Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 93
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Sonntagsabend Wohnungstür zugefallen.
    200 EUR für Schlüsseldienst vs. Leiter vom Nachbarn leihen.
    Ist halt auch die doitscheste Art aller Zeiten, was? Wenn die Nazis zu mir nett sind, dann sind sie schon okay.

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das funktioniert ganz einfach, ich erzähle einfach früh und ausführlich das ich Halbtürkin bin und das Problem ist gelöst. (So von wegen, wie schön das man sich das noch aussuchen darf).

    Wenn ich auf den Kontakt mit jedem Kollege, jedem Nachbar, jeder Zufallsbekanntschaft,... verzichten würde, der etwas alltagsrassistisches sagt, wäre das ein sehr sehr einsames Leben.

    Deshalb die Frage, wie rassistisch? Doofe Klischees und zur WM Deutschlandflagge-rassistisch oder AfD Wähler und Reichkriegsflagge im Schrebergarten?
    Ich hab auch schon überlegt mal genauso lautstark im Garten meine politischen Ansichten kundzutun um Klarheit zu schaffen :‘)

    Ich würde sagen irgendwo dazwischen. Also keine Flaggen, aber im Garten werden schon afd Ansichten verkündet, allerdings nicht so dass die gehört werden sollen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Ich hab auch schon überlegt mal genauso lautstark im Garten meine politischen Ansichten kundzutun um Klarheit zu schaffen :‘)

    Ich würde sagen irgendwo dazwischen. Also keine Flaggen, aber im Garten werden schon afd Ansichten verkündet, allerdings nicht so dass die gehört werden sollen.
    Pride-Flagge aufhängen, irgendwie lautstark bisschen türkische Musik hören, Lamm grillen,

    Also ich verstehe deinen Unmut sehr gut. Und ich würde auch nicht wollen, dass die mein Kind volllabern. Nachher kommt da noch was rüber, was ich nicht will.

    Unter einem Vorwand das Kind da wegholen und bei der nächsten Gelegenheit mal sehr laut deine politischen Ansichten kund tun.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Das Kind findet den halt toll :‘)
    Warum auch immer
    Gestern hab ich gesehen dass sie reden und das Kind gerufen „komm mal schnell“ „aber Mama hier ist der Nachbar!“ :‘)

    Das mit der Flagge hab ich auch überlegt, hier sind 3 deutschlandflaggen in angrenzenden Gärten. (Und eine belgische )

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Das Kind findet den halt toll :‘)
    Warum auch immer
    Gestern hab ich gesehen dass sie reden und das Kind gerufen „komm mal schnell“ „aber Mama hier ist der Nachbar!“ :‘)

    Das mit der Flagge hab ich auch überlegt, hier sind 3 deutschlandflaggen in angrenzenden Gärten. (Und eine belgische )
    Ja dann erst Recht Flagge hissen Man muss auch was entgegen halten.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Ich kann meinem Kind die Regenbogen Flagge auch bestimmt seeeeehr schmackhaft machen

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Das find ich tatsächlich nen guten und auch wichtigen Anfang. Ne sichtbare Haltung, die im Kontrast steht, präsentieren.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Deshalb die Frage, wie rassistisch? Doofe Klischees und zur WM Deutschlandflagge-rassistisch oder AfD Wähler und Reichkriegsflagge im Schrebergarten?
    Das wäre auch meine Frage bzw., ab wann ist jemand für euch als Person rassistisch? Also in Abgrenzung von Leuten, die etwas rassistisches sagen, aber das nicht bewusst / gezielt tun. Ne Reichsflagge im Kleingarten halte ich auch schon für ziemlich deutlich, aber oft ist es ja doch wesentlich subtiler und von vielen Leuten in meinem Leben weiß ich das einfach garantiert nicht, weil sie ihr Gedankengut nur in bestimmten Kontexten und Bereichen verbreiten.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Ich habe beruflich mit Leuten aller politischen Farben zu tun und bin da auch in der Nachbarschaft einigermaßen tolerant. Wen ich nicht leiden kann, dem geh ich halt aus dem Weg, aber das hatte bisher nie an erster Stelle solche Gründe wie hier beschrieben. Ein Grund, Pakete nicht anzunehmen, wäre für mich nur, wenn ich befürchte, in kriminelle Machenschaften hineingezogen zu werden. Für meinen dauerbekifften ehemaligen Nachbarn habe ich keine Pakete angenommen, was weiß ich denn, was der alles per Versand bestellt. Bei Leuten, von denen ich aus politischen Gründen befürchten würde, dass es da mal Ärger gibt, würde ich auch nix annehmen. Für ein Hallo im Treppenhaus reichts aber auf jeden Fall. Es müsste schon echt viel passieren, damit ich mit einem Nachbarn nicht mehr rede. Ich würde auch gar nicht anfangen, mit meinen Nachbarn selbst solche Themen zu diskutieren.
    Geändert von bwlstudent (04.03.2021 um 13:43 Uhr)

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Das find ich tatsächlich nen guten und auch wichtigen Anfang. Ne sichtbare Haltung, die im Kontrast steht, präsentieren.
    Flagge(n) finde ich eine gute Idee. Gibt doch auch so Wimpelketten mit Flaggen aus ganz vielen Ländern.
    Das mit den Paketen, dem Grüßen etc. finde ich seltsam - wenn, dann muss es m.E. mit einer kurzen Ansage an die Nachbarn verbunden sein, dass man mit ihnen wegen ihrer Ansichten nichts zu tun haben möchte. "Einfach so", ohne dass die Nachbarn wissen, um was es eigentlich geht, leuchtet es mir nicht ein. Aber vielleicht ist das auch ein Denkfehler.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    "alle politische Farben" ist halt auch schon sehr Hufeisen....gell?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das funktioniert ganz einfach, ich erzähle einfach früh und ausführlich das ich Halbtürkin bin und das Problem ist gelöst. (So von wegen, wie schön das man sich das noch aussuchen darf).

    Wenn ich auf den Kontakt mit jedem Kollege, jedem Nachbar, jeder Zufallsbekanntschaft,... verzichten würde, der etwas alltagsrassistisches sagt, wäre das ein sehr sehr einsames Leben.

    Deshalb die Frage, wie rassistisch? Doofe Klischees und zur WM Deutschlandflagge-rassistisch oder AfD Wähler und Reichkriegsflagge im Schrebergarten?
    Bei meinen Mann und mir ging das in Bezug auf unseren zum Glück ehemaligen Nazi-Nachbarn auch ganz einfach. Mein Mann stand mit St.Pauli-Cap draußen vorm Haus, der Nachbar bezeichnete ihn als linke Zecke und daraufhin (und davor auch nicht) gab es keinerlei Kommunikation .
    Jabiduttiperslikkenberg

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Das wäre auch meine Frage bzw., ab wann ist jemand für euch als Person rassistisch? Also in Abgrenzung von Leuten, die etwas rassistisches sagen, aber das nicht bewusst / gezielt tun.
    Rassist ist, wer rassistisches Gedankengut (re)produziert. Egal ob bewusst oder unbewusst. Das ist ja das Tückische, dass Rassismus im Alltag oft gar nicht als Rassismus wahrgenommen wird.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von bluecat83 Beitrag anzeigen
    Bei meinen Mann und mir ging das in Bezug auf unseren zum Glück ehemaligen Nazi-Nachbarn auch ganz einfach. Mein Mann stand mit St.Pauli-Cap draußen vorm Haus, der Nachbar bezeichnete ihn als linke Zecke und daraufhin (und davor auch nicht) gab es keinerlei Kommunikation .
    Ein Träumchen auch eine schöne Möglichkeit.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Stranger

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Ich würde auch Kontakt vermeiden und aus dem Weg gehen. Wenn mal dumme rassistische Kommentare abgelassen werden, aber gerne die eigene Meinung vertreten und NICHT lächelnd drüber weggehen. Das schlimme ist halt, dass du viele von denen einfach nicht Belehren kannst, egal wie gut die Argumente sind

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von luna Beitrag anzeigen
    Rassist ist, wer rassistisches Gedankengut (re)produziert. Egal ob bewusst oder unbewusst. Das ist ja das Tückische, dass Rassismus im Alltag oft gar nicht als Rassismus wahrgenommen wird.
    OK, aber wenn ich das in dieser Weise wirklich streng sehe, darf ich glaube ich mit überhaupt niemandem mehr sprechen, inklusive mir selbst.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    OK, aber wenn ich das in dieser Weise wirklich streng sehe, darf ich glaube ich mit überhaupt niemandem mehr sprechen, inklusive mir selbst.
    Das schöne daran ist, wenn man es an sich selber bemerkt - man kann bewusst daran arbeiten.
    Wenn das jeder Einzelne macht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass man jemand trifft, der Rassist ist, immer geringer.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  18. Fresher

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Also ich versuche echt, möglichst keinen unnötigen Kontakt zu haben. Keine Pakete annehmen, möglichst keine Gespräche führen und ich grüße Idioten nicht von mir aus.

    Ich lebe aber meine Sichtweisen und spreche laut darüber. Im Zweifel sage ich, was mich stört und schwinge selbst "meine Flagge". Ich habe einfach keine Lust auf Idioten, die sich nicht ändern lassen.
    Wenn es "nur" verquere Leute sind, die durch den Kontakt offener werden können, rede ich schon mit ihnen, beziehe aber ganz klar Stellung, wenn sie unangemessene Dinge äußern.
    Aber ich muss mich nicht mit allen Menschen gut verstehen. In echten Notsituationen kann man sich ja trotzdem den Rettungsdienst rufen.

    Das mit deinem Kind macht die Situation aber sicher nicht so einfach.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das schöne daran ist, wenn man es an sich selber bemerkt - man kann bewusst daran arbeiten.
    Wenn das jeder Einzelne macht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass man jemand trifft, der Rassist ist, immer geringer.
    Das stimmt auf jeden Fall. (Und ich persönlich arbeite auch bewusst dran - nur kann ich halt nicht behaupten, dass ich noch nie rassistisch gehandelt hätte)
    Und ich gehe definitiv auch Leuten aus dem Weg, die - wie vorhin hier gesagt wurde - "Arschloch mit Agenda" sind.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Rassistische Nachbarn.

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Das wäre auch meine Frage bzw., ab wann ist jemand für euch als Person rassistisch? Also in Abgrenzung von Leuten, die etwas rassistisches sagen, aber das nicht bewusst / gezielt tun.
    Ja, ich wüsste das auch gerne. Und ergänzt zu dem, wie es in meiner geschilderten Situation ist, also eine Person, die dass nicht bewusst oder gezielt tut, aber es trotz Diskussionen immer wieder tut.

    Zitat Zitat von luna Beitrag anzeigen
    Rassist ist, wer rassistisches Gedankengut (re)produziert. Egal ob bewusst oder unbewusst. Das ist ja das Tückische, dass Rassismus im Alltag oft gar nicht als Rassismus wahrgenommen wird.
    Aber sind das nicht echt richtig richtig viele alte/ältere Leute, die solche Sachen sagen und reproduzieren? Hast du zB. dann keinen Kontakt mehr mit Großeltern/ Eltern etc., oder gibt es das in deiner Familie gar nicht? Ich kann mir das ehrlich gesagt kaum vorstellen.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •