Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Was tragt ihr da?

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit



  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Kommt darauf an wie schnell und wie weit.

    Bei so Stadtstrecken bis 5 - 6 km (reicht bei mir für die meisten Distanzen) trage ich meinen normalen Wintermantel. Er ist wetterfest und trotzdem recht atmungsaktiv Elkline APRES SKI Wasserdichter Wintermantel fur Damen inkblue | Elkline.

    Ab so 6km oder wenn es hügelig wird fange ich an zu schwitzen. Dann fahre ich mit einer Softshelljacke und nehme den Wintermantel mit für danach.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Ich fahre 2x am Tag 11km, das ist mir in meiner normalen Jacke zu schwitzig.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    joh, bei 11km würde mir das auch so gehen. Dann winddichte Softshelljacke mit Unterarmreissverschlüssen.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    joh, bei 11km würde mir das auch so gehen. Dann winddichte Softshelljacke mit Unterarmreissverschlüssen.
    Ich habe echt null Ahnung von Funktionsjacken - warum keine Hardshelljacke?

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit


  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Die ist halt wasserdicht. Wasserdicht heißt automatisch weniger atmungsaktiv, deswegen würde ich immer Softshell und "nur" wasserabweisend nehmen, weil das viel atmungsaktiver ist. Für leichte Regenschauer reicht das auch normalerweise.
    Meine ist leider uralt, deswegen kann ich sie dir nicht verlinken...

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Das was nekani sagt stimmt aber eher für niedrig- bis mittelpreisige jacken. eVent als membran zb ist wasserdicht und sehr atmungsaktiv und würde ich jederzeit einer softshell vorziehen, weil ich eben die wasserdichtigkeit hab beim radfahren und drunterziehen kann was ich will.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Kannst du da was verlinken, luna?

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Das fänd ich auch spannend. Selbst meine 400Euro Hardshelljacke ist leider nur sehr mäßig atmungsaktiv. Oder gilt das noch als mittelpreisig?

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Die Cold Gear Sachen von Unser Armour mit langem Arm.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Also wenn wasserdichter Softshell interessant wäre, da findet man schon was bei den gängigen Outdoorläden und ist ja auch atmungsaktiv, z.B.
    Halti Pallas II Warm Hybrid Jacket - Softshelljacke Damen | Versandkostenfrei | Bergfreunde.de.

    Ich selbst trage Lagenlook, Fleece + Regenjacke (mit Unterarm Belüftung). Bei Regenjacken gibt's ja auch unterschiedlich atmungsaktive Modelle. Komme aber mit Ebike auch nicht so sehr ins Schwitzen

    Muss aber zugeben, dass ich bei richtig nasskaltem Wetter Öffis oder notfalls Auto nutze. (Strecke knapp 20 km ein Weg)
    Geändert von Stina (13.10.2021 um 11:44 Uhr)

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Kannst du da was verlinken, luna?
    Hab gesucht - so ein Mist. Ich finde tatsächlich kein aktuelles Modell mehr mit der Membran. Ich hatte eine Jacke von rab - modell latok, aber die ist wohl jetzt mit gtx. Die war mega, ist mir aber zu klein mittlerweile.

    Hier was zu der Besonderheit von eVent: häufig waschen mit extra Spülgang, damit die Funktion erhalten wird. Und die war echt atmungsaktiver als alles, was ich sonst an wasserdichten Jacken jemals anhatte.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    ich hab mir letzten Winter bei Decathlon eine dünngefütterte Skijacke gekauft und langärmlige, winddichte Skishirts.
    Im Moment nehme ich noch die Skipullis mit Softshelljacke oder dünner Windjacke.

    Ich hab auch 12 km zur Arbeit und zieh mich eher etwas zu kalt an. Auf dem Weg wird mir gut warm.


    Edit:
    das ist die Jacke
    Skijacke Piste Slide 100 Damen | WEDZE | DECATHLON

    der Pulli
    Fleecepullover Bergwandern MH500 Damen | QUECHUA | DECATHLON

    und noch ein wärmerer, den ich nicht mehr finde
    Geändert von nannena (13.10.2021 um 15:05 Uhr)

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Ich fahre nicht so weit.

    Wenn es nicht doll regnet, trage ich eine Wollwalkjacke.
    In Funktionskleidung schwitze ich meistens doch, in der Wolljacke nicht. Sie ist ziemlich winddicht (bißchen Regen kann sie auch ab), aber trotzdem sehr atmungsaktiv.

    Je nach Temperatur ziehe ich noch mehrere Schichten darunter, ggf. auch als Wolle. Heute früh bei 0°C ein dünnes Wollshirt, dünnes Baumwoll-Longsleeve und die Walkjacke, daswar perfekt.

    Für dollen Regen habe ich leider noch keine Lösung.
    Now is the winter of our discontent

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Also wenn wasserdichter Softshell interessant wäre, da findet man schon was bei den gängigen Outdoorläden und ist ja auch atmungsaktiv, z.B.
    Halti Pallas II Warm Hybrid Jacket - Softshelljacke Damen | Versandkostenfrei | Bergfreunde.de.

    Ich selbst trage Lagenlook, Fleece + Regenjacke (mit Unterarm Belüftung). Bei Regenjacken gibt's ja auch unterschiedlich atmungsaktive Modelle. Komme aber mit Ebike auch nicht so sehr ins Schwitzen

    Muss aber zugeben, dass ich bei richtig nasskaltem Wetter Öffis oder notfalls Auto nutze. (Strecke knapp 20 km ein Weg)
    oh, die hätte mir gefallen, Stina, natürlich nicht in meiner Größe da

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Ich habe mir jetzt die warme Version der Regenjacke von beyond Nordic gegönnt und kann bald berichten, wie die sich bei regen und um die zehn grad schlägt!
    Ich fahre jeden Tag 10km pro weg und komme gut ins schwitzen.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Jacke zum Radfahren für die kalte Jahreszeit

    Aaaah, Unterarmbelüftung belüftet nicht die Unterarme, sondern unter den Armen, oder?
    alles wird aus HACK gemacht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •