Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 127
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Ich komm mal in den Thread und lese morgen alles durch.

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    omega 3: da reicht es wohl nicht, wenn man täglich einen löffel leinöl (im müsli) zu sich nimmt?

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von agbs Beitrag anzeigen
    omega 3: da reicht es wohl nicht, wenn man täglich einen löffel leinöl (im müsli) zu sich nimmt?
    Das enthält Alpha-Linolensäure (ALA). Wichtig sind Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA).
    Also das Leinöl ist sicher nicht schlecht noch zusätzlich. Es gibt auch Leinöl, dem EPA und DHA aus Algen zugesetzt sind.
    ALA kann in EPA und DHA umgewandelt werden, aber nicht in so großer Menge.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, das hat sie nicht genauer spezifiert. Von Omega 3 war eh nie die Rede, nur von 1x die Woche Fisch.

    Was esst ihr denn da so?

    Bislang Makrele und Lachs, will das aber noch ausbauen.


    Und ja, ich koche meist für die ganze WG und jetzt ist auch noch eine Herdplatte kaputt
    Harte Zeiten brechen an!

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von MissBlurry Beitrag anzeigen
    Ist das dieses hier? Omega 3 Ol vegan. Hochdosiertes DHA / EPA aus Algen. 100ml | Sunday Natural

    Ich war früher auch skeptisch was NEMs angeht, aber zur Unterstützung seh ich das nichts verwerfliches dran. Man sollte sich natürlich nicht nur von Fastfood ernähren und dann sämtliche Vitamine versuchen über Kapseln zuzuführen.
    Mein Ferritin-Wert zB war letztes Jahr auf 12. Noch nie war der so niedrig, ich hatte Haarausfall, Müdikeit, immer starke Regelblutungen usw. Mein Hausarzt war im Urlaub, der Vertretungsarzt, bei dem ich war, meinte "12 ist noch voll im Rahmen, da müssen Sie nichts supplementieren." Zwei andere Ärzte haben mir danach wiederum gesagt "oh, das ist aber niedrig, da würde ich schon Eisentabletten nehmen."
    Ich hatte seit 20 Jahren nie höher als 12,7 und in der Zeit 3 Hausärzte und alle haben gesagt, das wär voll ok. (Ich sehe es selbst aber bisschen kritisch, weil ich manchmal ohnmächtig werde-vertrage keine Eisentabletten und versuche es über vegetarische Ernährung zu füllen/erhalten).

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Das sind so die Werte, die eben noch im Normbereich sind, was aber nicht heißen muss, dass es für jede dann ausreichend ist, optimal für die körperlichen Funktionen und für ihre Lebensqualität. Obendrauf adaptiert sich der Körper ja leider auch, also du wirst mit der Zeit die Verminderung der Leistung vielleicht gar nicht mehr bemerken. Das ist so ein heikles Thema, auch weil das pflanzliche Eisen megaschlecht resorbiert wird, im Grunde fast gar nicht.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Also 12,7 ist für Wohlbefinden sicher nicht ausreichend! Ich empfehle aus eigener Erfahrung heraus Eiseninfusionen, mit Tabletten allein lassen sich kaum Bereiche erreichen, die empfehlenswert wären.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Also 12,7 ist für Wohlbefinden sicher nicht ausreichend! Ich empfehle aus eigener Erfahrung heraus Eiseninfusionen, mit Tabletten allein lassen sich kaum Bereiche erreichen, die empfehlenswert wären.
    Ja, so war es bei mir damals auch, als ich ziemlichen Mangel hatte.



    Ich nehme nach einem Blutbild Vitamin D und B, zusätzlich noch Lysin für meine Augen auf Anraten meiner Ärztin. Und ich überlege wegen der Covid Erschöpfung auch mal Omega 3 zu versuchen
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Also 12,7 ist für Wohlbefinden sicher nicht ausreichend! Ich empfehle aus eigener Erfahrung heraus Eiseninfusionen, mit Tabletten allein lassen sich kaum Bereiche erreichen, die empfehlenswert wären.
    Das würde ich so nicht unterschreiben.
    Hab mit Eisentabletten (in der Schwangerschaft) meinen Eisenwert ziemlich problemlos stabilisiert bekommen. Eiseninfusionen sind nicht unkritisch und sollten nur genutzt werden, wenn orale Substitution nicht möglich ist.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Ui, was macht das Lysin, Ally?
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    - Vitamin C + Zink -> Hilft mir kurzfristig in sehr hoher Dosierung, wenn ich spüre, dass ich eine Erkältung bekomme. Habe dadurch schon unzählige Erkältungen abwehren können und diverse Winter ohne eine einzige Erkältung erlebt, was früher undenkbar gewesen wäre.

    Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht! Wieviel Zink nimmst du? Ich am besten 25 - 50 mg täglich, leider wird meine Haut dadurch sehr sehr trocken.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Ui, was macht das Lysin, Ally?
    Hoffentlich die Degeneration des Glaskörpers aufhalten. Meine Augen sind eine ziemliche Baustelle :/
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Eiseninfusionen sind nicht unkritisch und sollten nur genutzt werden, wenn orale Substitution nicht möglich ist.
    Monatelang Tabletten zu nehmen, die von vielen nur mittelmäßig bis schlecht vertragen werden und dennoch nicht den gewünschten Effekt erzielen ist ebenfalls nicht unkritisch und die meisten Menstruierenden, die trotz gesunder Ernährung mit einem Ausgabgswert von 12 starten, werden mit Tabletten vermutlich nicht einen Wert erreichen um sich deutlich besser zu fühlen - unabhängig davon, wie gut sie die Tabletten vertragen.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Hoffentlich die Degeneration des Glaskörpers aufhalten. Meine Augen sind eine ziemliche Baustelle :/
    Was nimmst du denn da? Ich hab dasselbe Problem :/
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Monatelang Tabletten zu nehmen, die von vielen nur mittelmäßig bis schlecht vertragen werden und dennoch nicht den gewünschten Effekt erzielen ist ebenfalls nicht unkritisch und die meisten Menstruierenden, die trotz gesunder Ernährung mit einem Ausgabgswert von 12 starten, werden mit Tabletten vermutlich nicht einen Wert erreichen um sich deutlich besser zu fühlen - unabhängig davon, wie gut sie die Tabletten vertragen.
    Ja, ich vertrage Eisentabletten sehr sehr schlecht und kann sie eigentlich kaum nehmen. Eisenfusionen klingen erstmal super für mich, was ist denn die Kritik?

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Mondkuss Beitrag anzeigen
    Was nimmst du denn da? Ich hab dasselbe Problem :/
    Vitro Cap heißt das, ich denke mir, ein Versuch schadet nicht, hab aber noch keine Langzeiterfahrung (und sowas dauert ja immer)
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Vitro Cap heißt das, ich denke mir, ein Versuch schadet nicht, hab aber noch keine Langzeiterfahrung (und sowas dauert ja immer)
    Ah okay, ich nehme dasselbe, ich hatte gehofft, dass es vielleicht etwas günstigeres gibt...
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  18. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Mondkuss Beitrag anzeigen
    Ah okay, ich nehme dasselbe, ich hatte gehofft, dass es vielleicht etwas günstigeres gibt...
    Oh, wie lange nimmst du das schon und merkst du was?
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Ich nehme es seit ca. 3 Monaten, aber eine wirkliche Verbesserung merke ich nicht (dafür aber auch keine Verschlechterung :/)

    Wie lange nimmst du es bisher?
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nahrungsergänzungsmittel - Erfahrungen & Empfehlungen

    Zitat Zitat von Jordan 111 Beitrag anzeigen
    Ja, ich vertrage Eisentabletten sehr sehr schlecht und kann sie eigentlich kaum nehmen. Eisenfusionen klingen erstmal super für mich, was ist denn die Kritik?
    Mir wurde damals gesagt es könne zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Hautausschlägen oder Schlafproblemen kommen; auch ein allergischer Schock sei in manchen Fällen möglich. Zwar soll es kein ausreichend gut belegtes Studienmaterial bzgl. möglicher Langzeitprobleme wir erhöhtem Arterioskleroserisiko bei häufig wiederholten Infusionen geben, aber die Frage danach steht im Raum. Also ja, wie alles ist es nicht komplett risikoarm, aber wer wirklich niedrige Werte (und 12 ist niedrig) hat und mit Tabletten nicht weiterkommt würde ich auf jeden Fall den Besuch in einem Eisenzentrum oder bei Fachpersonal in Praxen empfehlen, um sich über Infusionen zu informieren.

    Edit, noch zur Ergänzung: nicht wenige führen Infusionen durch, weil sich damit Geld verdienen lässt, daher ist es auf jeden Fall wichtig darauf zu achten, dass die Praxen seriös wirken (man etwa ein ausführliches Aufklärungsgespräch erhält, die möglichen Ursachen für die niedrigen Werte besprochen werden, ebenso wie potentielle Nebenwirkungen der Infusionen und man nach der Infusion noch mindestens zwanzig Minuten dort bleiben kann, um einen allergischen Schock ausschließen zu können. Bei meiner Praxis meldete man sich nach einigen Tagen auch telefonisch um einen Fragebogen durchzugehen bzgl. möglicher Nebenwirkungen, die bei mir zum Glück nicht auftraten).
    Geändert von finessa (12.07.2021 um 21:46 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •