Antworten
Seite 7 von 22 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 431
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Alles gut, wo wir wohnen ist es etwas abschüssig und kein Gewässer in der Nähe.
    Prima!
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich befürchte das Hochwasser wird jetzt die sichere Miete für Armin.
    Wie beim Schröder damals…
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich befürchte das Hochwasser wird jetzt die sichere Miete für Armin.
    Wie beim Schröder damals…
    Ja? Ich hatte gehofft, dass man dadurch noch mehr Menschen die Auswirkungen des Klimawandels begreifbar machen kann.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich befürchte das Hochwasser wird jetzt die sichere Miete für Armin.
    Wie beim Schröder damals…
    Ja, sowas bietet den aktuellen Machtinhabenden einfach viel mehr Möglichkeiten, sich zu profilieren, als der Opposition. Aber daran denken viele Leute wahrscheinlich eher nicht, wenn sich der Armin und seine Mitstreitenden so gut kümmern (oder betroffen gucken. Oder was auch immer).

    Gibt es übrigens - abgesehen vom Wahlomat, wo man das ja auch kann - empfehlenswerte Angebote, wo Positionen verschiedener Parteien übersichtlich gegenüber gestellt werden? Also auch von kleinen Parteien, genau die vermisse ich bei den Angeboten, die ich bisher so gefunden habe.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Ja? Ich hatte gehofft, dass man dadurch noch mehr Menschen die Auswirkungen des Klimawandels begreifbar machen kann.
    den zusammenhang muss man ja erstmal machen. da ist so ein plakativer betroffener laschet offensichtlicher ...

    tut mir leid für alle betroffenen hier, die bilder sind wirklich schlimm

    edit: also ich hab gerade den ard-Ticker gelesen und so weit ich das sehe, waren die Grünen die einzigen, die den Zusammenhang genannt haben. Die cdu wird einen teufel tun und das erwähnen.
    Geändert von Schnelmi (15.07.2021 um 10:01 Uhr)

    gmitsch gmatsch gmotsch

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    ..jetzt hat er auch drüber geredet und mehr Tempo beim Klimaschutz gefordert. Ich habe noch ein Fünkchen Hoffnung, dass er sich damit komplett unglaubwürdig macht.

    Ich sehe ihn auch nicht Sandschaufelnd auf dem Deich stehen wie Schröder. Das würde gar nicht zu ihm passen und wäre ein billiger Abklatsch. Am besten wäre, wenn er die Tagebaue gleich geflutet lassen würde - das wäre mal ne echte Kehrtwende..
    less stress and more ice cream.

  7. Fresher

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ist hier noch jemand, der die Stimme normalerweise an eine Partei gibt, die in der Regel an der 5% Hürde scheitert? Wenn ja, was macht ihr dieses Jahr? Ich hadere mit mir. Die Grünen gehen mir im Umweltschutz nicht weit genug, aber schwarz will ich natürlich nicht

  8. Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    laschet interview "junge frau, weil so ein tag ist, ändert man nicht die politik".....

    ich raste gleich aus.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ja, hab ich auch grade hier gefunden: https://twitter.com/patdiekmann/stat...23306003668994
    (In dem Kommentaren wird auch grade gestellt, dass er nicht "junge" Frau gesagt hat, aber trotzdem peinlich, dass er nicht einmal weiß, mit wem er spricht.)
    Geändert von babykeks (15.07.2021 um 20:16 Uhr)

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Chilisuppe Beitrag anzeigen
    Ist hier noch jemand, der die Stimme normalerweise an eine Partei gibt, die in der Regel an der 5% Hürde scheitert? Wenn ja, was macht ihr dieses Jahr? Ich hadere mit mir. Die Grünen gehen mir im Umweltschutz nicht weit genug, aber schwarz will ich natürlich nicht

    das trifft auf mich zwar nicht zu :bym: aber ich hab meine zweitstimme bisher auf bundesebene auch nicht an die grünen, sondern an was anderes links der mitte vergeben. werde allerdings dieses mal definitiv mit zweitstimme grün wählen, und ja, taktische gründe spielen da eine große rolle. es gäbe zwar parteien, deren wahlprogramm meinen schwerpunkten und positionen eher entsprechen würde, aber, nunja, für mich ist das gerade so ein us-wahl 2016/2020 moment. und grün ist für mich ok, nicht optimal oder auch nur wirklich gut, aber das bessere ist manchmal der feind des guten, ne? also, ich will hier keine:r schon immer überzeugte:n stammwähler:in ihre stimme madig machen, aber ich glaube echt, dass das die wahl ist, bei der wir im zweifel ne kröte for the greater good schlucken müssen. das ist eine richtungswahl, und wenn qua system zwar nicht 100% vergleichbar, dann zumindest vom prinzip her. und wenn es nicht grün ist, dann doch bitte links oder spd als irgendwie relevante parteien.

    ich finde, dass eine (zweit)stimme für eine potentiell u5%-kleinstpartei aktuell mindestens eine verschenkte ist. zumindest bei dieser wahl. und irgendwo ein aus der verantwortung stehlen. auch wenn ich dafür hier jetzt sicher kritisiert werden werde.

    es würde mich aber trotzdem interessieren, warum man als links der mitte person ernsthaft erwägt, bei der anstehenden wahl eine kleistpartei zu wählen.
    Geändert von Chisa (16.07.2021 um 00:05 Uhr)

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Danke für die Antwort! Dieser „2016“ Gedanke treibt mich eben um…

    Zur Frage; Ich habe sehr klimaorientierte Parteien gewählt, weil ich hoffe, damit ein Zeichen zu setzen. Auch für die Menschen in diesen Parteien, die ohne Aussicht auf ein Amt mit herzblut Wahlkampf machen und sich einsetzen. Und mein Eindruck ist, dass diese Parteien mehr und kompromissloser fordern (weil sie eh nicht in den Bundestag kommen.)

    Also so als Beispiel, dieses „rettet die Bienen“ Volksbegehren kam von der ÖDP, und so etwas würde ich den etablierten Parteien auch nicht zutrauen.

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Mir sind die Grünen im Allgemeinen einfach noch immer viel zu kriegsaffin (und Kosovo damals halte ich für schwer verzeihbar). Höre dazu auch irgendwie so gut wie nie Kritik.
    Im punkto Klimaschutz würde ich auch nicht darauf setzen, dass sich letztlich groß was ändern wird, außer eben starke steuerliche Erhöhungen.

    Finde es dieses Jahr schwer, überhaupt irgendwo ein Kreuz zu setzen

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich befürchte das Hochwasser wird jetzt die sichere Miete für Armin.
    Wie beim Schröder damals…
    Also wer gestern auch nur ein Interview/Auftritt mit ihm gesehen hat, kann den doch nicht wählen. So hilflos und dabei ekelhaft.

    Ich wähle sonst auch eher für eine starke Opposition, aber diesmal grün, in der Hoffnung, dass es die CDU als stärkste Partei verhindert.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich frag mich das schon die ganze Zeit....aber das war in NRW ja Standard und die haben ihn trotzdem gewählt.
    Natürlich ist dieses Gestammel unwählbar, ich meine der saß im WDR und hat gegrinst... was stimmt bei dem nicht?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Ich lebe ja in NRW und er ist erst seit er CDU Vorsitzender werden wollte, für mich so richtig auf die Bildfläche gerückt. Vorher war ich da nicht sensibilisiert. Mein Mann findet ihn schon immer zu Kotzen.

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Zitat Zitat von Chilisuppe Beitrag anzeigen
    Zur Frage; Ich habe sehr klimaorientierte Parteien gewählt, weil ich hoffe, damit ein Zeichen zu setzen. Auch für die Menschen in diesen Parteien, die ohne Aussicht auf ein Amt mit herzblut Wahlkampf machen und sich einsetzen. Und mein Eindruck ist, dass diese Parteien mehr und kompromissloser fordern (weil sie eh nicht in den Bundestag kommen.)

    Also so als Beispiel, dieses „rettet die Bienen“ Volksbegehren kam von der ÖDP, und so etwas würde ich den etablierten Parteien auch nicht zutrauen.
    Ohne die Grünen von vorne bis hinten in Schutz nehmen zu wollen, aber da kann ich nicht mitgehen. Sicherlich werden sie weder ihr Parteiprogramm eins zu eins umsetzen können noch so radikale Klimapolitik machen, wie sie die u.a. die Klimaliste fordert. Aber meiner Meinung nach ist es (seit 30 Jahren..) die einzige Partei, die halbwegs glaubwürdig, rational und ganzheitlich (also viele Politikbereiche erfassend) zum Thema Klima- und Umweltschutz agiert.

    Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" in BaWü wurde nicht von der ÖPD initiiert (obwohl sie es vermutlich unterstützt hat, wie viele andere Verbände auch). (Bekannte Anbauverbände wie Bioland haben es übrigens nicht unterstützt, weil es zum Teil in seinen Forderungen nicht umsetzbar war.) Aber es hat etwas außergewöhnliches geschafft: Die Landwirtschaftspolitik des schwarzen Ministeriums hat einen völlig neuen Dreh mit sehr nachhaltiger Zielsetzung bekommen. Das wäre ohne dieses etwas übers Ziel hinausschießende Volksbegehren niemals in der Zeit möglich gewesen. Dieser Druck hat den Grünen geholfen, ihre politischen Ziele gegen die Union umzusetzen.

    Für mich war bisher, wie für Nutra, der militaristische Aspekt die größte Herausforderung an den Grünen und hat neben Hartz IV dazu geführt, dass ich in den 2000er Jahren nicht eingetreten bin. Man darf aber bspw. nicht vergessen, dass rot-grün damals NICHT mit in den Irak gegangen sind. Und weil es hier um Laschet geht: Die CDU ist bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr und Waffenexporten vermutlich unkritischer als die Grünen.

    Fazit für mich: Der Druck der Öffentlichkeit bzgl. Klimaschutz usw. muss sehr hoch bleiben. Wenn die Grünen regieren würden, hätten sie so auch mehr Handlungsspielraum, um strengere Regeln durchzusetzen (und würden sich hoffentlich auch dazu getrieben fühlen). Das kann man ganz gut am Volksbegehren und dem KoaVertrag in BaWü sehen.
    Bspw. die Klimaliste zu wählen, die vermutlich an der 5 %-Hürde scheitern wird, halte ich gerade in diesem Wahljahr für fatal.
    Ich würde mir wünschen, dass die Parteien links der Mitte mit den Grünen zusammentun und gemeinsam für eine klare ökosoziale Perspektive antreten.
    less stress and more ice cream.

  17. Fresher

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    Danke für die Denkanstöße! (Meine ich nicht sarkastisch falls das geschrieben so rüber kommt).
    Ich lebe in Bayern, daher ist das Volksbegehren für mich mit der ÖDP verknüpft. Da ich mit der Landwirtschaft zu tun habe kenne ich die Schwachstellen…

    Und ja, selbst mein politisch konservativer Kollege sagte mal, er wird für immer froh sein, dass Schröder zum Zeitpunkt des Irakkriegs Kanzler war.

    Ich finde diesen thread übrigens eine hervorragende Idee!

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    ..wenn ich meinen eigenen Beitrag lese, war ich vielleicht etwas forsch. Tut mir leid. Schön, wenn du trotzdem etwas mitnehmen konntest.
    Ich bin auch beruflich in dem Bereich verwickelt und manchmal geht es mit mir durch - im Job darf man aus guten Gründen nie so deutlich sein

    Die Volksbegehren in BaWü und Bayern haben sich sicherlich unterschieden. Das in BaWü war leider nicht ganz zu Ende gedacht. Aber es konnte gerade deswegen so eine Kraft entfalten.
    less stress and more ice cream.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    also, ohne das jetzt moralisch oder von der sinnhaftigkeit her bewerten zu wollen und auch ohne die auseinandersetzung der grünen untereinander und der zwischen grünen und der spd zu dem thema aufdröseln zu wollen, aber die bundesrepublik unter rot-grün hat sich sehr wohl substantiell am irakkrieg beteiligt. zwar waren "wir", wenn man mal von dieser nicht ganz aufgeklärten sache mit den bnd agenten in bagdad absieht, damals nicht physisch im irak, aber die bundeswehr war in vielfacher hinsicht ganz klar am irakkrieg beteiligt. und das ist nichtmal eine minderheitsmeinung der links-pazifistischen avandgarde, sondern auch die position der hiesigen höchstrichterlichen rechtssprechung, worüber damals jeweils extensiv berichtet wurde, und von so gut wie allen halbwegs ernstzunehmenden völkerrechtler:innen und militärs von denen ich jemals was darüber gehört oder gelesen habe. und das wurde damals doch ziemlich breit und öffentlichkeitszugänglich diskutiert? also, das war jetzt nichts, das irgendwelchen uniseminaren zum völkerrecht vorbehalten war, sondern die topmeldung in tagesschau, faz, spiegel und co.

    ich finde es immer noch erstaunlich, dass selbst in politisch interessierten und wahrscheinlich überdurchschnittlich gut informierten kreisen immer noch der glaube herrscht, schröder hätte uns aus der sache raus gehalten. das so verkaufen zu können, war echt pr-masterclass von ihm.
    Geändert von Chisa (16.07.2021 um 14:31 Uhr)

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: bym your bt-wahl - (f)laschet is not an option!

    ..das ist jetzt OT, aber falls du mich meinst: Ich schrieb ja 'in den Irak' und meinte, bezogen auf Nutras Kommentar zum Kosovokrieg, einen faktischen Kampfeinsatz der Bundeswehr im Irak.

    Aber, wie auch geschrieben, finde ich die Haltung der Grünen in der Frage schwierig. Das kommt vermutlich auch daher, dass ich selber zu einigen BW-Einsätzen der vergangenen Jahrzehnte keine völlig eindeutige Haltung gefunden habe.
    less stress and more ice cream.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •