Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich hab gestern diese Podcastfolge gehört und war ganz schön entsetzt, was man sich so für Gedanken machen kann. Also es gibt zB. eine Passage, wo die beiden erzählen, dass sie darüber nachdenken, wie oft sie noch in den Urlaub fahren können, wenn sie davon ausgehen x Jahre alt zu werden und im Durchschnitt 2x im Jahr in den Urlaub fahren. Das fand ich ganz schön krass.
    Wie ist das bei euch? Kennt ihr solche Gedanken? Beschäftigt ihr euch viel damit, dass ihr irgendwann sterben werdet und vielleicht auch, was das bedeutet/ was danach passiert o.ä.?

    Und Zusatzfrage, hat hier jemand mal Sterbebegleitung gemacht? Ich hab das vor ein paar Jahren mal überlegt und das kam jetzt durch die eingeladene Person im Podcast wieder hoch...
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  2. Newbie

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Nein, ich befasse mich nicht tiefer mit dem Tod.

    Klar gibt's Momente wo einem bewusst wird, dass man älter wird (ich finde es z.B. erschreckend, wie schnell die letzten 10 Jahre vergangen sind) und das Leben irgendwann enden wird, aber meine Gedanken kreisen nicht drum und ich habe auch keine großartige Angst davor.

    Denke aber auch, dass es vermutlich was damit zu tun hat, ob und welche Einschneidenden Erfahrungen man mit dem Thema in seinem Leben bereits gemacht hat. Eine ehem. Freundin von mir hatte z.B. panische Angst vorm Tod, allerdings hat sie auch früh ihre Mutter verloren.

    Edit: und ich glaube nicht an ein Leben nach den Tod oder Wiedergeburt o.ä.
    Geändert von Shawna (22.10.2021 um 12:15 Uhr)

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich finde den Tod normal, ich finde nichts schockierendes daran. Ich finde es aber auch nicht logisch, irgendwas wie Urlaub auszurechnen, weil ich ja nicht weiß, ob ich 40, 60 oder 101 werde, ist alles gleich realistisch. Ich denk auch an den Tod, wenn mich ein Auto auf dem Zebrastreifen übersieht oder meine Mutter um eine seltsame Zeit anruft. Es kann jederzeit irgendwer oder ich sterben. Es ist genau so präsent wie schlechtes Wetter.

    Und dass danach nichts kommt ist mir so klar, dass ich da auch nicht drüber nachdenken muss.
    Menschen kommen und gehen.

  4. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich denke jetzt nicht daran was ich noch alles bus zu meinem Tod machen möchte. Dazu ist mir viel zu bewusst, dass ich diesen Zeitpunkt nicht steuern kann. Sehr bewusst geworden ist mir dies vor ein paar Jahren als im Bekanntenkreis mehrere tödliche Unfälle waren. Die Verstorbenen waren in meinem Alter oder sogar jünger.

    Das Thema Tod ist aber auch unterschwellig immer da, da in meiner Familie einige Personen schwer erkrankt sind. Daher wird geschaut, dass man hier noch eine gute Zeit gemeinsam verbringen kann. Einfach weil jedes Treffen das letzte sein kann.
    Ich beschäftige mich aber (vielleicht noch?) nicht was nach meinem Tod passiert.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    ich bin mir bewusst, dass ich irgendwann das zeitliche segnen werde, bin ja alterstechnisch aber erst bei der halbzeit.
    angst davor habe ich an sich nicht, aber das einzige was ich hoffe, dass es schnell von statten gehen wird und nicht mit einer häßlichen langjährigen krankheit in zusammenhang stehen wird.
    ja, ich habe sogar eine patientenverfügung.
    und ja, ich weiß auch schon, dass ich am liebsten in einem friedwald beigesetzt werden möchte...

    durch familiäre situationen habe ich mich schon sehr sehr früh (im teenageralter) mit diesem thema auseinandergesetzt und habe klare strukturierte sachliche gedanken dazu.

    ich zähle jetzt aber nicht wie oft ich noch in den urlaub gehen kann oder ähnliches (liegt wohl daran, dass ich nicht 2 mal im jahr in urlaub fahre , sondern viel seltener...) , sondern habe einfach gedanklich noch ein paar reiseziele, die ich noch besuchen möchte.


    Deine Mudder is Admin bei BYM.de!!!


    Asselkot ist sehr beliebt bei Regenwürmern!


    ich bin der restefick deiner icqliste^^

    "Sag zum Abschied leise
    Fick dich."






  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    nicht so richtig.
    Also, ich denke schon manchmal drüber nach, aber mache mir mehr Gedanken über schwere Krankheiten etc.
    Oder Unfälle, aber auch da mehr über schmerzhafte, langwierige Folgen, als über den Tod an sich.
    Vor meiner OP wollte ich eigentlich ne Patientinnenverfügung aufsetzen, hab ich aber nicht geschafft und seitdem hab ich mich auch nicht so richtig drum gekümmert, Asche auf mein Haupt
    (Jochen weiß aber im großen und ganzen Bescheid.)
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich weiß, ich werde sterben - ich weiß, das kann auch früher sein, als mir das lieb ist.
    Ich bin organisatorisch versorgt mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht (das haben in meiner Familie alle).

    Aber ich verbringe nicht meine Gedanken damit, mir meine Endlichkeit bewusst zu machen.


    Ich werde manchmal sehr traurig, wenn ich mir vorstelle, mein Mann könne sterben, aber das verdränge ich dann wieder. Das ist kein Zustand, in dem ich mein Leben verbringen möchte.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Mit den Jahren wird mir immer bewusster, dass der Tod näher sein kann als ich dachte, sei es der eigene oder der von Leuten, die mir nahestehen. Das belastet mich schon ein bisschen, zum einen natürlich weil ich die Menschen nicht missen möchte, aber noch ein bisschen mehr, weil ich die Vorstellung von tödlicher Krankheit, Leiden etc. fast unerträglich finde. Meinen eigenen Tod fände ich, abgesehen von dem Leiden, das ihm eventuell vorausginge, auch blöd, weil ich gerne noch etwas glücklicher sein würde vor meinem Ableben. Jetzt oder demnächst sterben wäre irgendwie unbefriedigend, so als Geschichte meines Lebens.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    ...jetzt schon!

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Also es gibt zB. eine Passage, wo die beiden erzählen, dass sie darüber nachdenken, wie oft sie noch in den Urlaub fahren können, wenn sie davon ausgehen x Jahre alt zu werden und im Durchschnitt 2x im Jahr in den Urlaub fahren. Das fand ich ganz schön krass.
    das finde ich echt deprimierend, auf so was wäre ich auch gar nicht gekommen.
    aber mit dem gedanken, dass die hälfte meines lebens nun schon vorbei ist (so grob geschätzt zumindest), tu ich mich ab und an mal gern abfucken.

    am bedrückendsten finde ich aber, dass mein mann vor mir sterben könnte, das muss ich dann schnell wieder verdrängen.

    was ich auf mich bezogen am schlimmsten finde, und in schöner regelmäßigkeit mein anxiety-level zum übersprudeln bringt: die tatsache, dass ich im prinzip einfach jeden moment sterben könnte.
    sei es durch ein aneurysma, einen unfall, oder noch schlimmeres.
    (das ist für mich dann immer das zeichen, mal ein paar tage die finger von true crime und katastrophen-content auf youtube zu lassen, das löst es i.d.r. nämlich aus. )

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Meinen eigenen Tod fände ich, abgesehen von dem Leiden, das ihm eventuell vorausginge, auch blöd, weil ich gerne noch etwas glücklicher sein würde vor meinem Ableben. Jetzt oder demnächst sterben wäre irgendwie unbefriedigend, so als Geschichte meines Lebens.
    Ja, das stimmt, das ist bei mir auch so!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    das finde ich echt deprimierend, auf so was wäre ich auch gar nicht gekommen.
    aber mit dem gedanken, dass die hälfte meines lebens nun schon vorbei ist (so grob geschätzt zumindest), tu ich mich ab und an mal gern abfucken.
    Ja, oder? Und der scheint das mit vielen solcher Sachen zu machen. Fand ich echt krass, als ich das gehört habe. Und die Stefanie Stahl scheint hin- und herzuwälzen, dass der Tod halt unumausweichlich ist. Sie beschreibt, dass sie teilweise echt eine halbe Stunde am Stück darüber nachdenkt, dass sie irgendwann sterben muss.

    Und ich bin halt so, ja, ich werde sterben. Fertig. Ist nichts bedauerliches dran. Also schon, aber es ist eben unausweichlich, da muss ich mich nicht weiter mit beschäftigen. Und ich habe auch die ungefähre Vorstellung davon, wie alt ich werde (80, warum auch immer), aber ich käme niemals nie auf die Idee, auszurechnen, wie viel das noch ist und wie oft ich in den Urlaub fahre oder sowas.

    Ich bin da irgendwie total schmerzbefreit. Also die Vorstellung, dass mein Partner stirbt ist Horror, aber naja, dann ist das halt so. Die Trauer wird schrecklich, aber es geht dann auch irgendwann vorbei.
    Ich glaube, ich bin echt etwas merkwürdig.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich denke schon viel darüber nach, aber paradoxerweise kann ich seit dem Tod meiner Mutter in der Regel besser mit diesen Gedanken umgehen. (Und ja, ich habe Sterbebegleitung gemacht.)

    Schon allein durch meine Kinder kommt dieses Thema sehr oft auf. Einerseits, weil der Größere manchmal Fragen dazu hat und andererseits, weil ich wegen meiner Kinder besser auf mich aufpasse als früher.


  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen

    Und ich bin halt so, ja, ich werde sterben. Fertig. Ist nichts bedauerliches dran. .
    Ja, so ist es mir vor den Kindern auch gegangen.
    Jetzt mache ich mir Sorgen, was mit meinen Kindern wäre, sollte ich frühzeitig sterben.

    Wobei die Tatsache, dass ich sterben werde, mir sowieso weniger Angst macht als die Frage wie.


  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Ich denke schon viel darüber nach, aber paradoxerweise kann ich seit dem Tod meiner Mutter in der Regel besser mit diesen Gedanken umgehen.
    Das geht mir auch so - jetzt, da der Tod meines Vaters drei Jahre her ist, weiß ich, ich kann das schaffen.
    Und jetzt wirkt das alles nicht mehr so bedrohlich.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Und ja, ich habe Sterbebegleitung gemacht.
    Also auch bei fremden Leuten?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das geht mir auch so - jetzt, da der Tod meines Vaters drei Jahre her ist, weiß ich, ich kann das schaffen.
    Und jetzt wirkt das alles nicht mehr so bedrohlich.
    Ja, das kann ich nachvollziehen. Ich glaube, meine Einstellung kam auch erst nach dem Tod meines Großvaters so auf, wie sie jetzt ist.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Also auch bei fremden Leuten?
    nein


  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Achso. Mir ging es darum, das halt ehrenamtlich nebenbei zu machen, mit fremden Leuten.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Das hat sich mir aus der Frage nicht erschlossen.


  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich denke aus Gründen da schon öfter drüber nach. Habe eine Patienverfügung, eine Vorsorgevollmacht, einen Beerdigungswunsch und auch eine Liste mit Liedern für meine Beerdigung. Und es gibt Zeiten, da macht es mir Angst, dass ich erst etwa die Hälfte des Lebens geschafft habe.
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Denkt ihr über den Tod nach?

    Ich denke eigentlich nur anlassbezogen über den Tod nach.
    Für mich selber bin ich da sehr neutral zu eingestellt, falls man das so sagen kann. Mit optimistischer Annahme, irgendwann in etwas höherem Alter einzuschlafen. Geregelt ist nix (Patientinnenvollmacht sollte ich mal angehen), alles nach meinem Tod ist mir egal, Geld für Beerdigung o.ä. kann von meinem Konto genommen werden, wenn man es pragmatisch betrachtet.
    (ich hatte schonmal den Gedanken, dass irgendwer sich dann um das ganze Zeug kümmern muss, was man im Laufe des Lebens so angesammelt hat und dass es echt von Vorteil ist, wenn man regelmäßig ordentlich ausmistet bzw minimalistischer lebt.)

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    weil ich wegen meiner Kinder besser auf mich aufpasse als früher.
    Was machst du denn da konkret anders? Sowas wie aufhören zu rauchen?
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •