Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 137
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Markenkleidung hat in meinem Leben irgendwie nie ne Rolle gespielt. Zu Schulzeiten wusste ich theoretisch, dass es sowas gibt und dass das manchen Menschen wichtig ist, aber in dem für mich relevanten Umfeld war das allen egal. Ich war aber auch eh immer anti alles und hab aus Prinzip nie die Bravo gelesen oder irgendwelche Boygroups angehimmelt oder so.
    Ich weiß noch, dass meine Mutter Levis irgendwie ganz toll fand und mir eine kaufen wollte, aber ich wusste gar nicht, was an der so toll sein sollte. :')

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Ich hatte einen Eastpak (musste ich mir selbst kaufen, weil meine Eltern das doof fanden), superstars hatte ich auch (und hab auch seit ein paar Jahren ein neueres paar ). Ansonsten hatte ich wenig von dem genannten, ich glaub mal ne Miss sixty aus dem sale, aber eigentlich waren die mir zu lang. Ich hab viel Mango getragen, das weiß ich noch.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    ich hab ausschließlich levis jeans getragen. dann diverse andere marken, chucks und doc martens.
    einen markenwahn gab es an meiner schule aber nicht, das einzige, was mir in erinnerung geblieben ist, sind eher markenschuhe und eben die Eastpakrucksäcke, die viele hatten.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Die Beispiele aus dem Ausgangspost passen für mich nicht, ich bin erst in den 90ern geboren.

    In meiner Schulzeit haben wir bei Schuhen (Converse Chucks, Vans) und Rucksäcken (Eastpack) auf die Marken geachtet. (Ich weiß auch, dass ich leider mal gesagt habe, dass ich falsche Chucks doof finde (die hatten so ein auffälliges fake Logo). Ich bin da gar nicht darauf gekommen, dass das finanzielle Gründe haben könnte. ) Bei Rucksäcken sind wir dann aber später davon abgekommen und haben festgestellt, dass es hübsche NoName-Rucksäcke gibt.
    Bei Klamotten reichte H&M vollkommen aus.
    "Mei Klubhaus isch bym."


    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Meine Marke hieß Hess Natur. Das war mir sehr peinlich.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    War bei mir in der Schule/Klasse ein riesen Thema und mir dementsprechend auch sehr wichtig.

    Es ging aber eher in die Richtung Skatermarken, sowas wie Carhartt oder diverse Schuhmarken (ich erinnere mich an etnies, DCs, globe, Vans und Converse natürlich). Ich hatte auch ne Dickies.
    Habe auch mein Taschengeld dafür ausgegeben oder mir teure Sachen zu Weihnachten oder Geburtstag gewünscht.

  7. Fresher

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    .
    Geändert von Chilisuppe (16.07.2021 um 06:12 Uhr)

  8. Fresher

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Fr.Scheibe Beitrag anzeigen
    War bei mir in der Schule/Klasse ein riesen Thema und mir dementsprechend auch sehr wichtig.

    Es ging aber eher in die Richtung Skatermarken, sowas wie Carhartt oder diverse Schuhmarken (ich erinnere mich an etnies, DCs, globe, Vans und Converse natürlich). Ich hatte auch ne Dickies.
    Habe auch mein Taschengeld dafür ausgegeben oder mir teure Sachen zu Weihnachten oder Geburtstag gewünscht.
    Ja, die Skatermarken kamen bei mir zwei Jahre später, ich hatte eine kurze Hose von Carhartt und eine Jacke von Dikies und irgendjemand hatte immer den Titus-Katalog dabei.

    Bei mir war das mit dem Markenwahn in der Schule eigentlich ab der 8. Klasse schlagartig vorbei und ich persönlich habe dann angefangen, viel 2nd Hand zu kaufen, aber ich hatte auch so eine furchtbare Bench Jacke mit Daumenlöchern. Das war 2004 noch mal ganz groß.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Natürlich hatte ich die Adidas Hose mit den Knöpfen. Was übrigens ne echt gute Sporthose war.
    Und von irgendeinem Ferienjob, hab ich mir eine Baby-G rausgelassen - eine in dunkelblau, weil ich das cooler fand

    Ansonsten bin ich, wie es sich für Migrationshintergrund gehört, auf türkischen Märkten mit Fake-Markenklamotten ausgestattet worden. Das war mega cool. Die versnobten Mädels auf dem Gymnasium wollten mich schon fast in ihre elitären Reihen aufnehmen deswegen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ja, die Skatermarken kamen bei mir zwei Jahre später, ich hatte eine kurze Hose von Carhartt und eine Jacke von Dikies und irgendjemand hatte immer den Titus-Katalog dabei.
    Ah, carhartt und Dikies, die hatte ich schon völlig vergessen!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Also in der Schule (also der weiterführenden) haben Marken eigentlich nicht so eine große Rolle gespielt. Lag aber auch an der Ausrichtung der Schule und dass entsprechend Leute draufgekommen sind. Also natürlich gab es leute, denen das wichtig war, aber man wurde deshalb nicht gedisst (dafür für andere sachen). Aber in der sonstigen Umgebung gabs dann schon Trends bei den marken, durch die man beeinflusst wurde.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Vitulina Beitrag anzeigen
    Nein, gar nicht. War schon immer uncool bis auf einen total angesagten Eastpak Rucksack, falls das auch zählt
    Same aber die Rucksäcke waren einfach auch wegen der Garantie gut. die hab ich oft genutzt
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Bis auf wenige Ausnahmen- Eastpak, Adidas Hosen in den 90ern, eventuell Adidas Superstar?!, Baby-G, , hatte ich eigentlich fast immer die guenstigen Nachmachen der groesseren Marken.

    Ich trueg die meiste Zeit H&M und Fishbone, das war bei uns eigentlich schon ein grosses Ding, da ich aus einer abgelegenen Kleinstadt komme und der naechste H&M 30 Minuten mit dem Zug entfernt war, ganz zu schweigen von anderen Marken

    Meine Mutter legte viel wert auf hochwertige Schuhe, als ich klein war bzw zur Grundschule ging.

    Mir war schon bewusst, dass Marken fuer einige eine grosse Rolle spielen, aber das waren einige wenige und die meisten meiner Freunde und Klassenkameraden kamen entweder nicht aus wohlhabenden Familien wie ich, oder aus einem eher sehr alternativen Umfeld. Wir waren fast alle eher so die Spaet-Grunge und Alternative-Fraktion mit schmuddeligen Klamotten

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    zu schulzeiten, im teenageralter, war es bei uns SEHR wichtig.
    ich hatte fast ausschließlich markenklamotten, homeboy, miss sixty, fornarina, diesel, replay, und andere, die mir nicht mehr einfallen.

    als ich anfing zu studieren - und den kram selbst bezahlte (naja, fast selbst, das budget war halt definitiv ein anderes. ) - hab ich fast ausschließlich h&m getragen.
    da war es dann aber auch komplett egal, hätte ich auch übel gefunden, wenn man diese teenie-hackordung im studium noch gehabt hätte...
    vielleicht mal ein paar vans, oder chucks (dass ich für diese unbequemen dinger überhaupt geld ausgegeben habe...pfff...)

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Oooh obwohl Fornarina wunderbar schöne Schuhe hatte....ich hab mir die häufig im Outlet in Italien bei meiner Mutter gekauft.
    Passe ich auch im Leben nicht mehr rein
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Ich war in München auf einer Schule, wo alle Kinder aus sehr reichen Familien kamen, das hat schon Druck ausgeübt. Aber irgendwie konnte ich mit Ralph Lauren, Hilfiger und co. nicht viel anfangen, zumal meine Eltern da nicht so spendierfreudig waren. Aber so mittelpreisige Marken hatte ich immer, bis heute. Dr. Martens waren bei uns zu keinem Zeitpunkt angesagt, die habe ich erst mit Mitte 20 entdeckt Miss Sixty habe ich geliebt, weil es da so schön kleine Größen gab, meine erste Levi's 501 hatte ich in 24/28, da war ich 12 oder so So Skatemarken fand ich dank einer Freundin über gewisse Zeiträume auch megatoll, ich bin schon etwas beeinflussbar... Nur diese Helly Hansen Ungetüme habe ich nie angerührt
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    ich kenne nur die jeans, aber die waren auch super. ich habe meine jedenfalls sehr geliebt.

    meine mutter hat mir fornarina aber nur gekauft, weil für mich die einzige alternative, also ähnlich doll angesagt, diese miss sixty jeans mit reißverschluss am hintern waren (da warte ich ja auch noch aufs trend-revival ) und die durfte ich nicht tragen.

    ...bin ich froh kein teenager mehr zu sein.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    Ich war in München auf einer Schule, wo alle Kinder aus sehr reichen Familien kamen, das hat schon Druck ausgeübt.
    Das allein oder die getragenen Markenklamotten?

    Ich bin auf einer Schule gewesen, die für Berliner Verhältnisse auch sehr sehr gut bürgerlich war – also das war in Berlin Grunewald, wem das was sagt.
    An der Schule waren Markenklamotten niemals ein Ding. Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass manche Markenklamotten trugen, nur weil ich das nicht wahrgenommen habe, aber es war nie Thema für mich oder die anderen Mitschüler:innen. Da hätte ich dann nicht dazugehört, ich hab vornehmlich C&A getragen und 2nd Hand Nicht-Marken-Zeug. Ich durfte trotzdem im Pool der Eltern meiner damals besten freundin schwimmen
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Bei uns waren Markenklamotten wie Homeboy, Replay, Adidas bei den coolen Kids schon sehr wichtig. Ich selbst fand das immer doof und fand vor allem die auch doof und wollte da gar nicht dazugehören, weshalb ich immer im H&M und C&A rumgelaufen bin. Hat mich nie gejuckt, Klamotten waren und sind nie Thema bei mir gewesen. War schon immer froh, wenn ich was hatte was mich halbwegs gekleidet hat

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Meine Marke hieß Hess Natur. Das war mir sehr peinlich.
    I feel you...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •