Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 165
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Ich will einfach darauf hinaus, dass wenn man 1,5 Jahre länger studiert, dann hat man natürlich automatisch mehr Schulden, wodurch man aber eben auch schnell über der Deckelung ist und dieses Plus an Schulden dann nicht mehr abzahlen muss. Ich habs mal kurz durchgerechnet, das trifft zu, sobald man etwas weniger als die Hälfte des Bafögsatzes erhält (nämlich ab ca. 380€; Höchstsatz ist scheinbar aktuell bei 850€). Dann hat man nämlich innerhalb von 4,5 Jahren einen Schuldenberg von über 20.500€, wovon man die Hälfte zurückzahlen muss. Ab da greift dann die Deckelung.

    Bei mir im Umkreis haben die meisten den Höchstsatz bekommen. Aber whatever.

    Ich bin sehr froh über das Baföggeld, auch wenn es Stress war. Meine Gesamtschuld waren um die 23.000€, davon musste ich nur 7.500€ zurückzahlen, das ist schon ein ziemliches Luxus (ich habe alles auf einmal gezahlt, da bekommt man dann ja auch nochmal Rabatt).
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Hmm, interessant. Ich kenne den Höchstsatz nur von Studis, die elternunabhängiges Bafög bekommen, zum Beispiel aufgrund vom Alter.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von kilauea Beitrag anzeigen
    Krass, ich bin echt nach wie vor fasziniert von eurer Einschätzung!

    Bin aber trotzdem froh, mich für mein Fach entschieden zu haben.
    Ja, n Stück weit hat man ja selbst im guten Fälle das, was einem mehr liegt
    Von außen wirkte Pharmazie auf mich einförmiger, einfach wochenlang zehn Stunden am Tag sich im Labor die Beine in den Bauch stehen und dabei noch was im Kopf zusammenkriegen, mehr Anspruch der Prüferinnen, dass man auch was verstanden hat, aber dafür trotzdem wenig Zeit, in Medizin steht man sich zwar auch phasenweise sehr die Beine in den Bauch und braucht schon Stützstrümpfe, aber wenigstens eine Woche in den endlosen internistischen Visiten, eine Woche im OP und dann wieder in ner anderen Visite. Und das Bulimielernen kann man zur Not auch mal so im Standbymodus, wenn man fürs VERstehen eh keine Zeit hat und es nur um 4 gewinnt geht, das geht mit den Protokollen eher nicht. Aber das hängt halt auch immer von den Prüfungsmodalitäten ab, bei uns war das nach dem Physikum nur noch Kreuzen, bei meinem Bruder weiterhin mündlich, der hatte durchgehend mehr Druck als ich, aber auch n besseren Output.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Was hast du denn davor studiert?
    Psychologie. Ganz klassisch, wie Panda schrieb, im Grundstudium zwei Klausuren und ansonsten dann den Stoff von zwei Jahren in den Vordiplomsprüfungen ohne vorherige äußere Struktur. Im Hauptstudium hatte man dann ne Vorstellung, wie man zwei Jahre sinnvoll aufteilt.

    Zumindest die Statistik- und Methodensachen, was ja ca ein Drittel des Studiums ist, würde bei uns schon sehr auf Verstehen geprüft, das war auch zeitaufwendig, aber befriedigender, als sich fürs 2. Stex 20 Fächer zum Kreuzen draufzuziehen.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Ja, n Stück weit hat man ja selbst im guten Fälle das, was einem mehr liegt
    Von außen wirkte Pharmazie auf mich einförmiger, einfach wochenlang zehn Stunden am Tag sich im Labor die Beine in den Bauch stehen und dabei noch was im Kopf zusammenkriegen, mehr Anspruch der Prüferinnen, dass man auch was verstanden hat, aber dafür trotzdem wenig Zeit, in Medizin steht man sich zwar auch phasenweise sehr die Beine in den Bauch und braucht schon Stützstrümpfe, aber wenigstens eine Woche in den endlosen internistischen Visiten, eine Woche im OP und dann wieder in ner anderen Visite. Und das Bulimielernen kann man zur Not auch mal so im Standbymodus, wenn man fürs VERstehen eh keine Zeit hat und es nur um 4 gewinnt geht, das geht mit den Protokollen eher nicht. Aber das hängt halt auch immer von den Prüfungsmodalitäten ab, bei uns war das nach dem Physikum nur noch Kreuzen, bei meinem Bruder weiterhin mündlich, der hatte durchgehend mehr Druck als ich, aber auch n besseren Output.
    Die Laborzeiten sind doch das tolle an dem Studium
    Wenn nur diese endlosen Protokolle nicht wären. Ich hab die so abgrundtief gehasst!

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Nein, würde ich nicht, auch wenn ich mit meinem beruflichen Weg zufrieden bin. War aber auch damals schon keine Entscheidung aus Überzeugung, für mein Wunschstudium hat mir der Mut gefehlt.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    dacht ich mir. du bist bestimmt sehr sympathisch und cool!
    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Haha, dito.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ich denke da gibts aber auch Abstufungen. Irgendwann zweifelt sicher jede*r mal, aber wenn es nicht das richtige ist, ist es doch besser, es möglichst früh zu merken und was anderes zu machen.
    Ja, ich denke auch, ob man "zu was passendem wechselt" oder "aufgibt, versagt und abbricht" ist ja vor allem ne Frage der Herangehensweise.
    Ich hab damals Psychologie angefangen, weil ich Therapeutin werden wollte, und irgendwann hab ich den Gedanken halt abgeschrieben und die logische Folgerung für mich war, was anderes zu machen.
    Mit dem Wissen von heute hätte ich wohl eher geschaut, was man mit Psychologie noch so machen könnte, aber der Wechsel war nun auch nicht schlecht für mich...


    Phaeno
    was du beschreibst, illustriert ja doch eigentlich nur, was wir hier schon gesagt haben, dass es eben unterschiedliche Level an Schwierigkeiten im Studium gibt. Mal Zweifel, Schwierigkeiten, Prüfungsangst ist normal. Aber deswegen krank werden oder gar Suizid in Erwägung zu ziehen, ist ja schon schwerwiegender. Und du schaffst es ja offenbar, deine Ansprüche zu erfüllen, wenn auch zu Lasten deiner sonstigen Gesundheit. Da gibt es ja auch genug Leute, die das nicht schaffen und dann zum Beispiel letztmalig durch Prüfungen fallen und geext werden.
    (Ich glaube, dieses Thema hatten wir schon mal )
    Geändert von luxuspanda (04.04.2021 um 20:26 Uhr) Grund: Zitat korrigiert

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Hmm, interessant. Ich kenne den Höchstsatz nur von Studis, die elternunabhängiges Bafög bekommen, zum Beispiel aufgrund vom Alter.
    Hu, echt?
    Also, ich kenn's schon so, dass es bei manchen echt nicht so fair berechnet wurde, aber schon auch einige, die Höchstsatz bekommen haben.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Was heißt denn "nicht so fair"? BAföG wird ja nach objektiven Kriterien und nicht nach Gutdünken der Sachbearbeiter*innen berechnet.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Getz wirds aber n bisschen off-topic

    Naja, nicht super-unfair, aber die Kriterien sind halt so mittel.

    Ich weiß von 2 Leuten im direkten Vergleich.
    As Familie hatte mehr Geld monatlich zur Verfügung, das Haus war (soweit ich weiß) mehr oder minder abbezahlt, aber älter. Sie hat den Höchstsatz bekommen und ihre Eltern konnten außerdem noch Kindergeld zuschießen.
    Bs Familie musste noch das Haus abbezahlen, es wurde aber als voller Besitz gewertet und war neuer als das von Familia A. Sie hat weniger Bafög bekommen.

    Und insgesamt finde ich es auch nicht so ideal, dass Kinder teils gerichtlich gegen ihre Eltern vorgehen müssen, um finanziell unterstützt zu werden, bevor sie Bafög bekommen.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ja, ich denke auch, ob man "zu was passendem wechselt" oder "aufgibt, versagt und abbricht" ist ja vor allem ne Frage der Herangehensweise.
    Ich hab damals Psychologie angefangen, weil ich Therapeutin werden wollte, und irgendwann hab ich den Gedanken halt abgeschrieben und die logische Folgerung für mich war, was anderes zu machen.
    Mit dem Wissen von heute hätte ich wohl eher geschaut, was man mit Psychologie noch so machen könnte, aber der Wechsel war nun auch nicht schlecht für mich...


    Phaeno
    was du beschreibst, illustriert ja doch eigentlich nur, was wir hier schon gesagt haben, dass es eben unterschiedliche Level an Schwierigkeiten im Studium gibt. Mal Zweifel, Schwierigkeiten, Prüfungsangst ist normal. Aber deswegen krank werden oder gar Suizid in Erwägung zu ziehen, ist ja schon schwerwiegender. Und du schaffst es ja offenbar, deine Ansprüche zu erfüllen, wenn auch zu Lasten deiner sonstigen Gesundheit. Da gibt es ja auch genug Leute, die das nicht schaffen und dann zum Beispiel letztmalig durch Prüfungen fallen und geext werden.
    (Ich glaube, dieses Thema hatten wir schon mal )
    äh, was ist denn das krasses? du zitierst mich, aber das zitat ist nie im leben von mir! erstens kommts mir unbekannt vor und zweitens gender ich nicht????

    und zu deinem zitat davor, das dann wieder stimmt: gehörst du auch dazu?

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Das Zitat sollte von poppy sein, glaube ich.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    ahja, ich war nur gerade echt irritiert und dachte mein account ist gehackt worden oder so.....

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Yep, das ist mein Zitat. Falschen Quote-tag eingefügt wahrscheinlich.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    ja, habs zwischenzeitlich auch gefunden.... dann ist ja alles gut

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Yep, das ist mein Zitat. Falschen Quote-tag eingefügt wahrscheinlich.
    Weird. Ich hatte vorher die mehrfach-Zitatfunktion benutzt, aber eigentlich zwischenzeitlich nen neuen Tab aufgemacht

    Sorry für die Verwirrung!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von unsaid-words Beitrag anzeigen
    und zu deinem zitat davor, das dann wieder stimmt: gehörst du auch dazu?
    Nein, gar nicht, ich fands nur sehr süß!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Weird. Ich hatte vorher die mehrfach-Zitatfunktion benutzt, aber eigentlich zwischenzeitlich nen neuen Tab aufgemacht

    Sorry für die Verwirrung!
    Die Mehrfachzitatfunktion funktioniert nicht mehr so, wie sie soll, die alten Zitate bleiben immer ne zeitlang drin, wahrscheinlich hast Du dann aus Versehen alles bis oben gelöscht und den falschen tag stehen lassen. Passiert schnell mal!
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Würdet ihr eigentlich euer Studienfach noch mal studieren?

    ja, das hab ich auch schon festgestellt. Muss wohl so passiert sein, obwohl ich extra drauf geachtet hatte. Dachte ich
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •