Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Längste, engste, beste Freundschaft

    Ist eure beste Freundschaft auch die längste? Bzw. habt ihr sowas überhaupt? Was für einen Stellenwert nimmt dieser Mensch in eurem Leben ein (egal, ob ihr schon lange befreundet seid oder sehr eng o.ä.)?

    Und vs. Partnerschaft, wenn vorhanden: nimmt diese Freundschaft einen Gegenpol zu eurer Beziehung ein? Gibt es eine Freundschaft oder Beziehung (familiär zb.), die wichtiger (/prägender/..?) als eure Partnerschaft ist?
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Grundsätzlich erstmal: Mein Mann ist mein bester Freund. Wir sind seit über 20 Jahren zusammen, kennen einander so gut wie niemand sonst.

    Ansonsten habe ich eine beste Freundin, die auch mit Abstand meine längste ist. Sie ist meine Trauzeugin, wir sind gegenseitig Patinnen unserer Töchter. In den letzten Jahren hat sich der Kontakt aufgrund von räumlicher Entfernung und Stress mit Kindern / Job / Alltag sehr dezimiert. Eine enge Freundschaft ist das im Moment nicht, aber es ist jedenfalls eine gute Basis da, vielleicht wird´s wieder.

    Alle anderen Freundschaften kommen da nicht ran.

    Und naja, die Eltern sind bei mir wohl mindestens genauso prägend wie meine Beziehung, wenn auch nicht mehr so im Alltag präsent.
    Now is the winter of our discontent

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Freundschaften sind bei mir mittlerweile Lebensabschnittsfreundschaften. Von früher ist da niemand mehr, von den letzten (toxischen) Freundschaften dieser Zeit habe ich mich vor einigen Jahren befreit und es nie bereut.

    Die längste enge Freundin ist daher meine Schwester. Die beste Freundin im klassischen Sinne ist aus dem Studium.

    Mein Mann ist da nicht in Konkurrenz zu, alle Personen besetzen irgendwie etwas unterschiedliche Schwerpunkte, auch aufgrund ihrer Persönlichkeit.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine längste enge Freundin ist bei mir auch meine Schwester. Ich hab noch drei Freundinnen aus der Schulzeit, ansonsten eigentlich niemanden mehr von früher, das waren auch immer so "Abschnitts-Freundschaften" irgendwie.
    Ansonsten zwei sehr gute Freundinnen aus der Jugendzeit (seit fast 20 Jahren). Meine beste Freundin kenn ich glaub ich gut 12 oder 13 Jahre.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine engste Freundin kenne ich seit Beginn des Studiums, also auch schon fast 20 Jahre. Aus dem Studium habe ich auch generell noch die meisten Freundschaften. Aus der Schule nur sehr sporadischer Kontakt mit zwei Leuten, aso mal ne Nachricht zum Geburtstag und Treffen alle paar Jahre mal.

  6. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine längste Freundschaft ist mit meinem Kindergartenfreund. Mit ihm bin ich immer noch befreundet, allerdings ist der Kontakt durch die räumliche Distanz mittlerweile seltener. Eine klassische beste Freundin, mit der ich alle Gedanken, Wünsche und Sorgen geteilt hätte, hatte ich nie.

    Jetzt habe ich ein paar engere Freundinnen aus unterschiedlichen Lebensphasen. Da teilweise größere Distanzen dazwischen liegen, unterliegen die aber auch Schwankungen in der Intensität.

    Zu meiner Familie hatte ich immer eine recht enge Bindung. Mit meinen Eltern bin ich regelmäßig im Kontakt, ebenso mit meinem Bruder und meiner Cousine.

    Für mich persönlich ist keine der Freundschaften oder familiären Beziehungen mit meiner Partnerschaft vergleichbar. Mein Partner kennt einfach noch viel mehr meiner Facetten. Und er ist vermutlich der einzige Mensch, den ich tatsächlich länger als zwei Tage 24/7 aushalte, ohne nach Rückzugsräumen für mich komplett alleine zu suchen.

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meinen besten Freund kenne ich seit 20 Jahren, es ist die engste und die längste Freundschaft. Er nimmt in meinem Leben schon einen qualitativ sehr hohen Stellenwert ein, auch wenn wir uns quantitativ nicht so oft sehen, weil er in einer anderen Stadt lebt.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Freundschaften sind bei mir mittlerweile Lebensabschnittsfreundschaften. Von früher ist da niemand mehr, von den letzten (toxischen) Freundschaften dieser Zeit habe ich mich vor einigen Jahren befreit und es nie bereut.
    Ja, das ist bei mir genauso (ich hoffe es ist ok, das zu zitieren!). Nicht alle waren toxisch, aber die Werte und Einstellungen gingen bei allen irgendwann zu stark auseinander.

    So richtig enge Freundschaften hatte ich aber auch nur selten, ich bin immer eher irgendwo in ner größeren Gruppe mitgelaufen oder hatte Zweckgemeinschaften, die ich zu der Zeit als enge/beste Freundschaft bezeichnet hab, was sie im Nachhinein betrachtet aber nicht waren. Die einzigen, die den Namen wirklich verdient hatten, waren vermutlich ein guter Freund ums Abi rum und meine ehemalige Mitbewohnerin.

    Inzwischen ist mein Mann mein bester Freund und engster Vertrauter und es gibt keine andere Beziehung, die wichtiger ist. Meine (weitere, also auch Tanten/Onkel/Cousins/Cousinen) Familie kommt an zweiter Stelle.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Ich tue mir erst einmal schwer damit zu definieren, wer nun meine "beste" Freundin ist. Ich habe mehrere sehr enge (unterschiedliche) Freundinnen. Eine meiner engsten ist tatsächlich seit über 20 Jahren meine Freundin und wir haben viele gemeinsame Reisen gemacht und waren eine Weile (nach der Schulzeit und für meinen 1. Job) in derselben Stadt 200km entfernt von der Heimat, jetzt ist sie in einer Nachbarstadt. In meiner jetzigen Stadt habe ich dann auch nochmal engere Freundschaften, davon 2 die sehr eng sind (u.a. dadurch, das eine der Freundinnen zufällig eine Straße weiter gezogen ist) und gerade in Coronazeiten hatten wir unseren Video Dinnerabend 1x pro Woche zum gemeinsamen Essen und Quatschen, was uns irgendwie auch nochmal näher zusammengebracht hat. Freundschaften sind mir extrem wichtig, u.a. da ich einen Großteil meines Lebens Single war.
    Mein Freund ist eine andere Kategorie für mich und einen "Gegenpol" sehe ich hier nicht. Was meinst du damit? Ich sehe es eher als schöne Ergänzung bzw. man macht ja auch Dinge zusammen mit FreundInnen.






  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine beiden längsten Freundschaften gehen seit ca 25 Jahren. "Beste" habe ich keine, weil ich emotional Beziehungen nicht hierarchisiere und bspw. auch nie nachfühlen konnte romantische Beziehungspartner_innen oft schon nach wenigen Wochen oder Monaten als bedeutsamer als jahrelange Freund_innen zu betrachten (wenn man mit jemanden eine lange Geschichte hat, auch eine gemeinsame Wohnung teilt, vielleicht zusätzlich sogar noch Kinder aufzieht kann ich allerdings nachvollziehen, dass so jemand allein aufgrund all dieser Faktoren eine Sonderposition einnimmt).

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ist eure beste Freundschaft auch die längste? Bzw. habt ihr sowas überhaupt?
    Ich würde mich schwer tun, nach "engste" oder "beste" Freundschaft zu klassifizieren, das würde zumindest bei mir überhaupt nicht passen. Ich kenne alle meine engen Freunde seit mehr als 15 Jahren, habe die alle während Schul- oder Studienzeiten kennen gelernt. Seitdem ist niemand mehr dazu gekommen, mit dem es so eng geworden ist. Zwei Leute davon würde ich sozusagen als meine "besten Freunde" bezeichnen, weil ich mit denen über die Jahre gesehen am meisten Kontakt habe, aber dieses "beste" soll eigentlich keine Klassifizierung sein. Jede Freundschaftsbeziehung ist anders und hat wichtige Elemente.

    Eine Freundschaft mit jemand als "Gegenpol" zu meiner Partnerschaft finde ich auch eine seltsame Betrachtungsweise, zumindest ich habe das nie so empfunden. Das ist doch was Unterschiedliches.

    Ich finde es auch schwierig zu sagen, dass eine "Freundschaft oder Beziehung (familiär z.B.)" "wichtiger (/prägender/..)" als die Partnerschaft ist. Auch da gilt wieder, dass das unterschiedliche Elemente für mich sind, die nicht in Konkurrenz zueinander stehen. Manche Leute sagen, dass eigene Kinder wichtiger seien als alles andere, unter anderem eben im Zweifel auch wichtiger als der Partner. Da kann ich nicht mitreden.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Interessant, dass ihr euch so gegen die Kategorie(n) "wehrt". Für mich gibt es einfach Leute, für die ich mich im übertragenen Sinn vor den Zug schmeißen würde und andere, für die ich es nicht tue. Oder vielleicht einfach Menschen, die ich wirklich richtig liebe. Das macht für mich so eine "beste Freundschaft" aus. Dass es da natürlich nicht nur eine gibt vielleicht und dass Beziehungen sowieso immer individuell sind und somit auch individuell wertvoll für das eigene Leben, spricht ja nicht dagegen.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  13. Fresher

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine längste und engste Freundin ist meine Mama - die Dauer wird vermutlich auch niemand knacken können.

    Ich habe zwei sehr gute beste Freundinnen - eine habe ich vor neun Jahren bei Bym kennengelernt, eine vor 13 Jahren bei der Arbeit.

    Es gab in allen Freundschaften Höhen und Tiefen, aber wir sind uns immer nah gewesen.

    Meine Freundinnen waren mir auch immer viel näher als mein Exmann es war.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine längste Freundschaft ist die mit meinem ersten Freund, das ist über 20 Jahre her. Wir waren nur ein paar Monate zusammen und dann war es ein paar Monate schwierig, aber seitdem sind wir befreundet. Wir sehen uns nur selten und haben auch nicht sooo häufig Kontakt, aber ich weiß, dass er immer für mich da ist und umgekehrt ist es genauso. Tatsächlich waren da auch viele nachfolgende Partner eifersüchtig (mein Mann sagt manchmal "dein Exfreund" und ich brauche meist eine Weile bis ich verstehe, wen er meint, weil ich diesen Teil wirklich fast vergessen habe bzw. das nicht die prägende Rolle ist).

    Darüber hinaus habe ich schon noch andere Freundschaften, die schon > 10 Jahre bestehen, die ich sehr schätze und auf die ich mich auch verlassen kann, aber die oben beschriebene ist die längste und irgendwie emotional engste Freundschaft.

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Das macht für mich so eine "beste Freundschaft" aus. Dass es da natürlich nicht nur eine gibt vielleicht und dass Beziehungen sowieso immer individuell sind und somit auch individuell wertvoll für das eigene Leben, spricht ja nicht dagegen.
    Wenn jemand von "bester Freundschaft" spricht ginge ich davon aus, nur eine einzige so zu bezeichnen. Alles andere wäre für mich sonst gegen den Wortsinn und ich wäre etwa irritiert würde jemand mir gegenüber abwechselnd von unterschiedlichen Leuten als "bester Freund/" bzw. "beste Freundin" sprechen.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine engste Freundschaft besteht seit 10 Jahren und ist auch die längste mit dieser Intensität, aber nicht die längste im Sinne von "am längsten kennen und immer noch befreundet". Ich vertraue meinem besten Freund mit Abstand am meisten an. Wegen weitem räumlichem Abstand würde es bei einer Partnerschaft (die ich aber gerade nicht habe) so im Alltag normalerweise keine Rolle spielen, aber der Partner müsste halt damit leben können, dass ich auch mal 1 Woche fast ausschließlich mit einer bestimmten anderen Person verbringe.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Bei mir wie bei engl: mein erster Freund ist mein bester Freund. Wir waren aber fast 7 Jahre zusammen. Wir kennen uns jetzt 21 Jahre und haben täglich Kontakt, sehen uns so 1-3 x pro Woche, telefonieren aber täglich (mehrfach).

    Ich nehme ihn auch gar nicht als Ex wahr.

    Am Anfang einer neuen Partnerschaft ist es oft schwierig, aber die Fronten sind sehr schnell geklärt und bisher mochte ihn jeder und es gab keinerlei Probleme mit dem häufigen und innigen Kontakt. Wir sind zusammen aufgewachsen und teilen fast alles alltägliche Miteinander. Das lasse ich mir von einem Partner keinesfalls nehmen. Er ist auf jeden Fall bei allen großen Problemen ein weiterer Ansprechpartner und seine Meinung ist mir auch sehr wichtig. Beziehungsprobleme bespreche ich mit ihm aber nur oberflächlich. Anders möchte ich das auch nicht und wir fahren gut mit der Strategie.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Die längste Freundschaft besteht seit über 25 Jahren. Wir kennen uns vom Gymnasium und haben immer Kontakt gehalten.

    Ich würde sagen, dass ich drei engere Freundinnen habe. Eine kenne ich seit 20 Jahren, die anderen seit 15 bzw. 10 Jahren.

    Zu sagen, wer davon jetzt die beste Freundin ist, könnte ich nicht. Daneben gibt es noch Bekannte, mit denen ich ab und an in Kontakt bin.

    Ums Abi rum hatte ich eine wirklich beste Freundin, mit der ich jede freie Minute verbracht habe, aber das hat sich irgendwann verlaufen. Bedauere ich noch manchmal, aber wir haben uns in sehr unterschiedliche Richtungen entwickelt.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Bei mir gibt es zwei Freundinnen, die ich als "beste Freundin" bezeichne. Das "beste" macht aus, dass ich mich 100pro auf die beiden verlassen kann und sie sich auf mich. Bei den beiden weiß ich, dass ich mich in einer Notlage an sie wenden kann und sie für mich da sind. Umgekehrt genauso. Mit beiden hab ich auch schwierige Phasen durch, in denen wir uns fast zerstritten hätten, aber wir konnten das jeweils klären und seit der Klärung ist es noch enger geworden. Ich glaube, das macht es auch echt aus, dass ich den beiden ungefiltert auch meine schlechten Stimmungen und Seiten zeigen kann, ohne Angst zu haben, sie zu verschrecken oder zu irritieren.
    Die eine kenne ich aus dem Studium, die andere zwar nicht vom Studium, ich hab sie aber während meines Studiums kennengelernt und eng ist es am Ende meiner Studienzeit geworden.
    Meine längste durchgängige Freundschaft hab ich mit einer Freundin, die ich in der 5. Klasse kennengelernt hab. Wir waren damals beste Freundinnen, das hat sich nach der Schule etwas gelockert, aber wir sind immer irgendwie in Kontakt geblieben. Meine wirklich allerälteste Freundin kenne ich quasi seit meiner Geburt, weil unsere Mütter schon damals befreundet waren, sie ein Jahr älter ist als ich und meine Mutter zeitweise auf uns beide aufgepasst hat. Wir waren als Kinder beste Freundinnen, haben uns aber in der Pubertät aus den Augen verloren und mit Ende 20 eigentlich nochmal neu angefreundet.

    Als Teenager und junge Erwachsene war ich zeitweilig ziemlich einsam mit nur ganz wenigen Freunden. Das hat mir sehr zu schaffen gemacht, daher hab ich mich seit ich Mitte 20 bin, sehr darum bemüht, Freundschaften zu pflegen und auch immer wieder neue Freunde zu finden. Da ich auch meistens Single bin, sind Freundschaften für mich essentiell. Ich denke/hoffe, dass ich niemals eine Freundschaft zugunsten einer Partnerschaft aufgeben oder zurückfahren würde.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Längste, engste, beste Freundschaft

    Meine quasi-beste Freundin ist eine Schulfreundin. Wir haben seit der 7. Klasse (also seit ca. 25 Jahren) immer zusammengesteckt und im Studium zusammengewohnt. Zwischendurch gab es Pausen, als es mal ihr, dann mal mir oder uns beiden sehr schlecht ging. Dann haben wir uns wieder zusammengerauft.
    Allerdings ist es, seit sie Kinder hat, leider sehr schwierig. Treffen gehen sowieso nur so 2x im Jahr und auch telefonieren oder sogar zwischendurch schreiben schafft sie nur sehr selten.
    Obwohl wir also sehr wichtig füreinander sind, uns lange kennen und uns theoretisch alles erzählen können, gibt es Menschen, mit denen ich mich ähnlich viel austausche.

    Einen Gegenpol zur Partnerschaft bilden diese Freundschaften aber nicht und zentral ist schon meine Beziehung.
    Meinen Mann kenne ich ja nun auch seit bald 12 Jahren, wir sehen uns täglich und sprechend auch über alles.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •