Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Urgestein

    User Info Menu

    @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Habt ihr Tipps, wie man das aushält? Ich bin seit Donnerstagnacht/ Freitagmorgen in einer Hotelquarantäne und finde es einfach nur furchtbar. Muss noch bis Donnerstag bleiben (ich denke, einschließlich Donnerstag ). Es ist ein Zimmer von okayer Größe und ich bekomme drei Mahlzeiten am Tag, die auch nicht schlecht sind. Die ersten beiden Tage waren recht okay, ich habe einen Krimi gelesen und Ballettübungen gemacht. Mittlerweile komme ich mir aber wie in einem Gefängnis vor und fühle mich den Leuten, die hier saubermachen (und an der Rezeption Bescheid sagen, wenn jemand unerlaubterweise das Zimmer verlässt) ziemlich ausgeliefert. Ich weiß gar nicht so genau, was ich schwerer ertragen kann - sozial isoliert zu sein oder keinen richtigen Sport draußen machen zu können. Dadurch, dass es super heiß und schwül hier ist (das heißt, ich kann die Balkontür nicht die ganze Zeitlang offen lassen) und dadurch, dass mein Zimmer sich im achten Stock befindet (die Geräusche von der Straße dringen hier nur ziemlich gedämpft hoch), fühle ich mich einfach wie in einem Niemandsland. Es fehlt mir total an sinnlichen Reizen.
    Habt ihr Tipps/ Vorschläge/ Erfahrungen?
    Geändert von ~snow06~ (05.09.2021 um 14:09 Uhr)

  2. Newbie

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Ich habe keine richtig guten Tipps. Ich habe versucht die Zeit als positiv zu sehen, im Sinne von "Du hast Zeit für dich" (Ausführlichere Reiseberichte/Videos angesehen wofür ich sonst keine Zeit habe etc.). Außerdem habe ich etwas mehr gearbeitet als normal und mir vorgenommen die Mehrarbeit danach durch mehr Freizeit auszugleichen Hat danach auch etwas funktioniert! Kannst du vielleicht wenigstens zu manchen Tageszeiten auf den Balkon?

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Ich fand es auch hilfreich mit Freunden zu telefonieren.

  4. Inaktiver User

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Ich hatte in der Zeit gerade viel zu lernen. Das hat dann schon einiges an Zeit rumgebracht. Zusätzlich habe ich versucht täglich eine Stunde Yoga zu machen und einfach mal wieder zu lesen.

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Das klingt total schlimm. Ich hoffe, du stehst das gut durch

    Bei mir war es nicht vergleichbar, weil ich nicht alleine in Quarantäne war, sondern mit den Kindern und vor allem im eigenen Zuhause.
    So viel Normalität wie möglich aufrechterhalten. Wir hatten feste Tagesbausteine (Sport mit Youtube, malen, backen (und viel viel Mariocart)

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hatte in der Zeit gerade viel zu lernen. Das hat dann schon einiges an Zeit rumgebracht. Zusätzlich habe ich versucht täglich eine Stunde Yoga zu machen und einfach mal wieder zu lesen.
    Ja, ich glaube, arbeiten/ lernen macht bei mir auch am meisten Sinn. Irgendwie ist das schade, weil das auch von Dezember bis Mai meine Strategie war, um irgendwie über die Runden zu kommen. Ich dachte, ich könnte jetzt mal ein bisschen Spaß haben. Aber irgendwie kann ich mich nicht mehr richtig auf die Krimis konzentriere, sondern mache mir nur Sorgen in alle möglichen Richtungen, ob ich es noch mal schaffe, eine Familie zu gründen etc. Da ist Arbeiten doch deutlich ablenkender, da es mehr Gehirnkapazität in Anspruch nimmt.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Salina Beitrag anzeigen
    Ich fand es auch hilfreich mit Freunden zu telefonieren.
    Ja, ich habe auch gerade eine Dreiviertelstunde mit einer französischen Freundin telefoniert, die in Berlin lebt. Es hat mir sehr geholfen! Und obwohl sie gerade in einer nicht so schönen Beziehung ist, die sie überlegt, bald zu beenden, habe ich sie beneidet - denn sie hat sich nach unserem Gespräch aufs Fahrrad geschwungen und ist zu einer Ausstellungseröffnung gefahren.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Das klingt total schlimm. Ich hoffe, du stehst das gut durch
    Danke!

    Zitat Zitat von Bibliophilia
    Bei mir war es nicht vergleichbar, weil ich nicht alleine in Quarantäne war, sondern mit den Kindern und vor allem im eigenen Zuhause.
    So viel Normalität wie möglich aufrechterhalten. Wir hatten feste Tagesbausteine (Sport mit Youtube, malen, backen (und viel viel Mariocart)
    Das klingt nach einer super Strategie. Ich gucke mal, ob ich das auch irgendwie hinbekomme...

  9. Newbie

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Wegen dem fehlenden Sport draußen hat es mir glaube ich geholfen dass ich gezwungener Maßen "leicht" gegessen habe. Also ich hatte keinen Hotelservice und keine Kontakte in dem Land, deswegen hatte ich 10 Tage (im Koffer mitgenommenen) Reis+. Aber ich weiß nicht ob du da eine Wahl hast...

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von jippie Beitrag anzeigen
    Wegen dem fehlenden Sport draußen hat es mir glaube ich geholfen dass ich gezwungener Maßen "leicht" gegessen habe. Also ich hatte keinen Hotelservice und keine Kontakte in dem Land, deswegen hatte ich 10 Tage (im Koffer mitgenommenen) Reis+. Aber ich weiß nicht ob du da eine Wahl hast...
    Einfach Reis und Tütensuppen würde ich gerade auch ganz cool finden! So richtig die Wahl habe ich aber nicht - ich habe im Flugzeug eine 300 g Tafel dunkle Lindt-Schokolade gekauft und ich habe Instant-Kaffee dabei, ansonsten bin ich schon auf das Hotel angewiesen. Es war auch, bis ich in Tel Aviv ankam, überhaupt nicht klar, ob ich jetzt nur 24 h oder eine Woche Quarantäne machen muss (und ich hatte auf die 24 h spekuliert ), deshalb hatte ich nicht mehr organisiert. Na ja, ich werde einfach einiges von dem Essen hier wegschmeißen oder mal nur die Hälfte essen... ideal ist es nicht, aber es bringt ja auch nichts, wenn ich brav zweimal am Tag große Portionen an warmer Hausmannskost esse und mich danach total unwohl fühle.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Doof gefragt, aber könntest du nicht um kleinere Portionen bitten?

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Sweep Beitrag anzeigen
    Doof gefragt, aber könntest du nicht um kleinere Portionen bitten?
    Das ist überhaupt keine blöde Frage, das werde ich für morgen machen. Eben gerade hing mein Abendessen schon in einer schwarzen Plastiktüte von außen an der Zimmertür...

  13. Inaktiver User

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Du könntest dich bei YouTube bei diversen Reisebloggern inspirieren lassen was die so in ihrer Quarantäne gemacht haben. Gerade in Thailand gibt es einige, die darüber Videos gemacht haben (Ania und Daniel von Geh mal Reisen z.B.).

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Kannst du die Zeit für Reflektion nutzen und Tagebuch schreiben oder so? Ist ja schon ein neuer Lebensabschnitt
    Wenn man dem ganzen mal Raum gibt, schleicht es sich hoffentlich auch nicht mehr so ständig unerwartet in deinen Kopf.

    Allerdings war ich nicht in Quarantäne und habe daher keine relevante Erfahrung.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Ise Beitrag anzeigen
    Kannst du die Zeit für Reflektion nutzen und Tagebuch schreiben oder so? Ist ja schon ein neuer Lebensabschnitt
    Wenn man dem ganzen mal Raum gibt, schleicht es sich hoffentlich auch nicht mehr so ständig unerwartet in deinen Kopf.
    Das werde ich auch al machen, das ist eine gute Idee, vielen Dank dir!

    Heute ist auch das jüdische Neujahrsfest, also es ist echt in vieler Hinsicht ein Neubeginn...

    Zitat Zitat von Ise
    Allerdings war ich nicht in Quarantäne und habe daher keine relevante Erfahrung.
    Auch wenn es mir heute definitiv besser geht als gestern, würde ich es tatsächlich auch eher versuchen zu vermeiden, in die Quarantäne-Situation zu geraten.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    So, Tages-Tiefpunkt mal wieder erreicht (ich hoffe, das ist jetzt wirklich der Tiefpunkt und es wird nicht noch unangenehmer): Ich habe Kopfschmerzen, gegen die Ibuprofen nicht hilft. Entweder es ist die ätzende Tel Aviver hohe Luftfeuchtigkeit (ich freue mich so, wenn ich Ende der Woche nach Jerusalem fahren kann) oder es liegt daran, dass ich bald meine Tage bekomme. Und ich möchte kein Hausmannskost-Hotelessen mehr, sondern einfach eine Pizza, einen Strandspaziergang und ganz viel Schwimmen. Sorry fürs Jammern.

  17. Inaktiver User

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Kannst du dir keine Pizza liefern lassen? Muss halt ggf an der Rezeption abgegeben werden und die stellen es dir vor die Tür, aber das müsste doch gehen?

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: @ die, die schon eine Quarantäne hinter sich haben

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kannst du dir keine Pizza liefern lassen? Muss halt ggf an der Rezeption abgegeben werden und die stellen es dir vor die Tür, aber das müsste doch gehen?
    Ja, das würde aber nur in Verbindung mit dem Strandspaziergang und dem Schwimmen verantwortbar sein, sonst kann man mich Donnerstag echt hier rausrollen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •