Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 94 von 94
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich hab gar nicht mehr geantwortet hier
    Danke für deinen Bericht, Nachtstern!
    Ich hoffe, dass hier auch irgendwann dann Alltag und vielleicht sogar Entspannung einkehrt.

    Es läuft aktuell ganz gut, wir haben erst eine Weile alleine geübt - anfahren und schalten auf nem großen leeren Parkplatz, dann normales Fahren, blinken, Abbiegevorgang usw usw im leeren Industriegebiet und auf Feldwegen am Wochenende.
    Mittlerweile hat er auch einige Fahrstunden genommen und übt dort gezielt den Arbeitsweg. Das ist ganz gut, denn ohne zusätzliches Bremspedal jemanden im fließenden Verkehr begleiten, hätte mich echt überfordert.
    Wir üben jetzt aber auch weiterhin und zum Glück darf ich demnächst mal mit, wenn sie in meinem Auto üben. Hab nämlich doch noch ein bisschen Bedenken, ihm das Auto zu überlassen *hüstel*
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Und ich kann meinen Bruder hier einfügen: Er hat mit 19 den Führerschein gemacht und ist aber seitdem nie wieder selbst Auto gefahren (hat es erst nicht gebraucht wg. guter Öffis und war dann zu sehr raus). Dieses Jahr hat er nach knapp 20 Jahren ohne Fahrerfahrung wieder mit Fahrstunden angefangen und ist nun mit Automatik unterwegs, das hilft ihm sehr.
    Denn er muss ja später mal den bald kommenden Nachwuchs zum Fußballtraining fahren können
    Formerly known as Katzenschmuser

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Super! Ist er schon durch mit den Stunden?

    Der Fahrlehrer hat gesagt, es ginge bestimmt auch ein Schaltwagen... Darauf bau ich schon gerade

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Okay, er ist heute die Strecke zur Arbeit und zurück gefahren, mit Zwischenstopp Getränkemarkt.
    Das reine Fahren ist also erst mal geschafft.
    Ob die Angst sich noch mal zeigt, müssen wir abwarten, aber ich bin schon mal wahnsinnig erleichtert, dass es geklappt hat, und auch noch (für meine Begriffe) sehr schnell! Damit habe ich ganz ehrlich gesagt nicht gerechnet.

    Danke auch noch mal für eure Tipps!!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Das klingt doch super

    Mein Bruder hat mittlerweile auch die letzte Auffrischungsfahrstunde gehabt, lief wohl alles ganz gut
    Formerly known as Katzenschmuser

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Super!
    Haben die denn auch schon ein Auto, damit er regelmäßig üben kann?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ja, seine Frau hat schon ein Automatikauto (einen Ford irgendwas, ziemliches Geschoss ), damit kann er dann fahren.

    Er hat die Auffrischung zum Glück noch rechtzeitig vor der Geburt des Babys geschafft, das soll in etwa 6 Wochen kommen. Ob die Fahrpraxis dann schon zum Frau-mit-Wehen-ins-Krankenhaus-bringen reicht, kann ich mir aber noch nicht so richtig vorstellen
    Formerly known as Katzenschmuser

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Sie können ja ab jetzt jede Nacht üben

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    😂
    Formerly known as Katzenschmuser

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Ich hole den Thread mal hoch, weil es mir ähnlich geht.

    Wenn ich bisher Leuten von meiner Fahrangst berichtet habe, dann meinten die meisten "Ach, du musst einfach nur ein bisschen auf nem Übungsplatz fahren, dann kommt das wieder..." oder "Nimm doch einfach ein paar Fahrstunden zur Auffrischung!". Mir ist jetzt so richtig bewusst geworden, dass mich diese Aussagen nur noch mehr vom Autofahren bzw. dem Versuch, es wieder zu tun, abgehalten haben, weil ich der festen Überzeugung bin, dass das bei mir nicht reichen würde, sondern ich wirklich nochmal alles von Grund auf und sehr detailliert lernen müsste, um mich wirklich sicher zu fühlen und dann auch zu fahren. Mit ein paar Fahrstunden wäre es denke ich nicht getan, ich müsste eher MEHR Fahrstunden als jemand, der noch keinen Führerschein hat, nehmen, um meine Angst zu überwinden. Dazu möchte ich auch eine Gesprächstherapie anfangen.

    Bei mir war es so, dass ich meinen Führerschein damals mit 18 gemacht habe, weil den in meiner eher ländlichen Heimatgegend damals alle Gleichaltrigen gemacht haben, ich hatte aber nie wirklich eine intrinsische Motivation dazu. Ich die Prüfung zwar beim ersten Versuche bestanden, mich aber nie wirklich sicher gefühlt. Danach bin ich etwa fünf Mal gefahren. Ich habe nach meinem Abi nur in Großstädten gewohnt, in denen ich kein Auto brauchte. Da ich nie wirklich Fahrpraxis hatte, war es dann schon sehr bald so, dass ich mir nicht mehr vorstellen konnte, zu fahren. Vor einigen Jahren (so ab 25, das scheint üblich zu sein) ist meine allgemeine Angst/Vorsichtigkeit gestiegen, nicht nur die vor dem Autofahren. Beispielsweise ist es so, dass ich mir auch kaum noch vorstellen kann, in der Großstadt, in der ich jetzt wohne, mit dem Fahrrad zu fahren. Ich würde es wohl machen, wenn ich müsste, aber es haben mich einige Berichte von Fahrradunfällen davon überzeugt, dass es keine gute Idee ist, das weiterhin "auf freiwilliger Basis" zu tun. Es passieren hier auch ziemlich viele Unfälle an Kreisverkehren oder durch Laster, die nicht von den Radfahrern verschuldet sind, die sie aber zum Teil das Leben kosten.
    Es ist schwierig für mich, mit dieser Angst umzugehen, weil ich denke, dass sie ja zum Teil wirklich "rational" ist - es passieren ja in der Tat viele Unfälle.

    Trotzdem merke ich, dass mich die Angst einschränkt und ich das ändern möchte, vor allem auf das Auto bezogen (denn Fahrradfahren kann ich ja und werde ich auch nicht verlernen und tue das auch in ländlicheren Gebieten). Ich möchte nicht den Rest meines Lebens nur mit den Öffis fahren oder von Freunden mit Führerschein abhängig sein. Mal einen spontanen Ausflug machen, Einkäufe transportieren, umziehen - das alles wäre mit eigenem Führerschein deutlich leichter und würde mir mehr Lebensqualität geben.

    @ panda, wie ist es bei dir/deinem Freund weitergegangen?

    Und hat jemand tatsächlich mal eine Therapie in die Richtung gemacht?
    Geändert von jadore (18.07.2021 um 10:09 Uhr)

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Er fährt mittlerweile problemlos mit dem Auto zur Arbeit (Landstraße) und ist gestern ebenfalls problemlos Autobahn gefahren. Der Anfang war schwierig und hat Überwindung gekostet, aber irgendwann hat es irgendwie klick gemacht, da ging es ihm selbst gar nicht mehr um die Angst, er wollte nur noch besser werden.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Das ist schön zu lesen! Autobahn ist (natürlich?) auch meine größte Angst. Ich habe außerdem Angst, Radfahrer und Fußgänger, vor allem Kinder, im Straßenverkehr zu übersehen.

    Das klingt jedenfalls gut und ich hoffe, dass sich bei mir da dann auch irgendwann ein Schalter umlegen wird, wenn ich das jetzt angehe. Es gibt hier eine extra auf "Angsthasen" spezialisierte Fahrschule, das finde ich sehr gut.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Das ist schön zu lesen! Autobahn ist (natürlich?) auch meine größte Angst.
    Persönlich finde ich Landstraße ja oft stressiger, aber klar, auf der Autobahn ist der Verkehr tendenziell viel schneller. Aber es ging, wir sind zwischendurch 130 gefahren und das war bei wenig Verkehr kein Problem =)


    Ich habe außerdem Angst, Radfahrer und Fußgänger, vor allem Kinder, im Straßenverkehr zu übersehen.
    Ja, das hat hier auch ne Rolle gespielt.

    Das klingt jedenfalls gut und ich hoffe, dass sich bei mir da dann auch irgendwann ein Schalter umlegen wird, wenn ich das jetzt angehe. Es gibt hier eine extra auf "Angsthasen" spezialisierte Fahrschule, das finde ich sehr gut.
    Hast du da schon Kontakt aufgenommen?
    Er hat es erst mal bei der Fahrschule direkt um die Ecke versucht und die waren auch sehr nett und unaufgeregt. Das hat gut geklappt. Aber klar, wenn jemand da speziell geschult ist, ist das natürlich noch besser!
    Er meint, ausschlaggebend war für ihn letztendlich, dass er keine wirkliche Alternative zum Fahren gesehen hat. Es musste klappen. Aber er hat anfangs gesagt, dass er wirklich nur für diese Situation lernt und danach nie wieder fahren will auch nicht auf die Autobahn will usw. und das hat sich jetzt echt total geändert!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Angst vor dem Autofahren überwinden

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen

    Hast du da schon Kontakt aufgenommen?
    Er hat es erst mal bei der Fahrschule direkt um die Ecke versucht und die waren auch sehr nett und unaufgeregt. Das hat gut geklappt. Aber klar, wenn jemand da speziell geschult ist, ist das natürlich noch besser!
    Er meint, ausschlaggebend war für ihn letztendlich, dass er keine wirkliche Alternative zum Fahren gesehen hat. Es musste klappen. Aber er hat anfangs gesagt, dass er wirklich nur für diese Situation lernt und danach nie wieder fahren will auch nicht auf die Autobahn will usw. und das hat sich jetzt echt total geändert!
    Ich hab noch keinen Kontakt aufgenommen, nein. Hab momentan einen recht stressigen Job, der aber Mitte August endet, dann will ich das in Angriff nehmen.

    Witzig, kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es so eine einmalige Situation gibt, für die sich das ganze Fahrenlernen und die Angst überwinden lohnt? "Im Notfall" könnte man ja für alles Freunde beauftragen oder mit dem Zug fahren usw.? Aber umso besser, dass ihn das so motiviert hat und er jetzt damit einfach weitermacht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •