Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
  1. Inaktiver User

    eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Berichtet und empfehlt doch mal Mir gehts jetzt um die Jacken, die ihr hier im Winter angezogen habt bzw. anziehen werdet, also keine dünnen Wolljacken oder 25 Lagen Zwiebellook, sondern halt entsprechend gefütterte Jacken, die warm halten.

    Achtet ihr auf die Füllung oder ists euch egal (Daunen, Feder, Synthetik)?
    Ist euch das Obermaterial wichtig, d.h. irgendein Mischgewebe, das aber nach 30 Minuten Dauerschneeregen schon durchnässt wäre, oder halt etwas abweisenderes?
    Wie sieht es mit der "Jackenausstattung" aus? Z.B. (abnehmbare) Kapuze, Armbündchen, gewisse Länge (knielang z.B.), Farbe etc.

    Bei den kalten Temperaturen letztens ging mir meine bisherige Winterjacke mal wieder auf den Sack, weil die keine Kapuze hat und ich schon letztes Jahr total angenervt war, als ich auf dem Rad im Schnee echt einen leicht schneenassen Nacken hatte und die Nähte der Jacke nicht wirklich 20 Minuten Fahrradfahrt zur Arbeit bei (Schnee-)Regen überstehen. Von der Füllung her hatte ich bislang immer Daunen/Federn, ich bin irgendwie skeptisch, dass alles andere genug warm hält, lass mich aber gern eines besseren belehren.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Ich habe einen schwarzen Wollmantel von Fuchs Schmitt, relativ klassisch geschnitten, der hält unfassbar warm. Hätte ich von einer Nicht-Daunenjacke nicht gedacht (und ich friere relativs schnell). Ansonsten habe ich noch einen roten Daunenmantel, der ist schon uralt und nicht richtig wasserabweisend, aber auch superwarm. Fühlt sich wie ein Schlafsack an Grundsätzlich finde ich lange Jacken (also locker bis zum Knie) wärmetechnisch von Vorteil, sofern man das von der Körpergröße her tragen kann. Dann pfeift es auch nicht hinten rein oder so.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    .
    Geändert von Kazzel (05.12.2015 um 15:30 Uhr)

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    ich hab letztes Jahr eine Jacke von fjäll räven gekauft, weil ich sonst auch nie was richtig warmes und gutes hatte. und die hält mich super warm. letzten winter war es hier mal so wahnsinnig kalt, da hat sie mich echt gerettet. die Mütze kann man nicht abmachen. wenn man sie auf hat, kann man sie auch noch mal "aufklappen", dass man sie weiter ins Gesicht ziehen kann. die ganze Jacke kann man auch wachsen, da geht dann auch gar kein kalter wind mehr durch
    Geändert von anuschka (02.12.2015 um 10:35 Uhr)

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    ich hab zwei mäntel von wellensteyn -einer eher sportlich geschnitten, der andere eleganter.
    ich brauche gerade auf dienstreisen eher was nicht ganz so sportliches (also nix buntes und nix wie salomon, jack wolfskin oder so), wetterabweisendes, robustes und was mit kapuze und innenbündchen in den ärmeln. außerdem taschen, aber eher gut integriert, die modelle mit riesigen aufgesetzten taschen sind nicht so meins (was bei wellensteyn teils nicht ganz so leicht ist...). das material bei wellensteyn finde ich ziemlich gut was pflege und kälteschutz angeht. der preis ist erst mal stramm, aber beide mäntel habe ich jetzt schon 3-4 jahre und sie sind immer noch top. fellbesatz kann man abnehmen und ich habe die jacken die letzten beiden jahre selbst gewaschen (schonprogramm, 30 grad, outdoor-waschzeug, liegend auf ständer getrocknet...), war kein problem.

  6. Junior Member

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Ich habe einen petrolfarbenen Wollwalk-Mantel, der hält sehr warm

  7. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    .
    Geändert von Inaktiver User (14.04.2016 um 06:52 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Ich hab seit ein paar Jahren diese hier VAUDE | Women's Kintail 3in1 Jacket III - black. Mir war wichtig, dass sie wind- und wasserdicht ist, weil ich bei jedem Wetter Fahrrad fahre und auch im Winter wandern gehe. Bin sehr zufrieden, weil sie immer noch bombendicht ist und ich das Innenfutter rausnehmen kann, wenn mir warm wird. Gefroren hab ich in der Jacke noch nie und den Rest des Jahres benutze ich sie ohne Futter als Regenjacke.

    Länge: alles was bis unter den Hintern reicht, find ich unangenehm zu tragen und steht mir auch nicht.

    Farbe: leider gabs damals nur schwarz, wegen Sichtbarkeit auf dem Rad hätt ich lieber was Helleres.

  9. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    ich hab zwei mäntel von wellensteyn -einer eher sportlich geschnitten, der andere eleganter.
    ich brauche gerade auf dienstreisen eher was nicht ganz so sportliches (also nix buntes und nix wie salomon, jack wolfskin oder so), wetterabweisendes, robustes und was mit kapuze und innenbündchen in den ärmeln. außerdem taschen, aber eher gut integriert, die modelle mit riesigen aufgesetzten taschen sind nicht so meins (was bei wellensteyn teils nicht ganz so leicht ist...). das material bei wellensteyn finde ich ziemlich gut was pflege und kälteschutz angeht. der preis ist erst mal stramm, aber beide mäntel habe ich jetzt schon 3-4 jahre und sie sind immer noch top. fellbesatz kann man abnehmen und ich habe die jacken die letzten beiden jahre selbst gewaschen (schonprogramm, 30 grad, outdoor-waschzeug, liegend auf ständer getrocknet...), war kein problem.
    Catherine, hast Du die Modellbezeichnung noch? Das klingt super.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Ich habe für diesen Winter diese Jacke gekauft: Sportarena Online Shop
    Für mich ist in erster Linie wichtig dass sie Wasser abhält, Winddicht ist und vor allem bis über den Po reicht. Und bloß nicht bunt, soll eben idealerweise (fast) zum ganzen Kleiderschrank passen. Bisher bin ich sehr zufrieden.

  11. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    ich hab zwei mäntel von wellensteyn -einer eher sportlich geschnitten, der andere eleganter.
    ich brauche gerade auf dienstreisen eher was nicht ganz so sportliches (also nix buntes und nix wie salomon, jack wolfskin oder so), wetterabweisendes, robustes und was mit kapuze und innenbündchen in den ärmeln. außerdem taschen, aber eher gut integriert, die modelle mit riesigen aufgesetzten taschen sind nicht so meins (was bei wellensteyn teils nicht ganz so leicht ist...). das material bei wellensteyn finde ich ziemlich gut was pflege und kälteschutz angeht. der preis ist erst mal stramm, aber beide mäntel habe ich jetzt schon 3-4 jahre und sie sind immer noch top. fellbesatz kann man abnehmen und ich habe die jacken die letzten beiden jahre selbst gewaschen (schonprogramm, 30 grad, outdoor-waschzeug, liegend auf ständer getrocknet...), war kein problem.
    Ich schließe mich an.
    Ich habe die Darling von Wellensteyn, diesen Winter dann im 5. Jahr und nach wie vor sitzt der Mantel richtig gut, es kommt nichts durch (Wind und Nässe) und auch nach dem Waschen verliert sie nicht an Farbe und leiert auch nicht aus.

    Da ich beruflich viel draußen bin und mir da das Aussehen, aber die Wärme wichtig waren, habe ich mir vor kurzem noch einen Mantel von bench gekauft. Der hält sehr warm und hilft gut gegen Wind. In den Regen bin ich damit auch schon gekommen, er ist aber nicht explizit wasserdicht und obwohl er schnell trocknete und nichts durchkam, würde ich im Regen/Schnee eher auf den Wellensteyn springen.

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Ich habe die hier (Kunstpelz mache ich ab, weil ichs nicht mag) ich wollte etwas richtig warmes ohne Daunen und das erfüllt sie sehr gut. Momentan ist sie mir noch zu warm...

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Catherine, hast Du die Modellbezeichnung noch? Das klingt super.
    Stavanger ist das sportlichere Modell. Hab ich gerade an ;-)
    Das schickere hab ich zuhause, muss ich später gucken. Das hat die komplette Kapuze mit Fell ausgekleidet und ist mit Gürtel. Aber auch länger und dicker -bei über 8 grad geh ich darin ein...
    Noch zwei Pluspunkte generell zu der marke:
    Die Taschen sind innen irgendwie warm gefüttert, das ist angenehm. Und in den meisten Modellen sieht man normal aus, nicht wie ein Michelin-Männchen (das nervt mich sonst bei Mänteln so).

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    ich hab entweder warme und praktische, die aber auch eher sportlich aussehen oder schöne, die dann aber auch nicht so warm halten. meine wärmste sportliche jacke ist im moment von meru - war bei globetrotter reduziert. aber die hübscheren wollmäntel halten auch warm, wenn man noch eine schicht drunter zieht. ausserdem liebe ich meinen softshellmantel.

  15. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    Stavanger ist das sportlichere Modell. Hab ich gerade an ;-)
    Das schickere hab ich zuhause, muss ich später gucken. Das hat die komplette Kapuze mit Fell ausgekleidet und ist mit Gürtel. Aber auch länger und dicker -bei über 8 grad geh ich darin ein...
    Noch zwei Pluspunkte generell zu der marke:
    Die Taschen sind innen irgendwie warm gefüttert, das ist angenehm. Und in den meisten Modellen sieht man normal aus, nicht wie ein Michelin-Männchen (das nervt mich sonst bei Mänteln so).
    Ah ja, das schickere Modell würde mich interessieren, hab nämlich auch irgendwie immer das Taschenproblem. Also genau genommen suche ich eine extrem warme, robuste aber nicht auftragende, schicke Winterjacke. :FWP:

    Danke Dir!

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von anuschka Beitrag anzeigen
    ich hab letztes Jahr eine Jacke von fjäll räven gekauft, weil ich sonst auch nie was richtig warmes und gutes hatte. und die hält mich super warm. letzten winter war es hier mal so wahnsinnig kalt, da hat sie mich echt gerettet. die Mütze kann man nicht abmachen. wenn man sie auf hat, kann man sie auch noch mal "aufklappen", dass man sie weiter ins Gesicht ziehen kann. die ganze Jacke kann man auch wachsen, da geht dann auch gar kein kalter wind mehr durch
    in welcher preisklasse liegt deine jacke?
    ich hatte mich neulich mit einem kollegen unterhalten, der auch eine fjäll räven jacken hat und nicht so zufrieden war. von der preisen her haben die ja eine recht große spanne und ich schätze daher auch eine große spanne an qualität...?

  17. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Mir ist vor allem wichtig, dass keine Daunen drin sind und die Jacke warm und winddicht ist. Ich halte mich bei Schnee und Regen nicht stundenlang draußen auf, daher muss sie nicht unbedingt richtig wasserdicht sein. Ich mag die Bench-Winterjacken gern, dieses Jahr habe ich den TaraIII-Parka gekauft. Das Gute an denen ist, dass sie überall richtig warmes Teddyfell haben, nicht nur oben. (Auch in den Taschen z.B.) Sie sehen auch nicht zu sportlich und funktionsjackenmäßig aus, aber eben auch nicht besonders auffällig/besonders. Ist mir bei -15° aber egal

  18. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von catherine197 Beitrag anzeigen
    Stavanger ist das sportlichere Modell. Hab ich gerade an ;-)
    Das schickere hab ich zuhause, muss ich später gucken. Das hat die komplette Kapuze mit Fell ausgekleidet und ist mit Gürtel. Aber auch länger und dicker -bei über 8 grad geh ich darin ein...
    Noch zwei Pluspunkte generell zu der marke:
    Die Taschen sind innen irgendwie warm gefüttert, das ist angenehm. Und in den meisten Modellen sieht man normal aus, nicht wie ein Michelin-Männchen (das nervt mich sonst bei Mänteln so).
    Ich hab mir jetzt mal diese Wellensteyn Darling angeschaut und die gefällt mir schon recht gut. Preislich wäre die so am oberen Limit, aber es gibt ja von der Marke noch deutlich teurere Modelle Halten die wirklich, wirklich warm? Mir kommt nämlich meine "Bloß keine Polyester-Füllung, das kann doch nie und nimmer warm halten!"-Denke wieder in die Quere. Oh, und dass man die Pelz-Sachen abnehmen kann, find ich klasse, ich musste leider direkt bei der Darling-Jacke an einen aufgetackelten Pudel denken

    Edit: Wie ist das denn mit den Größen dort? Ich trag sonst 38/40 ... ist das mit M oder L vergleichbar?

  19. Inaktiver User

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hab mir jetzt mal diese Wellensteyn Darling angeschaut und die gefällt mir schon recht gut. Preislich wäre die so am oberen Limit, aber es gibt ja von der Marke noch deutlich teurere Modelle Halten die wirklich, wirklich warm? Mir kommt nämlich meine "Bloß keine Polyester-Füllung, das kann doch nie und nimmer warm halten!"-Denke wieder in die Quere. Oh, und dass man die Pelz-Sachen abnehmen kann, find ich klasse, ich musste leider direkt bei der Darling-Jacke an einen aufgetackelten Pudel denken

    Edit: Wie ist das denn mit den Größen dort? Ich trag sonst 38/40 ... ist das mit M oder L vergleichbar?

    Aaaalso, ich finde, die einzelnen Modelle fallen unterschiedlich aus, ich hatte damals diverse an und die meisten waren etwas zu schmal für mich geschnitten, die Darling passte prima und ich hab sie in M. Die meisten Oberteile habe ich in M oder L. An der Hüfte ist es meist schwierig bei mir. Probier es lieber vor Ort mal in einem Geschäft aus.
    Außerdem sind die einzelnen Modelle im Geschäft günstiger als online. Ich hab für meine damals so ca. 230 Euro gezahlt.

    Und ja, die hält warm. Zugegeben, das schlimmste waren vor wenigen Jahren -20 Grad in Berlin, da trug ich die Jacke mit Kapuze, Mütze, Wollpullover, Shirt drunter etc. und es ging erstaunlich gut. Von daher
    Und sonst friere ich sehr schnell und die Jacke packt das gut.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: eure waaaaaaaarmen Winterjacken

    Dito, kann ich genauso unterschreiben.
    Sehr warm, selbst bei Wind. Mein ärgstes war -15 grad in diesem Mantel und es war immer noch nicht kalt.
    P&C hat die z. b. und wie hier erwähnt günstiger als UVP online.
    Ich schwanke zwischen S und M. Bei den Mänteln auf jeden Fall anprobieren, muss ja sowohl an Schultern als auch Becken passen.

    so, hier das schickere modell:
    venezia (das bin nicht ich, hab ich nur beim googlen gefunden )
    und noch mal andere ansicht, wo man die kapuze besser sieht
    dieser mantel ist länger und schwerer/dicker als der stavanger. und man kann ziemlich viel verstellen und das aussehen verändern (z.b. kapuze, dieser doppelte kragen/windschutz, unten am saum auch, sodass es fast ballonmäßig aussieht oder gerade...)
    wie gesagt, mein mantel ist jetzt schon gut fünf jahre alt, aber es gab das modell in den letzten jahren auch immer wieder -mit kleinen änderungen oder in anderen farben (beige, rot, blau, schwarz mit eingewebtem muster, schwarz mit goldschimmer...)
    Geändert von catherine197 (02.12.2015 um 22:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •