Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 152
  1. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Traum: Kinder, unbestimmte Anzahl 😅
    Realität: 2 und es müsste schon einiges passieren, damit noch eins dazu kommt (vor allem ein neuer Mann, mit dem ich es mir vorstellen könnte...)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    ich wollte lange 3, mein mann 2.
    wir haben jetzt eins, und ich drücke mich ums 2. drumrum, was meinen mann eher schwer trifft. ich hätte schon gern noch ein kind, auf eine Schwangerschaft, und die damit (un)vorherbaren Einschränkungen hab ich aber wenig lust, und während Corona schwanger sein stell ich mir total Horrormäßig vor. bald bin ich aber durchgeimpft, dann gehen wir es an denke ich.
    Ich war so etwas das erste halbe Jahr von Corona schwanger und hatte andersrum das Gefühl, dass ich wahnsinnig Glück hatte mit dem Timing. Mich wundert es immer, dass viele andere das so anders sehen. Na ja, wobei mitten in der Pandemie schwanger werden vielleicht schon weniger gut gewesen wäre.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich war so etwas das erste halbe Jahr von Corona schwanger und hatte andersrum das Gefühl, dass ich wahnsinnig Glück hatte mit dem Timing. Mich wundert es immer, dass viele andere das so anders sehen. Na ja, wobei mitten in der Pandemie schwanger werden vielleicht schon weniger gut gewesen wäre.
    Bei dir war das aber, bevor das erhöhte Risiko in der Schwangerschaft bekannt wurde, oder?

  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bei dir war das aber, bevor das erhöhte Risiko in der Schwangerschaft bekannt wurde, oder?
    !
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Bei dir war das aber, bevor das erhöhte Risiko in der Schwangerschaft bekannt wurde, oder?
    Ja genau. Habe aber auch damals schon total häufig gehört, dass andere gesagt haben, dass sie so froh sind, nicht während der Pandemie schwanger zu sein und hab es nicht nachvollziehen können.

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ja genau. Habe aber auch damals schon total häufig gehört, dass andere gesagt haben, dass sie so froh sind, nicht während der Pandemie schwanger zu sein und hab es nicht nachvollziehen können.
    Du kannst es nicht nachvollziehen, dass Schwangere gerne den Partner bei der Vorsorge dabei hätten? Oder die Hebamme persönlich treffen mögen? Oder einen Vorbereitungskurs nicht per Zoom zu machen? Oder den Mutterschutz halt nochmal richtig genießen mit im Café abhängen?
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Ich hab das meiste so erlebt und fand es schon schade, aber das ist doch nichts im Vergleich dazu, das andere Kind nicht bei höchsten Inzidenzen in die Kita schicken zu müssen weil Homeoffice und eine zweijährige betreuen absolut inkompatibel sind. Ich hatte auch panische Angst vor Krankheiten aus der Kita die den Fötus schädigen können und war deswegen schon seit Januar zuhause verkrochen und froh als die Kita zugemacht hat.
    Geändert von moth (12.05.2021 um 11:00 Uhr)

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Es hat ja nicht jede Schwangere weitere (Klein)Kinder zu Hause.

    Für den speziellen Fall stimme ich dir sonst auch zu.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Ach so, ich meinte bedauernde Kommentare die ich zu meiner Situation zu hören bekommen habe

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ach so, ich meinte bedauernde Kommentare die ich zu meiner Situation zu hören bekommen habe
    Es ist doch eigentlich nicht verwunderlich, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Dinge besser/schlechter aushalten können.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Du kannst es nicht nachvollziehen, dass Schwangere gerne den Partner bei der Vorsorge dabei hätten? Oder die Hebamme persönlich treffen mögen? Oder einen Vorbereitungskurs nicht per Zoom zu machen? Oder den Mutterschutz halt nochmal richtig genießen mit im Café abhängen?
    Ich bin quasi mit dem Beginn der Pandemie schwanger geworden, bzw. kurz danach. Bis auf Letzteres hatte ich alles davon?! Das war vielleicht auch Glück und hat nicht bei jeder so geklappt, wobei es bei den Schwangeren in meinem Umfeld eigentlich immer so war (mein Freund durfte zu JEDEM Termin mit, GVK im September ging sogar ohne Maske!) Und ich höre auch SO oft von anderen Eltern, wie praktisch es sei, im Lockdown ein Baby zu haben, weil man ja eh nicht viel anderes machen kann und das stimmt auch...ich vermisse nur das Café-Abhängen, aber hoffe einfach, dass es jetzt dann bald geht. Was ich nicht mehr bräuchte, waren halt die Coronasorgen vor allem um meinen Freund vor der Entbindung. Aber dass er dank Lockdown die ersten 3 Monate nach der Geburt komplett daheim sein konnte, hat das ehrlich gesagt mehr als wett gemacht.
    Ceci n'est pas la vie.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Ich habe im Herbst positiv getestet und mein Mann durfte nirgends mit

    Es kann jetzt jeden Moment losgehen und bei 3 von 4 Kliniken im Stadtgebiet ist aktuell nach der Geburt kein Besuch durch den Vater möglich. Wenn man Glück hat und ein Familienzimmer ergattert, darf der Mann bleiben, sonst muss er nach der Verlegung aus dem Kreißsaal gehen und kann Frau und Kind dann ein paar Tage später an der Eingangstüre abholen

    Wir haben durch Corona auch ein paar positive Effekte, aber naja ... wenn es nicht schon K1 und die tickende biologische Uhr gäbe, hätte ich definitiv abgewartet bis der ganze Sch*** rum ist

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    GAR kein Besuch? Krass. Das tut mir sehr leid, ich drücke die Daumen fürs Familienzimmer!
    Ceci n'est pas la vie.

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von maude. Beitrag anzeigen
    Ich bin quasi mit dem Beginn der Pandemie schwanger geworden, bzw. kurz danach. Bis auf Letzteres hatte ich alles davon?! Das war vielleicht auch Glück und hat nicht bei jeder so geklappt, wobei es bei den Schwangeren in meinem Umfeld eigentlich immer so war (mein Freund durfte zu JEDEM Termin mit, GVK im September ging sogar ohne Maske!)
    Da hattest du wirklich Glück. Bei mir war das ganz anders.

    Wochenbett im Lockdown fand ich aber auch angenehm.
    alles ist ein märchen

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von maude. Beitrag anzeigen
    GAR kein Besuch? Krass. Das tut mir sehr leid, ich drücke die Daumen fürs Familienzimmer!
    Bei der Mitbewohnerfamilie war letztes Jahr auch kein Besuch möglich.
    Er durfte in Schutzkleidung mit in den Kreißsaal, danach hat er die Babys erst wieder gesehen, als er sie abgeholt hat, was zum Glück nicht so lang gedauert hat, wie ursprünglich gedacht.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Das mit dem Krankenhaus war bei mir auch so, aber ich bin dann nach 1,5 Tagen gegangen weil ich es alleine mit dem nicht-schlafenden Baby und fremder Zimmernachbarin unerträglich fand. Klar, dazu muss man natürlich auch erst einmal fit genug sein, aber ich hatte Glück.

    Lockdown mit baby finde ich auch okay, ins Restaurant gehen oder sowas würde ich gerade eh nicht. Ich hatte mich eigentlich sehr auf Kurse usw gefreut aber die mache ich halt remote.

    Homeoffice während mein Freund jetzt elternzeit macht ist super, ich ärgere mich im Nachhinein, dass ich die ganze Zeit brav ins Büro gegangen bin während mein Freund beim ersten Kind Elternzeit hatte und das Baby deswegen den ganzen Tag nicht gesehen habe, jetzt mache ich zwischendrin immer Pause und spiele mit den Kindern.

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    traum: 0–1
    realität: 1

    bin sehr happy damit, dass es nicht mehr und nicht weniger sind.

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Ich wollte immer 0. Vor allem nicht vor 30. Dachte aber immer, sollte es mir doch mal passieren und ich ungewollt schwanger werden, dann mindestens 2 weil ich sehr ungern Einzelkind war.

    Es ist bei 0 geblieben, das ist gut so und soll auch so bleiben.

    Den Blick in das Paralleluniversum, wie Gewitter schrieb, hätte ich auch gern, aber ich wüsste nur gerne wie es mit Odb 1 oder Odb 2 gewesen wäre,mit denen ich nie zusammen war. Ich fände es einfach interessant zu wissen.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    Zitat Zitat von maude. Beitrag anzeigen
    GAR kein Besuch? Krass. Das tut mir sehr leid, ich drücke die Daumen fürs Familienzimmer!
    ja, ich finde es auch krass und wir liegen hier schon seit 2-3 Wochen stabil unter 100 (aktuell 65 oder so), also auch kein Hochinzidenz-Gebiet

    (Unabhängig von Corona möchte ich diesmal eh ambulant entbinden und hab mich jetzt halt in Klinik 4 angemeldet. Da dürfen zumindest die Väter auf Besuch und es gibt sich sonst nicht viel. Familienzimmer ist wegen der Großen eh nicht drin. Also solange das Baby nicht in die Uni-Kinderklinik verlegt werden muss, ist es wohl ok)

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinderzahl - Traum und Realität

    traum/plan/hoffung: 1
    Realität bisher: 0
    komm, lass uns leben, lass uns leben.
    das leben ist gar nicht so schwer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •