Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Junior Member

    User Info Menu

    Recovery nach Übergriff - Tipps

    Was hat euch am meisten geholfen, damit es euch wieder besser ging nach einem (sexuellen) Übergriff (oder einem anderen traumatischen Erlebnis, das durch eine andere Person ausgelöst wurde)? Wie lange hat es gedauert bis ihr das Gefühl hattet, wieder okay zu sein? Und habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps oder Ratschläge?
    Do one thing every day that scares you.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Ein Selbstbehauptungstraining
    Gewissheit, dass mir die Person vorher nie begegnet ist, und wir uns wahrscheinlich auch in Zukunft nicht über den Weg laufen
    Gerichtsprozess und Urteil gegen die andere Person.

    Es handelte sich dabei um eine räuberische Handlung einer Jugendlichen.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Ein Tipp (allerdings als Nicht-Betroffene): professionelle Hilfsangebote (Weißer Ring u. ä.) in Anspruch nehmen.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Zeit. Viel drüber reden, auch mit geschulten Menschen.
    Aber ein Rest blieb irgendwie..

    Edit: Raubüberfall.
    Geändert von nekani (14.03.2021 um 23:49 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Vergewaltigung: Zeit, Zeit, Zeit und Nachsicht mit sich selbst. Wut und Trauer und Wut. Und Therapie (insgesamt sicher zehn Jahre). Und die Einsicht: ich bin mehr als das. So viel mehr.

    Aber ich will nicht lügen: es hat ein paar Jahre gedauert, bis ich wieder halbwegs klarkam. Und: es ging in Wellen.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Therapie!
    Den Rest kann ich nicht beantworten, das ist bei mir zu sehr ineinander verflochten.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    auch therapie. sehr sogar

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Ich würde unbedingt professionelle Hilfe suchen, so schnell wie möglich und wenn es geht auch mit vertrauten Personen darüber sprechen. Ich hatte null Unterstützung (weder professionell noch im privaten Umfeld) und bin mir ziemlich sicher, dass es mir heute komplett anders gehen würde, wenn ich die gehabt hätte (ich war allerdings auch noch sehr jung, das macht sicher auch was aus).

    Und darauf achten, ob man ein anderes Körpergefühl entwickelt oder sich irgendwie geistig vom Körper entfernt und da entgegenwirken, das kann nämlich essenziell für das eigene Sicherheitsempfinden sein.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Ich würde auch definitiv professionelle HIlfe suchen oder auch so etwas wie z.B. Selbsthilfegruppen.
    Einen Übergriff oder dergleichen habe ich nie erlebt, aber es gibt andere Sachen, die auf mich ähnlich belastend gewirkt haben. Nur habe ich damals nicht bemerkt, dass das psychisch belastend gewesen sein könnte für mich - im Nachhinein jetzt merke ich aber, dass sich bestimmte Sachen dadurch bei mir festgesetzt haben. Und mit so weitem zeitlichen Abstand ist es auch schwieriger, darüber zu sprechen, zumal ich auch echt viel einfach wirklich richtig vergessen habe und mich nicht genug erinnere, um das noch intensiv durchzukauen. Direkt danach wäre das aber gegangen.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Professionelle Hilfe, vor allem, wenn der Übergriff durch eine bekannte Person oder in einem vertrauten Umfeld passiert ist!

    Bedrohung mit Waffe:
    Es ist lange genug her, dass es im Alltag keine Rolle mehr spielt. In meinen Albträumen kommen die Situationen aber ab und zu noch vor.

    Übergriff mit Festhalten:
    Mit Freundinnen und Freunden darüber reden, sich zusätzlichen Schutz zugestehen (Begleitung erbitten, nachts Licht brennen lassen, Zimmer abschließen), alle wohltuenden körperlichen Aktivitäten. Es hat danach jeweils 3 bis 6 Monate gedauert, bis ich mich wieder sicher gefühlt habe.
    Nothing comes wrapped up in a nice, pretty bow. It's ugly. It's hard. It's messy.
    You have to fight like hell for what you want; fight to get it and fight harder to keep it.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Zitat Zitat von Waermflasche Beitrag anzeigen
    Professionelle Hilfe, vor allem, wenn der Übergriff durch eine bekannte Person oder in einem vertrauten Umfeld passiert ist!
    Ich würde sagen, professionelle Hilfe, egal, wo und wie es passiert ist.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Ja, professionelle Hilfe ist ganz wichtig, auch wenn es am Anfang schwer fällt oder unnötig erscheint oder oder..... Es ist wichtig und hilft.

    Anzeigen, auch ganz wichtig. Nichts verschweigen, anzeigen.

    Viel reden, mit FreundINNEN, Hilfe annehmen, am Anfang darf man auch Dinge meiden, die einem Angst machen. Dann wieder mit Hilfe ins Leben zurückfinden, die Angst darf einen dann nicht mehr davon abhalten das Leben zu genießen. Aber die Therapie begleitet einen auch dabei.

    Sich niemals selbst die Schuld geben, man hat selber nichts falsch gemacht.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Nach einer sexuellen Belästigung, bei der mir körperlich nichts weiter zugestoßen ist, die mir aber aus diversen Gründen immense Angst gemacht hat, hat Reden tatsächlich am besten geholfen.

    Habs hier im Forum in einer Gruppe erzählt, der Zuspruch da war schon mal toll. Im RL hat es mir geholfen, es auch und gerade den männlichen Freunden zu erzählen, deren Empörung und Hilfsangebote haben mir viel gegeben und mir gezeigt, dass es wirklich nicht okay war und nicht nur so eine halb-so-schlimm-Situation, über die sich nur empfindliche Frauenzimmer echauffieren. Klingt so niedergeschrieben jetzt furchtbar, aber für mich hats viel gebracht, vielleicht kannst du damit ja auch was anfangen.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, professionelle Hilfe, egal, wo und wie es passiert ist.
    Du hast natürlich recht. Ich hätte schreiben sollen: Professionelle Hilfe, auch wenn der Übergriff durch eine bekannte Person oder in einem vertrauten Umfeld passiert ist!
    Nothing comes wrapped up in a nice, pretty bow. It's ugly. It's hard. It's messy.
    You have to fight like hell for what you want; fight to get it and fight harder to keep it.

  15. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Recovery nach Übergriff - Tipps

    Vielen Dank euch allen!
    Do one thing every day that scares you.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •