport eine 5, wenn es einfach nur nicht sportlich ist. Die Bewertung geht doch um so viel mehr. Kein Kind bekommt auch in Kunst eine 5, wenn es nicht Dr talentierteste Maler ist.
    Vielleicht ist ein Kind in Kunst und Mathe total super und ist sich seiner Stärken und Schwächen bewusst und kann dadurch auch gut damit umgehen, wenn es in Sport nicht der schnellste ist.
    Es ist doch wichtiger, wo man den Kindern den Umgang damit vermittelt. Und auch, wo es Schwächen hat, sensibel mit umgehen und fördern.
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Naja, deine Leistung in Englisch wird doch auch nach Jahrgang bewertet und nicht nach deinem IQ?
    Das kann man ja auch beides kritisch sehen, statt damit die Ungleichbehandlung zu rechtfertigen. Ich fänd deutlich mehr individuelle Förderung in allen Fächern wünschenswert, nicht nur im Sport, weil man damit einiges auffangen könnte (die Erfahrung hab ich zumindest sowohl in Sport als auch in Mathe mit außerschulischer Unterstützung gemacht, in der Schule hat das niemanden interessiert). Ich hoffe, dass sich da seit meiner Schulzeit einiges getan hat, auch wenn dafür vermutlich nicht mal ansatzweise genügend Lehrkräfte da sind.

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    (Ich war übrigens schon immer ein Zwerg und hab Sport sehr gemocht. Würde mich mal aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass die Körpergröße im Schulsport nur eine untergeordnete Rolle spielt; außer wenn man Kleinwüchsig oder so).
    Wenn man immer nur zwischen Leichtathletik oder Ballsportarten wechselt, spielt die Körpergröße schon eine Rolle. Mit längeren Beinen läuft man schneller, springt höher, trifft beim Basketball den Korb besser.

    Beim Tanzen oder der rhythmischen Sportgymnastik wars natürlich wurscht, das hat mir auch Spaß gemacht und darin war ich gut, aber das wurde nur in den zwei Jahren mit geschlechtergetrenntem Sportunterricht gemacht, weil man das den Jungs selbstverständlich nicht zumuten konnte.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen


    Wenn man immer nur zwischen Leichtathletik oder Ballsportarten wechselt, spielt die Körpergröße schon eine Rolle. Mit längeren Beinen läuft man schneller, springt höher, trifft beim Basketball den Korb besser.
    Kann ich nicht bestätigen. Dafür war ich flinker Ich war immer die kleinste und mit die leichteste und war in vielen Bereichen vorne mit dabei, Weitwurf, Sprint, Ausdauerlauf. Kann man nicht verallgemeinern
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Erbsenblüte Beitrag anzeigen
    Es ist doch wichtiger, wo man den Kindern den Umgang damit vermittelt. Und auch, wo es Schwächen hat, sensibel mit umgehen und fördern.
    Das ist ja vermutlich das, was bei den meisten hier, die ihren Sportunterricht gehasst haben, eben nicht passiert ist. Wenn man eh schon Außenseiter*in ist und dann jahrelang beim Wählen der Mannschaften als letztes oder vorletztes auf der Bank sitzt, dann macht das was mit einem. Ich konnte auch beim Spiel soviel Engagement zeigen wie ich wollte, ich wurde 99% der Zeit nicht angespielt, weil ich ja nix konnte. So hat man auch keine Chance, sich zu verbessern. Wirklich Techniken trainiert oder Regeln gelernt haben wir auch nicht, was dazu geführt hat, dass es bei uns einfach ne Zweiklassengesellschaft von Vereins-Ballsportler*innen und denen, die sowas außerhalb der Schule nie trainiert haben, gab und dementsprechend waren auch die Noten. Und ne 5 bekommt man so vielleicht nicht, aber über ne 4 kommt man auch oft nicht hinaus. Und das war nicht anders, als ich vor ~15 Jahren in der Berufsschule Sportunterricht hatte, nur dass es mir zu der Zeit dann einfach scheißegal war, weil ich entsprechend älter und selbstbewusster war und Schule nur noch einen kleinen Teil meines Lebens ausgemacht hat.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Deswegen sag ich ja, ich glaube, eure Erfahrungen werden den SportlehrerInnen, dem Lehrplan und der Ausbildung heute nicht mehr gerecht
    Eine 4 gibt's echt nur bei absoluter Verweigerung...
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Und wie hat man es geschafft das Verhalten der Lehrer,innen von damals zu ändern? Die unteriuchten ja alle noch.
    Ich will nicht bestreiten, dass es besser / gut geworden ist, aber die "alten" gibts ja immer noch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •