Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 177
  1. Fresher

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Ich bin gerade über diesen Artikel gestolpert Ubernahme rechtsextremer Denk- und Argumentationsstrukturen durch einen Teil der Linken | Telepolis und finde ja, dass das sozialpsychologische Generationenargument eher ungeeignet ist, um Phänomene wie das der Cancel Culture zu analysieren. Also so ein wenig sehe ich schon den Punkt, dass man in der Gen Y versucht hat, sich via Safe Spaces Wohlfühlinseln im Neoliberalismus zu erschaffen. Aber das läuft schnell wieder auf so ein unsoziologisches und wenig wissenschaftliches "Generation Snowflake" Votum hinaus, dem ich mich nicht so ohne Weiteres anschließen würde.
    Geändert von serpentine (27.04.2021 um 17:20 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    .
    Geändert von Inaktiver User (16.05.2021 um 23:52 Uhr)

  3. Member

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    ja, das meinte ich mit "mitdenken".


    Ich sehe ja gerade viele Stellenausschreibungen mal wieder und finde es schon schade, dass da jetzt sehr sehr oft nur noch die männliche Form des Berufs steht und dann "m/w/d". Ich bin gespannt, ob es Studien geben wird, die ggf. nen Unterschied in den Bewerbungsstatistiken feststellen.
    Mein persönliches Gefühl sagt mir, dass man nämlich dann primär "Maurer" oder "Verkäufer" (also das männliche) liest, und nicht "Verkäufer*innen".

    Aber ich freue mich, dass es überhaupt gemacht wird.
    GIbt es wohl tatsächlich, werden in diesem Video erwähnt: Was bringt Gendern wirklich? | Quarks TabulaRasa - YouTube, insbesondere ab 4:40. Es bewerben sich wohl zum einen weniger Frauen, wenn nur die männliche Form genannt wird und es bekommt auch öfter ein Mann den Job.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vermutlich schon OT, weil ich nur die erste Seite gelesen habe, aber ich bin scheinbar die Einzige, die oft Zug *fuhr* und ich fand's wirklich tricky beim Tamponwechsel auf dem Zugklo? Hände nicht desinfizieren, nur waschen vorher? Gefühlt zu wenig zumal oft die Seife alle war. Vorher desinfizieren? Auch nicht so schön....zumindest für Reisen hätte ich das Produkt sofort gekauft.
    Und ähm ja, ich als nicht-dude fand die Gerüche teilweise auch echt zu krass, die entstanden, wenn meine Mitbewohnerinen konstruierten und alles tagelang im Mülleimer lag...
    Ich habe die Sendung nicht gesehen, und bestimmt sind die gaaanz unsympathisch. Aber diese Verisse, gerne auch von Typen, fand ich auch mies und ein wenig selbstgerecht.
    Scheinbar war es für dich kein so großes Problem, dass du verzweifelt nach einer Lösung gesucht hast, denn sonst wären dir ja möglicherweise bereits Einweghandschuhe eingefallen. Und genau darum geht es aber in der startup Szene. Dass viele Leute ein Problem haben für das sie verzweifelt eine Lösung suchen aber noch nicht gefunden haben. Und daher sehr gerne Geld dafür ausgeben, wenn das jemand anders für die löst. #womansplain ende


    Super gutes Video, danke Kokosring!
    Geändert von Ise (28.04.2021 um 09:02 Uhr)

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Und für bzw. gegen den Geruch gibt es ja auch Hygienebeutel / Hygienetüten...auch dafür braucht man die pinken Dudes also nicht
    "We thought you were a myth."
    "Well, you were myth-taken!"

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von Kokosring Beitrag anzeigen
    GIbt es wohl tatsächlich, werden in diesem Video erwähnt: Was bringt Gendern wirklich? | Quarks TabulaRasa - YouTube, insbesondere ab 4:40. Es bewerben sich wohl zum einen weniger Frauen, wenn nur die männliche Form genannt wird und es bekommt auch öfter ein Mann den Job.
    Ich bin etwas verwirrt, das mwd kommt da gar nicht vor und es werden auch keine neueren Studien dazu erwähnt? Oder kommt das später noch vor? Wollte jetzt nicht das ganze Ding gucken.

  7. Inaktiver User

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    .
    Geändert von Inaktiver User (16.05.2021 um 23:51 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    .
    Geändert von Inaktiver User (16.05.2021 um 23:51 Uhr)

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Dafür kannst du dir ja vorher die Hände waschen. Dann sind sie vielleicht nicht mehr alkoholgetränkt.

    Und genauso quatschig wäre es jetzt das nochmal zu erklären, wenn du einfach den Thread lesen könntest.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    OT, mein Allround-Tipp für viele Lebenslagen: Babyfeuchttücher und Hundekotbeutel. Beides vielseitig einsetzbar und habe ich sowieso immer in der Tasche

  11. Newbie

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Dafür kannst du dir ja vorher die Hände waschen. Dann sind sie vielleicht nicht mehr alkoholgetränkt.

    Und genauso quatschig wäre es jetzt das nochmal zu erklären, wenn du einfach den Thread lesen könntest.
    Ihr Argument war dass es in Zügen oft gar keine Seife gibt, was ich definitiv bestätigen kann und ich find das Produkt jetzt erstmal auch nicht so wahnsinnig dramatisch. Kann man das nicht so stehen lassen, dass sie das Problem mit dem Produkt nicht in der Dimension sieht? Klar gibts genug legitime Kritikpunkte, auch je nach Pitch der zwei Typen, kann ich mir schon vorstellen dass mich der auch hart getriggert hätte. Allerdings hat mich die Kritik nach der vierten mehrseitigen Instastory dann irgendwann auch echt genervt, weil es wenn man sich feministisch engagieren will so viele Themen gibt in die man die Wut vielleicht besser stecken könnte. Was die Typen da für ein generelles, strukturelles Problem verkörpert haben, das hätte man auch mit dem Fall als Aufhänger bearbeiten können, aber den krassen Hate gegen die beiden und das Produkt im speziellen empfinde ich als echt nicht produktiv. Und missleading in dem Sinne, dass das vermutlich leider zwei ziemlich normale Durchschnittstypen im Patriarchat sind und nicht die Spitze des Eisbergs (nochmal durchschnittlicher als sexuell übergriffige oder sonstwie bedrohliche Männer, von denen es auch schon viel zu viele gibt).

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Ich bin grad sehr erleichtert, dass es noch andere nich gerechtfertigt finden, was da mit den Handschuhen abging... Zu der Problematik an sich: Hygienebeutel sind immernoch nicht so praktisch wie Handschuhe, weil man trotzdem die Hände vollgesifft hat. Ich persönlich muss Tampons halt auch mal auf Toiletten wechseln, wo kein Waschbecken in der Kabine ist. Und ich finde es echt unpraktisch, dann mit vollgesifften Fingern meine Hose zuzukriegen oder sonst alles anzuziehen. Ich nehme schon immer für solche Ausnahmesituationen einen Latexhandschuh und finde das ultrapraktisch. Alleine, weil ich dann auch vorher nicht so super gründlich noch Hände waschen muss. Zudem kann ich den Müll dann eben auch mam kurz in die Handtasche stecken, ohne dass es suppt. Gibt ja leider immernoch Klos ohne Eimer.

    Ich find es übrigens ganz schön von oben herab, wenn man in einem echt belehrenden Ton von sich gibt, dass man ja wohl auch selbst auf die Idee von Einmalhandschuhen kommen könnte. Ich kam da vorher auch nicht drauf und feier das immernoch, dass ich das nun weiß und immer einen dabei hab

    Ich fand halt diesen Hate so krass und wie einem dann vorgeworden wird, dass damit suggeriert wird, dass Frauen ihre Menstruation eklig finden usw. Ich mein, mal ganz ehrlich, ich leb damit, aber total lecker find ich es nicht. Und wenn es doll ist und da echt viel Blut ist, ist es auch mal eklig. Deswegen ekelt man sich doch noch lange nicht pauschal vor seinem Körper. Und faktisch stinkt es halt tatsächlich nach ein paar Tagen. Ob man dem nun mit Handschuhen für jeden Tampon oder einfach mit häufigerem Müll ausleeren muss, ist doch noch eine andere Sache.

    Ich persönlich brauche das Produkt nicht, weil ich eben einfach Latexhandschuhe nehme. Aber an sich ist die Idee doch wirklich nicht doof und mit Sicherheit nicht so gemeint, wie es den Typen nun unterstellt wird. Bei mir auf der Arbeit gibt es Plastiktüten für Menstruationsmüll. Da würde es keinen Unterschied machen, wenn man stattdessem einen Handschuh nimmt. Und hat den Vorteil, dass das Wechseln einfacher und sauberer ist.
    Freunde sind die Familie, die wir uns selbst aussuchen...

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Sorry ich meinte das nicht herablassend, dass jede selbst auf die Idee mit den Handschuhen kommen könnte. Aber finde daran kann man die individuelle Größe des Problems ablesen. Wenn mich das super nervt und ich unbedingt eine Lösung dafür brauche ist doch der erste Schritt der Erfahrungsaustausch. Meinetwegen postet man dann hier in dumme Fragen oder was auch immer aber irgendjemand hat dann schon eine sinnvolle Idee. Einige hier nutzen ja scheinbar schon Handschuhe. Ich meinte damit nur, dass das Problem scheinbar nicht groß genug ist für die jeweilige Person um sich genauer mit der Lösung zu befassen.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Sicher haben die Erfinder sich nix explizit mieses dabei gedacht. Die haben einfach den Ekel internalisiert und 4 Jahre überlegt, wie sie den armen Frauchen helfen können.
    Und das zeigt halt das Problem.

    Würde gerne mal deren Mitbewohnerinnen treffen....
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Ich kann nicht mehr editieren aber wollte noch sagen, dass diese Beurteilung der problemgröße ein wichtiger Parameter für startups ist und ich deshalb so darauf herumreite, weil ich denke, dass die Erfinder sich da in der Hinsicht einfach nicht genügend Gedanken gemacht haben. Das war definitiv kein persönlicher Angriff und tut mir sehr leid, falls das so rüber kam.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von Lucina Beitrag anzeigen
    Ich find es übrigens ganz schön von oben herab, wenn man in einem echt belehrenden Ton von sich gibt, dass man ja wohl auch selbst auf die Idee von Einmalhandschuhen kommen könnte. Ich kam da vorher auch nicht drauf und feier das immernoch, dass ich das nun weiß und immer einen dabei hab
    Das Ding ist halt, dass diese Idee in dem Fall ja auch als ein neuartiges Produkt vermarktet wurde, das extra für diesen Zweck verkauft wird. Was halt nicht nötig ist. Ich kann ja auch einfach "Handschuh anziehen beim Tampon entfernen" als Lifehack propagieren ohne die passenden Handschuhe überteuert auch zu verkaufen. Und dann noch mit so einem stereotypen (pink) Marketing.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    der punkt im fall von den pinky dudes ist doch nicht, ob das ein produkt oder zumindest eine idee ist, die für manche in bestimmten situationen hilfreich sein könnte? sondern die kommunikation, die diese produktidee begleitete: nämlich dass die periode und periodenprodukte als etwas dargestellt wurden, was so diskret und unmerklich wie möglich abzulaufen hat. stichwort wg-mülleimer, der einfach mal häufiger geleert werden könnte, wenn es so sehr stört. was aber eigentlich kein anderes thema sein sollte als andere dinge, die im mülleimer landen und ab einem gewissen punkt anfangen, olfaktorisch zu stören.

    diese pinken (!) handüberzieher wurden ja gerade nicht mit der maßgabe "hey, festival und andere unwegsame umstände sollen dich nicht aufhalten? kein problem!" vermarktet. sondern mit dem duktus, dass die periode so geheim und distanziert wie möglich zu halten ist.

    ich bin nun auch die letzte, die ihre periode abfeiert, geschweige denn das von anderen erwartet. ich finde auch nicht, dass man die begleitumstände toll finden muss. finde ich auch nicht. und ich finde es auch ok, wenn jemand bestimmte praktiken während der mens, ob aktiv oder passiv, nicht durchführen möchte. aber jemanden deshalb weil gerade menstruiert wird ein schlechtes gefühl zu vermitteln, geht halt nicht. und das war imho der entscheidende punkt bei dem pinky dingern. das gesamte marketing gegenüber den investor:innen und potentieller kund:innen fußte doch auf "ewww, geht das nicht auch spurloser?".
    love is a litany, a magical mystery

  18. Member

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    diese pinken (!) handüberzieher wurden ja gerade nicht mit der maßgabe "hey, festival und andere unwegsame umstände sollen dich nicht aufhalten? kein problem!" vermarktet. sondern mit dem duktus, dass die periode so geheim und distanziert wie möglich zu halten ist.
    ?".
    Ich hab nur den Pitch in der Höhle der Löwen gesehen und nichts danach bei Instagram oder so, und da war genau das (Festival, Wald,...) das Szenario.

    @luxuspanda: ich dachte es ging dir darum, dass nur noch die männliche Form (plus m/w/d) statt männlicher und weiblicher Form verwendet wird und das wird so schon erwähnt in dem Video, eben ab 4:40,aber vielleicht hab ich auch falsch verstanden was du meinst.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    hm, ok. ich hab, zugegebenermaßen, nur das was danach berichtet, zitiert und dargestellt wurde mitbekommen. und hatte dabei eher den eindruck, dass es mehr um die befindlichkeiten in geteilten wohnungen und vor sich selbst ging als um partys, festivals und regionalexpresstoiletten.
    love is a litany, a magical mystery

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Was darf man denn überhaupt noch sagen?"

    Ich habe ehrlich gesagt trotzdem nicht kapiert wieso diese Typen jetzt speziell Mitleid und ein „oh Hass und Hetze sind so schlimm“ verdient hätten, wenn dieser Thread VOLL ist mit Beispielen, wo Frauen den selben, wenn nicht schlimmeren Hass und die Hetze ausgesetzt waren.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •