Antworten
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 334
  1. Junior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    selbst wenn nicht - wenig besser als der status quo ist immer noch sehr viel besser als zurück in die 90er unter der altherren-cdu von laschet.
    Von der Sozialpolitik her war es in den 90ern sogar noch besser als nach der Agenda 2010, für die immerhin rot-grün verantwortlich war. Also ich bin ganz klar gegen Laschet und ein Altherrenkabinett, aber ich erwarte von den Grünen jetzt auch keine Wunder oder einen Aufbruch.

  2. Junior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Wieso eigentlich nicht? Also klar, ein Land, so konservativ verkrustet wie Deutschland, lässt sich nicht einfach auf links drehen.

    Aber man kann ja nun schon einfach mal Dinge in die Hand nehmen. Und wenn es nur den §219a abschaffen oder mal ein paar Personalien austauschen.
    Steht das im Wahlprogramm, dass die GRünen den abschaffen wollen? Ich erwarte von den Grünen, nach dem, was ich gelesen habe ausgerechnet bei der Sozialpolitik viel zu wenig, deshalb bin ich da so skeptisch. Eigentlich wäre mir eine Partei am liebsten, bei der die Anerkennungsfrage nicht gegen die Umverteilungsfrage ausgespielt wird, aber im Zweifelsfall erwarte ich bei den Grünen leider mittlerweile eher kapitalismusgefällige Symbolpolitik. Immerhin hat man es geschafft, das Wort Kapitalismus im gesamtem Parteiprogramm an keiner einzigen Stelle zu erwähnen....

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    wobei ich die argumentation, man müsse jetzt unbedingt grüne wählen, um laschet aufzuhalten, ist mir auch zu einfach. als es dieses umfrahenhoch gab, hatten zumindestens die linken kaum stimmen abgeben müssen. um laschet auf ganze breitseite zu verhindern, braucht es doch ein gesamt starke linke seite und nicht nur starke grüne. also der vergleich mit den usa passt da nur bedingt. es wird hier ja mit sehr großer sicherheit niemand die absolute mehrheit holen und wenn die grünen zwar die meisten stimme holen, aber spd und linke nicht genug haben, hilft uns das null.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    […]aber Milliardenfacher, systematischer Steuerbetrug macht nicht mehr als ein Schulterzucken?
    Ich glaube, dass es daran liegt, dass solche Summe so hoch und damit nicht mehr greifbar sind für die meisten Menschen. Zu komplex. Aber ein paar Hundert Euro, die ein geflüchteter Mensch im Monat vielleicht zur Unterstützung bekommt, die hat man leicht vor Augen. Und kann sie neiden…
    UNRUHIG IST UNSER HERZ

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Steht das im Wahlprogramm, dass die GRünen den abschaffen wollen? Ich erwarte von den Grünen, nach dem, was ich gelesen habe ausgerechnet bei der Sozialpolitik viel zu wenig, deshalb bin ich da so skeptisch. Eigentlich wäre mir eine Partei am liebsten, bei der die Anerkennungsfrage nicht gegen die Umverteilungsfrage ausgespielt wird, aber im Zweifelsfall erwarte ich bei den Grünen leider mittlerweile eher kapitalismusgefällige Symbolpolitik. Immerhin hat man es geschafft, das Wort Kapitalismus im gesamtem Parteiprogramm an keiner einzigen Stelle zu erwähnen....
    Ja, das steht im Wahlprogramm und zwar hier Gleichberechtigung - BUNDNIS 90/DIE GRUNEN

    Wieso denkst du die Grünen haben keine sozialen Themen dabei?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Habe gerade mit meiner Mutter telefoniert und sie hat gesagt, dass sie Lachet unglaublich unsympathisch findet und den auf gar keinen Fall waehlen wird

    Sie war frueher immer treue katholische CDU Waehlerin, deswegen bin ich gerade super erleichtert.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    wobei ich die argumentation, man müsse jetzt unbedingt grüne wählen, um laschet aufzuhalten, ist mir auch zu einfach. als es dieses umfrahenhoch gab, hatten zumindestens die linken kaum stimmen abgeben müssen. um laschet auf ganze breitseite zu verhindern, braucht es doch ein gesamt starke linke seite und nicht nur starke grüne. also der vergleich mit den usa passt da nur bedingt. es wird hier ja mit sehr großer sicherheit niemand die absolute mehrheit holen und wenn die grünen zwar die meisten stimme holen, aber spd und linke nicht genug haben, hilft uns das null.
    die stammwählerschaft der anderen linken parteien sollen jetzt nicht switchen aus genau dem grund. es geht da imho mehr um die etwas konservativeren unentschiedenen wähler*innen. die grünen können ja keine kanzlerin stellen, wenn sie gar nicht die mehrheit haben (und danach siehts ja aktuell aus). auch wenn es nicht unmöglich ist, wird auch eine rot-rot-grüne mehrheit nicht die kanzlerin stellen, wenn nicht eine dieser parteien die mehrheit insgesamt stellt und das ist nun mal bei den grünen am wahrscheinlichsten. im zweifelsfall würde ich meine stimmen aufteilen (je nachdem, welcher direktkandidat die meisten chancen hat und dann die andere linke stimme an eine der anderen beiden parteien verteilen, aber eine mit grün).

    gmitsch gmatsch gmotsch

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich glaube tatsächlich auch nicht, dass Linke Wähler jetzt switchen müssen.
    Wichtig sind vor allem die Nicht-Wähler, denen gar nicht klar ist, was sie da verursachen.
    Und die Wähler die irgendwie FDP oder CDU wählen aus Gewohnheit, ohne konkret eigentlich zu wissen, wieso. Das trifft wohl auf den Großteil der Boomer zu.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich hab hier bei bym auch nicht das Gefühl, dass viele WIRKLICH was zum Klimaschutz tun wollen. Muss man nur mal in den Reisethread schauen, wie viele da munter durch die Welt jetten wollen.
    Oder jammern, dass man evtl. nur innerhalb Deutschlands mit dem WoMo reisen kann.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Danke blauer Engel. Das gleiche stört mich auch.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    ich hab das gefühl, dass alle denken: "ist doch nicht sooo wild, wenn ICH jetzt mal irgendwohin fliege", ohne zu checken, dass sie halt gar nicht sonderlich einzigartig sind damit.
    formerly known as virgin.suicides

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    also so simpel ist das allerdings nicht, wie es hier dargestellt wird. es gibt in der forschung auch große debatten darüber, ob demand-side solutions (also individuelle handlungen) der entscheidende faktor sind oder ob die impulse nicht andersrum durch governance kommen sollten (oder z.b. durch die wirtschaft. das ist ja auch eine form von demand-side, wobei es da tatsächlich schon bestrebungen gibt). also um das mal fürs fliegen umzumünzen: ist die individuelle entscheidung höher anzusiedeln als der politische wille, flüge zu verteuern oder in nachhaltige technologien zu investieren. dafür gibts imho keine 100% richtige antwort. insofern ist das nicht unbedingt ein widerspruch, wenn man sich selbst nicht an jede handlung hält (weil auch die frage nach der verantwortlichkeit z.b. eine nicht so einfach zu beantwortende frage ist) und dennoch klimafreundliche politik unterstützt (btw. demandside-solutions sind halt auch einfach ein extrem priviligierter ansatz. das heißt nicht, dass wir uns jetzt von jeder verantwortung freisprechen sollten, aber zeigt halt auch, dass das nicht so straight forward ist). wenn wir damit anfangen, müsste man z.b. auch den kinderwunsch kritisieren (und ich glaube, wir wissen alle, dass das nicht so simpel ist).

    edit: also will sagen, natürlich spielen individuelle entscheidungen eine rolle, aber nicht ausschließlich. und wenn man in einem bereich nicht so konsequent ist, heißt das nicht, dass man nicht grundsätzlich für klimafreundliche politik ist.

    gmitsch gmatsch gmotsch

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    anderes beispiel: bau. 30 % der deutschen co2 emissionen kommen aus der baubranche (im vergleich zu 3,3 % durch flugverkehr). 50 % davon entstehen allein beim bau (und abgesehen davon hat sowas wie versiegelung z.b. einen starken effekt auf erwärmung in städten und sowas). entsprechend dürfte eigentlich niemand mehr in neue gebäude einziehen. glaube nicht, dass das hier so ausführlich diskutiert wurde. will damit sagen: ich glaube, dass es viele menschen gibt, die sich für klimafreundliche politik einsetzen, aber vielleicht nicht in allem konsequent sind (vielleicht auch aus unwissen). finde nicht, dass man daraus einen vorwurf machen sollte, sondern lediglich zum nachdenken anregen sollte.
    Geändert von Schnelmi (13.07.2021 um 17:48 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ja, das steht im Wahlprogramm und zwar hier Gleichberechtigung - BUNDNIS 90/DIE GRUNEN

    Wieso denkst du die Grünen haben keine sozialen Themen dabei?
    Die Grünen haben soziale Themen dabei, aber ich finde die Umsetzung z.T. problematisch. Hart IV soll abgeschafft, aber der Satz nur um 50€ erhöht werden, was aus meiner Perspektive für eine würdevolles Leben immer noch viel zu wenig ist, gerade in teuren deutschen Großstädten.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich finde das nicht so richtig vergleichbar, weil irgendwo wohnen muss man ja. (Und ja, finde auch, dass man nicht allein auf 60qm oder als Familie auf 150qm wohnen muss).
    Für mich ist es einfach komisch, auf andere mit dem Finger zu zeigen und zu mokieren, dass man überlegt, irgendeine „Umweltsünderpartei“ zu wählen und überhaupt nicht an Kinder&Co zu denken; sich aber selbst im individuellen Rahmen auch nicht anders zu verhalten. Klar, macht der individuelle Flug jetzt nicht so viel aus, aber es symbolisiert doch ziemlich eindrücklich die „solange es mir gut geht, ist mir doch der Rest der Welt egal, ich will nicht verzichten“-Haltung.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    wer zeigt denn mit dem finger auf irgendwen? dein anprangern ist doch genau das, oder nicht? nochmal, nur weil ich mich individuell nicht in jedem punkt klimaneutral verhalte, heißt das nicht, dass ich entsprechend nicht für klimafreundliche politik sein kann (und dass das eben nicht so trivial ist, zeigt auch die diskussion in der entsprechenden forschung). die politik ist ein entscheidender faktor, um die impulse in die industrie zu geben und wenn ich möchte, dass meine kinder später nicht bei 3°C mehr leben müssen, dann ist ein wichtiger punkt, dass ich mich für die politischen impulse entscheide, die das verhindern (und der einfluss ist auch dann noch groß, selbst wenn ich privat noch ab und an fliege). wenn das keine priorität hat, dann muss man das kreuz da auch nicht machen. was heißt, irgendwo wohnen muss man ja? es gibt doch schon jede menge bausubstanz in deutschland, es gibt nachhaltigere wege als mit beton neuzubauen. das ist doch genauso wie die entscheidung, zu fliegen? das ist doch einfach was sehr individuelles, aber ich wüsste nicht, wieso jetzt jemand bewerten muss, ob es okayer ist, in einem neuen beton-bau zu leben oder ab und an zu fliegen. nur weil ich an einem punkt nicht konsequent bin, ist mir doch nicht gleich der rest der welt egal? ich wette, dass man hier bei vielen bymsen punkte findet, die nicht konsequent klimaneutral sind (wie gesagt, kinder kriegen z.b. ist tatsächlich sehr wenig nachhaltig, aber das heißt doch nicht, dass allen bymsen mit kindern das klima egal ist). ich will gar nicht sagen, dass es nicht richtig ist, einzelne entscheidungen zu kritisieren. aber statt das hier anzuprangern (und das empfinde ich eher so, weil ja schon konkret userinnen angesprochen werden), finde ich es halt sinnvoller, wege aufzuzeigen, bestimmte dinge nachhaltiger zu gestalten.

    (und btw. nicht jede person, die im ausland verreisen will, fliegt da auch automatisch hin. meine letzten privaten auslandsreisen waren jeweils mit zügen.)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    Vor allem gibt es so viele bymsen mit Kindern hier. Die cdu macht so Klimawandel-ist-mir-egal-Politik. Wenn man Kinder hat, kann man das überhaupt nicht wählen, wenn man möchte, dass die eigenen Kinder nicht später in ner völlig kaputten Welt leben?
    Naja, das zb?

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Naja, das zb?
    ja, wenn man sich für seine kinder eine welt wünscht, in der man nicht mit einem extremereignis nach dem anderen und massiv abgenommener biodiversität leben möchte, dann kann man die cdu nicht wählen und müsste sein kreuzchen bei einer partei setzen, die nachhaltigkeit im wahlprogramm hat (die politischen impulse, wenn sie konsequent sind, sind in dem fall vermutlich auch höher anzusiedeln, als individuelle entscheidungen, wenn wir jetzt nicht von wöchentlichen flügen sprechen). ich hab dabei nicht konkret user*innen angesprochen, ich weiß überhaupt nicht, wer hier cdu wählt und es geht mich nichts an. die frage war, wie man argumentieren kann, dass laschet nicht gewählt wird und klimapolitik ist ein entscheidender faktor. im gegensatz dazu hast du ja konkret userinnen hier angesprochen, ist das besser?

    gmitsch gmatsch gmotsch

  19. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich hab hier bei bym auch nicht das Gefühl, dass viele WIRKLICH was zum Klimaschutz tun wollen. Muss man nur mal in den Reisethread schauen, wie viele da munter durch die Welt jetten wollen.
    Danke blauer_Engel, das dachte ich mir beim Durchlesen des Threads auch die ganze Zeit.
    Aber gut, das trifft nicht nur Bym, sondern die große Menge und ist auch irgendwie allgemein (zumindest in meiner Bubble) ein verqueres Grünen-Wähler-Phänomen.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Schnelmi Beitrag anzeigen
    ja, wenn man sich für seine kinder eine welt wünscht, in der man nicht mit einem extremereignis nach dem anderen und massiv abgenommener biodiversität leben möchte, dann kann man die cdu nicht wählen und müsste sein kreuzchen bei einer partei setzen, die nachhaltigkeit im wahlprogramm hat (die politischen impulse, wenn sie konsequent sind, sind in dem fall vermutlich auch höher anzusiedeln, als individuelle entscheidungen, wenn wir jetzt nicht von wöchentlichen flügen sprechen). ich hab dabei nicht konkret user*innen angesprochen, ich weiß überhaupt nicht, wer hier cdu wählt und es geht mich nichts an. die frage war, wie man argumentieren kann, dass laschet nicht gewählt wird und klimapolitik ist ein entscheidender faktor. im gegensatz dazu hast du ja konkret userinnen hier angesprochen, ist das besser?
    Ich wähl auch nicht die cdu; für mich kommt es hier aber so rüber, als wäre es genug Klimaschutz, die Grünen zu wählen. Wenn man sich für seine Kinder so eine Welt nicht wünscht, muss man auch individuell was ändern und sei es nur, um seinen Kindern ein Vorbild diesbezüglich zu sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •