Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 90
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Omg. Sanctum. Schaut euch niemals Sanctum an.

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Gus van Sants "Paranoid Park" muss ich nicht nochmal schauen. Ich war nicht vorbereitet auf einem Bahnarbeiter, der vom Zug überrollt wird - vor allem, weil ich vorher eigentlich nur "harmlose" Gus Van Sant Filme gesehen hatte.

    Die Filme von Gaspar Noé find ich eigentlich durchweg nur mittelmäßig bis schlecht. Würde jetzt nicht sagen, dass das eine Szene war, die mich nachhaltig verstört hat - da war Paranoid Park eindrücklicher - aber dass Monica Bellucci in "Irreversible" minutenlang vergewaltigt wird und die Kamera draufhält, kann ich nur als voyeuristisch ohne "Mehrwert" einstufen.
    Geändert von jadore (26.06.2021 um 14:35 Uhr)

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Und dank Final Destination kann ich bis heute nicht hinter Holzlastern fahren ohne Zustände zu bekommen.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    caly, das mit den Holzlastern geht mir genauso
    Ich glaube, das ist das Trauma einer ganzen Generation.

    Und gab es in “The Descent” nicht auch eine Szene dieser Art?

  4. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Vieles auf dem Fantasy Film Fest. 😁 ...aber das ist ja quasi zu erwarten.

    Martyrs (!!)
    Frontiers
    Inside
    ..das ganze New French Extremism Zeug hätte ich mir eigentlich sparen können, war das (verstörende) Erlebnis nicht wirklich wert.

    Und am Ende von District 9 hab ich so so geheult, wie davor und danach nie wieder im Kino. 😬


    Ach ja, und der "VIEL zu jung gesehen" - Klassiker: E. T. 😱
    .. Aber der hat ja eine ganze Generation verstört, fast beruhigend. 😁 Ich denk mir bis heute wtf dass der quasi als Kinderfilm vermarktet wurde.
    Geändert von Inaktiver User (26.06.2021 um 14:37 Uhr)

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Und die Szene aus "Als die Tiere den Wald verließen", in der die Igel vom Auto überfahren werden, hat mich glaube ich schon leicht traumatisiert als Kind.
    Die Szene hab ich auch jetzt noch 30 Jahre später vor Augen.
    Nicht zusammenrollen.

    Ansonsten Es hätte ich wohl nicht als Kind schauen sollen.

    Blair Witch Project, Cube, The Ring fand ich auch verstörend, aber auf eine faszinierende Art.

    Der Soldat James Ryan hätte ich nicht gucken sollen.

  6. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Ich bin ziemlich zart besaitet, und gucke deshalb Horrorfilme und extrem brutale Sachen gar nicht erst an.

    "Das Weiße Band" fand ich echt schlimm, und bei "The Lobster" bin ich nach maximal der Hälfte total fertig aus dem Kino raus. Die Szene mit dem Hund hat mich auch echt eine Weile verfolgt dann, und ich fand es komplett wtf dass der Film teilweise als Komödie vermarktet wurde.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin ziemlich zart besaitet, und gucke deshalb Horrorfilme und extrem brutale Sachen gar nicht erst an.

    "Das Weiße Band" fand ich echt schlimm, und bei "The Lobster" bin ich nach maximal der Hälfte total fertig aus dem Kino raus. Die Szene mit dem Hund hat mich auch echt eine Weile verfolgt dann, und ich fand es komplett wtf dass der Film teilweise als Komödie vermarktet wurde.
    Bei The Lobster habe ich das aufgrund des Trailers vermutet und ihn mir gar nicht erst angesehen...

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    watership down, später the ring. und wirklich schlimm fand ich als kind auch dumbo, weil es so furchtbar ungerecht und gemein ist, wie mit ihm und seiner mama umgegangen wird.

  9. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Dumbo hat mich jahrelang verfolgt. Im Nachhinein find ich das auch krass, das ist ja wirklich so die Urangst von Kindern?

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Definitiv Event Horizon. Ich hatte 2 Nächte lang Albträume. Ich finde so kurze Einblendungen von brutalen Szenen ganz ganz schlimm. Das brennt sich irgendwie ins Hirn ein.

    Bei the Lobster dachten ich die ganze Zeit nur wtf.

    So brutale Filme wie Saw oder sowas kann ich gar nicht schauen. Also Sachen, bei denen Menschen irgendwie gequält werden. Ich weiß auch nicht, warum man sich das ansieht. Vielleicht als Teenie, um cool zu sein und mitreden zu können !?

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Lilja 4 ever

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich bin ziemlich zart besaitet, und gucke deshalb Horrorfilme und extrem brutale Sachen gar nicht erst an.

    "Das Weiße Band" fand ich echt schlimm, und bei "The Lobster" bin ich nach maximal der Hälfte total fertig aus dem Kino raus. Die Szene mit dem Hund hat mich auch echt eine Weile verfolgt dann, und ich fand es komplett wtf dass der Film teilweise als Komödie vermarktet wurde.
    von Haneke fand ich "Funny Games" extrem brutal und trostlos. Aber auch sehr gut gemacht. Ich kann nicht sagen, ob ich ihn nochmal schauen würde.

  13. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Ich hab im Rahmen einer psychologischen Studie eine Szene aus Irreversible gesehen, die mich noch ganz schön verfolgt hat. Ich hab immer noch ein ungutes Gefühl bei Unterführungen.

    Sowas ganz Schlimmes wie Saw oder so, hab ich eh nicht geschaut und andere Sachen zum Glück nur auf DVD, da bin ich aus Schutz meist eingeschlafen.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Lilja 4-ever, A Hole in My Heart Und Angst (1983).

    Als Kind war ich von Katzenauge und dem Kobold darin etwas verstört

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    So brutale Filme wie Saw oder sowas kann ich gar nicht schauen. Also Sachen, bei denen Menschen irgendwie gequält werden. Ich weiß auch nicht, warum man sich das ansieht. Vielleicht als Teenie, um cool zu sein und mitreden zu können !?
    Ich habe viele Sachen glaube ich einfach geschaut, um angeben zu können, dass ich das aushalte, ohne Angst zu haben :')
    Allerdings bin ich bei allem, was nicht wirklich psychologischer Horror ist, sondern so Richtung Gore / Jump Scares / Übersinnliches geht, zu einem so hohen Grad nicht schreckhaft, dass ich mich im Gegenteil oft frage, ob das eigentlich noch gesund ist.

  16. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Oder Menschen haben einfach einen unterschiedlichen Filmgeschmack? Soll es ja geben... 🙄

    Dass man das Torture Porn Genre als solches jetzt nicht so supi findet, geschenkt, aber gerade im sehr weit gesteckten Horrorfilmbereich gibt es so viele Filme, die Elemente davon aufweisen, und trotzdem kein exploitativer Dreck sind.

    Äh...z.b. Midsommar. Großartiger Film - mit einigen sehr fiesen Szenen, die aber eben alle Sinn machen in der Geschichte, und daher ist er imho auch Klassen über..naja..Hostel und Co. anzusiedeln (obwohl ich sowas ja auch mal gern gucke *edgy Spät-Teenager* 😅 )

  17. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Mich hat als Kind gefühlt jeder Film verstört. Ich hab immer versucht, mich zu weigern, wenn es darum ging, ins Kino zu gehen. Und wenn ich musste, habe ich mir die Augen zugehalten. :')
    und mittlerweile nichts mehr. Ich gucke am liebsten Thriller und Horrorfilme.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Ich hätte Es definitiv nicht mit zarten 14 Jahren gucken sollen... Tim Curry als Pennywise hat mich nachhaltig verängstigt.

    Atmosphärisch finde ich noch A Nightmare On Elm Street (also den ersten Teil der Reihe) und The Ring (das amerikanische Remake) sehr packend und beklemmend. Ansonsten wirken so ziemlich alle Filme von David Lynch sehr verstörend auf mich und ich mag sie überhaupt nicht gucken.

  19. Inaktiver User

    AW: Verstörende Filme

    Wie seid ihr denn so jung an die Filme gekommen?

    Bei ganz vielen Sachen weiß ich vorher, dass sie mir nicht guttun würden, ich schau das dann gezielt nicht an.

    Tatsächlich gab es mehr einzelne Szenen in Serien, die recht unerwartet kamen und mich nachhaltig verstört haben.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Verstörende Filme

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr denn so jung an die Filme gekommen?
    Meine Grundschulfreundinnen hatten zum Großteil einen TV im Zimmer und bei mindestens zwei davon wurde auch nichts reguliert, da konnten wir bei Übernachtungsbesuchen wirklich alles gucken, was halt gerade so lief. So kam ich auch viel zu früh in den Genuss meines ersten Erotikfilms. Das hat sich auch nachhaltig eingebrannt und ich kann die Szenen bis heute abrufen - muss dann zwar eher schmunzeln als mich zu gruseln, aber dass ich es noch vor mir sehe nach äh 25 Jahren oder so heißt ja wohl trotzdem irgendwas.

    Zuhause hatte ich keinen TV in meinem Zimmer, aber eine Oma, die wenig federlesen betrieben hat. Ich war oft mit ihr alleine und durfte in den Ferien aufbleiben, so lange ich wollte. So kam's dass ich den ein oder anderen Film noch mitbekommen hab. Oma sagte immer, sie wolle jetzt was schauen, was nichts für mich sei und ich solle in mein Zimmer - oder eben bleiben, wenn ich meine, ich wüsste es besser, sie wolle dann nur kein Gejammer hören. Das hab ich mir in dem Alter nicht zweimal sagen lassen. War meistens kein Problem, ab und an aber doch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •