Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 195
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Beim „echten“ Sport bestimmt, aber im Schulsport würde ich das als nicht so relevant einstufen.

    Bin auch überrascht, dass hier viele dafür plädieren, auch bei schlechter Leistung keine schlechten Noten zu vergeben. Warum?
    Ich kenne auch mehr Leute, die vor Mathe Angst hatten, als vor Sport. Soll es da dann auch für pure Anwesenheit mindestens ne 3 geben?
    Für mich ist das ne Frage des abwägens. Was will man vom Sport? Will man den Leuten, die das sonst nirgends erfahren können, zumindest beim Sport dann ein Erfolgserlebnis ermöglichen? Und geht das nur über Noten und nur im Schulsport?

    Oder will man Unterricht, um den fast niemand herumkommt, so gestalten, dass man möglichst vielen Menschen langfristig Spaß und Kompetenz bzgl. gesunder körperlicher Betätigung vermitteln will?

    Oder will man es ihnen zumindest nicht vermiesen und 2x die Woche einen Ausgleich zum Sitzen beim Lernen und Videospielen bieten?

    Kann man eben geteilter Ansicht drüber sein.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Ich glaube, die Bewertung beim Schulsport zu verändern, kann natürlich was bringen für den ein oder anderen, aber das ist doch irgendwie nicht das Hauptproblem. Ich hatte immer eher den Eindruck, dass es um Hänseleien und Mobbing geht bei den meisten Schulsport-traumatisierten Menschen?
    Mir geht es zumindest so, ich habe auch fast meine gesamte Schulzeit keine Bewertung beim Sport bekommen aus Krankheitsgründen.

    Ich bin auch ein bisschen überrascht, dass hier das Abzählen anstatt das Wählen von Manschaften als gute Alternative genannt wird – bei uns wurde sich vorher schnell anders hingestellt, um möglichst in einer Gruppe zu landen und die schlechteren Kinder wurden in der Gruppe dann trotzdem gemobbt, zumindest genervtes Augenrollen gab es da irgendwie immer bei mir.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Da darf man sich als Lehrer*in halt nicht für dumm verkaufen lassen, wenn's um das Bilden von Mannschaften geht. Gibt ja auch andere Methoden als Abzählen.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Mir blutet echt das Herz, wenn ich von Handball lese und dran denke :'( Da merk ich, wie sehr es mir fehlt. Scheiß Pandemie.
    Sorry für's OT.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Bewertung beim Schulsport zu verändern, kann natürlich was bringen für den ein oder anderen, aber das ist doch irgendwie nicht das Hauptproblem. Ich hatte immer eher den Eindruck, dass es um Hänseleien und Mobbing geht bei den meisten Schulsport-traumatisierten Menschen?
    Ja, aber das wär ja in einem anders gestalteten Sportunterricht vielleicht auch anders.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Da darf man sich als Lehrer*in halt nicht für dumm verkaufen lassen, wenn's um das Bilden von Mannschaften geht. Gibt ja auch andere Methoden als Abzählen.
    Vor allem muss es die Lehrkraft auch interessieren.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Bewertung beim Schulsport zu verändern, kann natürlich was bringen für den ein oder anderen, aber das ist doch irgendwie nicht das Hauptproblem. Ich hatte immer eher den Eindruck, dass es um Hänseleien und Mobbing geht bei den meisten Schulsport-traumatisierten Menschen?
    Mir geht es zumindest so, ich habe auch fast meine gesamte Schulzeit keine Bewertung beim Sport bekommen aus Krankheitsgründen.
    Zumindest bei uns hat der Schulsport einfach viel mehr Möglichkeiten zum Hänseln gegeben als z.B. Mathe. Einfach weil Leistungskontrollen deutlich sichtbar vor allen oder zumindest Teilen der Klasse durchgeführt wurden. Da hat jeder gesehen, ob man die Kletterstange hochkommt oder x Klimmzüge schafft. In Mathe hat man halt seinen Test geschrieben und später seinen Zettel mit der Note zurückbekommen. Da konnte man die Noten viel einfacher vor den anderen verheimlichen.
    La vie c'est plus marrant,
    C'est moins désespérant
    En chantant.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Vor allem muss es die Lehrkraft auch interessieren.
    Ja. Bei uns wurden dann manchmal die letzten beiden auf der Bank verteilt, damit niemand ganz alleine da sitzt oder diejenigen, die immer als letztes auf der Bank saßen, durften mal wählen, aber das macht es halt auch nicht besser, auch wenn unsere Lehrer*innen das anscheinend für ne supertolle pädagogische Leistung ihrerseits gehalten haben.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Mir blutet echt das Herz, wenn ich von Handball lese und dran denke :'( Da merk ich, wie sehr es mir fehlt. Scheiß Pandemie.
    Sorry für's OT.
    wollte letztes jahr endlich nach jahren wieder mit dem fechten anfangen, weil es an der uni eine fechtgruppe gibt. im märz. ich wollte im märz 2020 wieder damit anfangen. AHAHAHAHAHAHA
    I will always place the mission first.
    I will never accept defeat.
    I will never quit.
    I will never leave a fallen comrade.

    ------
    Jacky-Journal! | Ein für schrob | Gmitsch gmatsch gmotsch! |
    Ehrwürdigste und entsetzlichste aller Katastrophen

    ----
    "I'm the only one of me, Baby, that's the fun of me!"


  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Ich finde die Notenfrage auch schwierig, aber was mich im Vergleich zum zB Mathe- oder Biologieunterricht beim Sportunterricht immer gestört hat (selbiges gilt auch in großen Zügen für Musik und Kunst): Dass es kaum Anleitung- und Übungsphasen gab. Gerade in Leichtathletik haben wir in ein paar Stunden alle Noten gemacht. Klar, hat man da in der Stunde vorher mal geübt, aber wie soll ich denn von 3 mal Hochsprung das auf einmal gut können? Es wurde auch gefühlt von Klasse zu Klasse weniger "weil das kennt ihr ja vom letzten Jahr schon". Wir haben immer total viel unterschiedliches gemacht und dementsprechend wenig Zeit für die einzelne Sportart gehabt und da hatten dann natürlich die Leute aus einem Verein viel bessere Chancen und Hochsprung kann ich nunmal nicht zuhause üben.
    Da war im Matheunterricht doch viel mehr Zeit für das Erklären und Üben eingeplant (auch wenn mir Mathe sehr leicht fiel: der Satz des Pythagoras war mir vorher auch nicht einfach "klar" und einen Matheclub hab ich auch nicht gebraucht, um gut zu sein). Dazu diese bekloppten Tabellen, gerade in der Leichtathletik, die wirklich sehr hohe Leistungen einfordern, die dem Schul(!)sport einfahc nicht gerecht werden können, mMn.
    Der Unterschied wird mir im Nachhinein auch bezüglich dieser Tanz- und Gymnastikchoreografien bewusst. Das war ja nichts, was schon jemand konnte, das haben wir viel kleinteiliger gezeigt bekommen und geübt.

    Für mich war der Sportunterricht zwar nicht die Hölle, aber er hat mir ganz klar gezeigt: du bist halt unsportlich. Dass ich das nicht bin und mir Bewegung Spaß machen kann, hab ich erst viel später gelernt. Dass es ab einem gewissen Alter keinen Vereinssport ohne Wettkämpfe/Leistungsdruck mehr gab, hat das noch zusätzlich verstärkt und finde ich schade.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Ich pick das jetzt mal gezielt raus, weil es "meine" Sportart ist Beim Handball hat man aber schon einen Vorteil, wenn man groß/größer ist (und dann auch meist längere Arme hat). Ob als Kreisläufer*in, die/der dann über den Köpfen der Gegner*innen den Ball zugespielt bekommt oder als Halbspieler*in, die/der beim Sprungwurf aus einer ganz anderen Höhe auf's Tor wirft. Oder mit Schlagwurf über die Gegner*innen drüber hinweg.
    Ist die Frage, ob die Vorteile/Unterschiede signifikant sind, aber abstreiten kann man sie nicht.
    Natürlich hat man in manchen Sportarten oder Disziplinen Vorteile, wenn man groß ist. Aber trotzdem gibt es auch beim Handball und beim Basketball kleinere Spieler die ebenfalls richtig gut sind. Daher schrieb ich, dass nicht alle, die diese Sportart erfolgreich betreiben besonders groß sind und auch kleinere Menschen dort ihren Platz finden, wenn sie wirklich gut sind.

    Gleichzeitig vergessen aber auch immer viele, dass man auch als kleinerer Sportler in einigen Sportarten oder Bereichen durchaus Vorteile durch seine geringere Körpergröße hat.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ansalou: Ja klar, Technik macht viel und gleicht viel aus, wie gesagt, die haben wir ja auch nicht trainiert, entweder man konnte es oder man hatte Pech.

    Aber meinst Du wirklich richtig klein oder nur nicht überdurchschnittlich groß (ich bin unter 1,60m)?

    Edit: ich hab grad mal gegoogelt, Du meinst wahrscheinlich Staffan Strand? Der ist ja schon auch 1,88m, das finde ich auch für nen Mann nicht gerade klein. Da haben wir vielleicht aneinander vorbei geredet.
    Aber da liegt ja das Problem. Eigentlich sollte im Sportunterricht ja vorbereitend auch erklärt und geübt werden wie etwas geht, also eine gewisse Technik. In Mathematik wird ja schließlich auch keine Lösung der Aufgabe zur Leistungsbewertung ohne Erklärung und Übung verlangt.

    Entschuldige, ich habe Staffan Strand mit Stefan Holm verwechselt. Der ist 1,81 m groß, was für einen Weltklasse Hochspringer schon eher klein ist.

    Okay, ich meinte jetzt nur einfach durchschnittlich groß. Aber auch wenn man wirklich klein ist, hat man dafür ja wieder in anderen Sportarten/Disziplinen Vorteile. Das sollte sich bei einem vernünftigen Sportunterricht eigentlich wieder ausgleichen.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich bin auch ein bisschen überrascht, dass hier das Abzählen anstatt das Wählen von Manschaften als gute Alternative genannt wird – bei uns wurde sich vorher schnell anders hingestellt, um möglichst in einer Gruppe zu landen und die schlechteren Kinder wurden in der Gruppe dann trotzdem gemobbt, zumindest genervtes Augenrollen gab es da irgendwie immer bei mir.
    Aber wenn ich darauf als Lehrer*in hereinfalle, bin ich entweder ganz schön blöd oder es interessiert mich nicht, sodass ich es direkt lassen könnte.
    Wenn ich ein bisschen flexibel und variabel im Bilden von Mannschaften bin und mir die Problematik wichtig ist, kommt das jedenfalls nicht vor.
    Zumal im Sportunterricht eigentlich nicht immer nur die Leistung im Vordergrund stehen sollte, sondern auch der soziale und Team-Gedanke oder auch die individuelle Entwicklung.
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Ich finde die Notenfrage auch schwierig, aber was mich im Vergleich zum zB Mathe- oder Biologieunterricht beim Sportunterricht immer gestört hat (selbiges gilt auch in großen Zügen für Musik und Kunst): Dass es kaum Anleitung- und Übungsphasen gab. Gerade in Leichtathletik haben wir in ein paar Stunden alle Noten gemacht. Klar, hat man da in der Stunde vorher mal geübt, aber wie soll ich denn von 3 mal Hochsprung das auf einmal gut können? Es wurde auch gefühlt von Klasse zu Klasse weniger "weil das kennt ihr ja vom letzten Jahr schon". Wir haben immer total viel unterschiedliches gemacht und dementsprechend wenig Zeit für die einzelne Sportart gehabt und da hatten dann natürlich die Leute aus einem Verein viel bessere Chancen und Hochsprung kann ich nunmal nicht zuhause üben.
    Da war im Matheunterricht doch viel mehr Zeit für das Erklären und Üben eingeplant (auch wenn mir Mathe sehr leicht fiel: der Satz des Pythagoras war mir vorher auch nicht einfach "klar" und einen Matheclub hab ich auch nicht gebraucht, um gut zu sein). Dazu diese bekloppten Tabellen, gerade in der Leichtathletik, die wirklich sehr hohe Leistungen einfordern, die dem Schul(!)sport einfahc nicht gerecht werden können, mMn.
    Der Unterschied wird mir im Nachhinein auch bezüglich dieser Tanz- und Gymnastikchoreografien bewusst. Das war ja nichts, was schon jemand konnte, das haben wir viel kleinteiliger gezeigt bekommen und geübt.

    Für mich war der Sportunterricht zwar nicht die Hölle, aber er hat mir ganz klar gezeigt: du bist halt unsportlich. Dass ich das nicht bin und mir Bewegung Spaß machen kann, hab ich erst viel später gelernt. Dass es ab einem gewissen Alter keinen Vereinssport ohne Wettkämpfe/Leistungsdruck mehr gab, hat das noch zusätzlich verstärkt und finde ich schade.
    Aber gerade wenn ihr so viel unterschiedliches gemacht habt, ist doch der Vorteil, wenn jemand zB Hochspringen gemacht hat, relativ klein. Da war er dann vermutlich gut, fürs Tanzen hat ihm das dann aber keine Vorteile gebracht.
    Wohingegen Mathe jetzt nicht so vielseitig ist und das meiste irgendwie aufeinander aufbaut.
    (Ich mochte beides, aber zB vorlesen in Englisch oder Französisch war mir ein Graus und das hat ja auch jeder mitbekommen).

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    Ich finde die Notenfrage auch schwierig, aber was mich im Vergleich zum zB Mathe- oder Biologieunterricht beim Sportunterricht immer gestört hat (selbiges gilt auch in großen Zügen für Musik und Kunst): Dass es kaum Anleitung- und Übungsphasen gab. Gerade in Leichtathletik haben wir in ein paar Stunden alle Noten gemacht. Klar, hat man da in der Stunde vorher mal geübt, aber wie soll ich denn von 3 mal Hochsprung das auf einmal gut können?
    Ja!
    Bei uns wurde teilweise überhaupt nicht vorher geübt, geschweige denn, irgendwas an Technik gezeigt oder so.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Wir hatten soo tolle SportlehrerInnen. Die haben alles gezeigt und uns genügend Übungszeit gelassen. Schlechte Noten durften wir anders ausgleichen. Ich erinnere mich an das Thema Liegestütz, das streng bewertet wurde. Unser Sportlehrer hat die besten Mädchen nach vorn geholt, um einigen großmauligen Jungs zu zeigen, wie die richtig und sauber ausgeführt werden. Ich erinnere mich bis heute an das tolle Gefühl, das ich danach hatte und wie gut es war, von speziell diesem Lehrer bestärkt zu werden.
    Sorry fürs OT

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Nochmal zu den Noten im Sportunterricht:
    Die sind hier schon krass, weil es Vorgaben gibt, was man zu schaffen hat für bestimmte Noten. Also soundsoviele Seilsprünge pro Minute oder Weiten beim Werfen oder Zeiten beim Sprint. Da können selbst sportliche Kinder mal ne 4 einsacken, wenn es nicht ihre Paradedisziplin ist, und unsportliche... naja.
    Eine schlimme Sportlehrerin (von der ich vorhin schrieb) verteilt fröhlich Sechsen, auch für Verhalten.

    Also ganz so locker-flockig ist das alles auch heute nicht.
    Now is the winter of our discontent

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    naja, so ist es mit den Noten in deutsch und Mathe aber irgendwie auch, oder? ich fand den post gut, in dem erläutert wurde, wie schade ist, Kindern nicht Lust an der Bewegung, Teamgeist usw zu vermitteln, sondern stattdessen stur nach Tabellen zu benoten. Allerdings gilt das echt auch für die anderen Fächer, ich bin sowieso sehr dafür, das ganze Benotungssystem mindestens in der Grundschule extrem zu überdenken.
    Ich sehe aber auch, dass eine Bloßstellung im Sportunterricht bei Kindern, wahrscheinlich ganz besonders in der Pubertät, noch mal eine andere, vernichtendere Dimension hat, als schlechtes Vorlesen in Französisch. Ich erinnere mich gut, dass ich ab einem gewissen Alter (so 3. oder 4. Klasse?) schon die Tatsache, dass man da die ganze Stunde in Sportklamotten rumläuft schlimm fand (ich hatte einen ganz normalen Körper), wenn ich was peinliches vorlesen musste, konnte ich dabei auf meinem Platz neben meiner Freundin voll angezogen sitzen bleiben (wahrscheinlich ist einfach auch für jeden was anderes schlimm - schön wäre, wenn die heutigen Lehrer mehr Sensibilität an den Tag legen würden als es bei uns noch der Fall war).
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Wenn man das mit Mathe vergleichen will. Da wurde in der 1.Klasse bei Null angefangen und im Idealfall hat alles in den folgenden Schuljahren darauf aufgebaut. (Ich hab irgendwann den Faden verloren und brauchte Nachhilfe).

    Im Sportunterricht wurde bei uns nie "trainiert". Es gab eine Stunde, in der die Technik gezeigt wurde, mit Glück noch eine, in der man üben konnte und dann wurde benotet. Besser wurde es erst in der Oberstufe, als man sich pro Halbjahr für eine Sportart entschieden hat.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Kinder die joggen

    Zitat Zitat von nannena Beitrag anzeigen
    Wenn man das mit Mathe vergleichen will. Da wurde in der 1.Klasse bei Null angefangen und im Idealfall hat alles in den folgenden Schuljahren darauf aufgebaut. (Ich hab irgendwann den Faden verloren und brauchte Nachhilfe).

    Im Sportunterricht wurde bei uns nie "trainiert". Es gab eine Stunde, in der die Technik gezeigt wurde, mit Glück noch eine, in der man üben konnte und dann wurde benotet. Besser wurde es erst in der Oberstufe, als man sich pro Halbjahr für eine Sportart entschieden hat.
    Genau das.
    Und dann schön stringent nach Tabelle bewertet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •