Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. Stranger

    User Info Menu

    Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Und welche Faktoren haben dazu geführt?

  2. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    weg
    Geändert von Inaktiver User (27.06.2021 um 11:02 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Unglücklichste: 20-25, weil ich meinen Weg überhaupt nicht gefunden habe.
    Glücklichste: 2018 4 Wochen Schweden. Beste Sprache, tolle Leute, ich habe mich für einmal nicht aussenvor gefühlt, eine Person, die ich toll fand, fand mich auch toll...

  4. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    unglücklichste: nach der trennung von meinem exmann. weniger seinetwegen, sondern weil alles (u.a. finanziell) sehr schwierig war.

    glücklichste: die jahre meiner schulzeit, in der ich mit meiner jugendliebe zusammen war in den jahren war alles komplett sorglos und einfach nur glücklich.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    die Glücklichste: Der Sommer, in dem ich meinen Mann kennengelernt hab und wir 3 Monate (bevor ich weggezogen bin) jede freie Minute zusammen verbracht haben und alles war sonnig, warm, spannend, anziehend und fast aufzehrend schön.

    die Unglücklichste: vielleicht eine Phase der Promotion, in der mir nichts gelang, alles liegenblieb, Fernbeziehung an den Nerven zehrte und ich mir vollkommen inkompetent vorkam

  6. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Die glücklichste Zeit: 2015, als ich spürte, ich bin mit mir glücklich und im Reinen und ich bin wirklich stark/resilient genug, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern (dass sich mein Leben kurz danach so einschneidend und nachhaltig verändern würde durch Schwangerschaft und Partnerschaft und dass das Leben mich nochmal auf ganz neue Weise herausfordert, hätte ich nun auch nicht gedacht)

    Die unglücklichlichste Zeit: 2006, als ich mit Depressionen diagnostiziert worden war und ich sehenden Auges in die Essstörung zurückgefallen bin und mich selbst so sehr gehasst habe
    Geändert von Inaktiver User (26.06.2021 um 20:54 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    am glücklichsten: ich denke, jetzt. Ich fühle mich innerlich angekommen, irgendwie hat sich dann doch alles gefügt. Dieses Gefühl hatte ich vorher nie.

    am unglücklichsten: ich würde sagen, dass es die Teenager-Jahre waren. Ich war so im Unreinen mit mir, das tut mir jetzt noch richtig leid für mich. Es gab auch eine eher kurze, aber dennoch sehr schlimme Mobbingphase mit 14/15, da wusste ich nicht mehr ein noch aus.

  8. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    glücklich war ich nie.

    Die unglücklichste Zeit ist jetzt. und wird für immer so bleiben

  9. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Am glücklichsten war meine Kindheit bis 2./3. Klasse.

    Am unglücklichsten die Zeit während der 9. und 10. Klasse, auch wegen Mobbing. Nur das ich das damals noch nicht so genau benennen konnte.
    Außerdem große Teile meines FÖJs wegen cholerischem Chef.

  10. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Am unglücklichsten definitiv die Schulzeit. Ich wurde nicht gemobbt, aber es war alles sehr fremdbestimmt, eintönig, träge. Einziger Trost, es waren nur die 12 Jahre. Ein weiteres Jahr und dann als Volljährige da Zeit absitzen hätte ich mich an den Rand des Wahnsinns gebracht.

    Danach kann ich nicht sagen, wann ich am glücklichsten war. Es gab Tiefpunkte, aber immer wieder so viel Spannendes und Gutes Eigentlich war/bin ich fortan jedes Jahr glücklich.

  11. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Ich war im Zeitraum von 14 bis so 17 Jahren wirklich unglücklich, mein Vater war verstorben und daran hatte ich sehr zu knabbern, ich bekam keine Hilfe und hatte wirklich zu tun mich aus dem Unglück rauszuarbeiten.
    Die schönste war die Studienzeit und meine Anfangs 20er, als ich eine wundervolle Zeit in einem ganz tollen Job hatte. Außerdem die Anfang-30er als das Kind geboren wurde. Das war auch eine wahnsinnig tolle Zeit.
    Jetzt bin ich auch glücklich, aber anders. Nicht mehr so aufregend-glücklich.

  12. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    glücklich war ich nie.

    Die unglücklichste Zeit ist jetzt. und wird für immer so bleiben
    Oh Gott, das klingt furchtbar . Wenn du drüber reden magst... PN

  13. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    //
    Geändert von Inaktiver User (28.06.2021 um 15:43 Uhr)

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Am glücklichsten frühe Kindheit und dann die Zeit ums Abi. Unglücklichste im Studium und dann tatsächlich mit zwei Kleinkindern. Jetzt arbeite ich in Richtung dritte glücklichste Zeit
    Geändert von Sternenratte.1 (28.06.2021 um 18:07 Uhr)

  15. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    //

  16. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Bei der glücklichsten Zeit muss ich mal überlegen, wann das war.

    Am unglücklichsten war ich vor ca. 6-7 Jahren. Meine Mutter hatte unheilbaren Krebs, ich hatte Liebeskummer und war arbeitslos. Ich war zu der Zeit wieder bei meinen Eltern eingezogen, meiner Mutter ging es immer schlechter und war zum Schluss pflegebedürftig. Das allein war schon sehr belastend für mich. Zusammen mit meinem Herzschmerz und meiner Arbeitslosigkeit hat sich alles total hoffnungslos angefühlt und ich sah mich auf ewig einsam und ohne Job oder Perspektive bei meinen Eltern wohnen.

    Der Liebeskummer an sich wäre auch eigentlich keine große Sache gewesen, es war keine Trennung nach einer langjährigen Beziehung oder sowas. Jemand, in den ich sehr lange unglücklich verliebt war und der mir immer gesagt hatte, dass er nichts Festes will, hatte plötzlich eine sehr neue und sehr feste Beziehung und er hat mir das auf eine wirklich blöde Art mitgeteilt (Hallo 500 Days of Summer! ). Da es mir eh schon schlecht ging, ist mein Herz ohne Vorwarnung in 1000 Teile zersprungen und ich bin lange nicht über den Typ hinweggekommen.

    Durch die Gesamtsituation war ich zudem so frustriert, dass ich richtig missgünstig wurde und neidisch auf alle Menschen war, die (vermeintlich) glücklicher waren als ich, dadurch konnte ich mich selbst nicht mehr leiden.

    Besser ging es mir erst (so grausam sich das anhört), nachdem meine Mutter gestorben war und ich wieder einen Job hatte.

  17. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Das hört sich überhaupt nicht grausam an, sondern ist total nachvollziehbar.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Die coolste, aufregendste Zeit waren wohl die Jahre von 14-16. Da ist so viel neues, aufregendes passiert, ich hatte tolle Freundinnen, jeder Tag war ein Abenteuer. Der 13. Jahrgang war dann auch wieder cool mit Abifeiern etc.
    Studium hatte schöne Phasen, aber auch langweilige. Richtig schön finde ich es wieder seit die Kinder da sind, aber halt auch anstrengend und unbeschwert glücklich wie in der Jugend ist es halt nicht mehr. Sorgen um die Kinder, um älter werdenden Angehörige gehören halt auch dazu.

  19. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    die glücklichsten Zeiten waren meine Kindheit, die zeit nach dem Abi und vor dem Studium sowie immer, wenn ich glücklich verliebt war.

    eher unglückliche Zeiten gab es viele. herausstechend ist da vielleicht die zeit mit Mitte zwanzig, als bei mir auf verschiedenen Ebenen einfach nichts hingehauen hat und ich zB beinahe die Abschlussprüfung meines Studiums nicht bestanden hätte.

  20. Inaktiver User

    AW: Wann war die glücklichste Zeit in eurem Leben und wann die unglücklichste?

    Schwierig eine genaue Phase rauszusuchen. Bei den glücklichsten Zeiten fällt mir zum einen die Zeit nach dem Studienabschluss inkl. Jobstart an. Erst gereist mit dem Gefühl die Welt steht einem offen und danach in eine Job gestartet, der Herausforderungen bot, aber nicht überforderte und echt Spaß machte. Zum anderen der Beginn der Beziehung mit meinem jetzigen Partner. Da war ich einfach mit mir selbst komplett im Reinen und hatte dann durch ihn das Gefühl angekommen zu sein.

    Am unglücklichsten war ich wohl mit ca 27. Ich hatte das Gefühl beruflich nur noch zu stagnieren, privat war einiges los und ich befand mich in einer (aus heutiger Sicht) toxischen Beziehung. Das hat mich alles sehr belastet und es kamen dann noch gesundheitliche Probleme dazu. Erst nachdem ich die Trennung durchgezogen habe, kamen auch die anderen Sachen wieder ins Lot.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •