Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 96
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    ich glaube, es ist echt ein Vorteil, dass ich nie so aktiv war.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    ...ich hab überhaupt erst vor etwas über einem jahr mit sport angefangen.
    aber auch nur weil ich nicht "einrosten" wollte, was im fortgeschrittenen alter *hust* halt so passieren kann.
    ich bin leider ein riesen sportmuffel, es ist daher nur so viel, dass es genau nix an meiner figur ändert (gut, evtl. ein ganz bisschen was am hintern ) und wirklich nur meine fitheit ein klein wenig steigert - aber auf mehr hab ich echt keinen bock.

    zur eigentlichen frage:
    bei mir sind es noch ein paar jahre hin, aber im prinzip ist es mir latte. also ich freue mich generell nicht übers älterwerden, wirklich so überhaupt nicht, aber diese eine zahl hat keine so große bedeutung für mich.
    ich hab schon seit ende 20 keine geburtstagspartys mehr geschmissen, ich sehe einfach nicht, was es daran groß zu feiern gibt, alt zu werden.

    ich glaub es gab hier schon mal einen ähnlichen thread, "wärt ihr gern jünger?" oder so - da hab ich gesagt: ja, sehr gern, vielleicht sogar um 10 jahre bitte, weil ich FÜHLE mich halt um so viel jünger.

    aber eigentlich ist es mir nur wichtig jung/jünger auszusehen, halt nach außen zu tragen, wie ich mich innerlich fühle.
    das kriege ich aktuell noch ganz gut hin (aber nein, nach dem ausweis wurde ich schon ewig nicht mehr gefragt ) wenn es irgendwann nicht mehr so ist, kann ich mir auch vorstellen kosmetisch nachzuhelfen.

    es ist auch gerade in so einer großstadt-dink-bubble sehr einfach in diesem spätstudentischen zustand zu verharren (obwohl die zahl der kinder im bekanntenkreis gerade rapide zunimmt, bei einigen tickt nun doch die uhr).
    aber mein mann und ich leben im großen und ganzen noch wie vor..äh...15 jahren *nachrechne* - mit den selben, oder zumindest ähnlichen interessen und ansichten bezüglich freizeit- und allgemeiner lebensgestaltung. halt mit mehr kohle und komfortabler, aber sonst...
    dieses "lohnt sich nicht mehr" kann ich daher auch nicht nachvollziehen. es lohnt sich doch alles noch, so lange man lust drauf hat?

  3. Member

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ich bin „während Corona“ 40 geworden, jetzt sogar schon 41, und nee ich finds nicht so schön. Ich bin mit meinen 2 kleinen Kindern + Arbeit oft körperlich am Ende meiner Kräfte. Unf meine Fitness und mein Aussehen gehen echt den
    Bach runter. Vor 5 Jahren war noch ganz anders.
    Geändert von Pinkmelon (21.10.2021 um 22:20 Uhr)

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ich finde aber auch 2 Kinder einfach so krass anstrengend, und der Körper macht da ja auch so einiges mit. Also das ist glaub ich nicht nur das wirkliche Alter, sondern eben auch diese Lebensaufgabe, die krass anstrengend ist und die man einem dann ansieht.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  5. Member

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ja. Und während man mich mit 35 oft für 30 gehalten hat , werde ich wohl mit 45 für 50 durchgehen. Ich muss mich jetzt etwas neu definieren.

    Ich hatte mir vorgestellt ich werde so ne coole Surfer/Vanlife Mum, sportlich mit Salzwassersonnengebleichten Haaren. Wenn ich in dem Look rumlaufe, wie es Jahrelang am Besten war, dann halten mich die Leute für eine Pennerin.

    Neulich wollte mir jmd auf der Straße einen schon deutlich ramponierten Fruchtzwerg schenken. Aus Mitleid.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    ich hab schon seit ende 20 keine geburtstagspartys mehr geschmissen, ich sehe einfach nicht, was es daran groß zu feiern gibt, alt zu werden.
    Naja, was ist die Alternative zum Älterwerden? Jung sterben. Find ich schon ziemlich gut, wenn ich das nicht muss.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Naja, was ist die Alternative zum Älterwerden? Jung sterben. Find ich schon ziemlich gut, wenn ich das nicht muss.
    Genau.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Naja, was ist die Alternative zum Älterwerden? Jung sterben. Find ich schon ziemlich gut, wenn ich das nicht muss.
    Es geht aber doch um die Erscheinungen des Alterns, die muss man ja nicht gut finden, nur weil man nicht jung sterben will.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von Pinkmelon Beitrag anzeigen

    Ich hatte mir vorgestellt ich werde so ne coole Surfer/Vanlife Mum, sportlich mit Salzwassersonnengebleichten Haaren. Wenn ich in dem Look rumlaufe, wie es Jahrelang am Besten war, dann halten mich die Leute für eine Pennerin.

    Neulich wollte mir jmd auf der Straße einen schon deutlich ramponierten Fruchtzwerg schenken. Aus Mitleid.
    Oh Gott, entschuldige, ich muss gerade SO lachen.

    Ich kann dich total verstehen. Was vor einigen Jahren an mir (gefühlt) noch cool ausgesehen hat (klamotten- und haartechnisch), wirkt heute nur mehr schlodderig.
    Es gibt genügend Frauen, bei denen sowas auch im fortgeschritteneren Alter noch lässig ausschaut, aber ich gehöre leider nicht zu ihnen.


  10. Addict

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Naja, was ist die Alternative zum Älterwerden? Jung sterben. Find ich schon ziemlich gut, wenn ich das nicht muss.
    na ja, es ist halt einfach der natürliche lauf der dinge, zu altern. finde ich trotzdem - oder gerade deswegen - nicht groß zelebrierenswert.

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Es geht aber doch um die Erscheinungen des Alterns, die muss man ja nicht gut finden, nur weil man nicht jung sterben will.
    ja, danke. besser ausgedrückt als ich es konnte.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ich werde nächstes Jahr 40 und finde es ziemlich uncool, muss ich zugeben. Feiern werde ich trotzdem, denn irgendwas Positives (Freunde sehen, Kuchen, Party, größere, weil "runde" Geschenke, haha) sollte es dann doch haben. Ich fühle mich kein bisschen wie 40 und bin entsetzt, dass das nun mein Alter sein soll

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    Es geht aber doch um die Erscheinungen des Alterns, die muss man ja nicht gut finden, nur weil man nicht jung sterben will.
    Ich hatte mich in der Antwort ja auch nur darauf bezogen, dass älter werden nichts Feiernswertes sei. Ich hab nicht gesagt, dass es nicht auch schwierig sein kann und auch nicht, dass man negative Alterserscheinungen feiern soll.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Wie hättet ihr euch fühlen wollen, mit 40?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    weise und zufrieden mit mir.

    Trifft leider beides nicht zu.


  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ich werde nächstes Jahr 40 und finde es ziemlich uncool, muss ich zugeben. Feiern werde ich trotzdem, denn irgendwas Positives (Freunde sehen, Kuchen, Party, größere, weil "runde" Geschenke, haha) sollte es dann doch haben. Ich fühle mich kein bisschen wie 40 und bin entsetzt, dass das nun mein Alter sein soll
    Wenn ich sowas lese, denke ich immer "wie muss sich denn 40 anfühlen" - weil, dann gäbe es ja ein Gefühl das richtig ist und eines das falsch ist.


    Und wenn ich mich so bei den Eltern und Schwiegereltern umschaue, dann hört das nie auf. Mein Schwiegervater schimpft immer, dass irgendwo so viele "alte Leute" wären - er ist dann 75.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ich bin während Corona 40 geworden, inzwischen 41. Für mich ist das eine Zahl, die auf offiziellen Papieren auftaucht, mehr nicht. Ich finde es nicht toll, aber es schockt mich auch nicht.
    Ich fühle mich viel jünger, werde idR jünger geschätzt und musste Anfang des Jahres sogar noch meinen Perso zeigen, als ich eine Flasche Glühwein kaufen wollte.
    Ich bin mit mir (so ziemlich) im Reinen, bin zufrieden mit meinem Leben und es ist einfach gut so, wie es ist. Da haut mich eine Altersangabe auch nicht um.

    Vor 5, 6 Jahren oder kurz vor meinem 30. Geburtstag war das anders, da war ich aber auch persönlich unzufriedener.
    Lange habe ich auch meinen Geburtstag nicht gefeiert, aber seit ca. 3 Jahren habe ich wieder Spaß dran und fand (finde) es echt schade, dass eine große Party zum 40 nicht möglich war. Die wird aber nachgeholt.

    Trotzdem unterscheide ich aber insgeheim immer noch zwischen den richtigen Erwachsenen, die wirklich 41 sind, und solchen Menschen wie mir.


    Aber nochmal ganz ernsthaft: Für mich ist alles gut, ich war lange nicht mehr so zufrieden und in dem blöde Spruch „Man ist so alt, wie man sich fühlt“ steckt für mich persönlich viel Wahrheit.
    Die Queen sieht das übrigens genauso.

  17. Inaktiver User

    AW: 40 werden/sein

    -
    Geändert von Inaktiver User (23.11.2021 um 12:03 Uhr)

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    weise und zufrieden mit mir.
    Zitat Zitat von Vancouver-Girl Beitrag anzeigen
    Trotzdem unterscheide ich aber insgeheim immer noch zwischen den richtigen Erwachsenen, die wirklich 41 sind, und solchen Menschen wie mir.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Aber glaubt Ihr, dass es dieses "richtig erwachsen sein/fühlen" tatsächlich gibt? Also so, wie man sich das als Kind vorgestellt hat? Ich glaub da nicht dran.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 40 werden/sein

    Ich finde am Älterwerden und "middle aged" werden (aber jetzt nicht unbedingt am 40 werden) gruselig, dass es zunehmend wahrscheinlicher wird, dass der Körper nicht mehr alles wegsteckt, dass Beschwerden ernstzunehmende Ursachen haben, dass Beschwerden nicht mehr weggehen etc.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •