Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 80 von 80
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich fahre im Sommer parallel Schaltwagen und Automatik und habe keine Probleme zwischen den Bedienmechanismen zu switchen.
    Im Herbst bin ich immer traurig, wenn mein schönes Automatik-Cruising-Auto wieder in der Garage verschwindet Mein nächstes Auto wird definitiv kein Schaltwagen mehr.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich will eigentlich wirklich keinen Automatikwagen. Eigentlich. Ich schalte gerne und hab Angst, Fahren sonst langweilig zu finden...
    Außerdem war mein Plan, dass er, sollten wir 2 Autos benötigen, dann das alte Auto fährt... mmmpf!
    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Seit ich Automatik fahre, habe ich wesentlich mehr Zeit, über die anderen VerkehrsteilnehmerInnen zu schimpfen
    (Ich wollte übrigens auch nie Automatik und will sie jetzt nie wieder nicht haben )
    Diiitoooo. Ich bin jahrelang > 30.000 km/Jahr mit Schaltwagen gefahren, weil „es sonst langweilig ist“. Die letzten Autos waren jetzt alle Automatik und Ich will nie wieder einen Schaltwagen!

    (Ich fahr alle paar Monate mal eine Runde mit Muddis Auto, damit ich es nicht verlerne und wie ne Deppin da stehe, falls ein Verleih mal keins mit Automatik da hat)

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich gehörte übrigens auch jahrelang zu den Leuten, die richtig Angst vorm Autofahren hatte. Es gab kein einschneidendes Erlebnis, ich bin halt einfach nach dem Führerschein nicht viel gefahren, weil ich immer städtisch gewohnt habe.
    Ich bin wirklich selten gefahren und dann auch nie mit einem eigenen Auto, weil ich keins hatte. Und ich bin wirklich jedesmal mit Herzrasen, eiskalten Händen, Übelkeit und verschiedensten Horror-Szenarien ins Auto gestiegen... Unvorhergesehene Situationen wie z.B. eine Spurverengung haben mich völlig überfordert.
    Dann kam noch eine schwere Erkrankung dazu und ich habe das Autofahren komplett eingestellt.

    Letztendlich hat nur eins geholfen: eigenes kleines Auto anschaffen und fahren, fahren, fahren. Anfangs nur außerhalb von Stoßzeiten, nur kurze und bekannte Strecken, immer vorsichtshalber mit Navi. Für mich war es übrigens ideal, ganz alleine zu fahren. Mein Mann ist ein unglaublich schlechter Beifahrer und war im Endeffekt für mich ein Stressfaktor. Das kann aber bei jedem anders sein und muss jeder selbst entscheiden bzw. rausfinden.

    Nun habe ich seit knapp 5,5 Jahren ein Auto und denke gar nicht mehr übers Autofahren nach. Einsteigen, losfahren, fertig. Und das kreuz und quer durch den Hamburger Großstadt-Dschungel. Auch mal längere Strecken über die Autobahn. Unbekannte Strecken mag ich immer noch nicht so gerne, aber dank GoogleMaps kann man sich die vorher ja gut anschauen und schonmal „abfahren“.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir besser wird!

    Ach so, und ich selbst habe Schaltung, fahre aber manchmal den Automatik-Wagen meines Mannes. Und ich finde es gerade in der Großstadt mega entspannt, weil man eben seine ganze Konzentration in den Straßenverkehr stecken kann.
    Fange den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an......

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Oh, das klingt ja sehr verheißungsvoll!

    Wie war denn der Einstieg bei dir, bist du von Anfang an alleine gefahren und das ging auch problemlos?
    Im Moment mach ich mich wohl noch gut als Beifahrerin, ich glaube, alleine fahren wäre hier noch absolut keine Option und auch ein Navi kann ja stressen, wenn man noch mit Schalten und Blinken beschäftigt ist...

    Ich denke übers Schalten halt eigentlich gar nicht nach, ich hab nicht den Eindruck, dass es mir Konzentration abzapft, die ich woanders besser gebrauchen könnte. Aber ich hab halt auch 20 Jahre Fahrpraxis...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich hatte halt echt nur Fahrschule und bin danach 3 Mal gefahren. 10 Jahre später war gefühlt eh alles weg und ich hab Auto fahren quasi neu gelernt. Insofern war Automatik dann entspannter für mich. Ist wahrscheinlich wirklich anders, wenn man mit Schaltung fahren schon mal drin hatte.
    I will dance
    when I walk away

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zum Thema Automatik: Ich wollte auch nie einen, und mein Mann musste lange Überzeugungsarbeit leisten, damit ich mich drauf einlasse (ist ja auch ein finanzieller Faktor bei der Neuanschaffung) und nun LIEBE ich es. NIE wieder ohne!
    Ich bin vorher zeitweise viel und auch gerne Auto gefahren und hatte mit dem schalten nie ein Problem, aber stockender/stauiger Stadtverkehr, leicht bergauf mit Automatik ist schon next level.
    Genau so auf Autobahn auffahren, ich liebs!
    Und ganz ehrlich, die ersten paar Male, greift man aus Versehen aus Reflex zum Schaltknüppel oder tritt mit links ins Leere, aber Gas und Bremse ändert sich ja nicht? Und das legt sich so super schnell.

    Wie gesagt, ich fahre grundsätzlich gerne, aber Autobahnfahren mag ich grundsätzlich eher weniger, weil mir die Leute zu schnell (über 160-170) und zu aggressiv fahren. Da fahr ich auch lieber einen Umweg über Landstraße.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich finde das immer interessant, dass Leute das sagen, hatte das Gespräch auch offline neulich: Ich mag Autobahn gerne. Auf der Landstraße is es langsam, da sind Rehe und im Zweifel kommt mna hinter dem Trecker mit riesigem Anhänger, der mit 25km/h vor einem zuckelt, nicht weg

    Autobahn ist für mich entspanntes Fahren
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Hmm, also ich finde Autobahn entweder ZU entspannt (=ich penn gleich ein und muss mich sehr konzentrieren gedanklich nicht allzusehr abzuschweifen) oder zu stressig (aggressive schneller Fahrer, die meinen mein Sicherheitsabstand wäre eine Lücke, wo sie rein könnten).
    Also es geht schon, vor allem seitdem wir ein schnelleres Auto haben. War aber auch nicht immer so, früher bin ich auch auf der Autobahn super gern gefahren, also keine Ahnung wo das herkommt. Und noch schlimmer: NACHTS Autobahn fahren. Brrr....

    Aber Rehe sind ja echt selten im Gegensatz zu Dränglern und Kamikaze-Überholern auf der Autobahn und hinter nem Trecker herzufahren stresst mich auch nur, wenn ich es irgendwie super eilig habe. Passiert aber auch super selten...
    Für mich ist Landstraße einfach super schön, weil Wohlfühlgeschwindigkeit, schöne Landschaft zum gucken, und nicht nur so stupides gerade aus fahren.

    Kenne aber grundsätzlich auch mehr Leute, die lieber Autobahn als Überland fahren....

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Mich stressen auch immer die Kurven auf der Landstraße und irgendwelche Trecker, die man dann nur ganz gefährlich überholen kann.
    I will dance
    when I walk away

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    außer man wohnt in Norddeutschland, dann sind die Landstraßen auch nur gerade und langweilig

    Autobahn finde ich auch sehr unterschiedlich, in Ballungsgebieten eher stressig, sonst ganz entspannt.

    Zum Thema Navi, das würde ich auf jeden Fall erstmal auslassen.
    Ich finde, das kann ganz schön stressen und auch ablenken.
    Lieber die notwendigen Strecken regelmäßig fahren und üben.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Nachts auf der Autobahn finde ich am allerentspanntesten

    Zitat Zitat von nannena Beitrag anzeigen
    Zum Thema Navi, das würde ich auf jeden Fall erstmal auslassen.
    Ich finde, das kann ganz schön stressen und auch ablenken.
    die Gefahr sehe ich auch ein bisschen,wobei es alleine im Auto wohl noch mal was anderes ist, als wenn dauernd ein Gespräch unterbrochen wird.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Hab hier nicht alles gelesen (ich wurde zum Autofahren quasi direkt genötigt und hatte nie Zeit ne Angst zu entwickeln ), aber auf YouTube wurde mir gerade folgendes Video vorgeschlagen und ich musste an dich denken, Panda:
    Fahrschule trotz Führerschein: Angst beim Autofahren | reporter - YouTube

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Haha, innerhalb von 3 Tagen auf die Autobahn. Holla the woodfairy!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Nachts auf der Autobahn finde ich am allerentspanntesten
    Wir würden uns gut ergänzen!

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    wir sind mal nachts nach Norddänemark zur Fähre gefahren.
    Es war so sterbenslangweilig.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    super! Total entspannt!


    Ich hab n Automatik-C3 auf autoscout gefunden und jetzt hab ich Bock, das einfach zu kaufen
    Geändert von luxuspanda (13.04.2021 um 20:35 Uhr)
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Für die Statistik:
    Ich finde Schalten total einfacheren nix worüber ich nachdenken muss(te), das war einfach drin. Autobahnen, Landstraßen, Stadtverkehr, einparken etc macht(e) mir auch alles nix aus.

    Aber Automatik macht es einfach nochmal entspannter. Vor allem mit Kleinkind war der Umstieg traumhaft, da konnte ich mich viel besser nebenbei ums Kind kümmern, Schnuller anreichen etc, das ist mit zwischendrin schalten unpraktischer.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ein Kumpel hat auch heute erzählt, wie toll er es findet, jetzt so ohne Schalten, er meinte aber auch "das ist ja schon nervig, so im Stadtverkehr"... Mir macht es halt Spaß
    Aber wenn es dazu führt, dass mein Mann ab und zu wieder Auto führe, dann soll es nicht am Automatikgetriebe scheitern...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Oh, das klingt ja sehr verheißungsvoll!

    Wie war denn der Einstieg bei dir, bist du von Anfang an alleine gefahren und das ging auch problemlos?
    Im Moment mach ich mich wohl noch gut als Beifahrerin, ich glaube, alleine fahren wäre hier noch absolut keine Option und auch ein Navi kann ja stressen, wenn man noch mit Schalten und Blinken beschäftigt ist...

    Ich denke übers Schalten halt eigentlich gar nicht nach, ich hab nicht den Eindruck, dass es mir Konzentration abzapft, die ich woanders besser gebrauchen könnte. Aber ich hab halt auch 20 Jahre Fahrpraxis...
    Ich bin tatsächlich von Beginn an alleine gefahren. Am Anfang allerdings eher aus der Not heraus. Wir mussten mein Auto aus einem Ort ca. eine gute Stunde entfernt von uns abholen. Mein Mann und ich sind zusammen hingefahren und zurück musste ich dann gleich alleine auf die Autobahn. Ich hatte sooo Panik, aber es ging ja nicht anders.
    Und danach war halt im Alltag nie jemand da, der mitfahren konnte. Also war ich immer alleine unterwegs und mag es auch bis heute ganz gerne. Inzwischen entspannt mich sogar die Autofahrt aus dem Büro zurück, wenn ich entspannt nebenbei Musik höre. Verrückt....
    Fange den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an......

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Und zu dem Thema Autobahn vs. Landstraßen: das kann ich gar nicht genau sagen. Ich mag Autobahnen, die drei-spurig sind zum Beispiel viel lieber als zwei-spurige. Genauso gibt es super entspannte Autobahnen mit Tempolimit, wo eh niemand rast und man relativ gemütlich fahren kann.
    Auf Landstraßen sind Trecker für mich das Schlimmste. Überholen mag ich so überhaupt nicht!
    Fange den Tag von heute nicht mit den Scherben von gestern an......

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •