Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 137
  1. Fresher

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Meine Marke hieß Hess Natur. Das war mir sehr peinlich.
    Da muss ich jetzt so ein bisschen an "About a Boy" denken. Einer meiner besten Freunde wurde allerdings auch von seiner Mutter mit Hess Natur eingekleidet, nur bei Pullis und weißen T-Shirts merkt man das nicht so.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Das allein oder die getragenen Markenklamotten?
    Beides. Ich wurde auch schief angeguckt, als ich nicht mit 18 im eigenen BMW vorfuhr.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Ich hab grad meine heißgeliebten Nikes gegoogelt (die waren vermutlich das teuerste, was ich an Markensachen hatte damals, war ein Weihnachtsgeschenk) und tatsächlich ein Bild gefunden (unterste Reihe ganz rechts, die mit lila)! Ich glaub ich muss doch mal wieder welche kaufen, aber in ganz schwarz.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    ich habe schon immer viel geld in Sneakers investiert, früher in die skatemarken ( és, Vans, sowas).
    und in Buffalos natürlich.
    irgendwann hab ich dann auch baggys von den gängigen marken getragen.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Ich hätte gern mehr Markensachen gehabt, hab sie aber nicht bekommen weil zu teuer. Fishbone war so das höchste der Gefühle. Und von einer befreundeten Familie haben mein Bruder und ich manchmal aussortierte Kleidung abgegriffen, da hatte ich dann eine heißgeliebte Dickies.

    In meiner eher unmodischen Clique war das zum Glück nie Thema, aber so in der gesamten Stufe durchaus. Aber nie so weit, dass man deswegen ausgeschlossen worden wäre.
    i have to turn my head until my darkness goes.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Ich auch - buchstäblich! Ich glaube, in meiner Levis war schon eine komplette zweite Hose aus Flicken eingenäht


    Ich hab ne Levi's 501 aus den USA mitgebracht bekommen - aber da musste natürlich noch ein Keil aus Blümchenstoff eingenäht werden, für den Schlag!

    Ansonsten gab es bei uns auch Leute, die Fishbone getragen haben, aber so richtig krass war es nicht. Ich hatte z. B. Plateauschuhe von Deichmann statt Buffalo, und da hat niemand was gesagt (auch wenn unsere Stufe generell sehr mobbingfreudig war). Relativ schnell wurde es dann auch viel cooler, gute Stücke im Second Hand-Shop zu ergattern, also so 70er-Adidas-Sportjacken.
    Okay, natürlich auch ne Marke, aber eben Second Hand.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Same aber die Rucksäcke waren einfach auch wegen der Garantie gut. die hab ich oft genutzt
    Ich hatte auch einen Eastpak bekommen irgendwann. Aber leider nen weißen und der sah nie gut und dann relativ schnell richtig kacke aus
    Generell hatten meine Eltern bei sowas einen Hang zu "gut gemeint", so habe ich mir einen GameBoy gewünscht - dann hätte ich auch mit anderen Spiele tauschen können - bekommen habe ich einen Game Gear. Der hat ja n Farbdisplay, der muss besser sein! Oder sie haben mir aus nem Türkei-Urlaub eine unfassbar hässliche schwarze Bomberjacke mitgebracht. Von "Diesel" (also, halt Fake).
    Meine Fresse, sah die SCHEISSE aus
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Wäre es nach mir gegangen, hätte ich mich von Kopf bis Fuß mit Markenklamotten ausgestattet, weil das an meiner Schule sehr wichtig war, aber meine Eltern haben da nicht mitgespielt. Am höchsten in der Hierarchie standen die Leute mit Helly Hansen-Jacken, wobei die wirklich nur ganz wenige hatten, so brutal teuer waren die Dinger. Ich hatte Eastpak-Rucksäcke, eine Baby-G, ein Adidas-T-Shirt und einen Pulli von den Charlotte Hornets (niemand war an Basketball interessiert, aber aus irgendeinem Grund war NBA-Merchandise trotzdem extrem angesagt) und all das habe ich getragen, bis es auseinandergefallen ist. Ah, und einen knallroten Fishbone-Hoodie hatte ich auch!
    In meinen Schläfen baden zwei Eidechsen. Die linke ist dienstlich, sie kam mit dem Fahrrad. Die rechte ist privat, sie war im Salat.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Als Kind/Jugendliche habe ich viel Marken getragen. Als Teenie auch richtig plakative Prints Chiemsee hatte immer sehr großflächige Logos. Diesel und Co auch.

    Meine Eltern haben mich sehr verwöhnt. Auch heute kaufe ich noch sehr ähnlich ein, allerdings achte ich sehr drauf, dass keine riesigen Logos zu sehen sind.
    Steine sind ok!

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Bei mir war es eine Mischung.

    Ich hatte schon sehr viele Markensachen. Im Kindergarten viel oilily, Oshkosh und so (hatten meine Eltern bzw Freunde aber auch dir aus den USA mitgebracht bzw wurde weitergegeben), in der Grundschulzeit dann Marken wie BAD+MAD und was die kleine Kinderboutique im spiessigen Vorort so hatte.
    Im Gymnasium war ich (tagesformabhängig) Skatergirl oder Tussi. Also Diekies, Freeman t Porter Hosen, és/dc/etnies/puma sneaker, cathartic Pulli oder eben miss sixty/Diesel Hosen. 4you und Eastpak hatte ich auch.

    Aber weil meine Eltern natürlich nicht einsahen ausschließlich teure Marken zu kaufen gab es dazu viel H&M, fishbone, c&a, Orsay.

    Bei mir auf der weiterführenden Schule war ich damit recht normales Mittelfeld. Wir hatten viele Kinder aus sehr reichen Familien, die immer top gekleidet waren, aber sonst weitgehend klassische Mittelschicht.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Ich hatte keine Markenklamotten, auch nicht in Form von Rucksäcken oder Schuhen. Nicht, weil mir das vollkommen egal gewesen wäre, aber das saß finanziell einfach nicht drin. Stattdessen gab es Orsay, New Yorker, H&M, C&A. Als Jugendliche relativ viel C&A, weil ich da auch ein paar Jahre im Nebenjob gearbeitet habe.

    Ich weiß noch, dass ich immer ziemlich neidisch war, wenn ich mit einer bestimmten Freundin einkaufen war, weil es für sie vollkommen selbstverständlich war, sich ihre Klamotten bei Esprit, Benetton oder Peek&Cloppenburg zu holen. Ich habe da immer gar nicht erst richtig hingeschaut, weil ich mir das sowieso alles nicht hätte leisten können. Ein großes Thema im Freundeskreis war das aber nicht, die meisten meiner Freundinnen hatten ähnliche finanzielle Verhältnisse, und zumindest in meiner Klasse war es auch nicht so wichtig. Also nicht, dass das keiner getragen hätte, aber die, die sowas nicht hatten, wurden nicht blöd angemacht.

    Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich es mittlerweile sehr zelebriere, wenn ich in etwas teureren Läden einkaufen gehe und mich da sehr privilegiert fühle. Und es macht mich auch irgendwie glücklich, mir das jetzt problemlos leisten zu können.
    Ladies and gentlemen, take my advice: Pull down your pants and slide on the ice.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Nicht wirklich, bzw. es waren wenn dann nur ganz bestimmte Gegenstände. Also ich hatte z.B. sowohl Adidas Allstars Schuhe als auch Chucks und hab mich so mit 13 auch erst richtig vollwertig gefühlt, als ich einen Eastpack-Rucksack bekam (wobei es da auch jeder andere Rucksack in der Form hätte sein können, hauptsache kein 4You)
    Und es gab eine bestimmte Marke, an deren Namen ich mich nicht mehr erinnere (irgendwas mit T und glaube ich eigentlich so ne Skater-Marke), von der ich unbedingt einen Geldbeutel haben musste. Das waren aber alles keine besonders teuren Sachen und ich hab auch als Teenager schon Chucks bspw. irgendwo über eBay bestellt, um möglichst wenig ausgeben zu müssen :')

    Miss Sixty Jeans waren bei uns auch recht in eine Zeit lang, hatte ich aber nie. Generell waren Marken an sich aber in meinem Umfeld kein sehr großes Thema; es war glaube ich eher ein bestimmter Stil, der wichtig war, bzw. bestimmte Sachen, die einfach gar nicht gingne.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Titus?

    Ich glaub bei uns waren Marken vielleicht auch weniger ein Ding, weil es die bei uns auf dem Land auch einfach nicht wirklich zu kaufen gab

  14. Fresher

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Titus?

    Ich glaub bei uns waren Marken vielleicht auch weniger ein Ding, weil es die bei uns auf dem Land auch einfach nicht wirklich zu kaufen gab
    Titus ist ein Skateshop und verkauft auch viel Kleidung von bei Skatern beliebten Marken.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Aber irgendwann hat sich der EMP-Katalog rumgesprochen!!

    Ich konnte erst mit 18 ein Ebay-Konto eröffnen und war da echt vorsichtig. Mit dem echten Namen was bei ebay machen, ist schon SEHR verrückt!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Titus ist ein Skateshop und verkauft auch viel Kleidung von bei Skatern beliebten Marken.
    Und hat eine Eigenmarke.
    Ich dachte spontan an Freeman T. Porter.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    Ich dachte spontan an Freeman T. Porter.
    Ja, das müsste es gewesen sein
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Ich glaub bei uns waren Marken vielleicht auch weniger ein Ding, weil es die bei uns auf dem Land auch einfach nicht wirklich zu kaufen gab
    .

    Ich hab auch mal überlegt, wie es wäre heute Teeny in einer Großstadt zu sein mit all den Geschäften. Boah, ich wäre echt total überfordert

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Aber irgendwann hat sich der EMP-Katalog rumgesprochen!!
    War der bei Euch cool? Also wir haben da ja auch bestellt damals, aber ich glaub den Großteil meiner Mitschüler*innen hätte man damit nicht begeistern können.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr früher viel Markenkleidung getragen?

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Ich glaub bei uns waren Marken vielleicht auch weniger ein Ding, weil es die bei uns auf dem Land auch einfach nicht wirklich zu kaufen gab
    Deshalb hatten bei uns vermutlich auch so viele den gleichen Kram von Otto. Mein crush und ich hatten mal (tatsächlich zufällig) die gleiche Jacke!
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •